Newsticker

Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: The Martian (2015)

Der-Marsianer-Rettet-Mark-Watney-3D-Blu-ray-3D-und-Blu-ray-DE.jpg
Blu-ray 3D
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), Blu-ray 3D Film, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Japanisch DTS 5.1
Polnisch (Voice-Over) DD 5.1
Türkisch DD 5.1
Tschechisch DD 5.1
Ungarisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Isländisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Türkisch, Tschechisch, Ungarisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
142 Minuten
Veröffentlichung:
18.02.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 30.12.2018 um 22:42
#11
Bild: 2D und 3D ist Top, wobei die 3D Version hier vorzuziehen ist. Tolle Farben, sehr gute Kontrastwerte und eine Top Tiefendarstellung machen Film zu einem Erlebnis.

Ton: nichts auszusetzen, Top! Dynamisch und druckvoll.

Fazit: sehr schönes Kinofeeling, tolle Geschichte die zu jederzeit überzeugt und bestens Unterhält. Matt Damon in einer seiner besten Rollen, trägt den Film durch seine Darstellung, mitreißend. Einfach Fantastisch. Klare Kaufempfehlung
.
Schade, dass es der DC nicht auf deutsch geschafft hat.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony UBP X800
Darstellung:
LG LG PF1000UT Adagio
gefällt mir
0
bewertet am 27.04.2017 um 11:48
#10
Technisch geht der Release mehr als In Ordnung. Ein wundervolles 3D Bild oder wer es lieber mag ein super 2D Bild treffen auf eine Tonspur die des Heimkinos würdig ist. Die Extras sind genau richtig, teilweise Klamauk teilweise informativ und haben genau die richtige Länge. Der Film selber weiss super zu unterhalten und ist absolut eine Sichtung wert.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55D8090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 07.09.2016 um 12:53
#9
Vom Inhalt her ist eigentlich alles gesagt, der bei der Expedition schwer verletzte Astronaut wird letzlich doch gerettet. Ridley Scott hat eine hervorragende Arbeit abgeliefert. Bild, Ton, 3D alles vom Feinsten. Schauspielerisch eine Glanzleistung. Also kaufen. Gerade für 3D geeignet. Ich frage mich warum die neuen Fernseher fast alle ohne 3D sind. Was soll man dann mit der 3D Sammlung machen. Also mal alle Post an die Hersteller.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Panasonic DMP-BDT234
Darstellung:
Panasonic TX-42ASW754 (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 05.08.2016 um 13:45
#8
Ein Zeitpunkt in nicht allzu ferner Zukunft: Die Menschen unternehmen Expeditonen zum Mars, so auch einige NASA-Wissenschaftler. Aufgrund eines Sandsturms tritt die Crew die verfrühte Heimreise an, doch ein Totgeglaubter bleibt zurück. Der Astronaut und Botaniker Mark Watney fristet fortan ein recht einsames Leben auf dem roten Planeten, während auf der Erde einige Wochen später eilig Rettungspläne geschmiedet werden. Denn die Reise zum Mars dauert verdammt lange und die Vorräte des einzigen Menschen auf dem Mars halten nicht ewig.
"Der Marsianer" schlägt in die richtige Kerbe - nach erfolgreichen und teilweise preisgekrönten Blockbustern wie Gravity oder Interstellar geht es wieder einmal in die Tiefen des Weltalls. Für die Regie den bereits im Umgang mit fremden Welten erfahrenen Ridley Scott, der uns bereits mit "Alien" beglückte, einzusetzen, ist nur einer der klugen Schachzüge, den die Produktionsfirmen da gemacht haben - neben einer absoluten Star-Besetzung.
Vollkommen allein, auf einem ganzen Planeten der einzige Mensch zu sein und dabei unendlich weit von der Erde entfernt - in "Der Marsianer" gelingt es den Filmemachern, diesen Albtraum zu inszenieren ohne dabei ins vollkommen Deprimierende abzudriften. Das liegt vor allem an dem optimistischen und überaus sympathischen Charakter Mark Watney, der durch das facettenreiche Schauspiel von Matt Damon zum Leben erweckt wird. Den Film über weite Teile allein zu tragen, gelingt ihm dabei genauso mühelos wie den Zuschauer voll und ganz auf seine Seite zu ziehen und bei jeder seiner Handlungen mitfiebern zu lassen.
Besonders spannend wird der Film nach der Erklärung der Ausgangssituation, sobald sich die NASA einschaltet, um den Gestrandeten zu retten. Denn neben dem Problem der Einsamkeit auf dem roten Planeten, installiert der Film noch einen Countdown, der die Spannung hält - die Vorräte für Watney gehen nämlich langsam aber sicher zur Neige. Mit seinen MacGuyer-mäßigen Fähigkeiten und seinen Basteleien, die beim Zuschauen jede Menge Spaß und Unterhaltung bringen, kann Watney das Ganze allerdings noch etwas hinauszögern. Es kommt nach und nach natürlich trotzdem zu einiger zeitlicher Bedrängnis, was die Spannung stetig steigert bis der Zuschauer zum Ende hin fast in die Sitzlehne des Vordermanns beißt.
Atmosphärisch überzeugt "Der Marsianer" auf ganzer Linie, der 3D-Effekt erschafft eine atemberaubende Räumlichkeit und lässt den Zuschauer mit ins All fliegen und auf dem Mars herumwandern. Untermauert werden diese Bilder neben dem üblichen dramatischen Score auch von bekannter 70er und 80er Jahre Musik, die für eine Auflockerung der eigentlich albtraumhaften Lage sorgt. Was ebenfalls dazu beiträgt, dass das Ganze nicht allzu bedrückend um die Ecke kommt, ist das bewusste Weglassen von emotionalen Gesprächen oder tränenreichen Botschaften seitens Watney oder seiner Familie. Der Fokus liegt vielmehr auf der Beziehung zwischen den tüchtigen Menschen bei der NASA und dem festsitzenden Watney, die nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch moralische Höhen und Tiefen auslotet.
Dafür muss man sich als Zuschauer aber auch damit abfinden, dass Der Marsianer nicht nur ein Loblied und großer Werbefilm für die NASA ist, sondern auch die ur-amerikanische Wir-können-alles schaffen-Mentalität glorifiziert. Kameradschaft, Verantwortungsgefühl und das Kämpfen für das richtige Sache sind die Schlagworte für dieses Weltraum-Spektakel, in dem sogar China plötzlich ein Freund, ein guter Freund und damit das Beste auf der Welt verkörpern darf. Einige Entscheidungen der Protagonisten erscheinen zwar durchaus möglich, aber manchmal einfach unwahrscheinlich und vorschnell.
Alles in allem ist "Der Marsianer" ein sehr spannendes und atmosphärisch stimmiges Weltraumabenteuer. Mithilfe von ausdrucksstarken Bildern und überzeugenden Raumeindrücken wird eine dichte Atmosphäre kreiert, in die sich der Zuschauer hineinfallen lassen kann. Die Besetzung ist durchweg gut gewählt und sehr fähig (allen voran natürlich Matt Damon) und überraschenderweise von Diversität geprägt - eine angenehme Abwechslung. Wenn man mit allen Entscheidungen der Protagonisten vollends mitgeht und die NASA für die beste Firma der Welt hält, steht dem uneingeschränkten Filmgenuss nichts mehr im Weg.
Bild ist sowohl in 2D als auch in 3D absolute Referenz, die deutsche Tonspur kommt zwar nicht an die englische Tonspur heran, ist aber völlig ausreichend und mMn hervorragend synchronisiert. Leider sind die Extras etwas mager und gehen eher als Werbematerial durch...
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Philips BDP7750
Darstellung:
Sonstiges Grundig 48VLX7070BL 4k
gefällt mir
0
bewertet am 20.07.2016 um 13:09
#7
Lange musste ich warten, bis Lovefilm mir endlich "Der Marsianer" zuschickt. Aber das warten hat sich gelohnt. Der Film hat mich von der ersten Minute an in seinen Bann gezogen und war bis zum Ende hin absolut interessant und spannend. Matt Damon gefällt mir hier zudem richtig gut.

Die Bildqualität der Blu-ray 3D ist sagenhaft. Da gibt's von meiner Seite aus absolut nichts negatives zu beanstanden. Das reine 3D Bild macht einfach nur Spaß. Klar, es gibt keine Popouts, aber welcher aktuelle 3D Film hat das noch? Hier geht es um die Tiefenwirkung und diese ist wirklich super.

Leider liegt der dt. Ton nur in DTS 5.1 vor, eine HD-Tonspur wäre hier sicherlich ein Highlight gewesen, denn selbst die DTS Tonspur macht schon eine sagenhafte Arbeit, jedoch fehlt es an wirklichen Highlights.

Die Extras befinden sich, wie immer, auf der 2D Disc und da ich von Lovefilm nur die 3D Disc erhalten habe, kann ich zu den Extras nichts sagen.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
LG BP620
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 08.03.2016 um 14:46
#6
Und wieder ver....scht man die uns mit einer normalen und keiner HD Tospur auf Deutsch.
Alle LS werden aber bestens bedient.
3D ist Referenz und auch das 2D Bild ist super gut. Die Story ist sehr gut und besser als ich gedacht hatte. Ein Film der in jede Sammlung gehört. Richtig lange Bewertungen findet ihr unter mir. Klare Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 5
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE-65ES8090 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 27.02.2016 um 23:44
#5
WOW! Technisch gesehen wirklich sehr sehr gut mit sehr gutem 3D. Grandiose Bilder. Aber der Film an sich begeistert noch mehr. Schon lange keinen so spannenden Film mehr gesehen. Hat meine Frau und mich bis zum Schluss gefesselt. Großes Kino!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Sony KD-65X9005A (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 24.02.2016 um 19:42
#4
Geiler si-fi film in ganz toller optik und spannend bis zum schluss mit sympathischen schauspielern.das bild war eine bombe, messerscharf, toller kontrast und natürlichen farben.das 3d bild hatte eine tolle tiefenwirkung, ab und zu ein paar leichte pop-outs, aber insgesamt kann er mit avatar in keinster weise mithalten der für mich in sachen 3d bis jetzt unerreicht ist.der sound war schön brachial.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Bildqualität 3D mit 5
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Epson EH-TW9200W
gefällt mir
0
bewertet am 22.02.2016 um 09:32
#3
Story

Während einer Außenmission wird die fünfköpfige Crew der ARES III auf dem Mars von einem Sturm überrascht. Der Botaniker Mark Whatney wird hierbei von einem umherfliegenden Trümmerteil getroffen und von seinen Kameraden getrennt. Diese halten ihn dann für Tod und brechen die Mission auf dem roten Planeten ab, um zur Erde zurück zukehren. Allerdings hat Whatney riesen Glück gehabt und überlebt. Fortan muss er nun sehr erfinderich sein, um mit seinen äußerst knappen Ressourcen bis zu seiner Rettung auszukommen.

Tonqualität

Die deutsche Tonspur liegt lediglich in DTS 5.1 vor, kann jedoch vollends überzeugen. Der Film ist recht dialoglastig und zu jeder Zeit sehr gut verständlich. In den Sturmszenen oder bei Raketenstarts werden aber auch die Surroundkanäle und der Subwoofer ordentlich gefordert und bieten ein tolles Mittendrin-Gefühl.

Bildqua lität (3D)

Der nativ in 3D gedrehte Film zeigt noch einmal eindruckvoll, wozu die dritte Dimension im TV fähig ist. Eine klasse Tiefenstaffelung läßt den Mars lebendig werden. Auch in den Raumschiffen bei Schwerelosigkeiten kommen die 3D Effekte sehr gut rüber. Pop-Outs gibt es leider nur sehr wenige, aber gerade im Sturm sehen auch diese im wahrsten Sinne hervorragend aus. Als kleinen Minuspunkt muss der 3D Version jedoch ankreidet werden, dass hier das Bild ein wenig dunkler ist. Gerade in dunklen Szene gehen dadurch einige Details verloren.

Bildqualität (2D)

Konnte das 3D Bild schon überzeugen so steht dem auch die 2D-Version in nichts nach. Der Mars wirkt auch hier richtig lebendig. Hier sind dann auch alle Details voll zu sehen, so dass das Bild durchaus Referenzwürdig ist.

Extras

Die Extras fallen mit einer Gesamtspielzeit von etwas über einer Stunde nicht all zu üppig aus. Es gibt eine bunte Misschung aus Making Of, lustigen Szenen vom Dreh, Vorbereitungen, Trailer und Galerien.

Die Blu-ray verfügt über ein Wendecover und die 2D bzw. 3D Version liegt jeweils auf einer separaten Disc vor.

Fazit:

Der Film hat mir wirklich sehr gut gefallen. Gerade den Humor, den sich der auf dem Mars gestrandetes Whatney während seines Überlebenskampfes behält, fand ich richtig klasse. Die technische Seite des Film ist abgesehen von ein paar kleinen Makeln (keine HD-Ton Version, etwas dunkles 3D-Bild) schon Referenzwürdig. Ridley Scott hat es wieder geschafft, einen sehr kurzweiligen SciFi-Film zu erschaffen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Sony BDP-S4500
Darstellung:
Samsung UE-46F6500 (LCD 46")
gefällt mir
3
bewertet am 20.02.2016 um 21:26
#2
Guter Film, sehr spannend erzählt mit einigen humorvollen Szenen , die etwas auflockern.
Der Überlebenskampf wird definitiv unterhaltsam dargestellt, auch trotz der Länge keinesfalls langweilig und absolut Empfehlenswert ; nicht nur für SiFi Fans.

Bild: Gutes 2D Bild, das scharf und farbenfroh präsentiert wird. Ich war allerdings etwas verwundert , dass keine Referenzbildqualität erreicht wurde. Evtl wohl erst auf der 4K Version.

Sound: Auch hier ist alles in Ordnung, allerdings ist der Sound im deutschen nicht in high Resolution verfügbar. Das ist sehr schwach in Zeiten von Dolby Atmos etc. Vielleicht bin ich hier zu kritisch..
;-)
Allerdings sind die Dialoge gut verständlich. Im Englischen wirkt der Sound deutlich besser.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-P60ZT60E (Plasma 60")
gefällt mir
1
plo
bewertet am 20.02.2016 um 15:23
#1
In ein paar Jahrzehnten ist die bemannte Raumfahrt zum Mars Realität, und bei der Mission "Ares III" sind die Astronauten gerade dabei, verschiedene Proben zu nehmen, als sie von einem heftigen Sturm überrascht werden. Auf dem Weg zurück zum Schiff geschieht ein Unfall: durch umher fliegende Trümmerteile wird der Biologe Mark Watney getroffen, die Crew erhält die Nachricht über ein Leck in seinem Raumanzug und lässt ihn vermeintlich tot zum eigenen Schutz auf dem Mars zurück. Doch Watney lebt und findet sich zurück gelassen auf dem unwirtlichen Planeten und muss nun mit knappen Vorräten bis zur Ankunft der nächsten Mission warten, die in vier Jahren ankommen soll. Selbst wenn sein Überleben entdeckt würde, bräuchte ein Bergungsteam mindestens 414 Tage bis zur Ankunft. Also macht sich Mark "Robinson Crusoe" Watney an sein Space-Survival..

"The Martian" ist der letzte Film von Sir Ridley Scott, der nach einigen meiner Meinung nach schwächeren Filmen (wenn man bei Scott überhaupt von "schwächeren" Filmen sprechen kann) wie "Prometheus" und "Exodus" zu alter Stärke zurück gefunden hat. Wieder ist Scott zu einem seiner beiden Lieblings-Genres (neben dem Historienfilm die Science Fiction) zurück gekehrt und hat einen bei Kritikern gleichsam wie beim Publikum erfolgreichen Volltreffer gelandet: bislang hat "Der Marsianer" über 600 Millionen Dollar eingespielt. Dieses Mal kam Scott allerdings ganz ohne irgendwelche Aliens aus, "The Martian" geriet in mancherlei Hinsicht (unter anderem durch Watneys Video-Tagebücher) beinahe semi-dokumentarisch und sehr authentisch.
Wie eingangs eher scherzhaft erwähnt, weist der Film tatsächlich Parallelen zu "Robinson Crusoue" auf und transferiert quasi den klassischen Roman von Daniel Defoe in die Zukunft. Matt Damon als Gestrandeter muss sich um Ernährung und Wasser sorgen und Möglichkeiten finden, mit der Erde zu kommunizieren und geplante Rettungsmissionen zu unterstützen; nur die Bedrohung durch "Fressfeinde" entfällt. Dabei kann Matt Damon den stets an sein Überleben glaubenden Watney äußerst glaubwürdig darstellen, dem Star nimmt man seine Figur zu jeder Zeit ab. Trotz seiner Lage lässt sich Damons Figur nie von Depressionen unterkriegen und meistert die täglichen Herausforderungen mit Galgenhumor. Gleichwohl Action in diesem Film bis auf den Beginn und den Schluß nahezu vollständig fehlt ist "Der Marsianer" kein Stück langweilig: gebannt folgt man den Entwicklungen der Lage auf dem Mars und wie Watney diese Lageentwicklungen meistert, begleitet von Marks teils vergnüglich sarkastischen Monologen.
Der Rest des Castes, obgleich außerordentlich hochkarätig, wird zu Nebendarstellern degradiert. Heraus stechen, wie immer in ihren Rollen, Jessica Chastain und Jeff Daniels, der den eiskalt und skrupellos wirkenden und doch alles menschenmögliche versuchenden NASA-Chef souverän gibt.
"The Martian" ist für 7 Oscars nominiert, mal sehen wie viele er abbekommt. Matt Damon hätte den Goldjungen mehr als verdient.

Das Bild ist irre. Bereits in 2D erscheinen die vielen Totalen der Weiten des "Wüstenplaneten" ungeheuer tief und plastisch; dabei bleiben alle Bildebenen extrem scharf. Insofern kein wirkliches Kunststück, da diese Szenen samt und sonders Blue-/Greenscreentakes sein dürften. Innerhalb der Ares, des Habitats oder des Rovers wie auch in der Zentrale der NASA ist jedes Detail perfekt erkennbar, und dank des optimal ausgewogenen Kontrastes und Schwarzwertes ist das auch in dunklen Bildabschnitten so. Bei "The Martian" verblüfft die außergewöhnliche Plastizität des öfteren regelrecht, das sieht manchmal schon nach 3D aus.

Dennoch ist 3D bei diesem Film ein echter Zugewinn: die native stereoskopische Umsetzung ist ein Knaller, der selbst eingefleischte 3D-Gegner überzeugen dürfte. Nur Pop Out-Fanatiker haben das Nachsehen: außer beim Sturm fliegt da nix ins Wohnzimmer. Besonders die Weiten auf dem bizarr-schönen Planeten und der Weltraum sehen spektakulär aus, allerdings zeigt sich, warum der Mars auch der rote Planet genannt wird. Nicht alles bleibt ständig scharf, vor allem nicht in Hintergründen; und durch die nicht übertriebene Fokussierung wirkt das 3D sehr natürlich und realistisch. Auf meiner Technik traten nur kaum nennenswerte Doppelkonturen auf. Wer sich diesen Film nicht in 3D ´reinzieht (wenn er könnte) und die Mehrausgabe scheut ist selbst schuld.

Gleichwohl der Track "nur" in DTS vorliegt ist dies kaum Grund zum Meckern. Der Sound ist recht räumlich und mit einigen sehr gut lokalisierbaren Effekten versehen, und beim Sturm geht es ordentlich zur Sache: der Subwoofer kommt auch ohne das HD-Kürzel in Schweiß. Ein Umschalten auf das englische Original offenbart, dass der Zugewinn an Umgebungsgeräuschen und Dynamik verschmerzbar ist.

Bei den Extras liegt das Gewohnte vor, hier schließe ich mich dem Reviewer an. Die Veröffentlichung verfügt über die 2D-Fassung auf einer separaten Scheibe, hat ein Wendecover und eine Digital Copy.

Mein persönliches Fazit: "Der Marsianer" ist nicht nur, wie von Scott gewohnt, eine tolle Big Budget-Blockbusterproduktion, sondern mal wieder ganz großes Kino vom Altmeister und trotz aller Gemächlichkeit äußerst unterhaltsam. Der Film gefiel mir besser als "Interstellar" und ist wie geschaffen für die große Leinwand (bzw. die sehr große TV-Diagonale). Ganz besonders in 3D ist der Film ein echtes Erlebnis, das lange in Erinnerung bleibt.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
8
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,89 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
20,80 CHF *

ca. 19,01 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
11 Bewertung(en) mit ø 4,38 Punkten
Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
4.8
Bildqualität
 
4.9
3D Bildqualität
 
4.7
Tonqualität
 
4.5
Extras
 
3.0

Film suchen

Preisvergleich

12,98 EUR*
12,99 EUR*
12,99 EUR*
12,99 EUR*
12,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

296 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 293 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 13x vorgemerkt.