Der Marsianer - Rettet Mark Watney (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: The Martian (2015)

Der-Marsianer-Rettet-Mark-Watney-Blu-ray-und-UV-Copy-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Russisch DTS 5.1
Thailändisch DD 5.1
Ukrainisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Estnisch, Finnisch, Indonesisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Malaiisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Thailändisch, Ukrainisch, Vietnamesisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
142 Minuten
Veröffentlichung:
18.02.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 24.03.2017 um 11:22
#25
Tolle Geschichte, hervorragend bebildert und vertont. Ich habe diesen Film zum ersten Mal gesehen und bin begeistert. Über zwei Stunden, die gefühlt aber schneller vorüber waren. Lohnt sich.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Yamaha BD-S2900
Darstellung:
Panasonic TX-P50GW10 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 25.02.2017 um 11:35
#24
Gute und unterhaltsame Story mit tollem Matt Damon in der Hauptrolle!
Technisch ist die Blu-ray auf sehr hohem Niveau! Bild & Ton einwandfrei!
Insgesamt sehr guter Film auf TOP Blu-ray!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Toshiba 39L4333DG (LCD 39")
gefällt mir
0
bewertet am 16.02.2017 um 18:39
#23
Endlich habe ich ihn mal ne chance geben, und würde nicht enttäuscht und super unterhalten, ich finde ihn auch sehr authentisch gemacht, in wie fern das aber jetzt alles vor Ort möglich wäre? Gute frage.

Das Bild ist genau wie man es erwartet in jeder Hinsicht top!

Der Ton weiß auch zu gefallen, schön detaillierte Effekte und druckvolle Bass Einlagen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S4500
Darstellung:
Panasonic TX-P46S10E (Plasma 46")
gefällt mir
0
bewertet am 12.02.2017 um 17:47
#22
Der Marsianer ist endlich mal wieder ein guter Science Fiction, der im All bzw. auf einem anderen Planeten spielt. Die Story ist gespickt mit Humor und bietet auch eine gute Spannung. Zum Schluss wird zwar etwas übertrieben, aber immerhin wird auf den sonst immer wieder üblichen amerikanischen Patriotismus verzichtet. Insgesamt 4,5 von 5.

Im technischen Bereich spielt der Marsianer im Top-Bereich.
Ein sehr gutes Bild mit toller Schärfe und reichlich Details. Bewegt sich eindeutig im Referenzbereich.

Auch beim Ton kann man nicht wirklich klagen, einzig vielleicht über die fehlende HD Tonspur. Die vermisst man allerdings nicht wirklich, denn die vorliegende DTS Abmischung ist sehr gut und bietet eine sehr gute Soundkulisse mit toller räumlicher Abmischung, Dynamik und ordentlichen Bässen. Insgesamt 4,5 von 5.

Die Extras sind allenfalls ok.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT570
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 17.01.2017 um 21:56
#21
Ein Zeitpunkt in nicht allzu ferner Zukunft: Die Menschen unternehmen Expeditonen zum Mars, so auch einige NASA-Wissenschaftler. Aufgrund eines Sandsturms tritt die Crew die verfrühte Heimreise an, doch ein Totgeglaubter bleibt zurück. Der Astronaut und Botaniker Mark Watney fristet fortan ein recht einsames Leben auf dem roten Planeten, während auf der Erde einige Wochen später eilig Rettungspläne geschmiedet werden. Denn die Reise zum Mars dauert verdammt lange und die Vorräte des einzigen Menschen auf dem Mars halten nicht ewig.
"Der Marsianer" schlägt in die richtige Kerbe - nach erfolgreichen und teilweise preisgekrönten Blockbustern wie Gravity oder Interstellar geht es wieder einmal in die Tiefen des Weltalls. Für die Regie den bereits im Umgang mit fremden Welten erfahrenen Ridley Scott, der uns bereits mit "Alien" beglückte, einzusetzen, ist nur einer der klugen Schachzüge, den die Produktionsfirmen da gemacht haben - neben einer absoluten Star-Besetzung.
Vollkommen allein, auf einem ganzen Planeten der einzige Mensch zu sein und dabei unendlich weit von der Erde entfernt - in "Der Marsianer" gelingt es den Filmemachern, diesen Albtraum zu inszenieren ohne dabei ins vollkommen Deprimierende abzudriften. Das liegt vor allem an dem optimistischen und überaus sympathischen Charakter Mark Watney, der durch das facettenreiche Schauspiel von Matt Damon zum Leben erweckt wird. Den Film über weite Teile allein zu tragen, gelingt ihm dabei genauso mühelos wie den Zuschauer voll und ganz auf seine Seite zu ziehen und bei jeder seiner Handlungen mitfiebern zu lassen.
Besonders spannend wird der Film nach der Erklärung der Ausgangssituation, sobald sich die NASA einschaltet, um den Gestrandeten zu retten. Denn neben dem Problem der Einsamkeit auf dem roten Planeten, installiert der Film noch einen Countdown, der die Spannung hält - die Vorräte für Watney gehen nämlich langsam aber sicher zur Neige. Mit seinen MacGuyer-mäßigen Fähigkeiten und seinen Basteleien, die beim Zuschauen jede Menge Spaß und Unterhaltung bringen, kann Watney das Ganze allerdings noch etwas hinauszögern. Es kommt nach und nach natürlich trotzdem zu einiger zeitlicher Bedrängnis, was die Spannung stetig steigert bis der Zuschauer zum Ende hin fast in die Sitzlehne des Vordermanns beißt.
Atmosphärisch überzeugt "Der Marsianer" auf ganzer Linie, der Film hat eine atemberaubende Räumlichkeit und lässt den Zuschauer mit ins All fliegen und auf dem Mars herumwandern. Untermauert werden diese Bilder neben dem üblichen dramatischen Score auch von bekannter 70er und 80er Jahre Musik, die für eine Auflockerung der eigentlich albtraumhaften Lage sorgt. Was ebenfalls dazu beiträgt, dass das Ganze nicht allzu bedrückend um die Ecke kommt, ist das bewusste Weglassen von emotionalen Gesprächen oder tränenreichen Botschaften seitens Watney oder seiner Familie. Der Fokus liegt vielmehr auf der Beziehung zwischen den tüchtigen Menschen bei der NASA und dem festsitzenden Watney, die nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch moralische Höhen und Tiefen auslotet.
Dafür muss man sich als Zuschauer aber auch damit abfinden, dass "Der Marsianer" nicht nur ein Loblied und großer Werbefilm für die NASA ist, sondern auch die ur-amerikanische Wir-können-alles schaffen-Mentalität glorifiziert. Kameradschaft, Verantwortungsgefühl und das Kämpfen für das richtige Sache sind die Schlagworte für dieses Weltraum-Spektakel, in dem sogar China plötzlich ein Freund, ein guter Freund und damit das Beste auf der Welt verkörpern darf. Einige Entscheidungen der Protagonisten erscheinen zwar durchaus möglich, aber manchmal einfach unwahrscheinlich und vorschnell.
Alles in allem ist "Der Marsianer" ein sehr spannendes und atmosphärisch stimmiges Weltraumabenteuer. Mithilfe von ausdrucksstarken Bildern und überzeugenden Raumeindrücken wird eine dichte Atmosphäre kreiert, in die sich der Zuschauer hineinfallen lassen kann. Die Besetzung ist durchweg gut gewählt und sehr fähig (allen voran natürlich Matt Damon) und überraschenderweise von Diversität geprägt - eine angenehme Abwechslung. Wenn man mit allen Entscheidungen der Protagonisten vollends mitgeht und die NASA für die beste Firma der Welt hält, steht dem uneingeschränkten Filmgenuss nichts mehr im Weg.
Bild ist absolute Referenz, die deutsche Tonspur kommt zwar nicht an die englische Tonspur heran, ist aber völlig ausreichend und mMn hervorragend synchronisiert. Leider sind die Extras etwas mager und gehen eher als Werbematerial durch...
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Philips BDP7750
Darstellung:
Sonstiges Grundig 48VLX7070BL 4k
gefällt mir
0
bewertet am 26.11.2016 um 10:22
#20
Als ich gelesen hab, dass Ridley Scott ein weiteres Weltraumabenteuer dreht noch vor Alien Convenant (Prometheus 2) mit dem Namen The Martian, dachte ich automatisch an Aliens und freute mich.Als ich erfuhr, dass es ein Astronautendrama mit Matt Damon ist war die Freude relativ schnell irgendwo da draussen im All zerstreut.Nichts desto trotz ist es immerhin ein Ridley Scott Film und auch wenn mir The Counselor und Exodus schon nicht so extrem gefallen hatten, hatte The Martian eine Chance verdient. Immerhin spielen in dem Film viele talentierte Schauspieler mit und Matt Damon, der sich sichtlich bemüht im Rahmen seiner bescheidenen Fähigkeiten (...).Allerdings fängt hier beispielsweise der Soundtrack mit seiner prähistorischen Diskomusik (z.b. Abba) sehr schnell an einem tierisch auf die Nüsse zu gehn. In einer eigentlich spannenden Szene Waterloo von Abba zu hören iritiert und stört irgendwie. Man muss dem Film zu Gute halten, dass immerhin technisch alles perfekt ist wie man es von Scott gewohnt ist. Der Film bietet zumindest sehr schicke Aufnahmen auf der Mars-Oberfläche und auch die Szenen im Raumschiff wirken sehr authentisch. Allerdings kann man das von den Charakteren nicht unbedingt behaupten. Jessica Chastain glänzt durch ihre blosse Präsenz und schlichte Schönheit und auch Michael Pena passt super in seine Rolle, aber der Rest zündet irgendwie nicht so richtig und auch der Hauptdarsteller Matt Damon ist und bleibt einfach nur Matt Damon. Das Schicksal von Mark Watney ist mir daher nicht ganz so nahe gegangen und war mir durch die ganze Diskomusik auch irgendwann etwas gleichgültig. The Martian ist zwar bestimmt kein schlechter Film, von Ridley Scott ist man allerdings Besseres gewohnt als diese Mainstream-Nasa-Story...
Technisch ist die Bluray allerdings wirklich auf ganz hohem Niveau.Das Bild ist schon echt eine Referenz oder zumindest ganz ganz weit oben mit seiner ultrascharfen und farbsatten Optik.
Der Ton ist genauso gut, einfach spitze.
Als Extras gibts für eine Single-Disc-Edition auch ordentlich etwas.

The Martian ist sicherlich ein guter Astronautenfilm, keine Frage. Mir ging er teilweise aber trotzdem ein bischen auf die Nerven. Der Film ist ein bischen zu Mainstream-lastig unterwegs mit diesem grausam-unpassenden Soundtrack und wirkt auf mich ausserdem noch etwas zu oberflächlich von der Charakterzeichnung, wie gewollt, aber dann doch irgendwie nicht voll getroffen.Ich hoffe Ridley Scott kriegt sich wieder ein und macht wieder Meisterwerke wie Gladiator, Alien, Blade Runner, Prometheus etc. .Können tut er es doch...
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
2
bewertet am 08.11.2016 um 14:42
#19
Super Science Fiction Film. Das Thema "Weltraum" gefällt mir generell sehr gut. Die Szenarien sind recht realistisch, Ton & Bild sehr gut!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 04.09.2016 um 07:39
#18
Hat mir ganz gut gefallen...
Toll gespielt auf jeden Fall!
Bild und Ton sind gut, stellenweise auch sehr gut! Das Bild verpasst knapp die 5-Punktewertung!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
gefällt mir
0
bewertet am 19.08.2016 um 09:44
#17
Aufgrund der guten Kritiken hatte ich mir von diesem spassigen Weltraum-Survival-Drama doch einiges mehr erhofft. Der Film ist zwar immer unterhaltsam, hat aber doch mit einigen Längen zu kämpfen. Ausser Mark Watney bleiben die Figuren extrem distanziert. Knappe 4.

Technisch habe ich nichts auszusetzen. Das Bild ist knackscharf und bietet tolle Farben. Auch der Ton wieder aus allen Kanälen schönen wieder gegeben. Die Dialoge sind schnittig. Der Basseinsatz kommt gezielt und zum richtigen Zeitpunkt.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
1
bewertet am 15.08.2016 um 13:47
#16
Sehr guter SiFi Film mit tollen Bildern/Effekten und ebenso guten Schauspielern!

Bild und Ton ist nahezu perfekt! Der Ton ist gut abgemischt und bietet guten Raumklang!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDV-E800W
Darstellung:
Panasonic TX-P50S10E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 01.08.2016 um 14:50
#15
THE MARTIAN gehört zu den Überraschungshits des Kinojahres 2015. Ridley Scott konnte nach einigen weniger erfolgreichen Filmen auch endlich wieder einen richtig großen Wurf landen.

Nachdem es zu Beginn der 00er Jahre bereits einen kurzen Boom um Marsfilme infolge des Pathfinder-Programmes gab, kommt nun nach langer Zeit endlich mal wieder ein Filmchen über den roten Planeten. Unterdessen steht nun tatsächlich bei der NASA eine bemannte Mars-Mission in Planung, weshalb das Buch auf dem der Film basiert gar nicht so weit weg ist von der Realität. So bemüht man sich über weite Strecken um eine möglichst authentische Darstellung der Mission und wie man sich auf einem eigentlich unwirtlichen Planeten trotzdem am Leben erhalten kann. Für Fans wissenschaftlich inspirierter Sci-Fi Filme ist THE MARTIAN eine echte Offenabrung und auch eine Liebeserklärung an die bemannte Raumfahrt überhaupt.

Damit der Film trotzdem nicht wie eine trockene Physikvorlesung wirkt, lockert man die Handlung durch den zynischen Mark Wattney immer wieder auf. Manchmal ist das schon eine leichte Gratwanderung, denn bei so einer langen Isolation wüsste Wattney eigentlich auch mal sowas wie Einsamkeit und Isolation erfahren. Diese Aspekte und ihr Wirken auf die menschliche Psyche blendet man aber aus.

Insgesamt ist dieser Film kein reiner Actionfilm, sondern setzt sich mit den technischen Möglichkeiten auseinander wie man auf dem Mars überleben kann - später auch, wie man von einem Planeten ohne zu landen, wieder gerettet werden kann. Das ist sicherlich nicht Jedermanns Geschmack, denn Action gibt es eigentlich recht wenig. Trotzdem hat der Film einen sehr effektvollen Look, denn der Mars wurde noch nie so realistisch dargestellt wie in diesem Film.

Einen kleinen Punktabzug gibt es von meiner Seite nur das hier sehr viele Zufälle und glückliche Zufälle ineinandergreifen, manches erschien wir dann doch etwas unglaubwürdig und zu theoretisch (wie der Start der Rettungskapsel am Ende). Das sind aber Kritikpunkte die man ausblenden kann und trotzdem noch super unterhalten wird. Ein toller Film für Weltraumfans wie mich. 4,5/5

---

Bild: Insgesamt bin ich mit der Bildqualität durchweg sehr zufrieden. Kräftige Farben (vorrangig natürlich orange) und eine durchweg gute Schärfe, die aber nicht ganz Referenzwerte erreicht machen diesen Film zu einem Augenschmaus. 4,5/5

Ton: Der Film wartet nicht mit allzu vielen akustischen Effekten auf, daher nur 4/5

Extras: muss ich mir noch ansehen, auf den ersten Blick aber sehr umfangreich. 3/5
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 28.07.2016 um 11:06
#14
Ich wusste über diesen Film bis kurz vor Kinostart nichts.Das Buch sagte mir nichts.Ich habe nur gelesen, dass es sehr erfolgreich war.Da ich Matt Damon sehr gerne als Schauspieler sehe und die ersten Reviews sehr gut waren,wollte ich mir den Film dann anschauen.Im Kino hat er schon Spaß gemacht,wobei er sich schon etwas zieht mit seinen fast zwei einhalb Stunden.Matt Damon spielt seine Rolle sehr gut.Der Film arbeitet mit viel Humor,was zum einen gut funktioniert,weil man so trotz des dramatischen Ereignisses immer mal wieder was zu lachen hat.Dann wiederum macht man sich nie Sorgen,dass Matt Damon es nicht schaffen würde.Es herrscht keine Spannung abgesehen vom Finale,was den Film für mich etwas runterzieht.Das ist mir dann auf Blu-Ray auch nochmal stark aufgefallen.So bleibt der Film für mich nur ein guter,sehenswerter Film,aber kein Highlight.Ich gebe der Marsianer 3,5 Punkte.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S185
Darstellung:
Panasonic TX-L32C10E (LCD 32")
gefällt mir
1
bewertet am 08.05.2016 um 10:31
#13
gute Unterhaltung (vorhersehbar ...) in guter Qualität
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S7200
Darstellung:
Samsung UE-55C6700 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 01.05.2016 um 12:47
#12
Eine schöne Geschichte, die spannend wie auch lustig zugleich ist. Man kann durch die tollen Bilder richtig in den Mars eintauchen, was auch der sympathisch lockeren Art vom Botaniker Mark Watney zu verdanken ist. Solche starken Bilder ist man ja von Regisseur Ridley Scott gewohnt. Gut haben mir auch die ständig wechselnden Schauplätze mit dem Mars und der Erde gefallen, wo die NASA alles versucht, um "ihn" zu retten. Was fürn blöder deutscher Zusatztitel. Extras sehen zahlreich aus, wurden aber bislang nicht geschaut.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
LG
gefällt mir
1
bewertet am 16.04.2016 um 17:39
#11
Coller Film. Auf etwas Ruhiger und Gefühlsvoller Ebene. Reiner Unterhaltungsfilm...
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S350
Darstellung:
LG 42LV3400 (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 08.03.2016 um 17:05
#10
Der amerikanische Astronaut Mark Watney fliegt mit seiner Crew auf den Mars zwecks Forschungsarbeiten. Bei einem starken Sandsturm verlieren die anderen Crewmitglieder Watney und halten ihn auf Grund der sehr geringen Überlebenschancen für tot. Sie kehren auf die Erde zurück und Watney wird für tot erklärt. Doch Watney hatte Glück und kämpft nun auf dem fremden Planeten ums Überleben. Mit allen Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen. Und das sind nicht gerade viele, aber er schafft es tatsächlich sogar Gemüse anzubauen.

Bild: 4,8/5

Sehr schönes scharfe Bild mit exzellenten Farben und tollen "Mars-Bildern". Es gibt nur selten ein paar Szenen wo das Bild etwas weicher ist, ansonsten ist das Bild top.

Ton: 4,8/5

Ähnlich sieht es auch beim Ton ist. Dieser liegt in Deutsch leider nur in DTS 5.1 vor. Dennoch ist der Ton gut abgemischt, die Dialoge sind stes gut verständlich und der Surroundklang weiß auch zu überzeugen.

Extras:

Das Bonusmaterial habe ich bisher nicht angeschaut, ist aber für meinen Geschmack zahlreich vorhanden.

Ridley Scott hat hier ein fantatisches Weltraumabenteuer geschaffen! Endlich mal wieder ein Film der mich von der ersten bis zur letzten Minute begeistert hat. Das liegt vor allem auch an dem erstklassigen Schauspiel von Matt Damon. Ich habe mir das Steelbook von Filmarena gekauft, daher reicht mir die deutsche Fassung als Amaray. Absolute Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE-46ES8090
gefällt mir
2
bewertet am 01.03.2016 um 16:33
#9
Ich muss zu geben das mich dieser Film ziemlich überrascht hat. Man hat es geschafft einen Film im Weltall zu machen ohne viele Action oder spanende Szenen, der trozdem sehr sehr gut geworden ist.
Mir fällt zwar grad kein film im Weltall ein wo alle sterben oder sonst was mit ihenen geschiet.
Aber man hat es geschafft einen Film zu machen der durchgehend gut unterhält.

Fazit: also im dem sinne das dieser Film halt mit einfachen mitteln und durch nicht abstruse Technik oder anderweitigen geschehen die so weit in der Zukunft zu liegen gezeigt wie es wirklich eine Mars Reise aussehen könnte. GUTER FILM!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
Philips
gefällt mir
1
bewertet am 24.02.2016 um 19:03
#8
Während eines Notstarts der ARES III Crew, wird Mark Watney aufgrund der Umstände für tot gehalten und auf dem Planeten zurückgelassen.
Er erwacht am kommenden Tag und realisiert seine scheinbare Hilflosigkeit und die Hoffnungslosigkeit der Lage.
Doch er ist analytisch und sinnt nach Lösungen für ein Überleben.
Währenddessen wird auch auf der Erde erkannt, das Watney noch lebt .....

Ridley Scott inszeniert seinen Film durchweg spannend und sehr gefällig. In Relation zu "Interstellar" von Christopher Nolan ist sein Film sehr viel einfacher gestrickt.
Trotz der Lauflänge von über 2h ist jedoch sehr wenig Handlung zu erkennen. Scott erzählt die verstreichende Zeit in seinem Plot sehr schnell, und hält seinen Film damit recht oberflächlich.
Das ist hier keine schlechte Regieführung. Denn will ein Film über zwei Stunden bei Laune halten, sollte er auch gefällig.
So beschränkt sich Scott auf einen spannenden Plot, der aber kaum wissenschaftliche und physikalische Fakten einfließen und zu Problemen werden lässt.

Der Plot fesselt. Ständig passieren Entscheidungen und werden neue Erkenntnisse gewonnen. Der Film fordert die Aufmerksamkeit des Sehers. Nebnher laufenlassen ist trotz der Oberflächlichkeit nicht drin. Denn dann rätselt man nur herum warum dies und das nun gemacht wird.
Durch die wechselnden Schauplätze Erde/Mars wirkt die Story auch nicht eintönig.
Schauspielerisch musste keiner der Darsteller wirklich viel leisten. Keine Rolle bekam ein wirklich herausragendes Charaktermaß zugesprochen.
Das fällt nicht unangenehm auf. Der Cast wirkt sehr gefällig ohne herausragend zu sein. Die Geschichte kann mit der Besetzung gut transportiert werden. Aber eine Oscarleistung ist zurecht bei niemanden der Darsteller im Gespräch.

In der technischen Umsetzung lässt sich die langjährige Erfahrung, auch mit Monumentalfilmen in Überlänge, von Scott erkennen. Die Raumfahrzeuge, die Basis und die Anzüge sind real gebaut worden. Schön das damit dem CGI-Wahn Einhalt geboten wird. Dem Film merkt man es an, er wirkt dadurch sehr viel authentischer als es ein animierter Film sein kann.
Ohne GreenScreen will aber auch Scott nicht arbeiten. Die Marsoberfläche und das Weltall sind am PC entstanden. Reale Kulisse ist jedoch wiederum der Außenbereich vor der Basis und in der Plantage. Das ist sehr geil.

die Blu-ray:
Visuell besticht das Bild durch satte Farben und einem sehr guten Schwarzwert. Glattgebügelt ist das Bild. Es wirkt sehr clean und frei von Filmkorn. Die Panorama-Aufnahmen bestchen durch ihre Ruhe. Sie zeigen die volle Schärfe. Ein Traum.
Akustisch moniere ich den kastrierten 5.1 Ton der DTS-Spur in der deutschen Synchro. Sie klingt dumpf und weniger kraftvoll und vielfältig gegenüber dem DTS-HD 7.1 O-Ton.
Wer des Englisch mächtig ist, kann ich auch nur den O-Ton empfehlen.
Hier entfaltet sich die volle Geräuschkulisse. Bebende Starts, knirschende Steine, der von den Marsstürmen an die Basis schlagende Sand ...... der Seher wird völlig eingehüllt von dieser Geräuschkulisse.

Die Extras sind gefällig. Sie verweisen auf den Buchautor und die Übertragung des Buches auf den Film.
Weiter sind viele interessante Einblicke in den Dreh-Alltag zu sehen.

Mein Fazit:
Gefälliger Streifen ohne wissenschaftlich fundiert zu wirken und auch wirken zu wollen.
Schönes noBrainer-Kino in passender Bild- wie Tonqualität.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Epson EH-TW9200W
gefällt mir
3
bewertet am 22.02.2016 um 19:28
#7
Wieder mal ein top Film von Ridley Scott. Handwerklich einfach fantastisch, wie er es wie kein Anderer versteht, trotz Mängel in der Story und nicht bei jeder Figur optimalem Cast, dennoch mit maximaler Authenzität bei Space-Technik, Weltraum-Design und Schauspiel, wieder neue Sci-Fi-Maßstäbe zu setzen. Das Spiel mit Licht/Schatten, Farben, Perspektive, brutal gutem Kontrast /Schwarzwert hat er seit Blade Runner so perfektioniert, dass man es ihm nicht mal übel nehmen kann, dass er Elemente aus seiner Lehrzeit (z.B. Alien (Startsequenz, Flucht im Sturm, Hermes in Space etc) ) im Film verwendet.
Bild und Ton (engl. Originalfassung) sind top. Extras in HD umfangreich und interessant.
Kaufempfehlung !
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Denon DBP-2012UD
Darstellung:
Panasonic TH-42PX80E (Plasma 42")
gefällt mir
1
MOT
bewertet am 21.02.2016 um 19:31
#6
Der Film ist echt klasse. War Zwiegestalten ob er mir gefallen wird weil wenig Action drin vorkommt. Trotzdem spannend und manchmal auch lustige Sprüche zum schmunzeln. Doch ich war begeistert und kann jeden empfehlen sich den Film mal ganz entspannt anzuschauen.

Bild: ist sehr gut. Sehr scharf und gut ausgeleuchtet.
Ton: es kommen ein paar Effekte aus den rears. Sehr klarer Ton. Der Subwoofer wird leider nicht so sonderlich beansprucht was aber auch am Film liegt. Trotzdem 4 Punkte
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Sony KDL-46NX715 (LCD 46")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Der Marsianer - Rettet Mark Watney (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

5,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,89 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
10,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
12,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,77 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

3,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
25 Bewertung(en) mit ø 4,27 Punkten
Der Marsianer - Rettet Mark Watney (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
4.3
Bildqualität
 
4.9
Tonqualität
 
4.6
Extras
 
3.2

Film suchen

Preisvergleich

3,29 EUR*
5,98 EUR*
7,99 EUR*
8,84 EUR*
8,89 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

694 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 691 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 18x vorgemerkt.