Bridge of Spies - Der Unterhändler (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Bridge of Spies

bridge-of-spies-der-unterhaendler-de.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bereits verfallen (12.05.2018)

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Japanisch DTS 5.1
Polnisch (Voice-Over) DD 5.1
Russisch DTS 5.1
Tschechisch DD 5.1
Türkisch DD 5.1
Ukrainisch DD 5.1
Ungarisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowenisch, Slowakisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
141 Minuten
Veröffentlichung:
12.05.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 02.01.2018 um 14:22
#16
Guter Film über den kaltren Krieg.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
LG 47LK950S (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 20.07.2017 um 21:19
#15
Bridge of Spies ist ein sehr gelungener Film. Zur Handlung muss nicht mehr viel gesagt werde denke ich.

Das Bild bewegt sich durchweg auf gutem bis sehr gutem Niveau. Auch beim Ton gibt es nichts auszusetzen. Dialoge sind klar verständlich.

Im Allgemeinen auf jedenfall eine Sichtung wert, alleine schon deshalb, weil es sich um eine wahre Begebenheit handelt.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Pioneer BDP-LX58
Darstellung:
Panasonic
gefällt mir
0
bewertet am 25.01.2017 um 09:26
#14
Spielberg gelingt mit Bridge of Spies ein eleganter und auch stets interessanter Film aus Zeiten des Kalten Krieges. Die Mischung aus Thriller und Gerichtsdrama ist ein Plädoyer für Standfestigkeit und Menschlichkeit. Die Rollen sind exzellent besetzt.

Das Bild lässt keine Wünsche offen. Die düstere Stimmung im geteilten Berlin wird perfekt wiedergegeben. Einzig die Überbelichtungen sind teils nervig. Der Ton ist standart. Die Räumlichkeit hält sich in Grenzen, die Dialoge sind sehr schnittig.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 21.01.2017 um 23:21
#13
BRIDGE OF SPIES basiert auf der wahren Geschichte des Rechtsanwalts James Donovan, der einen sowjetischen Spion als Pflichtverteidiger in den 50er Jahren vertritt und darauf vom CIA gebeten wird, den Mann gegen einen gefangenen US-Piloten in Ost-Berlin auszutauschen.

Steven Spielberg führte die Regie in diesem spannenden Spionagethriller, dessen handwerkliche Perfektion man in jeder Aufnahme spürt. Ost-Berlin in den Nachkriegsjahren fühlt sich authentisch an und erfreulicherweise wurden in den entsprechenden Rollen deutsche Schauspieler besetzt. Aber natürlich überzeugt auch Tom Hanks gewohnt exzellent.

Das Bild ist ausgezeichnet und der deutsche Ton klingt gut. Die Ausstattung ist ok.

Gesichtet wurde die Blu-ray zu BRIDGE OF SPIES im Besitz eines Kumpels. Der Film ist großes Kino und hätte definitiv auch einen Platz in meiner Sammlung verdient.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 29.12.2016 um 12:56
#12
Endlich mal wieder ein starker Spielberg-Film der an alte Glanzzeiten anschließen kann und dann auch noch mit Tom Hanks in der Hauptrolle. Zeitgemäße Hollywood-Filme über den Kalten Krieg gibt es jetzt nicht so viele, das Meiste dazu entstand zu jener Zeit und hat auch einen entsprechend politischen Einschlag. Obendrein spielt BRIDGE OF SPIES zu großen Teilen im besetzten und geteilten Berlin. Ich lebe bei Berlin und finde es wurde höchste Zeit die Teilung der Stadt bzw. des Landes auch einmal in einen großen Hollywood-Blockbuster zu bearbeiten.

Bei Spielberg darf man natürlich keine allzu kritische Auseinandersetzung mit dem Unrechtstaat DDR erwarten, dafür ist das Thema auch zu komplex. Letztlich ist Berlin auch nur ein Handlungsschauplatz, denn es geht ja im Kern der Handlung um einen Agentenaustausch zwischen Sowjets und Amerikanern. So ist BRIDGE OF SPIES über weite Strecken ein sehr ruhig erzählter Film, der ist mit dem Wechsel nach Berlin in Hälfte Zwei an Tempo gewinnt. Wirklich actionreich ist der Film nicht, muss er auch nicht, die Orginalgetreuen Locations aus Berlin und von der Mauer zum Beispiel lassen einen in diese sehr beklemmende Zeit eintauchen, es bedarf also gar keiner großangelegten Verfolgungsjagden um Spannung aufzubauen.

Spielberg hat einfach ein sehr gutes Händchen für dramatische Händchen für mitreisende Erzählungen und verpackt das obendrein in tolle Bilder. Es wurde viel an Orginalschauplätzen wie der Glienicker Brücke und in Babelsberg gedreht, so das man auch ein hohen Maß an Authenzität geboten bekommt. Das sieht man dem Film auch an. Das Ende ist hollywoodmäßig, da es sich so oder ähnlich aber zugetragen hat, eben keine reine Fiktion und das finde ich bemerkenswert.

Tom Hanks gibt ebenfalls wieder eine sehr gute Figur ab als Rechtsanwalt Donovan, der sich für die Rechte eines sowjetischen Agenten einsetzt. Nach vielen sehr erfolgreichen Jahren war es zuletzt recht ruhig um den einstigen Liebling Hollywoods geworden, umso zufriedener bin ich hier mit seiner Darbietung. Leider lebt Arne Elsholtz als Stammsprecher von Hanks nicht mehr, aber die neue Stimme hier passt ebenfalls sehr gut und man hat sich schnell daran gewöhnt. 4,5/5

---

Bild: Der Film spielt oft im Dunkel bzw. ist der Look allgemein dunkler als bei anderen Filmen, auch was die Verwendung von Farben angeht. Trotzdem weiß das Bild durch eine hohe Schärfe und leichte Körnung zu überzeugen. Richtig guter Filmlook wie ich es mir wünsche. 5/5

Ton: Der Film ist sehr dialoglastig, es gibt recht wenig Szenen die den Einsatz aller Surroundkanäle fordern, allerdings kann man das dem Film jetzt auch nicht als Manko vorwerfen. Daher auch hier 5/5

Extras: Muss ich noch sichten. Vom Umfang her würde ich sagen Standard. Leider befinden sich auf solchen Studio-Releases eher selten tiefgründige Hintergrundinformationen, wobei es zum Kalten Krieg sicher Tonnen an Material gibt. 3/5
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 09.10.2016 um 12:48
#11
Klasse Film! Damals ...
Bild und Ton sind o.k. (Die Synchronstimme von Hanks war in den letzten Filmen schon so "unschön" (Arne Elsholtz ist in 2016 gestorben), dass der Wechsel richtig gut tut!)
Extras sind o.k.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S7200
Darstellung:
Samsung UE-55C6700 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 04.07.2016 um 11:16
#10
"Bridge of Spies" ist die neueste Zusammenarbeit von Regisseur Steven Spielberg und Hauptdarsteller Tom Hanks. Zwei der Besten in ihrer Sparte. Immer wenn sich Spielberg historischen Stoffen annimmt, sind dabei die Erwartungen an den Film berechtigterweise hoch. Und auch mit dem neuesten Werk enttäuscht der Regisseur nicht.
"Bridge of Spies" ist ein grandios inszenierter, spannender Mix aus Gerichtsdrama und Spionage-Thriller, der von Tom Hanks in einer gewohnt brillanten Leistung getragen wird. Dass es für ihn nicht mal zu einer Oscar-Nominierung gereicht hat, ist eine Schande. Wenigstens wurde Mark Rylance für seine nicht minder geniale Darstellung ausgezeichnet.
Spielberg schafft es, die damalige Zeit überzeugend wieder aufleben zu lassen. Die Sets sehen alle wahnsinnig authentisch aus, die Atmosphäre ist packend und die angespannte Stimmung zwischen den USA und der Sowjetunion ist stets spürbar und allgegenwärtig.
Bild ist absolute Spitzenklasse, zusammen mit den originalgetreuen Settings und der absolut authentischen und detailgetreuen Ausstattung fühlt man sich wirklich in die Zeit des kalten Krieges und des Mauerbaus zurückversetzt. Die deutsche Tonspur verfügt trotz komprimiertem Format über sehr gute Räumlichkeit, der Originalton ist aber deutlich dynamischer. Von den Extras hätte ich mir noch mehr erwartet, da gibt es viel Potential besonders in historischer Hinsicht...
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Philips BDP7750
Darstellung:
Sonstiges Grundig 48VLX7070BL 4k
gefällt mir
1
bewertet am 05.06.2016 um 20:20
#9
Mir hat der film ganz gut gefallen, aber für mich ein Tick zu lang, wo ist tom hanks sychronstimme geblieben, aber die neue passte auch ganz gut zu ihm.das bild war messerscharf, der sound hatte es auch in sich, wenn das flugzeug abgeschossen wird knallt es gewaltig.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Epson EH-TW9200W
gefällt mir
0
bewertet am 27.05.2016 um 13:57
#8
Keine gleichwertige deutsche Tonspur, wie die englische
Mal wieder.
Wieso bekommt man selbst bei Serien und nicht Majorverteiber eine moderne DTS-HD MA oder Dolby True?

Doch die sogennanten Majorvertreiber sind der letzte Mist. Wieder DVD Tonspur. :(
So wird das nichts.

Geschichte ist Geschmackssache, Bild ist ordentliche, aber nicht überragend.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 1
Extras mit 3
Player:
Dune BD Prime 3.0
Darstellung:
Samsung UE-40D6500 (LCD 40")
gefällt mir
1
bewertet am 24.05.2016 um 18:52
#7
So sehr ich Tom Hanks auch als Schauspieler mag, dieser Film konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Aber das liegt wohl auch daran, das ich etwas anderes erwartet habe. Wer auf historische Spionagefilme steht: Angucken! Alle anderen: Finger weg!

Bei der Bildqualität bekommt man, wie von Disney gewohnt, ein absolut makeloses Bild ohne größere Schwächen.

Die dt. DTS 5.1 Tonspur (wieso keine HD-Tonspur, Disney?) ist gut, kann aber nur selten wirklich glänzen.

Das Bonusmaterial ist überschaubar, geht aber von der Laufzeit her in Ordnung.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
LG BP620
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 24.05.2016 um 10:55
#6
Ein toll inszenierter Polit-Thriller von Steven Spielberg. Detailreiche Setgestaltung an historischen Orten und ein überzeugend spielender Tom Hanks machen diesen Film zu einem absoluten Highlight! Die Bildqualität ist spitze. Ebenso der Ton. Leider fehlt jedoch eine deutsche HD-Tonspur. Die Extras fallen mittelmäßig aus.

Fazit: Absolute Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Samsung LE-40A536 (LCD 40")
gefällt mir
2
bewertet am 17.05.2016 um 07:48
#5
Tom Hanks spielt seine Rolle grandios! Auch die Story dieses Polit-Thrillers kann überzeugen, auch wenn es ab und an zu meiner Meinung nach unnötigen Längen kommt.
Die Bildqualität kann als hervorragend eingestuft werden.
Soundtechnisch war vor allem der Flugzeugabsturz ein absoluter Ohrenschmaus bei meinem Teufel Soundsystem!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Teufel Impaq 7000
Darstellung:
Philips 42PFL8404H (LCD 42")
gefällt mir
2
bewertet am 16.05.2016 um 17:02
#4
Typischer Spielberg-Film, der mich mit hervorragenden Schauspielern und aufwendigen Sets auf spannende und eindrucksvolle Weise in eine Zeit zurück versetzte, die ich eigentlich nur aus Büchern und Dokus kenne.
Auch wenn dieser Film wieder mal voller Klischees steckt und historisch sicherlich nicht alles richtig dargestellt wird, so hat Spielberg dem echten James Donovan hiermit ein echtes Denkmal gesetzt, bevor er völlig in Vergessenheit gerät.
Man sollte sich auf jeden Fall die "Extras" der Blu-ray ansehen, da sie viel zum Hintergrund der historischen Personen beitragen.
Ich wurde von dieser tollen Story sehr gut und kurzweilig unterhalten. Eine Empfehlung für alle Spielberg-Fans !!!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 5
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Epson EH-TW6100
gefällt mir
2
bewertet am 15.05.2016 um 20:26
#3
Bridge of spies ist ein sehr guter Polit Thriller mit einen hervorragenden Tom hanks.
Aufnahmen in der alten ddr sind besonders gelungen Story wird auch in den über zwei Stunden nicht langweilig.
Bildqualität der Bd perfekt Farben sind der Zeit angepasst.
Ton ist ein wenig schwach bei den Dialogen aber ansonsten ordentlich Kraft.
Klare kaufempfehlung
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-UB900EGK
Darstellung:
LG 65UB950V (LCD 65")
gefällt mir
3
bewertet am 14.05.2016 um 20:59
#2
Bridge of Spies - Der Unterhändler ist eine spannende Story mit Tom Hanks. Die Story handelt von einem Spionage System in dem russischen Luftraum in den 50er -60ger Jahren. Tom Hanks spielt seine Rolle sehr gut. Das HD Bild des Films ist ausserordentlich gut gelungen und präsentiert ein sehr sauber Bild. Der DTS 5.1 Ton klingt ebenfalls gut schade das kein HD Ton vorhanden ist. Extras sind ein paar vorhanden. Film besitzt ein Wendecover :-)
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
3
plo
bewertet am 14.05.2016 um 11:34
#1
In den Fünfzigern und Sechzigern des letzten Jahrhunderts ist der Kalte Krieg in vollem Gange, und dieser Kalte Krieg wird nicht mit Waffen ausgetragen. Dennoch steht die Welt so nah am Rande eines atomaren Krieges wie noch nie, obwohl der Krieg im Unter- und Hintergrund ausgetragen wird: durch Spionage wird mit allen Mitteln um Informationsvorsprung gerungen, um dem Gegner mit einem Präventivschlag zuvor kommen zu können. In den USA wird der sowjetische Agent Abel enttarnt, und um der Welt und besonders der Sowjetunion die demokratischen Werte der westlichen, „kapitalistischen“ Welt zu demonstrieren wird dem Spion der Rechtsanwalt Donovan als Verteidiger zur Seite gestellt, der dem Russen die Todesstrafe ersparen kann. Als der Pilot eines amerikanischen Spionageflugzeugs über Russland abgeschossen und gefangen genommen wird, geht der Poker um einen Gefangenenaustausch los. Einer der Pokerspieler: Rechtsanwalt Donovan..

Steven Spielberg, einer der größten lebenden Regisseure (einige seiner Filme als Beispiel auf zu zählen ist müßig) hat sich nach "Soldat James Ryan", "Catch me if you can" und "Terminal" zum vierten Mal mit Tom Hanks zusammen getan und erneut einen Film nach wahren Begebenheiten mit historischer Bedeutung inszeniert. In jüngeren Jahren definitiv eher dem Blockbuster zugetan (u. a. "Der weiße Hai", "E.T.", "Jäger des verlorenen Schatzes", "Jurassic Park") hat sich Spielberg, möglicherweise bedingt durch sein höheres Lebensalter und der damit einher gehenden Lebenserfahrung, mehr historischen Themen (wie zuletzt bei "Lincoln") zugewandt. Nach wie vor ist Spielberg ein herausragender Geschichtenerzähler, aber wie Clint Eastwood vermag es der Regisseur nicht mehr, mich mit der Wahl seiner Stories und ihrer Umsetzung komplett ab zu holen, wohl weil die Inszenierungen zuletzt recht unspektakulär gerieten. Zudem wirkt "Bridge of Spies" oftmals in gewisser Weise leichtfüßig gestaltet, mit nicht selten humorvollem Unterton, der für mich nicht recht zum Genre passen will: die Menschheit steht unmittelbar vor einem Atomkrieg, in Berlin wird die Mauer errichtet; und doch bestürzt das geschilderte den Zuschauer nur wenig. Inszenatorisch ist "Bridge of Spies" perfekt wie alle anderen Filme Spielbergs und vermittelt authentisches Zeitkolorit der damaligen Zeit; Autos; Kostüme und Kulissen transportieren den Zuschauer in diese vergangene Ära. Gleichwohl der Film völlig ohne Action in Szene gesetzt wurde ist er kein Stück langweilig, und doch: auf Grund seiner komplett fehlenden Effekthascherei in jeglicher Hinsicht fehlt mir das Potential zum mehrfachen Sehen.

Das Bild ist grandios. Selbst für HD-verwöhnte Augen ist die visuelle Umsetzung außerordentlich gut gelungen. Bereits die ersten Bilder der amerikanischen Großstadt bestechen mit höchster Schärfe in allen Bildebenen, perfektem Kontrast, optimalem Schwarzwert und toller Plastizität. Jede Falte und jede Pore ist auf den Gesichtern erkennbar, jedes Haar wird wunderbar heraus gebildet, jede Struktur wirkt erhaben oder vertieft. Hervorragend. Hinzu kommt eine perfekt abgestimmte, leicht veränderte Farbgebung, so dass ein wunderbar authentischer Look entsteht, der dem Film ungemein steht. Die Handschrift von Spielbergs „Haus-“ Kameramann Janusz Kaminsky ist wieder sehr deutlich zu erkennen.

Der deutsche Konsument wird „nur“ mit einem DTS 5.1-Track abgespeist, was bei „Bridge of Spies“ kaum ins Gewicht fällt. Surroundgeräusche gibt es mehr als ausreichend, ebenso dringt der sparsam eingesetzte Track recht volltönend aus allen Speakern. Von Dynamik und Bass jedoch gibt es kaum eine Spur, was aber weniger dem Track, sondern dem Genre bzw. der Umsetzung geschuldet ist: der Track erhält keinerlei Gelegenheit, mit Dynamik- und Bassattacken auf zu trumpfen. Deswegen die Abmischung ab zu werten wäre unfair, aber für fünf Punkte reicht es einfach nicht ganz.

Die Extras habe ich nicht angesehen, hier schließe ich mich vorsichtshalber der Wertung des Reviewers an. Die Veröffentlichung verfügt über ein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: nun eigentlich bin ich schon Spielberg-Fan und habe mit „Jaws“, „Jurassic Park“, „Schindlers Liste“, „Der Soldat James Ryan“, Krieg der Welten“, „Minority Report“ einige seiner Filme in der Sammlung, die auch dort verbleiben; gesehen habe ich so ziemlich alle seiner Filme. Und dennoch geht es mir bei Spielberg ähnlich wie bei Eastwood: die beiden inszenieren langsam ihrem Lebensalter entsprechend, das ich noch nicht erreicht habe. Und das ist mir wohl doch ein wenig zu langsam und unspektakulär. 7 Storypunkte hätte ich „Bridge of Spies“ gegeben, mit Lebenswerk-Bonus runde ich auf vier Balken.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
6
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Bridge of Spies - Der Unterhändler (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
12,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,77 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

3,09 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
16 Bewertung(en) mit ø 4,05 Punkten
Bridge of Spies - Der Unterhändler (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
4.4
Bildqualität
 
4.8
Tonqualität
 
3.9
Extras
 
3.0

Film suchen

Preisvergleich

3,09 EUR*
7,98 EUR*
7,99 EUR*
8,88 EUR*
8,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgenden Film empfehlen:

Blu-ray Sammlung

455 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 452 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 18x vorgemerkt.