Jurassic World (2015) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Jurassic World (2015)

Jurassic-World-3D-BD3D-BD-UVC-DE.jpg
Blu-ray 3D
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), Blu-ray 3D Film, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten),
3D Hologramm-Schuber in Erstauflage!
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bereits verfallen (21.10.2017)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Hindi DTS 5.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.00:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
124 Minuten
Veröffentlichung:
22.10.2015
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 26.07.2017 um 19:04
#21
"Jurassic World" ist der vierte Teil der Jurassic Park-Reihe. Zwar kommt er keinesfalls an den grandiosen ersten Teil der Reihe ran, dennoch weiß der Film mehr als nur zu überzeugen. Sehr, sehr gutes Popcorn-Kino! Der Kinobesuch hat sich damals jedenfalls gelohnt. Die Erwartungshaltung an den Filmen waren natürlich sehr hoch, und deswegen dürfte er hier auch so manche durchschnittliche Bewertung kassiert haben, lässt man die nahezu perfekte Vorlage des ersten Teils mal beiseite, ist "Jurassic World" einer der unterhaltsamsten Filme der letzten Jahre.

Zum Bild: Das Bild an sich ist wirklich auf allerhöchstem Niveau, das 3D-Bild fällt aber leider etwas ab. Das heißt nicht, dass dies schlecht ist, es gibt jedoch deutlich bessere 3D-Konvertierungen auf dem Markt.

Zum Ton: Der Ton ist dafür allerdings auf Referenzniveau. Vor allem die englische Tonspur in 7.1 kann mehr als nur überzeugen.

Zu den Extras: Hier gibt es Deleted Scenes, Audiokommentar, Making Of, Hinter den Kulissen und ein Featurette zu bewundern. Also leider nur durchschnittlich ausgestattet. Hier hätte ich etwas mehr erwartet.

Insgesamt also ein sehr gelungener vierter Teil der Jurassic Park-Reihe, der unterhalten kann. Technisch geht die BD mehr als in Ordnung, auch wenn das 3D-Bild leicht abfällt.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Microsoft Xbox One
Darstellung:
LG
gefällt mir
0
bewertet am 02.05.2016 um 03:06
#20
gutes Popcornvideo aber nicht unbedingt Werbung für 3d bildquali gut - sehr gut aber weniger Tiefenwirkung als die 3d referenzfilme daher nur eine 4 in 3d
Story mit 4
Bildqualität mit 1
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Sonstiges SamsungUE-55JS8090T
gefällt mir
0
bewertet am 12.01.2016 um 19:19
#19
Mir hat "Jurassic World" ganz gut gefallen, aber er kommt an keinen der ersten drei Teile ran. Dennoch eine interessante Story, die irgendwie auch zu fesseln weiß.

Das Bild ist klasse, da gibt's nichts zu beanstanden. Einzig vom 3D Bild bin ich doch sehr enttäuscht, daher werde ich mir für die Sammlung wohl nur die 2D Fassung kaufen.

Soundtechnisch hat mich der Film aber echt begeistert, ein satter Sound mit tollen Surroundeffekten.

Bonusmate rial ist einiges vorhanden, hätte aber deutlich mehr sein können.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Samsung BD-D6500
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 08.01.2016 um 13:03
#18
Technisch geht der Release in Ordnung. Das 2D Bild ist wirklich bombastisch, das 3D Bild gut aber hat wenige Passagen, die sich für das 3D lohnen. Dafür kommt die Tiefenwirkung in manchen Szenen gut rüber. Die Extras sind wirklich umfassend und sehenswert und der Lenticularschuber ist auch wirklich nett. Die Story macht wirklich was her. Eigentlich dachte ich genug Jurrasic Park gesehen zu haben nach den ersten drei Teilen, um so überraschter war ich, dass mich dieser Teil wirklich begeistert hat und er einen Popkornkinofilm par Excellence darstellt. Auf jeden Fall eine der wenigen Filmüberraschungen 2015 und eine Sichtung auf jeden Fall wert.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55D8090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 30.12.2015 um 18:16
#17
Der erste "Jurassic Park" von 1993 war eine der populärsten Roman-Film-Umsetzungen der 90er Jahre. Ich weiß noch ganz genau, wie ich als zwoelfjaehriger Teenie gemeinsam mit meinem Vater damals im Kino saß und Dr. Alan Grant und Dr. Ian Malcom vor den hungrigen Dinos flüchten sah. Ein Thriller-Spektakel mit ganz gezielt eingesetztem Splatter- und Blut-Effekten, der schon an meinen Nerven zehrte, aber genau DAS macht eben die Magie dieses wundervollen Films aus. Genau das erhoffte ich mir mit dem vorliegenden vierten Film. Der Film beginnt an sich sehr flott und schafft es auch den Zuschauer gebannt vor dem (3D-) Fernseher zu begeistern. Aber irgendwann kommt ein bestimmter Punkt im Film, das den Film ein wenig zu hektisch werden lässt. Auch mit der Erwartungshaltung einen ähnlichen Dino-Thriller wie damals serviert zu bekommen wurden leicht gedämpft. Der Film macht selber sonst eine menge spaß und es gibt, zum Glück, viele echte Kulissen und Requisiten. Das macht schon viel aus. Genauso wie das hervorragende CGI, das in 3D besser zur Geltung kommt. Ich bin nur ein wenig enttäuscht, aber nicht viel. ;-) Vor allem bei Pratt und Dallas-Howard hoffe ich für die Fortsetzung etwas mehr Charakter-Entwicklung und Tiefe.

Insgesamt bin ich mit der Blu-ray 3D sonst sehr zufrieden. :-)
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
LG
gefällt mir
0
bewertet am 28.11.2015 um 08:36
#16
OK, mehr aber auch nicht. Irgendwie ist die Story langweilig wenn man die ersten drei Teile kennt. Ich hatte deutlich mehr erwartet, aber so ist es halt wenn die Erwartungshaltung zu hoch ist. Ich würde es benahe sogar als Fehlkauf bezeichnen.
Das Bild und der Ton haben mich ebenfalls nicht vom Hocker gerissen, da gab es schon deutlich besseres an neuen Filmen.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Samsung UE-65F8090 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 16.11.2015 um 18:31
#15
Unerwartet gut. EIn wirklich toller Film mit starken Effekten und genialem Ton. Es rummst richtig und der Film macht von Anfang bis Ende Spaß. Allerdings kann man sich meines erachtens die 3D Version sparen. Keine A Ha Effekte und ziemlich schwach umgesetzt. Der Film ist in 2 D allerdings 5 Sterne reif. Kaufempfehlung ein fettes ja, aber 2D.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Samsung BD-D5500
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 03.11.2015 um 15:10
#14
Nachdem ich diesen Film ja schon im Kino gesehen hatte und hier sowohl bezüglich des Bildes als auch des Surroundsounds nicht so hell auf begeistert war, war ich natürlich darauf gespannt, wie sich die 3D Blu Ray bei mir so schlägt.
Eines kann ich bereits vorausschicken.
Der Hammer, was sich mir oder besser gesagt uns im Kino zu Hause so dargeboten hat, eigentlich hätte man während der gesamten Zeit Stecknadeln fallen hören können, so beeindruckt waren meinen Mitzuschauer von der Qualität der Blu Ray Disc, die sich bei mir so richtig austoben konnten.

Hat man Jurassic Park gesehen mit seinen furchteinflößenden Kreaturen, dann fragte man sich natürlich., kann ein 4. Teil hier noch etwas neues bringen oder ist es nur ein warmer Aufguss des Teil 1. Jurassic Park soll wieder eröffnet werden, mit neuen Attraktionen möchte man dem Nervenkitzel des Volkes neues Futter geben. Im Original hatte der Mensch auch vermutet, man könne die Natur züchtigen und die Dinos ihrer Natur berauben. Wie schon in Teil 1 wo es hieß, „ Die Natur findet einen Weg“ stellte man fest, dass man die Prähistorie eben nicht im Zaum halten kann und so nimmt das Unheil auch hier seinen Lauf.
Soweit ist eigentlich alles beim Alten geblieben.

Jurassic World ist ja eigentlich nichts anderes als Disney World oder die ganzen anderen Vergnügungsparks auch und nur darauf angelegt, dem Besucher die besten und grandiosesten Attraktionen zu bieten. Was in der Realität mit immer sensationelleren Fahrgeschäften gelingen soll, funktioniert in Jurassic World mit echten Dinos ob große oder kleinen ob sanft oder gefährlich, gelingt es den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. So ist die vordergründig mit massiven menschlichen Defiziten ausgestattete Managerin des Parks Claire Dearing (Bryce Dallas Howard) auch nur auf Gewinnmaximierung ausgerichtet. Jurassic World" wurde auf der Isla Nubar erbaut, auf den Ruinen des legendären "Jurassic Park", mit dem einst der idealistische Forscher John Hammond einen Urzeit-Zoo mit Anspruch erschaffen wollte, bis der Traum von den Urinstinkten der Dinosaurier und der Geldgier eines Mitarbeiters zunichte gemacht wurde.

Der Vergnügungspark Jurassic World, hat diesen der Wissenschaft unterworfenen heren Anspruch nicht mehr. Er ist zu einem Größenwahnsensationspark verkommen. Ein indischer Milliardär lenkt das Ganze mit gigantischen Investitionen, die Tiere nennt man intern Produkte, zehn Millionen Menschen werden jährlich mit Schiffen auf die Insel verfrachtet. Es geht weitestgehend nur um Gewinn und Sensationen. Kinder füttern, reiten und liebkosen in einem Wildgehege Mini-Dinos,
hinter Panzerglas kann man dem Tyrannosaurus beim Verzehr lebender Ziegen zusehen
und in einem Bassin schnapp der aus dem Wasser emporschnellende gigantische Pliosaurier nach ganzen Haifischen, während er dabei die begeistert klatschenden Zuschauer nass spritzen - so wie in amerikanischen Groß-Aquarien auch. Nur sind es jetzt andere Meeressäuger oder Tiere als dressierte Orcas, die dem Zuschauer ihre „Künste“ zeigen müssen. Man hat ja schließlich dafür bezahlt.

Geht man heute durch einen Tierpark, möchten die Parkbesucher immer wieder die Fütterung der Tiere sehen. Warum fragt man sich, müssen wir immer den Drang verspüren Tieren beim Fressen zusehen zu wollen.
Also ein ganz "normaler" Vergnügungspark, der dem Zuschauer suggeriert, das er absolut sicher ist wird hier vorgestellt.
Im Teil 4, müsste man eigentlich erkannt haben, das man bestimmte Dinos nicht im Park haben dürfte, da von ihnen eine unkontrollierbare Gefahr ausgeht, wenn man sie unbeabsichtigt frei lässt, das würde einem eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen. Aber der Mensch ist eben ein unbelehrbares Wesen und lernt eben nichts dazu und so werden natürlich wieder T-Rexmutationen und Raptoren, die bezeichnender Weise (der Sinn erschließt sich später im Film) Charlie, Echo, Delta und warum auch immer Blue und nicht Bravo, heißen gezüchtet und präsentiert.
Mutationen deshalb, weil man schon wie in Teil 1 die DNA entsprechend ergänzt hat. Der Unterschied zu Teil 1 ist nur, das man da naiv nur fehlende DNA ergänzt ohne bestimmte Eigenschaften erzielen zu wollen.
Nur hat jetzt diese nicht kalkulierbaren Eigenschaften niemand mehr unter Kontrolle, denn es muss alles immer größer und verrückter sein. Der Mensch bastelt an der DNA
wie an einem 4 Gänge Menü, dem Profit wird alles andere untergeordnet, man hat ja schliesslich die weltbesten Bauingenieure hier, die haben alles im Griff. Aber wer um himmels Willen hat den nur im Ansatz eine Ahnung davon, welche Kräfte ein solches Urwesen hat, wenn es dann auch noch genetisch so massiv verändert wurde. Biophsiker haben schon versucht auszurechnen, welche Kräfte die Dinosaurier gehabt haben müssen, mit wirklich beeindruckenden Ergebnissen. Bulldozer oder Kräne wären heute überflüssig.
Sicher muss man einen solchen Actionkracher entsprechend reißerisch präsentieren und was wäre sonst noch ursprünglicher als diese Fressmaschinen, die alles dem Fressen und Überleben unterordnen.
Jurassic World konnte somit auch nur als ein gigantisches Blockbuster Kino produziert werden, das aber mit einer Verbeugung vor dem Original, gedreht wurde, hierbei wollte man aber auf keinen Fall das Original kopieren. Der Film bietet grandiose Schauwerte und wirkt in der 3D Fassung sehr real und das trotz Konvertierung. Die Dinos sind als Animationen nicht mehr zu erkennen und fügen sich glaubhaft ein.
Die Storyline ist trotz der großen Schauwerte relativ einfach gestrickt und auch wie im Teil 1 steht die Geldgier massiv im Vordergrund. Lediglich der Held des Films Owen ( Chris Pratt) kann die Situation einzig richtig einschätzen, aber auch hier ist es wie im richtigen Leben, alle Warnungen werden einfach bei Seite geschoben und das Leben der über 21000 Besucher wird aufs Spiel gesetzt. denn man kann es nicht riskieren, das der Park geschlossen wird und so macht der Mensch, das was er immer macht, Fehler am laufenden Band.
Eine ungewollte Auswilderung eines riesigen genetisch veränderten Dinos wird zum Waterloo für den gesamten Park und endet in einem grandiosen Finale.

Der Film macht jedoch nicht den Fehler, das er sich in einer Gigantenschlacht verliert, sondern er dreht die Spannnungsschraube langsam an lässt dem Film auch Zeit für zwischenmenschliche Situation. Auch etwas Schmalz ist im Spiel, aber nicht so viel, das man darauf ausrutscht.
Dinos hat man nun aber schon viele gesehen. Worin liegt aber nun die Faszination solcher Filme. Wir möchten sehen, wie diese Dinos ihrer Natur nachgehen, das finden wir faszinierend, wenn dabei noch eine Gute Story dabei ist, gut so.
Am Anfang kann man sich an dieser detailfreudigen Mischung aus "SeaWorld" und "Westworld", aus Streichelzoo und Horrorkabinett gar nicht sattsehen.

Eigentlich war Jurassic Park mit Teil 3 bereits abschließend erzählt. Das Jurassic Park in Form von Jurassic World wieder auflebt ist sicher keine erzählerische Notwendigkeit, weil man sich Fragen stellt, so wie z.B. bei Star Wars. Es ist wie auch im Film selbst reiner Kommerz, der sich dahinter verbirgt. Das ist nicht verwerflich gemeint, sollte der 4.Teil doch schon im Jahre 2005 in die Kinos kommen und musste aus diversen Gründen Drehbuchprobleme immer wieder verschoben werden. Im Jahre 2008 ist dann Michael Crichton zudem verstorben und so verging die Zeit. Man wollte eigentlich auch Teile der alten Crew wieder mit ins Boot nehmen. Entschied sich dann aber später für einen kompletten Neustart mit dem Regisseur Colin Trevorrow, der bisher noch nicht in diesem Genre tätig war.

Der Teil 4 kostete rund 150 Mio.US Dollar und ist ein gigantisches Filmprojekt, das sich schon mehrfach ausgezahlt hat und uns weiter Filme der Jurassic Park Reihe liefern wird.

Eigene Meinung:
Die Kenntnis über den Teil 1 hilft manches in Teil 4 besser einzuordnen. Ist jedoch nicht zwingend und das hat man auch gewusst.
Unterstellt man dem Film, das er über das gezeigte hinausgehend auch eine Botschaft besitzt, dann ist es der Trieb des Menschen Gott zu spielen und die Evolution auszutricksen ohne sich über die daraus erwachsenden Folgen wirklich im klaren zu sein. Der Investor der etwas naiv den Genetikern freien Raum lässt wird hier selbst ein Opfer seiner Gedankenlosigkeit. Im Hintergrund warten dann die menschlichen Raptoren um Kapital daraus zu schlagen.
Der Film möchte unterhalten und uns mit offenem Mund zurück lassen, das ist ihm durchaus hinsichtlich der grandiosen Schauwerte gelungen und auch die versteckte Kritik am Genpool zu drehen kommt gut verpackt beim Zuschauer an. Denn die Folgen können wir heute noch nicht bewerten und das was in Jurassic World schnell und überzeichnet geschieht passiert in der Wirklichkeit über Generationen hinweg.

Ansichtssache:

F ilm: 4 von 5
(Insgesamt ein tolles Stück Kino, das nicht zu sehr im flacher Wasser daher dümpelt und wirklich unfassbare Schauwerte besitzt)

Bild in 3D: 5 von 5
War das Bild in der Kinosichtung noch kritikbehaftet, ist es nun im 3D Heimkino einfach sensationell. Auch hier hat der Film leider keine wirklich nenneswerten Pop Outs. Vermutlich der Altersgruppe geschuldet. Obwohl diese ja eigentlich genau darauf abfahren müsste. Seis drumm. Dennoch war das Bild sehr gut in 3D konvertiert und hat eine enorme Raumtiefe. Doppelkonturen oder Schwenkruckler wie im Kino gibt es bei mir nicht. Mit dem superben RF Proffessionell 3D Shuttersystem war das Bild auch hell genug und man hatte nicht den massiven Sonnenbrilleneffekt. Das ist sehr löblich, zumal es ja auch viele Szenen im Hellen gibt, wo das etwas gestört hätte.
Farben und Kontrast sowie der Schwarzwert sind wirklich Klasse. Das Bild war zudem in einem besonders augenfreundlichen Zwischengrößenverhältnis von 2:1 vorliegend. Vermutlich, weil man die IMax Szenen dann gut einfügen kann, ohne immer das Format wechseln zu müssen. Das ist wirklich eine grandiose Idee und man hat nur moderate Ränder Oben und Unten, die mit den 3D Brillen sowieso nicht auffallen.
Das könnte ein Format für zukünftige 3D Filmdarbietungen sein, die auch bestimmt im Kino funktionieren könnte.
Jedoch wäre die 3 D Darbietung bei nativ gedrehtem Material bestimmt noch besser gewesen.
Vermutlich, wäre der Film dann aber wesentlich teurer geworden, da man die Taks anders setzten muss. Es muss alles etwas langsamer gedreht werden und jeder extra Take kostet auch extra. Nun enthält der Film zudem sehr viel CGI das einfacher in 3D am Computer zu erzeugen ist.


Ton: 5 von 5
Der Surroundsound ist, wie es sich für einen solchen Film gehört auf sehr hohem Niveau angesiedelt. Es gibt einiges an sehr guten Direktionaleffekten, die Sprachverständlichkeit ist sehr gut. Man greift das Thema des Jurassic Parks im Film auf und präsentiert einen entspannten kräftigen Sound, der nun im Heimkino, genau das macht, was er machen muss, er rockt das Kino in allen Belangen. Alle Speaker bekommen permanent Arbeit und es braucht sich kein Lautsprecher zurückgesetzt zu fühlen.
Die Direktionaleffekte und der Atem der Dinos sitzen einem so ehrfurchtsvoll im Nacken, das er förmlich heiß wird. Der Tiefbass schlägt ein wir Granaten und man bekommt Angst um sein Kino. Einfach sensationell.

Fazit:
Der Film ist ein Action Bombast Film, den man eigentlich schon im Kino gesehen haben musste, wer es jedoch nicht geschafft hat, der sollte sich den Film in 3D auf einer möglichst großen Leinwand ansehen und sich auf den nächsten Teil freuen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
LG 42LM760S (LCD 42")
gefällt mir
2
bewertet am 01.11.2015 um 12:29
#13
Jurassic World ist der vierte Teil der Dinoserie von Steven Spielberg. Die Story spielt 20 Jahre nach dem ersten Jurassic Park. Die Story finde ich persönlich gut und kann überzeugen mit guten Darstellern. Wer die ersten 3 Teile mochte sollten diesen nicht verpassen. Das HD Bild und 3D Bild des Films ist scharf mit tollen Farben und einem sehr guten Kontrast. Der DTS 5.1 Ton ist zwar kein HD Ton macht seine Sache jedoch ordentlich.Schade hier wäre es mehr drin gewesen. Extras sind ein paar vorhanden sowie ein Wendecover :-)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
0
bewertet am 01.11.2015 um 10:44
#12
Nach Teil 1 macht der mir wieder richtig Spass.
Story - Popcornkino - Ziel erreicht.
Ton hätte ich mir besser gewünscht aber geht.
Bild in 2d super klar und scharf.
3D sehr gut. Tolle tiefe.
Nette Verpackung, Amaray mit Wendecover Schuber mit Lenticular Bild (fest)
Gehört zum Heimkino dazu
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-93EU
Darstellung:
Samsung UE-65F6470 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 29.10.2015 um 06:35
#11
Story ist 1a
Deutsche Tonspur liegt nicht in HD vor. Das ist inakzeptabel und aus Prinzip gibt es nur 3 Punkte. Die englische hat 4-5 Punkte verdient.

Bild: 2D Referenz in 3D im ersten Drittel leichte Körnung. Sehr gute Tiefenwirkung und so gut wie keine Popouts.

Extras sind einige auf der 2D Disc und ein Wendecover gibt es auch.

Fazit: Gehört fix in die Sammlung und wurd zumindest bei mir sicher öfter in den Player landen.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 5
Bildqualität 3D mit 4
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE-65ES8090 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 27.10.2015 um 08:37
#10
Endlich geht es wieder in den Jurassic Park... ääh World!

Also jeder kann ja sagen was er will, aber den Film abstrafen weil die Geschichte vorhersehbar ist oder weil jemand die Neuen Schauspieler nicht so gut gefallen wie die Alten, finde ich nicht fair [Bevor sich jemand angesprochen fühlt, ich gehe auf allgemein auf alle bisherigen gelesenen Kritiken ein, auch von anderen Foren!].

Ganz objektiv betrachtet ist Jurassic World ein guter solider Blockbuster geworden.

Positiv:
- Tolle Aktion und super Setting
- Tolle Effekte und auch tolle Ideen (Streichelzoo, Gyrosphere usw.)
- Bezug zum Erstlingswerk (Jeeps, Hammond Statue, Jurassic Park Retro Shirt usw.)
- Die Idee die Raptoren zu bändigen fand ich jetzt ganz gut (andere wohl nicht)
- Dr. Henry Wu wird zum indirekten Bösewicht... Super!
- Chris Pratt macht meiner Meinung nach einen sehr guten Job (finde Ihn als Starlord zwar besser) ...

Negativ:
- ... was man von Vincent D'Onofrio und Irrfan Khan leider nicht behaupten kann, da auf die Charaktere viel zu wenig eingegangen wird. Bei Sir Attenborourgh als John Hammond konnte man richtig spüren wie stolz er auf seinen Park war und wie kaputt als sein Lebenstraum zerstört war.
- Wieder eine Trennungsgeschichte wie schon in San Andreas (man das interessiert mich nicht ob die sich scheiden lassen)

Finde das Bild der 2D Version super...

... während mir das Bild der 3D Version gelegentlich mit Artefakten auf den Sack ging.
Die Tiefe und Räumlichkeit war gut, aber weit weg von der Referenz.

Ja okay die 5.1 DTS Tonspur ist ganz gut.
Schöner Bass, super Surround-Effekte
ABER wo ist das T-Rex Brüllen vom ersten Teil hin?! das geht ja gar nicht.
Und man... warum nicht die Atmos Tonspur, warum?

... ich schau mir mal noch die 7.1 DTS-HD Spur in Englisch an, vielleicht gibts dann doch volle Punktzahl

Mein Fazit
Astreiner Blockbuster mit tollem Bezug zu Jurassic Park und fast schon majestätischer T-Rex-Endsequenz (als Claire mit der Fackel den T-Rex holt und er ausm Dunkel kommt, die allein hat schon nen Extrapunkt verdient).

Meine Rangliste
5 von 5 - Jurassic Park
4 von 5 - Vergessene Welt
4 von 5 - Jurassic World
3 von 5 - Jurassic Park 3 (eigentlich 2,5 aber dank Sam Neill +0,5)
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Samsung BD-F6500
Darstellung:
Samsung UE-55HU8590 (LCD 55")
gefällt mir
0
plo
bewertet am 27.10.2015 um 08:02
#9
Zwanzig Jahre nach den schrecklichen Ereignissen auf der Isla Nubar, die einige Menschenleben gekostet haben und trotz der Erkenntnis von Dr. Ian Malcolm, dass "die Natur immer einen Weg findet" haben es profitgierige Geschäftsleute geschafft: auf der selben Insel wurde ein Themenpark mit zum Teil gefährlichen, carnivoren Sauriern errichtet, der Abermillionen abwirft. Parallel dazu wird an der militärischen Nutzung von Raptoren geforscht (als sollte man im Umgang mit Velociraptoren nicht schon aus den Vorgängerfilmen gelernt haben), sehr zum Unwillen ihres Dompteurs und "Alpha-Tiers" Grady. Um den Park attraktiv zu halten, entwickeln die Forscher Hybride, und wie früher ergänzen sie fehlende DNA-Stränge durch die von existierenden Tieren wie Tintenfischen und Fröschen. Durch das entstandene "Produkt", den Indominus Rex, wird die Spitze der Nahrungskette neu definiert und es kommt, was kommen muss, sonst wäre "Jurassic World" ja auch nur ein Fahrgeschäft wie (fast) jedes andere im Heidepark Soltau..

Der Plot von "Jurassic World" lässt sich wie der der Vorgängerfilme auch mit relativ wenigen Worten zusammen fassen: Wissenschaftler forschen, zunächst ist alles dufte, irgendwann wissen sie nicht so recht, was sie da tun und gehen zu weit, daraus resultierende, äußerst gefährliche Saurier brechen aus, sind eine Weile unaufhaltbar und zum Schluss wird alles gut. Allen Filmen liegt also das gleiche Erfolgsrezept zugrunde, das meines Erachtens bei den beiden Erstlingen außerordentlich gut funktioniert hat, aber bereits beim dritten Film ziemliche Abnutzungserscheinungen aufwies. Das hat aus meiner Sicht einen nachvollziehbaren Grund: die beiden ersten Filme wurden durch den Meister himself, Steven Spielberg, inszeniert; beim ersten Film wurde das Drehbuch vom Buchautor Michael Crichton (nicht nur Forscher und Doktor, sondern eben auch Ausnahmeschriftsteller. Und Ausnahmeregisseur, by the way.) verfasst und beim zweiten vom erfahrenen Drehbuchautor David Koepp. "Jurassic Park III" hatte wenigstens noch Teile des alten Casts auf zu weisen. "Jurassic World" hat nichts von alledem: weder einen Meisterregisseur, noch einen einfallsreichen Drehbuchautor, und schon gar keinen beeindruckenden Cast, besonders nicht in der weiblichen Hauptrolle. Bryce Dallas Howard wäre mit ihrem artifiziellen Aussehen besser in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett aufgehoben. Und so plätschert "Jurassic World" als lauer Aufguss und als Mixtur aus allen drei Vorgängern dahin, ohne jede Innovation und ohne jede Neuerung, absolut vorhersehbar und dadurch spannungsarm. Die von anderer Seite als liebevolle Verbeugungen vor den Vorgänger gedeuteten Verweise sind für mein Empfinden nichts anderes als Ausdruck allumfassender Einfallslosigkeit. "Jurassic World" verfügt weder über die Erhabenheit in den Bildern, wie sie "Jurassic Park" aufzeigte, als die Paläontologen das erste Mal vor dem Diplodocus (oder meinetwegen Brachio-/Brontosaurus) standen, noch erzeugt auch nur eine einzige Szene eine nur annähernde Intensität wie die, als in "JP" der T-Rex das erste Mal erschien. Was bleibt, ist zwar ein Mal durchaus unterhaltsames, aber völlig belangloses Popcorn-Kino.

Das Bild von "Jurassic World" ist schlicht und ergreifend grandios. Die Schärfe ist überaus hoch und bleibt es auch in allen Bildebenen. Besonders die Landschaftsaufnahmen, aber auch die im Dschungel wirken ungemein tief . Der visuelle Transfer erreicht zudem eine Plastizität und Bildtiefe, die 3D eigentlich schon fast unnötig macht: das sieht ohnehin schon fast dreidimensional aus. Die Farbgebung ist natürlich und der Kontrast ist perfekt gewählt. Das Bild von "Jurassic World" gehört zum Besten, was ich in der letzten Zeit sah.

Gleichwohl nicht wirklich nötig, kann die stereoskopische Darstellung in allen Belangen noch eins drauf setzen, ohne dabei allzu effekthascherisch zu wirken. Die räumliche Tiefenstaffelung ist herausragend gut gelungen; alle Bildebenen sind klar von einander getrennt; das Bild hinterlässt einen äußerst homogenen Eindruck. Ein top 3D-Transfer, der auch ein paar durchaus sehr gut gelungene Pop Outs aufweist: es wirkt schon sehr beeindruckend, wenn der Mosasaurus aus dem Becken Richtung Kamera springt.

Den visuellen Wertungen steht der deutsche DTS-Track nur wenig nach. Der Track erzeugt eine ausgewogen umhüllende Surroundkulisse, die aber minimal verhalten klingt, der englische HD-Sound ist da etwas prägnanter. Umgebungsgeräusche sind also stets gegeben und recht präzise ortbar. Dafür könnte der Bass etwas knackiger abgestimmt sein, dieser wirkt etwas schwammig. Dennoch lässt sich sagen, dass auch das fehlende HD-Kürzel nicht zu schlechtem Sound geführt hat, im Gegenteil: der Sound ist sehr gut, nur eben nicht hervorragend.

Die Extras habe ich nicht angesehen. Die Veröffentlichung kommt im schlichten grauen Pappschuber mit einem schönen Lenticular-Cover.

Mein persönliches Fazit: "Jurassic World" ist nicht wirklich eine Enttäuschung, aber nahe dran. Der Film weist kaum eine Neuerung oder Innovation auf und ist in kaum einer Hinsicht auch nur annähernd so beeindruckend wie besonders der Erstling. Das liegt meines Erachtens selbstverständlich am Regisseur und am Drehbuchschreiber, aber auch der Cast besteht im Vergleich zu "Jurassic Park" aus Amateuren. Ein neuer Badass-Saurier alleine machts halt auch nicht. Nun hat man mit den unausweichlichen Nachfolgern erfolgreicher Filme als Filmschaffender wohl immer seine liebe Not, aber für mich wurde da ausschließlich auf ausgetretenen Pfaden gewandelt. Für mich erklärt sich der Erfolg von "Jurassic World" einzig und allein dadurch, dass die riesige Fanbase, die die Vorgänger erzeugt haben, ins Kino ging. Da der Regisseur, dessen Namen ich mir erst gar nicht merke, auch für die Regie von "Star Wars Episode IX" im Gespräch ist wird auch das, ohne wesentliche Leistung durch ihn, zum Erfolg werden.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
2
bewertet am 26.10.2015 um 08:00
#8
Jurassic World hat mir erstaunlich gut gefallen. Die Fortsetzung überzeugt mit einer sehr interessanten Story, die filmisch vorbildlich, actionreich und spannend umgesetzt wurde. Vor allem die Idee, einen gentechnisch veränderten und niemals so groß da gewesenen Dinosaurier zu schaffen, der als Publikumsmagnet dienen soll, ist echt super. Das zeigt mal wieder genau, welche Risiken die Menschen eingehen, ohne genau vorher nachzudenken, was sie damit eigentlich auslösen. Aber genau das will der Zuschauer sehen. Anfangs wird auch noch ein großes Geheimnis um den neuen Dino gemacht und somit Spannung aufgebaut. Zwischendurch bzw. drumherum steht der Themenpark "Jurassic World" im Focus und natürlich eine Familiengeschichte mit etwas Drama im Hintergrund. Richtig spannend wird es, als dann zur Sache geht, sprich der neue Dino alle an der Nase herum führt und ausbüchst (wer hätte das nicht erwartet). Aber so beeindruckend, wie man im Vorfeld meinen könnte, ist das Tierchen eigentlich gar nicht, zumindest was die Größe anbetrifft. Hier ist er etwa genau so groß wie der bekannte T-Rex. Viel beeindruckender ist vielmehr seine Intelligenz und die Fähigkeiten, die durch den Genmix entstanden sind. Und so muss nun der Ranger Owen, der gerade bei ist, 4 niedliche Raptoren zu dressieren, den Rießendino einfangen. Eigentlich sollte er nur das Gehege auf Sicherheit inspizieren. Das alles anders kommen würde, war ja sowieso klar...soviel zur Story. Die Action/Dinoszenen sind auf den Heimkinofan ideal zugeschnitten und bekommt eindrucksvolle Bilder zu sehen. Auch wird zwischendurch immer wieder Bezug auf die Vorgänger - Jurassic Park genommen. Einzigster kleiner Kritikpunkt ist eben, dass der Superdino beim Endkampf gar nicht so souverän agiert, wie im Vorfeld. Da hätte man ggfs. etwas anders machen können. Sonst aber eine tolle Fortsetzung, deren Kauf man nicht bereut hat = 4 Punkte.
Die deutsche 5.1. DTS-Tonspur ist sehr gut räumlich und druckvoll abgemischt. Hier hat man nie das Bedürfnis zum unkomprimierten und etwas dynamischeren O-Ton zu wechseln. Beim Bild ist nur das leichte Filmkorn etwas störend. Ansonsten sind Schärfegrad, Kontrast, Farben klar referenzwürdig. Die 3D Tiefenwirkung ist ebenfalls sehr gut. Hier und da gibts bei schnellen Szenen leichtes Ghosting. Vereinzelte Popouts gibts auch (z.B. Feuerfunken, die leicht schräg aus dem TV fliegen). Extras sind auf der 2D Blu-ray Disc enthalten und sehenswert. Edler Lenticular Schuber!!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
LG BP740
Darstellung:
LG 55UB836V (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 25.10.2015 um 20:53
#7
Mit Jurassic World wird das Genre wahrlich nicht neu erfunden, aber das will der Film auch gar nicht. Ja, er nimmt sich oft nicht einmal ernst und bietet einfach 2 Stunden perfekt gemachtes Popcornkino. Solche Filme sieht man leider nicht so oft und nicht ohne Grund ist JW hinter Avatar und Titanic der erfolgreichste Film aller Zeiten! 3D ist sehr gut, viel besser, als im Kino und der Sound ist auch klasse geworden. So macht das Filme schauen Spaß!!!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony
Darstellung:
Panasonic TX-L47WT50E (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 25.10.2015 um 08:21
#6
Ebdlich wieder ein Blockbuster an dem man viel Spaß hat. Popcornkino vom Feinsten. Die Action ist super gemacht, dazu ist der Film oft auch witzig. Das 3D Bild ist einfach nur beeindruckend und auch der deutsche Ton trotz fehlender HD Spur, kann sich wirklich hören lassen. Für mich in Sachen Technik ein weiterer Referenzfilm!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Sony KD-65X9005A (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 24.10.2015 um 11:59
#5
Super Film auch wenn man die Story kennt aber egal.Super Bild auch das 3 D Bild ist Klasse und der Ton ist auch Gut.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
LG BD570
Darstellung:
LG 55LM615S (LCD 55")
gefällt mir
2
bewertet am 24.10.2015 um 10:51
#4
Der beste Jurassic Park seit dem Original. So hab ich mir die Eröffnung des Parks vorgestellt. Chris Pratt wieder stark als Hauptdarsteller. Spannende Kämpfe und sehr gutes Bild. Das 3D kann sich sehen lassen. Super Tiefenwirkung und manch leichte Pop-Outs. Fazit: Sehr empfehlenswert.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Darstellung:
Optoma HD300X
gefällt mir
2
bewertet am 22.10.2015 um 18:52
#3
Was für èin geiler film, da bekommt man nur das staunen, die cgi effekte der saurier waren so perfekt gemacht das alles einen wie echt vor kam, und das noch in 3d, man hatte das gefühl das die saurier vor ein stehen!ich habe jedenfalls jede sekunde des films genossen.das bild war gestochen scharf, das 3d bild hatte eine tolle tiefenwirkung.zum sound:es wird ja oft bemängelt das es kein hd ist aber mir ist das wurst auf die abmischung kommt es an und die war dermaßen brachial das die bude bebte.danke universal für die tolle umsetzung.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Bildqualität 3D mit 5
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Epson EH-TW9200W
gefällt mir
7
bewertet am 22.10.2015 um 17:55
#2
4 Mal hab ich diesen Film nun gesehn und ich bin immer wieder aufs neue begeistert.
Jurassic Park war meine KIndheit, wie oft ich Teil 1 gesehn habe kann ich schon gar nicht mehr zählen. Dass "Jurassic World" dieses Feeling nochmals hinbekommt war eher unwahrscheinlich und am Ende des Tages muss man zugeben, dass er es, bis auf ein paar wenige Moment, nicht geschafft hat. Das ist aber nicht schlimm, solange man den Streifen als eigenständigen Film betrachtet, natürlich mit einigen Anlehnungen an Teil 1. Er hat Wendungen, Action, Humor und einiges an WOW-Momenten, warum also immer Filme vergleichen, wenn man sich auch einfach nur unterhalten lassen kann ..

Story: 5/5
Ich möchte erklären, weshalb die Story 5 Punkte bekommt: Er bekommt diese Wertung nicht, weil er hoch intelligent gemacht ist und eine noch nie da gewesene Geschichte erzählt, viel mehr ist es die Umsetzung der Story. In den richtigen Momenten die richtigen Bilder zeigen, unterlegt mit geilem Sound, egal ob Musik oder den ein oder anderen Explosionen oder Stampfer. Wendungen die innerhalb weniger Minuten immer wieder das Geschehen verändern und Schauspieler die nicht mal eine Oscar-Leistung zeigen müssen um an den richtigen Stellen die passenden WItze oder Emotionen zu zeigen. Es passt einfach alles irgendwie zusammen und dies macht einfach Spaß!

Bild: 5/5
Das Bild ist klasse, hat Schärfe, Farbenpracht und wirkt nie zu dunkel oder zu hell.
Die Kulisse ist einfach, mal abgesehen von der BD Umsetzung, grandios und sorgt immer wieder für einen WOW-Moment

Ton: 5/5
Der Ton rummst, vorallem ist er gut gemischt, da man selbst in Action-Szenen auch Dialoge einwandfrei versteht. Allerdings kann ich keine 5 Punkte vergeben, da mir die Boxen fehlen um alles raus zu holen.

3D Bild:
IMAX-Bild .. ich liebe es!!! Im Menü hatte ich noch ein wenig Mühe die schnellen Bilder in 3D zu verfolgen, allerdings lag dies eher daran, dass an der Seite die Menüleiste stur stehen blieb, während sich alles andere bewegte :D
Ich bin gespannt wann Kritiker endlich begreifen, dass 3D Filme nicht nur nach den Pop-Outs bewertet werden sollten! Einen 2 Std Film fast durchgehend mit Tiefenwirkung zu entwickeln ist eine ganz starke Leistung, vorallem wenn die Kulisse so gigantisch ist. Super!

Extras: 3/5
Ich habe schon weniger Extras gesehn, allerdings quilt die Disc nicht wirklich über von Zusatzinfos.


Fazit:
Ein Film der mir immer wieder Gänsehaut bereitet. Vor allem das Ende ist Dank der richtig gesetzten Musik und der Kameraführung bei diesem epischen Showdown der Hammer. Natürlich(!!) schafft er nicht das Feeling von Teil 1 aufleben zu lassen und auch die Story ist sicherlich noch ausbaufähig, allerdings macht er spaß und ist besonders für Jurassic Park Fans ein Muss.

Ich wünsche allen ein schönes Abenteuer ;)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Pioneer BDP-150
Darstellung:
LG 47LA8609 (LCD 47")
gefällt mir
7
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Jurassic World (2015) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

7,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
9,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
24,80 CHF *

ca. 21,87 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
21 Bewertung(en) mit ø 4,22 Punkten
Jurassic World (2015) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
4.4
Bildqualität
 
4.7
3D Bildqualität
 
4.3
Tonqualität
 
4.4
Extras
 
3.3

Film suchen

Preisvergleich

7,49 EUR*
9,97 EUR*
10,99 EUR*
16,98 EUR*
17,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

545 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 542 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 9x vorgemerkt.