Ip Man 3 Blu-ray

Original Filmtitel: Yip Man 3

Ip-Man-3-2016-DE.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Kantonesisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
105 Minuten
Veröffentlichung:
23.05.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 06.06.2017 um 07:39
#10
Movieguide, so gut wie du könnte ich es nicht beschreiben, also stimme ich deiner Bewertung zu 100 Prozent zu. Der Auftritt des Teenagers Bruce Lee habe ich als Fremdkörper empfunden und war für mich auch unnötig. Die Kampfszenen sind aber wieder erste Sahne.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Yamaha BD-S2900
Darstellung:
Panasonic TX-P50GW10 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 03.04.2017 um 13:27
#9
Lange hatte man sich Zeit gelassen mit Teil 3 der Filmsaga. Gut 5 Jahre nach dem zweiten Teil folgte aber tatsächlich noch ein weiterer Film, wieder mit Donnie Yen in der Hauptrolle.

In meinen Augen sind die Ip Man Filme von Wilson Yip die besten historischen Martial Arts Filme seit Langem, wobei natürlich der Aspekt historisch jetzt nicht allzu genau genommen werden sollte. Was man der Crew in jeden Fall wieder zu Gute halten muss, das Setting, also die Kulissen sind wie auch bei den anderen Teilen sehr akkurat und vermitteln ein schönes Bild aus dem Hongkong der frühen 60er Jahre.

IP MAN 3 spielt ca. 10 Jahre nach dem zweiten Teil. Wir erinnern uns noch an die letzte Szene des zweites Teils, mit einem kleinen vorlauten Bruce Lee. Der ist unterdessen ein Teenager und bittet erneut um Unterrichtsstunden bei Meister Ip. Auch wenn wir davon nichts sehen, dürfte im bereits angekündigten vierten Teil die Ausbildung von Bruce Lee nun endlich in den Fokus der Handlung rücken.

Was IP MAN 3 leider gegenüber den Vorgängern etwas fehlt ist eine gute mitreißende Geschichte. Meister Ip beschützt hier eine Schule vor einer Gruppe Ganoven, angeführt vom zwilichten Boxer Frankie (Mike Tyson). So gibt es vor allem in der ersten Hälfte eine Menge kleinerer Gerangel und Entführungen, aber der Plot tritt doch ziemlich auf der Stelle. Erst als sich das Ganze in einem Trainingskampf zwischen Tyson und Donne Yen klärt, geht es voran. Genannter Kampf ist gut, aber jetzt kein Highlight. Tyson ist einfach ein schlechter Schauspieler und wenn er nicht kämpft, eher peinlich. Zum Glück fällt die Rolle nicht allzu groß aus.

So wird vor allem das letzte Drittel von der mitreißenenden Beziehung zu seiner Frau Cheung Wing-Sing bestimmt. War Ip Man bisher über weite Strecken ein Kämpfer, dessen Prinzipien für die Kampfkunst im Mittelpunkt stehen, so wird man hier sehr mit der verletzlichen und menschlichen Seite konfrontiert... hier findet die Saga wieder zu alter Stärke zurück und macht einige Schwächen der ersten Hälfte wieder wett.

Nicht unterschlagen ist auch der Showdown zwischen Ip Man und einem anderen Wing Chun Meister, gespielt von Max Zhang. Das ist das erste Mal innerhalb der Reihe das zwei Wing Chun Meister gegeneinander antreten und macht diesen Fight nicht nur deshalb zu einem echten Highlight. Langstock, Zwillingsschwerter und klassische Wing Chun Handtechniken kommen dabei zum Einsatz. Ein furioses Spektakel, wenn auch hier und da mit Seilen etwas nachgeholfen wurde.

Fazit:
Etwas schwächer als die beiden ersten Teile, aber immer noch sehr sehenswerter Martial Arts Streifen. Teil 4 ist bereits angekündigt und darf gern kommen. 4/5

---

Bild: Durchweg sehr gut, mit anstädniger Schärfe. Statt schwarz sind dunkle Passagen aber etwas milchig. 4/5

Ton: Ordentliche Synchro, trotz Publisher Wechsel passt zumindest Yens Sprecher. 4/5

Extras: Recht übersichtlich. 2 kurze Making Offs und zwei Interviews. Immerhin gibts ein Wendecover, sowie nen Schuber. Design passt zwar nicht ganz zu den Splendid-Titeln, aber das ist meckern auf hohen Niveau. 2/5
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 19.02.2017 um 22:29
#8
IP MAN 3 versetzt die Geschichte des Lehres von Bruce Lee in das Hong Kong des Jahres 1959. Der Wing Chun Meister genießt hohes Ansehen und steht der Grundschule seines Sohnes mit seiner Kampfkunst zur Seite, als skrupellose Gangster versuchen, sich das Grundstück gewaltsam anzueignen, angeführt von Mike Tyson als boxenden Geschäftsmann. Gleichzeitig regt sich die Eifersucht eines jungen Rivalen, der ebenfalls ein starker Wing Chun Kämpfer ist.

IP MAN 3 überzeugt mit atemberaubenden Martial Arts Choreografien und bietet beste Unterhaltung für jeden Eastern Fan. Endlich kehrt Donnie Yen in seine Rolle als Wing Chun Meister zurück. Handlungstechnisch kann er es jedoch nicht mit den beiden Donnie Yen Vorgängern aufnehmen. Die Bedrohung durch die Gang hinter Mike Tyson ist recht dramatisch und gelungen, wird jedoch letztlich etwas zu leicht abgewendet und es gibt keinen echten Gewinner. Das letzte Drittel konzentriert sich dann auf die Krebserkrankung seiner Frau, die ebenfalls glaubwürdiges Drama in die Geschichte bringt, der Spannungsbogen hinkt jedoch ein wenig hinterher und erleidet hier einen leichten Bruch. Ein weiteres Highlight ist Jin Zhang, der ebenfalls großartige Martial Arts Action bietet und dessen Namen ich im Hinterkopf behalten werde. Er gibt den aufstrebenden Wing Chun Meister und stellt sich im finalen Kampf gegen Ip Man, der ebenfalls sehr cool anzusehen ist, aber auch nicht so stark im Gedächtnis bleibt wie manch andere Kämpfe der vorangegangenen Filme. Der erste Auftritt der Figur des Bruce Lee ist ein netter Fanservice.

Bild und Ton der Blu-ray sind ausgezeichnet und das Bonusmaterial ist ordentlich. Der Schuber der Erstauflage bietet zudem ein ablösbares FSK Siegel.

IP MAN 3 ist gute Martial Arts Unterhaltung und Fans der vorherigen Teile der Reihe zu empfehlen. Vorkenntnisse sind übrigens nicht umbedingt erforderlich.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 24.07.2016 um 10:56
#7
Gute, wenn auch schlechteste Fortsetzung der bisher drei erhältlichen Originalfilme mit D.Yen. Der erste ist unschlagbar, Teil 2 auch nicht sehr gut und für mich der dritte aber der schlechteste, aber dennoch sehenswerte Teil. Ich vermute stark das noch ein vierter Teil mit Lee im Training kommt. Bild und Ton sin ok-gut!
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
gefällt mir
0
bewertet am 18.07.2016 um 16:26
#6
Ich war so scharf drauf Donnie Yen endlich wieder schöne Wing Chun Moves raushaun zu sehn!!! Anfangs kams mir so vor als ginge actiontechnisch doch irgendwie mehr und die Story ist halt nun mal auf Unterhaltung ausgelegt.Vielschichtige Charaktere erwartet man ja ohnehin nicht.Aber gegen Ende legt er nochmal ne Schippe drauf und die Idee Wing Chun gegen Wing Chun ist für mich als ein Fan dieser wundervollen Kampfkunst natürlich echtes Augenfutter (und was fürs Herz haha).Für mich bleibt der zweite Teil der beste der Reihe (und was Ip Man aus Sicht des Kunstfilmdramas angeht ist the Grandmaster mein Favourite..), aber ich war bestimmt nicht enttäuscht, sondern wie immer gut unterhalten mit diesem Streifen.Donnie Yen hat es nun mal nach wie vor einfach nur drauf und passt immer noch am besten in die Rolle... Fanherz ist vorerst befriedigt...
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 04.07.2016 um 22:28
#5
Was für ein Film !
Donnie Yen spielt hier ganz souverän alle in den Schatten, während seine Gegner wie Würmer um ihn herum zappeln bleibt er cool stehen und verdrischt sie alle.
Aber die Story lebt nicht nur von den Fights sondern beweist auch Tiefgang, in dem gezeigt wird wie rührend er sich um seine kranke Frau kümmert.
Die anderen Teile hab ich auch alle gesehen, auch IP Man Zero, der für mich einfach mit dazu gehört weil die Reihe sonst nicht komplett erscheint. Dieser hier bildet so den perfekten Abschluss der IP Man Reihe (bis jetzt).

Die Qualität der Disc ist auf sehr hohem Niveau, am Bild und Ton gibt es nichts auszusetzen,und Fans der Extras kommen auch auf ihre Kosten.Von daher volle Kaufempfehlung für alle Asia Freaks.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-65AXW804 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 21.06.2016 um 09:47
#4
Ganze 6 Jahre hat es gedauert, bis Donnie Yen doch noch ein drittes Mal in seiner Paraderolle als Wing Chun Meister Yip Man zu sehen ist. Regie führte erneut Yip Wai Shun und die Handlung dieses 3. Teils setzt mehrere Jahre nach dem Letzten an.

Als der westliche Bauunternehmer und Betreiber eines illegalen Fightclubs, Frank, das Gelände der örtlichen Schule kaufen will, versucht er dies mit aller Macht durchzusetzen und schickt seine Schläger los. Ip Man und sein neuer bekannter Cheung Tin Chi schlagen die Gangster in die Flucht. Cheung, der wegen finanzieller Probleme regelmäßig in Frank's Fightclub kämpft wird unter Druck gesetzt, für Frank zu arbeiten, ansonsten dürfe er nicht mehr kämpfen. Ip, der seine ganze Zeit dem Kampf gegen die Gangster widmet, erfährt, dass seine Frau Krebs im Endstadium hat und für beide bricht eine Welt zusammen. Cheung, der mittlerweile eine eigene Wing Chun Schule eröffnet hat, will seinen Status als bester Wing Chun Kämpfer festigen und fordert Ip Man zu einem entscheidenden Kampf heraus.

Die Story fängt recht seicht an und ist stellenweise auch mit etwas Humor angereichert, Der Plot um den rivalisierenden Wing Chun Kämpfer Cheung Tin Chi wird von Anfang an gut eingefädelt, um dann in einem tollen Finale zu münden.
Die Action ist hier wirklich grandios geworden. Anders als bei den Vorgängern, wo die Fights von Sammo Hung choreographiert wurden, war hier Donnie Yen's Mentor Yuen Woo-Ping zuständig ( welcher kürzlich auch das Crouching Tiger, Hidden Dragon Sequel mit ihm drehte ), der bereits bei The Grandmaster für die Fights verantwortlich war. Man merkt den unterschiedlichen Style im Vergleich zu Teil 1 und 2 schon und ich muss sagen Woo-Ping hat es tatsächlich geschafft die Fights der Vorgänger zu toppen. Was hier, besonders in der letzten halben Stunde zelebriert wird ist einfach atemberaubend. Es gibt insgesamt recht viel Action und auch mehrere ordentliche Massenfights aber im letzten Drittel gibt es 3 ( fast aufeinanderfolgende ) One on One Fights, die es einfach nur in sich haben und das Actionlevel des Films im wahrsten Sinne des Wortes schlagartig anheben. Zuerst geht es gegen einen Muay Thai Fighter gespielt von Simon Kuke, dann der kurze aber brachiale Kampf gegen Mike Tyson's Charakter und hier muss man wirklich sagen, dass sie es sehr gut umgesetzt haben. Tyson hat ohnehin sehr wenig Screentime und ist eigentlich eh nur für den Fight dabei. Der Endfight aber toppt die bisherigen und damit meine ich auch die beiden Vorgänger! Die beiden Wing Chun Waffen Langstock und Doppelmesser ( endlich! ) kommen nacheinander zum Einsatz und gerade letzteres in einer schier unglaublichen Geschwindigkeit, so dass das Grinsen immer breiter wird! Danach gibt es dann eine Wucht von einem Fight, wo es dann ohne Waffen gegeneinander geht, um endgültig heraus zu finden wessen Wing Chun überlegen ist. Donnie Yen und Zhang Jin brennen hier ein wahres Martial Arts Feuerwerk ab und gerade letzterer hat spätestens jetzt seinen Status als neuer Martial Arts Star zementiert, obwohl er auch nicht wirklich neu im Genre ist. Mit SPL 2 und Ip Man 3 liefert Zhang wirklich zwei herausragende Karriereleistungen ab und ich freue mich jetzt schon auf das, was der Mann in Zukunft noch so herausbringen wird! Im 2. Teil wurde am Ende ja bereits ein junger Bruce Lee eingeführt, der auch hier, mittlerweile als junger Mann zu sehen ist. Insgesamt ist seine Screentime aber sehr kurz gehalten und man sieht ihn nur 2 Mal im Film. Gespielt wird Bruce von Danny Chan, der diesen bereits in der Serie The Legend of Bruce Lee verkörperte und eine wirklich bemerkenswerte Ähnlichkeit zur Legende besitzt. Mit Kent Cheng und Shaw Brothers Legende Lo Meng sind noch 2 Darsteller an Bord, die bereits im Vorgänger mitgewirkt haben. Neu dabei ist Easternlegende Leung Kar Yan aka Beardy, der hier den Kung Fu Meister Tin spielt und auch ein wenig Action zeigen darf. Ip Man 3 reiht sich sehr gut in das Franchise ein und bietet mit seinem brachialen Endfight einen tollen Höhepunkt einer tollen Trilogie!

9 / 10

Das Bild bietet eine schön klare Schärfe und Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit gut zu erkennen. Die Farben sind satt, Kontrast und Schwarzwert sehr ordentlich.

Der Ton ist rundum gut abgemischt, so dass der Raumklang gerade in den Actionszenen sehr detailliert aus den einzelnen Boxen wahrzunehmen ist. Auch der Bass überzeugt, könnte evtl. einen kleinen Hauch kraftvoller sein. 4,5 Punkte

Extras sind ein paar Making-Of Featurettes, Interviews mit Donnie Yen und Mike Tyson und Trailer.

Fazit: Klare Kaufempfehlung! Wer die ersten beiden Teile mochte wird auch hier seine Freude haben.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
1
plo
bewertet am 31.05.2016 um 13:59
#3
Hong Kong, 1959: Ip Man lebt mittlerweile mit Frau und Kind in der Großstadt, betreibt weiterhin eine Kampfsportschule und weist weiterhin Bruce Lee als Schüler ab. Als der gierige amerikanische "Geschäftsmann" Frank seine Finger nach dem Grundstück ausstreckt, auf dem Ips Schule steht scheint eine Konfrontation unausweichlich. Und der versierte Boxer Frank ist ein ebenbürtiger Gegner, genau wie der Wing Chun-Kämpfer Cheung Tin-chi..

Mit "Ip Man 3" wird die recht erfolgreiche Ip Man-Trilogie zu einem vorläufigen Abschluss gebracht ("Ip Man Zero" wird wohl von den meisten nicht so recht dazu gezählt; ich selbst zähle ihn nicht auf weil ich ihn noch nicht gesehen habe). Wilson Yip verfolgt mit Donnie Yen in der Hauptrolle das gleiche Rezept, das auch schon die Vorgängerfilme zum Erfolg geführt hat: die "Ip Mans" verfügen über gehörige Drama-Anteile, die zum Teil durch die Interaktion Ip Mans mit Frau und Kind bestimmt sind, gleichzeitig ist ein wesentlicher Anteil eine irgendwie geartete Bedrohung von außen. Waren es im Erstling die japanischen Besatzer und im 2. Film die britische Kolonialmacht, so sind es nun chinesische Gangster unter Führung eines amerikanischen Gangster-Spekulanten. Egal, könnte man meinen, es geht eh hauptsächlich um die Kämpfe. Diese sind auch nach wie vor gut in Szene gesetzt, mit wohltuend wenig Wire Fu und selten over the top, sich dafür aber sehr ähnelnd ohne wirkliche Abwechslung (vom Schlussfight mit Waffen abgesehen). Ansonsten ist die einzige Abwechslung, dass mal gegen einen Boxer und einen Muay Thai-Kämpfer gekämpft wird. Die Dramatik des Erstlings wird trotz häufiger Ansätze nie erreicht, und auch die Geschehnisse um Ip Mans kranke Frau berühren nur bedingt. Einige asiatische Darsteller wie der Handlanger von Mike Tyson zeigen leider das oft typisch asiatische Overacting. Der Bruce Lee-Darsteller ist ein Witz, und Mike Tyson ist eine Karikatur seiner selbst.

Das Bild ist einer aktuellen Produktion angemessen. Korn ist mir nicht aufgefallen, ein dezentes Rauschen in klein gemusterten Flächen hingegen schon. Die restlichen Parameter passen: die Schärfe ist hoch und bleibt es konstant, der Kontrast ist ausgewogen und die Farbgebung weitestgehend neutral. Lediglich das letzte Quäntchen Plastizität fehlt, aber das verhindert die Höchstwertung nicht.

Der Sound ist hervorragend. Der DTS HD MA-Track besticht durch eine wirklich beeindruckende, stets umhüllende Surroundkulisse mit beinahe permanent auftretenden, perfekt lokalisierbaren direktionale Effekten. Der Track ist in den Actionsequenzen (und davon gibt es einige) hochdynamisch: von allen Seiten prasseln die Geräusche auf den Zuschauer ein, dass eine helle Freude ist. Auch der Bass ist stets präsent, wenn auch nicht übermäßig kräftig oder tiefreichend. Ein toller Track.

Extras habe ich nicht angesehen; die Blu-ray kommt im schicken Pappschuber.

Mein persönliches Fazit: "Ip Man", also der erste Film, bleibt filmisch weiterhin unerreicht. Für Fans des Wing Chun ist "Ip Man 3" sicherlich eine Bereicherung, wenn man sich selbst auf den Genuss der Kampfszenen beschränkt. Für mich persönlich ist der Film, auf einer Stufe mit dem zweiten Film stehend, deutlich hinter dem Erstling an zu siedeln. "Ip Man 3" ist schon wieder verkauft.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
1
bewertet am 30.05.2016 um 07:48
#2
Nach mehreren Jahren Pause kehrt Donnie Yen endlich in die Rolle seines Lebens zurück und erneut spielt er den Wing Chun Großmeister Ip Man mit absoluter Bravour. Die Story gewohnt eine Mischung aus Drama und Martial Arts Epos ist hervorragend in Szene gesehen. Ruhig und einfühlsam erzählt verleiht es den Charakteren einen tolle tiefe nur um dann mit schlichtweg atemberaubenden Martial Arts Szenen zu brillieren die es gewohnt in sich haben. Schnell und extrem hart in Szene gesetzt, zaubern diese Szenen einem ein Grinsen ins gesicht. Wobei nicht nur Donnie Yen super spielt. Auch Zhang Jin, als ruhiger Gegenspart liefert eine herausragende Leistung ab. Der Endfight ist schlichtweg atemberaubend gemacht und auch Mike Tyson macht seine Sache für seine Verhältnisse ganz ordentlich und liefert auch einen sehr guten Fight ab. Insgesamt eine würdige Fortsetzung eines großen Martial Arts Franchises.
Das Bild ist sehr gut. Keinerlei Filmkorn, sehr gute Farben so das Details wie einzelne Haare und Poren jederzeit sichtbar sind.
Der Chinesische Ton hat gute Details, braucht aber ab und an mehr Kraft.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat 6 Minuten Making of Features, 14 Minuten Interviews und diverse Trailer.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT161
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
2
unbekannt
unbekannt
bewertet am 26.05.2016 um 08:30
#1
Der schlechteste der drei Teile.

Die Story ist sehr dürftig.
Mike Tyson ist völlig fehl am Platz und auch die Kurzauftritte von "Bruce Lee" wirken absolut aufgesetzt bzw. reingequetscht.
Lediglich die Geschichte seiner Frau weis zu berühren. Kampftechnisch kann IP Man weder an Spannung noch an Emotionalität viel bieten, und enttäuscht im Vergleich zu den ersten beiden Teilen.
Da fallen eher die Auftritte seines "End-Gegners" positiver ins Gewicht.

Bild und Ton hingegen machen einen wenigstens wunschlos glücklich.

Fazit: Eine Geschichte die das farblose und traurige Ende einer Trilogie darstellt die ein besseres verdient hätte.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S5200
Darstellung:
LG 55UB856V (LCD 55")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Ip Man 3 Blu-ray Preisvergleich

6,39 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
6,81 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
6,85 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
7,77 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
7,79 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
10,23 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,80 CHF *

ca. 12,81 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
17,79 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 2,58 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
4,92 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
10 Bewertung(en) mit ø 3,95 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.6
 
TONQUALITäT
4.5
 
EXTRAS
2.7

Film suchen

Preisvergleich

4,92 EUR*
6,39 EUR*
6,81 EUR*
6,85 EUR*
7,77 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgende Filme empfehlen:

Blu-ray Sammlung

153 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 150 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 13x vorgemerkt.