San Andreas (2015) 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: San Andreas (2015) 3D

San-Andreas-3D-Steelbook-DE.jpg
Blu-ray 3D
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), Blu-ray 3D Film, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett),
Amazon.de exklusiv!
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
114 Minuten
Veröffentlichung:
15.10.2015
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 06.01.2020 um 20:41
#19
Als kurzweiliger Katastrophenfilm funktioniert "San Andreas" immer noch sehr gut. Dwayne Johnson spielt wieder seine Paraderolle des ehrbaren Retters und den Familien-Papi. Während gleich mehrere schwere Beben das Gebiet rund um San Francisco treffen, muss er seine Beinahe-Ex-Frau sowie seine ältere Tochter per Helikopter, Flugzeug und Boot aus zusammenstürzenden Hochhäusern retten.
Die Beben und deren Auswirkungen sind optisch durchaus ansehnlich in Szene gesetzt worden, inklusive einer später folgenden Tsunami-Welle.

Des öfteren macht sich der bewusste Einsatz von 3D bemerkbar, wenn gezielt große Höhen und Tiefen perspektivisch in Szene gesetzt werden. Das beginnt schon beim "Intro" wo sich Dwayne aus einem Hubschrauber abseilen muss und man den Stunts direkt von "oben" oder "unten" zuschauen kann. In 3D macht der Film insgesamt deutlich mehr her als in 2D.

Unterstützt wird der Eindruck durch ein exzellentes 2D- und ein immerhin sehr brauchbares 3D-Bild. Zwar wird kein Real-3D geboten und auch Popouts gibt es eher wenige. Dafür sorgt die oft sehr gute Tiefenwirkung und Staffelung für bestes "Mittendrin"-Gefühl.

Dreid imensional wirkt nicht nur das Bild, sondern auch die sehr dynamisch-kräftige Atmos-Tonspur, die ich tatsächlich erst mal ein paar dB herunterregeln musste. Die enthaltene 7.1-TrueHD-Tonspur kommt hervorragend räumlich und knackig rüber.

Neben einigem Bonus-Material auf der 2D-Scheibe ist auch das Steelbook durchaus hochwertig und ansehnlich geraten und stellt einen zusätzlichen Pluspunkt dar.

Fazit: "San Andreas" bietet zwar im Prinzip altbekannte und vorhersehbare Kost, dies allerdings auf sehr unterhaltsame und in 3D höchst immersive Art und Weise. Darum schaut man sich so einen Film immer wieder gerne mal an. Technisch macht die Scheibe einen sehr guten Eindruck, insbesondere der bombastische Sound überzeugt.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
Epson EH-TW9000W
gefällt mir
0
bewertet am 22.05.2018 um 12:57
#18
So, nun auch in 3D angesehen.

San Andreas hat zwar eine in weiten Teilen vorhersehbare Story, aber die ist gar nicht mal schlecht. Dass The Rock niemals in die Schauspielerelite aufsteigen wird, dürfte auch klar sein, aber er liefert hier solide gute Action ab, die man ihm auch sehr gut abkauft. Vielleicht außer der Tatsache, dass er ohne jeglichen Kratzer aus der ganzen Katastrophe herauskommt. Die Effekte sind als gelungen zu bezeichnen, wenn auch an einigen Stellen leicht übertrieben und unnatürlich wirkend. Das ist Popcorn-Kino vom Feinsten.

Das Bild ist sehr gut. Hier gibt es nichts Erwähnenswertes zu kritisieren.

Auch das 3D Bild ist insgesamt sehr gut. Sehr gute Tiefenstaffelung, die nur in zwei, drei Szenen etwas schächer ist. Minimaler Detailverlust und leicht eingeschränkte Plastizität in einigen dunkleren Szenen. Insgesamt 4,5 von 5.

Der Ton ist eine Wucht. Erstklassige Dynamik, Räumlichkeit und ein dermaßen satter Bass, dass man sich alle Nachbarn zu Freunden macht.

An Extras ist zwar einiges vorhanden, alles aber nur auf der 2D Disc, insgesamt aber allenfalls Durchschnitt.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
gefällt mir
0
bewertet am 09.01.2016 um 02:17
#17
Gut gemachtes Unterhaltungskino.....fand den Film sehr gut und spannend, auch wenn dieser nicht ganz mit den Filmen von Emmerich - besonders 2012 - mithalten kann. The Rock war vielleicht auch die falsche Besetzung....Das Steelbook ist nun vielleicht auch nicht das schönste....
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT221
Darstellung:
Panasonic TX-L42DT50E (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 04.12.2015 um 15:03
#16
San Andreas ist gutes Popcorn-Kino mit einfach gehaltener Story, damit der Zuschauer sich ganz den wirklich sehr gelungenen, animierten Effects des Katastrophenmovies widmen kann. Einiges scheint mir ein wenig an den Haaren herbeigezogen was mögliche Realitätsnähe betrifft. Aber das Sci-Fi Katastropenmovie hat seinen freimütigen Lauf und weiß mit dieser Effekthascherei definitiv den Zuschauer zu ergreifen und bis zum gelungenen Ende zu fesseln, ohne allzuviel an Hirnleistung abzuverlangen. Die Besetzung ist gut und an den darstellerischen Leistung gibt's nix zu bemängeln, ist ja auch kein Schüttelbiers-Drama ;). The Rock, cool as ever.

Ton und Bild sorgen dafür, dass es ein definitives Heimkino-Erlebnis wird und man sich wie in einem Erdbeben fühlt. Scharfes, kontrastreiches und klares Bild mit einem fetten Sound, der das heimische Zimmer erbeben läßt, sorgen dafür, dass man in die Filmwelt abtauchen kann. Bei der 3D-Version ist nach meinem Geschmack zu wenig herausgeholt worden, da wäre noch einiges mehr an Tiefe und Popouts gegangen, also noch mehr 3D-Erlebnis. So ist es aus meiner Sicht nur mit ganz okay zu bewerten. Da gibt es definitiv besseres an der 3D-Front.

Extras okay, nichts besonderes. Das Steelbook ist ganz okay. Gutes Artwork, aber leider ohne Prägung, dann wäre es noch hipper.

Fazit: Gutes Popcorn-Movie in einer netten Edition, dass man sich ruhig mal anschauen kann, nicht unbedingt in 3D.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic SC-BTT270
Darstellung:
LG 47LK950S (LCD 47")
gefällt mir
1
bewertet am 15.11.2015 um 10:50
#15
Popcorn Kino mit einfacher Story aber sensationellen Tricks und klasse Bild und Ton, das Steelbook ist gelungen, 3 D ist völlig okay und gute Extras
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Samsung BD-C6900
Darstellung:
Philips 60PFL9607S (LCD 60")
gefällt mir
0
bewertet am 13.11.2015 um 14:13
#14
@Porno-Pete
Absolut mein Eindruck, schade, aus dem 3D hätte man mit solchen Effekten mehr rausholen müssen.
Ansonsten ein sehr unterhaltsamer Film der bezüglich seiner Story überzeugen kann, es gibt keinen nervenden Charakter und die Geschichte um die Familie fügt sich sehr gut ein. Hier muss sich 2012 klar hinten anstellen und was einige hier wieder mal rum meckern ist teilweise haarsträubend.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
0
bewertet am 09.11.2015 um 17:43
#13
San Andreas 3D finde ich einen sehr guten und unterhaltenden Actionfilm mit einer guten Inszenierung des Erdbebens mit dem San Andreas Graben. Die Story und die Effekte finde ich gut gemacht. Klar ist die Story etwas übertrieben, aber hey das ist Hollywood es soll unterhaltend sein und das macht der Streifen wirklich gut, Heimkino Effekte pur. Die Darsteller liefern gute Arbeit und sind meiner Meinung nach gut gewählt. Das HD sowie das 3D HD Bild sind scharf und lassen keine Wünsche offen. Der Dolby Atmos 7.1 Ton klingt ebenfalls sehr gut und lässt es ordentlich krachen. Wirklich gute Soundeffekte untermalen das Geschehen. Extras sind einige vorhanden im schönen Flatschenfreien Steelbook :-)
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
0
bewertet am 07.11.2015 um 22:42
#12
Ich weiss wirklich nicht , was diese ganzen Pseudo-Cineasten fürn Problem mit "San Andreas " haben, wahrscheinlich fehlt die Fähigkeit , das Hirn mal auf Durchzug zu stellen und einfach vom Krawall-Kino in den Sitz blasen zu lassen.
Und das schafft der neue Blockbuster mit "Dwayne Johnson" nahzu perfekt.
Als Feuerwehrmann des L.A. Fire Departments ist der Hühne bestens besetzt, ihm zur Seite stehen zwei starke Frauen "Carla Gugino" und Schnuckelchen "Alexandra Daddario".
Natürlich gehts in erster Hinsicht um das Einzelschicksal der Familie von Ray, und rundherum sterben die Menschen wie die Fliegen. Das ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, aber so zieht der Film die konsequente Linie von Anfang bis Ende durch.
"The Rock" will seine Ex-Frau und seine Tochter retten. Punkt.
Das dabei teilweise absolut spektakuläre Bilder geliefert werden, ist für einen A-Blockbuster wohl selbstredend, und trotzdem gibt es Szenen , die man so noch nicht gesehen hat.
Übertrieben, ohne jede Frage, aber auf jedenfall kurzweiliger und auch nicht so hochpatriotisch wie andere Katastrophenfilme wie zb "2012"!
Der Streifen zieht sein Tempo von vorne bis hinten voll durch und es kracht und ballert an allen Ecken und Enden.
Wenn ein umkippender Tanker die "Golden Gate Bridge" in zwei Hälften teilt und eine riesige Tsunami-Welle durch "San Francisco" fegt, dann bleibt kein Auge trocken und das ist in meinen Augen Unterhaltung pur.
Das Bild in 2D ist die meiste Zeit superscharf und sehr detailliert, dennoch reicht es nicht ganz zur Höchstnote, weil doch ein paar Unschärfen und Weichzeichnungen das Sehvergnügen etwas trüben.
Der Ton allerdings ist über jeden Zweifel erhaben, kommt superräumlich aus allen Boxen und gibt dem Sub ordentlich was zu tun, wenn es teilweise auch gerne noch mehr "Wumms" hätte sein können.
Das Zusatzmaterial ist leider nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Es gibt ein paar Featurettes , eines über die Inszenierung der verschiedenen Beben, eins nur für Dwayne Johnsonn (indem er von allen in den Himmel gelobt wird), welches aber auch interessante Eindrücke über die Entstehung der Stunts zeigt und beweist, dass der Action-Hero viele Stunts selber gemacht hat.
Die Outtakes sind nicht besonders lang und auch leider auch nicht wirklich unterhaltsam.
Die Deleted Scenes hätte man gerne alle in den fertigen Film packen können, vor allen Dingen die "Krankmeldung von Ray" und der "Anruf beim Gouverneur" sind in meinen Augen verdammt wichtig. Dann gibt es noch das Audiokommentar des "schrägen" Regiesseurs, das wars. Nicht wirklich viel und auch nicht besonders innovativ. Leider!

Zusatz zur 3D-Version:
Das 3D-Bild ist weitestgehend ok, aber bei den gegebenen Möglichkeiten und dem vorhandenen Potential wäre da viel mehr möglich gewesen. Die wirklich gelungenen Szenen kann man zählen, Pop-Outs gibt es überhaupt nicht und auch die Tiefendarstellung hat schon weitaus beeindruckender ausgeschaut. Von der Schärfe und der Helligkeit gibt es aber kaum einen Unterschied zur 2D-Version.
Ich persönlich würde aber die 2D-Version vorziehen, das Steelbook ist sehr hübsch anzuschauen und sowohl Rückseite als auch Innendruck gefallen mir.
"San Andreas" ist Blockbuster-Krawall-Kino allererster Güte zum berieseln lassen und Hirn aussschalten und das macht er verdammt gut.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Sony BDV-E6100
Darstellung:
Philips 55PFL6606K (LCD 55")
gefällt mir
2
bewertet am 31.10.2015 um 17:07
#11
Kann nicht mit 2012 mithalten. Teils schlechte CGI-Effekte (Auto am Anfang). Klischee-Story vom aller feinsten.Sehr voraussehbar. The Rock konnte leider nicht überzeugen. 3D mit mittelmäßiger Tiefenwirkung.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
2
bewertet am 26.10.2015 um 18:56
#10
Habe viel von dem Film erwartet Der Film hat atemraubende Szenen und unterhält ganz gut. Aber:::
Die Story ist dermaßen platt, dass es weh tut. Selbst in der größten Katastrophe bleibt immer noch Zeit für einen kurzen Smalltalk. Die Familie wird im Chaos sofort gefunden usw.
Der Ton startet gut. Erst dachte ich, dass ich leiser machen müsste. Leider wurde nicht alles richtig brachial umgesetzt.
Die Effekte waren eigentlich klasse, aber teilweise so schlecht umgesetzt, dass es unangenehm auffällt. Das Auto am Anfang kugelt so schnell den Berg runter, dass man denkt das ist Zeitraffer.
Das Bild war soweit ok, aber in 3D war es einfach viel zu wenig. Ein wenig Tiefenwirkung reicht nicht aus. Hier müsste der Wolkenkratzer ins Wohnzimmer fallen. Mit solchen Filmen wird 3D tot gemacht. Hohe Erwartung und dann tiefe Enttäuschung.
Schade, dass so ein unterhaltsamer Film eine solch schlechte Umsetzung bekommen hat.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Samsung UE-55ES8090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 23.10.2015 um 21:28
#9
Bruce bin fast deiner Meinung allerdings finde ich die (Story und Charaktere) schlechter als du... So eine Enttäuschung der Film. Vorher lieber erstmal leihen.
Story mit 1
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT300
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
1
bewertet am 23.10.2015 um 21:12
#8
Story: 4/5

Ein Helikopter-Rettungspilot wird zu einem Einsatzort gerufen, wo eine junge Frau mit ihrem Auto einen Abhang hinab gerutscht ist. Es gelingt ihm mit seinem Team die Frau zu retten. Am Wochenende möchte er einen Ausflug mit seiner einzigen Tochter machen, die mit ihrer Mutter ausgezogen ist, weil diese einen neuen Lebenspartner hat. Doch aus dem Trip wird nichts, da er erneut zu einem Einsatz gerufen wird. Einem Wissenschaftler-Team ist es gelungen herauszufinden, wie man schnell Erdbeben voraussagen kann, so das rechtzeitig Vorkehrungen getroffen werden können. Doch das Erdbeben entpuppt sich als eine extrem zerstörerische Katastrophe.

2D-Bild: 4,4/5

Ein gutes und scharfes Bild mit angenehmen Farben und gutem Kontrast. Es gibt da nichts zu bemängel, wobei es nicht an Referenz herankommt.

3D-Bild: 4,2/5

Das Bild besitzt eine gute Tiefenwirkung, das ist aber auch fast schon alles, was es zu bieten hat. Popouts gibt es nicht. Die Effekte bzw. Kulissen wirken einfach zu unecht, man sieht das der meiste Teil des Materials am Computer hergestellt wurde.

Ton: 4,2/5

Prima Soundkulisse, sehr raumfüllend, Effekte gut hörbar und die Dialoge sind gut verständlich. Der Bass kommt auch hin und wieder gut zum Einsatz. Ich habe jedoch etwas mehr Wumms bei diversen Szenen erwartet bzw. habe ich mir den Ton spektakulärer vorgestellt.

Extras: 4/5

* San Andreas: die echte Verwerfungslinie
* Dwayne Johnson - Retter in der Not
* Die Musik für das Erdbeben
* Audiokommentar von Regisseur Brad Peyton
* Nicht verwendete Szenen
* Verpatzte Szenen
* Die Stunts

Verpackung: 3/5

Das Steelbook ist recht schlicht - ich hätte mir ein etwas anderes Cover gewünscht, die Oberfläche ist matt, kein Rahmen und keine Prägung, ein Innencover ist vorhanden, die Infos befinden sich auf dem Beiblatt. Da hätte man sich durchaus mehr einfallen lassen können.

Es gibt viele Katastrophenfilme und nach Filmen wie "2012" und "The Day After Tomorrow" ist "San Andreas" doch etwas schwächer. Die Story ist etwas fad zwischendrin, die Szenen der Erdbeben sind zwar toll, wirken mir aber einfach zu unecht wie oben schon erwähnt. Man wird gut unterhalten, mehr aber auch nicht.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Darstellung:
Samsung UE-46ES8090
gefällt mir
1
bewertet am 22.10.2015 um 16:55
#7
Auch wenn man sagt, solche Filme brauchen keine Story, bin ich da anderer Meinung. Hier hätte den handelnden Personen etwas mehr Tiefe gut getan. So war die ganze Story sehr eindimensional.
Für einen aktuellen Film waren die Effekte leider auch nicht das gelbe vom Ei, denn sie waren viel zu deutlich zu als solche zu erkennen.
Der Ton fetzt ganz gut rein, während ich mir das 3D-Bild noch etwas besser gewünscht hätte, denn durch andere Filme weiß ich, dass es besser geht.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Samsung UE-55D7090 (LCD 55")
gefällt mir
2
bewertet am 21.10.2015 um 06:24
#6
Der Sound ist nicht schlecht, so dass der Bass in den richtigen Situationen immer gut zu tun hat. Das 2d Bild ist auch in Ordnung, die Camera fängt das Geschehen immer gut ein. Die Story und der Cast haben mich überhaupt nicht angesprochen. Die Story: völlig lieblos und detaillos erzählt. Man hätte hier mit einem vernünftigen Drehbuch viel mehr rausholen können. Die Geschichte nahm viel zu schnell an Fahrt auf und kann den Zuschauer einfach nicht mit dieser Naturkatastrophe mitreißen. Die wissenschaftlichen Aspekte dabei sind hier mit der immer gleichen Laptopgrafik lieblos erzählt worden. Spannende Situationen hatten stets den gleichen Aufbau. Die Zeit drängt, entweder du beeilst dich oder wir sterben alle. Typische Rettungsaktionen in letzter Sekunde. Aber es blieb stets noch Zeit für die sinnlose Frage: "Bist du verletzt?". Schlechtere Dialoge gibt es nur bei Uwe Boll Filmen. Das verfügbare Budget hat man offensichtlich mehr für die Special Effects und den Cast ausgegeben. Ersteres überredet den Zuschauer den Film nicht frühzeitig auszumachen. Die Effekte sind ok, gewollt aber aus Budgetgründen grenzwertig.
Dwayne Johnson, der zweifelsohne besetzt wurde um die Leute ins Kino zu locken konnte hier leider nicht überzeugen. Ich bin kein Fan von ihm aber seine Filme schaue ich mir trotzdem an. Da spielt die Tochter mit Bekanntschaften weitaus besser. Ich muß zugeben, ich hatte an dem Film hohe Erwartungen. Wird auch schnell mit den Größen wie 2012, The Day after Tomorrow, etc. verglichen. Deswegen habe ich mir auch das Steelbook bestellt. Video on Demand hätte hierfür völlig ausgereicht. Wenn ich den Film gutes Popcorn Kino nenne, ist 2012 und TDAT eine Offenbarung.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 3
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Sonstiges
gefällt mir
3
bewertet am 20.10.2015 um 10:18
#5
Schönes Popkornkino Unterhält gut
Ton und Bild sind super uns hat er sehr gefallen
Steelbook sieht auch sehr gut aus Verarbeitung könnte aber besser sein
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 19.10.2015 um 08:19
#4
San Andreas ist nach 2012 ein weiterer Katastrophenfilm, der zwar mit einer anderen Story daherkommt (Verschiebung der Kontinentalplatten am San Andreas Graben), aber in der filmischen Umsetzung kamen mir einige Szenen doch recht bekannt vor (aus anderen Filmen). Weiterer negativer Punkt sind teilweise die offensichtlich und mäßig inszinierten CGI-Szenen, wo man diese wirklich hätte besser machen können (gerade zu Beginn als das Mädel die Klippe mit dem Auto herunterstürzt). Wenn man diese Punkte außer Betracht lässt, dann kann sich der Film wirklich sehen lassen. Hier geht es mit dem ersten Erdbeben an richtig zur Sache und der Zuschauer bekommt sehr gutes Popcornkino geboten. Unterstützt wird dieser Effekt durch einen brachialen und perfekt abgemischtes Dolby Atmos Surroundsound, der die Beben und die Effekte direkt ins Heimkino überträgt. TOP! Auch das nachträglich konvertierte 3D Bild ist richtig klasse geworden. Die Tiefenwirkung ist beeindruckend! Einzig treten hier und da einzelne leichte Unschärfen auf, aber sonst ist das Bild nur in 3D wirklich zu genießen. 2D will da keiner schauen. Selbst ein paar einzelne leichte Popouts kommen vor. Extras sind auf der 2D Disc vorhanden und sollten angeschaut werden. Das Steelbook ist so wie von Warner üblich gewohnt optisch okay, aber kommt ohne Prägung daher. Abnehmbares Infoblatt und beschriftetes Backcoverartwork.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
LG BP740
Darstellung:
LG 55UB836V (LCD 55")
gefällt mir
0
plo
bewertet am 18.10.2015 um 11:06
#3
Seit Jahrzehnten wartet die Fachwelt darauf, dass es in Kalifornien erneut zu einem verheerenden Erdbeben kommt, denn seit 1906 herrscht (bis auf beinahe tägliche, kleinere Erschütterungen) Ruhe. Doch 2015 ist es soweit: ganz Kalifornien (und noch ein paar Anrainer-Bundesstaaten) wird von einem Superbeben erfasst und weitestgehend zerstört. Und in diesem Chaos versucht Rettungsflieger Ray mit seiner Ex-Frau seine Tochter (für deren Hupen der Kameramann stets besonderes Augenmerk hatte) zu finden..

In den Siebzigern waren Katastrophenfilme aller Art vielzählig, und das erstreckte sich nicht nur auf Naturkatastrophen. Man denke nur an "Das flammende Inferno" und "Airport", aber auch Tierinvasionen ("Frogs", "Swarm" und "Squirm", tatsächlich ziemlich eklig) waren gerne genommen. Naturkatastrophen wurden ebenfalls gerne thematisiert, und eben hier auch Erdbeben; der gleichnamige Film von ´74 möge hierzu als Beispiel dienen. 2012 war es dann wieder soweit: Roland Emmerich ließ die Welt untergehen, unter anderem durch Erdbeben, und jetzt Brad Peyton.
Der Regisseur inszenierte einen Film, der klischeehafter kaum sein könnte: The Rock als Hubschrauberpilot mit Mutter Theresa-/ Helfersyndrom, nie schlecht drauf, selbst in Zeiten tiefster privater Probleme immer freundlich und verständnisvoll und vor allem als amerikanischer Held stets Herr der Lage findet auf der verzweifelten, aber letztendlich dennoch erfolgreichen Suche (in einem Ballungszentrum wie San Francisco und in all dem Chaos eine bemerkenswerte Leistung) nach seiner erstaunlich taffen Tochter wieder zu seiner Exfrau, deren neuer Lover, nicht nur äußerlich im Vergleich eine halbe Portion, sich auch noch als Schisser erweist. So weit, so würg, aber egal: die Hauptrolle in "San Andreas" spielen ohnehin die Effekte, und die sind recht gelungen und helfen darüber hinweg, dass das Storytelling eher für obrigkeitsaffine, nicht so gern intellektuell geforderte und anspruchslose Konsumenten gemacht ist. Trotz der durchaus sehenswerten Schauwerte sei allerdings gesagt, dass man alles, aber wirklich alles schon mal gesehen hat (ob besser oder nicht, möge jeder selbst entscheiden): die Anfangsszene mit dem in der Felswand hängendem Auto in ähnlicher Form mindestens ein Mal z. B. in "Jurassic Park" und sämtliche Erdbeben-Szenen in "2012" oder "Knowing". Wenigstens bleibt dem Zuschauer das heroische US-Militär und das Gewedel mit den Stars and Stripes größtenteils erspart, und wirklich peinlich ist nur die Reanimationsszene.

Das Bild ist sehr gut ausgefallen, die Schärfe ist hoch und der Kontrast minimal zu steil. So kommen besonders die gebleachten Zähne und noch besonderer jede Schicht der Spachtelmasse in Kylie Minogues Gesicht sehr schön zur Geltung. Da Erdbeben dieser Größenordnung nicht so oft vorkommen, entstanden die Special Effects logischerweise als CGI, und die Darsteller agierten vor der Blue- /Greenscreen. Das kommt der Bildqualität natürlich zu gute, denn im Prinzip ist "San Andreas" ein animierter Film.

Der Sound macht deutlich, welche Möglichkeiten Atmos bietet . Der Zugewinn vor allem an Dynamik und Bass im Vergleich zu "herkömmlichen" Tonspuren ist außergewöhnlich, aber auch die Direktionalität und die Surroundkulisse insgesamt wirken merklich verbessert. Gerade bei einem effektelastigen Film wie "San Andreas" unterstützt der Track das Geschehen auf der Mattscheibe nachdrücklich.

Das 3D-Bild, gleichwohl nachträglich konvertiert, kann ebenfalls überzeugen, ohne jedoch mit Topvertretern konkurrieren zu können. Die räumliche Tiefenstaffelung ist gut gelungen, ohne zu Begeisterungsstürmen hin zu reißen; Pop Outs treten hingegen kaum auf. Auf meiner Technik entstand minimales Ghosting, allerdings hauptsächlich in Bildmittel- und Hintergründen, so dass diese nur bei genauerem Hinsehen wirklich störten.

Außer den Outtakes habe ich die Extras nicht angesehen. Sollten alle Boni so ausfallen wie diese, wäre das ein Witz. Vorläufig vergebe ich hier die bisherige Durchschnittswertung. Das Steel wirkt ein wenig billig und nachlässig lackiert, mir persönlich ist das aber relativ gleichgültig.

Mein persönliches Fazit: "San Andreas" ist lediglich ein Aufguss verschiedener früherer Katastrophenfilme, der das Genre nicht neu erfindet und altbekanntes nicht gerade im neuen Gewand präsentiert. Das macht der Film zwar grundsätzlich nicht schlecht, aber innovativ geht anders. The Rock wird es nie zum Charakterdarsteller bringen, aber das macht nichts: man will ihn eh in Häuser rennen sehen, ohne vorher die Tür zu öffnen. Aber man sollte diesem Film, wenn man nur ein wenig Anspruch an den eigenen Geschmack im Allgemeinen und Filme im Besonderen hat, kaum mehr als 3 Punkte geben.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
0
bewertet am 17.10.2015 um 10:14
#2
Kein Schlechter Film aber auch nicht sehr Gut.Aber er Liefert sonst Gute Unterhaltung.Der Ton ist Super und das Bild ist Gut.3 D war nicht so der Hit da gibt es viel Bessere Filme in 3 D.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 3
Player:
LG BD570
Darstellung:
LG 55LM615S (LCD 55")
gefällt mir
2
bewertet am 15.10.2015 um 12:24
#1
Gestern gekommen und sofort angeschaut.

Story:

Typis ches Popcorn-Kino. Man versucht 3 Geschichten um die Charaktere in der Story aufzubauen, bleibt dabei aber leider nur an der Oberkante. Tiefgang vermisst man leider. Dabei wäre Potential sogar gewesen. Der ganze Film dreht sich, bis auf wirklich kurze Unterbrechungen, um ein großes Erdbeben und die Rettung von einer Hauptrolle. Kurzzeitig kommen ein paar Aspekte auf, die auch zwischenmenschlich interessant hätten sein können, aber dann stürzte schon das nächste Haus ein.
Ich finde, dass da mehr drin war. Wer ein Katastrophenfilm ohne Tiefgang will, ist genau richtig.

Bildqualität: bei der ersten Szene dachte ich zunächst: was ist das schlecht gemacht! Ein Auto fällt eine Böschung runter und es sieht so künstlich aus. Später beim Erdbeben wird es dann viel besser. Gute 3D Effekte und Top Bildqualität.

Ton: Es knallt gewaltig. Dreht eure Anlagen auf. Es lohnt sich!

Extras: es sind einige Making-Off dabei. Vielleicht schaue ich mir den ein oder anderen dazu an. Es ist aber jetzt nichts atemberaubendes dabei.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
LG BD660
Darstellung:
LG 47LA7408 (LCD 47")
gefällt mir
3
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

San Andreas (2015) 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
19 Bewertung(en) mit ø 3,88 Punkten
 
STORY
3.4
 
BILDQUALITäT
4.4
 
3D BILDQUALITäT
3.7
 
TONQUALITäT
4.7
 
EXTRAS
3.3

Film suchen

Preisvergleich

8,99 EUR*
9,53 EUR*
11,18 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

397 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 394 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 7x vorgemerkt.