Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

American Sniper (2014) (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: American Sniper (2014)

Icon-Marktplatz.svgMARKTPLATZ
Verkauf:
6 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett),
ursprünglich Müller exklusiv!; Limitiert auf 5.000 Exemplare!
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos
Deutsch Dolby Digital Plus 7.1
Englisch Dolby Atmos
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch Dolby Atmos
Französisch Dolby Digital Plus 7.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
133 Minuten
Veröffentlichung:
25.06.2015
Jetzt kaufen bei
Amazon de
Jetzt erinnern
Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager
oder
Jetzt streamen
AUSLEIHEN
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 16.11.2019 um 17:59
#16
Also der Film beruht ja auf wahren Begebenheiten und hat von der Umsetzung zur traurigen Realität der Geschichte ja absolut 5 Sterne verdient, eine wenig zuviel amerikanischer Patriotismus ist hier veranlagt, aber so sind sie eben.
Aber unbedingt ansehen, Steelbook ist nix besonders würde auch die amaray reichen, aber da ich nur Steels und mBs etc sammle hab ich mir das natürlich besorgt.
EXTRAS : MAL EHRLICH da hätte man ja richtig tolles Zusatzmaterial drauf hauen können, was bestimmt viele gemacht haben sich nach dem Film im Internet über die wahre Geschichte erkundigt. Das hätte man also definitv auf die Blu ray geben können
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Darstellung:
LG Mein Stück
gefällt mir
0
bewertet am 16.08.2016 um 09:40
#15
Ganz starker Film, der basierend auf wahren Ereignissen verfilmt wurde. Der Film glänzt vor allem durch seinen Realismus und der Härte die gut durch Bradley Cooper verkörpert wird. Auch der menschliche und vor allem der psychische Verfall nach solchen Erlebnissen wird sehr gut von Cooper eingefangen. Ein absolut sehenswerter Film, den man gesehen haben sollte.

Bild und Ton sind nahezu perfekt. Schärfe und Plastizität makellos. Selbst die Actionreichen Szenen sind stehts brilliant. Sehr voluminöser und kraftvoller Sound der das Geschehen sehr gut untermalt.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Philips 55PFL8007K (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 08.06.2016 um 10:23
#14
Wirklich grossartiger Film wie ich finde. Die Story wurde wirklich stark umgesetzt. Bradley Cooper spielt hier wirklich fantastisch obwohl ich nicht wirklich ein Fan von ihm bin. Also alles Top!

Bild und Tonqualität sind exzellent. Hier lässt wirklich nix zu wünschen übrig. Auch hier kann ich nur die volle Punktzahl geben.

Von mir klare Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S5200
Darstellung:
Sony KD-55X9005B (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 18.12.2015 um 22:59
#13
Bild: das Bild ist wirklich erstklassig. Ich habe nichts auszusetzen. Farben sind kräftig und in dunklen Szenen ist ebenfalls alles deutlich zu erkennen.

Ton: ebenfalls Top

Fazit: Guter Kriegsfilm der auf einer wahren Begebenheit beruht. Bradley Cooper spielt hier wirklich eine seiner besten Rollen und dies mehr als überzeugend. Über die Story kann man geteilter Meinung sein - gut oder schlecht sei jedem selbst überlassen. Mich persönlich hat die Geschichte nicht vollends gepackt, es fehlte mir der letzte Kick. Erfreulich ist, dass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt.Guter Film mit überzeugenden Darstellern auf einer
technisch sehr guten Disc. Liebhaber von Kriegsfilmen können hier bedenkenlos zugreifen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Philips BDP3100
Darstellung:
Samsung
gefällt mir
0
bewertet am 07.11.2015 um 13:46
#12
Mit American Sniper hat uns der gute Clint mal wieder ein recht gutes Kriegsdrama beschert, welches zum Glück ohne den häufig bei Filmen dieser Art mitschwingenden übertriebenen amerikanischen Pathos auskommt. Trotz der doch recht langen Laufzeit kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Dies liegt zum einen an der doch recht interessanten Geschicht, zum anderen aber auch an dem sehr guten Spiel von Bradley Cooper.

Das Bild ist sehr gut, mit wenigen kleineren schwächen. Grundsätzlich eine tolle Schärfe und eine wirklich gute Plastizität. Letztere leidet in einigen Szenen etwas, bei denen der Schwarzwert nicht ganz optimal, etwas zu hell, ist.

Da ich Atmos noch nicht wiedergeben kann, kann ich nur die Dolby Digital Spur bewerten. Die ist zwar ganz ordentlich und bietet eine sehr gute räumliche Abmischung, hätte aber etwas mehr Druck bei den Actionszenen vertragen können. Reicht nicht ganz für die volle Wertung.

Die Extras sind interessant, aber insgesamt doch recht kurz und allgemein gehalten.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
LG BP735
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 12.08.2015 um 15:37
#11
Story ist wirklich ok. Langeweile kommt im Film nicht auf. Super Kulissen.
Ton ist auch wirklich sehr gut. Teufel trägt einiges dazu bei :-)))
Bild ist super scharf. Unschärfen sind selten zu sehen.
Extras sind gut, aber wie immer könnten es mehr sein.
Top Eastwood Film, der meiner Meinung in keiner Sammlung fehlen darf.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
LG
gefällt mir
1
bewertet am 01.08.2015 um 15:07
#10
Regisseur Clint Eastwood hat sich mit American Sniper der Geschichte des "besten" Scharfschützen der amerikanischen Militärgeschichte, dem Navy Seal Chris Kyle, angenommen, welcher hier von Bradley Cooper verkörpert wird.
Kyle blüht auf in seinem Job als Elitesoldat der Navy Seals und es gibt scheinbar nichts wichtigeres für ihn, "als das beste Land der Welt" zu verteidigen.
Die Story wechselt zwischen den Kriegseinsätzen Kyles' im Irak und seiner Zeit zu Hause bei seiner Frau und später kleinen Familie hin und her, wobei die Kriegsszenen im Irak den Bärenanteil ausmachen. Seine Familie hat während dieser schweren Zeit nicht viel von ihm, denn auch wenn er bei Ihnen ist, ist er es irgendwie doch nicht. Seine Gedanken sind ständig im Irak.
Sein Job ist es, die Marines auf ihren Straßenpatrouillen zu schützen und potentielle Gefahren sofort auszuschalten. Diesen Job macht er wirklich außerordentlich gut und erlangt in Reihen seiner Kollegen schon bald den Spitznamen "die Legende". Mit dem Hype um seine Person kann Kyle allerdings nicht viel anfangen, ihm ist lediglich daran gelegen, seinen Job so gut wie möglich zu erledigen. Während der Einsätze werden immer wieder Marines von einem feindlichen Sniper mit dem Codenamen "Mustafa" getötet. Dieser veröffentlicht seine Kills in brutalen Videos, welche zum Verkauf angeboten werden. Die Mission lautet, "Mustafa" zur Strecke zu bringen und solange dies nicht erledigt ist, findet Kyle keine Ruhe.

Die Gefechtsszenen sind sehr gelungen und heftig inszeniert mit einigen wirklich harten Momenten. Die Dramatik ist sehr gut eingefangen und spiegelt die Grausamkeit des Krieges wieder. Besonders die Szenen, als Kyle in einigen Situationen wirklich mit sich hadert aber Entscheidungen treffen muss, um seine Jungs zu schützen.
Cooper spielt die Rolle wirklich gut und ähnelt dem echten Kyle sehr ( wenn man sich mal zum Vergleich Interviews des echten Chris Kyle ansieht ). Nicht nur die Optik sondern auch sein Wesen kommen wirklich authentisch rüber in meinen Augen, sofern ich das beurteilen kann und schauspielerisch dürfte dies wohl zu seinen besten Darbietungen gehören.

Insgesamt ein toller Film und eine gewohnt starke Regiearbeit von Clint Eastwood!
4,5 Punkte

Das Bild hat eine gute Schärfe, so dass Details wie einzelne Haare und Hautporen die meiste Zeit gut zu erkennen sind. Die Farben sind teils etwas entsättigt aber insgesamt sehr natürlich gehalten. 4,5 Punkte

Der Ton ist hervorragend und bietet wirklich sehr klaren und kräftigen Raumklang, brachialen Bass und eine sehr gelungene Abmischung.

Das Steelbook kommt mit sehr gutem, wenn auch schlichtem Artwork daher. Eine Prägung gibt es nicht. Filminfos sind auf einer zusätzlichen Banderole enthalten.

Extras sind ein Making Of und ein Featurette.

Fazit: Klasse Drama ! Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
1
bewertet am 11.07.2015 um 18:02
#9
"American Sniper" ist ein ziemlich gutes Kriegsdrama, das hier überzeugend darstellt, wie grausam Kriege sind und wie sie Menschen verändern können, so das aus einem glücklich verheirateten Mann mit zwei kleinen Kindern ein sehr nachdenklicher Mensch wird, der die Kriegsszenen einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommt und so langsam psychische Probleme entwickelt. Es handelt sich hierbei um die wahre Geschichte des Soldaten Chris Kyle, der durch seinen Kampfgeist als Sniper zur Legende wird.

Bild: 4,8/5

Sehr gutes scharfes Bild, das manchmal etwas verdreckt aussieht, somit aber den Krieg darstellt wie er wirklich ist. Die Farben und der Kontrast sind ebenfalls gut. Ich habe an dem Bild nichts auszusetzen.

Ton: 5/5

Bombastischer Ton in Dolby Digital Plus den man als Referenz bezeichnen kann. Trotz lauter Geschosse sind die Dialoge stets gut verständlich, sehr guter Surroundsound und bei den Schüssen hat man den Eindruck als würde einem die Munition direkt um die Ohren fliegen. Klasse Sound!

Extras:

* Die Geschichte eines Soldaten
* Making Of

Verpackung:

Steelbook mit matter Oberfläche, ohne Rahmen und ohne Prägung, Backcover teils Glossy, Innencover s/w, Infos auf dem Beiblatt.

Clint Eastwood ist hier ein starker Action-Kriegsfilm gelungen, den man auf jeden Fall mal gesehen haben sollte.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE-46ES8090
gefällt mir
0
bewertet am 11.07.2015 um 10:05
#8
Perfekte Unterhaltung.
Perfekte Technik
Absolut zu empfehlen
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-93EU
Darstellung:
Samsung UE-65F6470 (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 05.07.2015 um 13:38
#7
Eastwood hat es einfach drauf und mit Cooper die perfekte Besetzung für die Darstellung des Chris Kyle gefunden.
Ein Kriegs-Drama mit traurigen, extrem spannenden und teils recht actionlastigen Momenten und ein Film der natürlich polarisiert.
Wer mit Patriotismus nichts anfangen kann, ist ja hier bei uns in Old Germany schon fast ein böses Wort, der sollte einen Bogen drum machen.
Ich persönlich finde die patriotischen Ansätze angemessen und nicht übertrieben, mag jeder anders sehen.
Mir war die authentische Darstellung und das Gefühlsleben von Chris Kyle wichtig und das kommt hier sehr beeindruckend und glaubwürdig rüber.
Bild und Ton kann man als sehr gelungen bezeichnen, die Bildqualität offenbart ein hohes Maß an Schärfe und Detailreichtum, die monotone Farbgebung ist sehr passend.
Lediglich SW und Plastizität hätten etwas besser sein können.
Beim Ton gibt es kaum was zu meckern, wenn der Panzer rollt und der Sandsturm wütet, wähnt man sich mittendrin.
Eastwood liefert nach "Erbarmungslos", "Million Dollar Baby" und "Gran Torino" wieder ganz großes Kino ab.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
0
bewertet am 04.07.2015 um 01:22
#6
Ganz großes brachiales emotionales Kino .....
voller schauspielerischer Perfektion, optisch beeindruckenden Szenarien inkl. durchgehender bedrohlicher Stimmung,
welche in Teils wirklich extrem realistischen und auch blutig kontroversen Szenen ausartet ...
jedoch nie kitschig, überspitzt oder aber auch unrealistisch wirkt.
Ehrlich, herzlich, nachvollziehbar und psychisch Grenzen austestend ....
fordert "American Sniper" den Zuschauer immer wieder mit der Frage, wie man selbst handeln würde, wie man fühlt und empfindet.
Der für "Amerikanische Kriegsfilme" immer anwesende extreme Patriotismus, war hier in bis auf wenigen Momenten eher dezent und unauffallend .... nonstop Spannung und Nervenkitzel werden hier geboten .....auch in den wenigen Szenen in denen Liebe & Familie im Vordergrund stehen, will und kann der Zuschauer ebenso wie sein Hauptprotagonist, nicht zur Ruhe kommen .... man kann das Geschehen nicht vergessen und fühlt sich immer noch wie im Krieg.
Der Schnitt ist klasse, die Effekte blutig und nicht als CGI zu identifizieren
( wenn sie es doch sein sollten .... Hut ab ! - Gute Arbeit ) .....
American Sniper macht keine Gefangenen, der Zuschauer schaut dem Geschehen nicht einfach nur zu,
sondern wird selbst wortwörtlich an die Front geschickt ! - Großes Kino ..... große Emotionen ....
Spannende, ehrliche und doch dramatisch brutale und traurige Biografie eines Helden ..... ?!
Helden ... gibt es die im Krieg ..... ? - Aber dieses Thema ist ein "anderes" !
Dennoch ..... - "Schweigen" und "Tränen" beim Abspann !
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Samsung UE-46F6640
gefällt mir
1
bewertet am 30.06.2015 um 16:59
#5
Clint Eastwood hat die Geschicht des Scharfschützen Chris Kyle perfekt verfilmt. Dieser zeigt alle Seiten des grausamen Krieges deutlich auf, der geneigte Zuseher kann verfolgen wie der Scharfschütze in Sekunden entscheiden muß wer für sein Vaterland Feind oder Freund ist. Alle Schattenseiten des Chris Kyle werden hier beleuchtet. Seine Pyche spielt hier auch eine riesengroße Rolle die im am Schluss immer mehr zu schaffen macht. Natürlich spielt hier eine große Rolle der Patriotismus der nicht zu übersehen ist, aber so sind halt die Amerikaner und spiegelt ihr Denken wider. Der Film ist aus meiner Sicht sehr gelungen und kann von manchen falsch gedeutet werden. In diesem Film steckt viel Diskussionsbedarf über die Art und Weise wie man den Menschen zu manipulieren und zu jemandem erziehen, der bereit ist für sein Land oder sein Glauben Religionin den Tod zu gehen. Die darstellerische Leistung war grandios von Brandley Cooper seine Mimik und Haltung wirkt stark und entschlossen.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
Pioneer BDP-LX70A
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
3
bewertet am 30.06.2015 um 11:39
#4
Wie nicht anders zu erwarten:

Clint Eastwood setzt die Story um den Army-Scharfschützen Chris Kyle mit Feingefühl und ohne übertriebene Hektik oder Abdriften in die rein psychologische Ebene in Szene. Klasse!

Knackiges, scharfes und kontrastreiches Bild; deutscher Ton in Dolby Digital Plus 7.1 oder Dolby Atmos (je nach vorhandenem Decoder).
Wenn's drauf ankommt oder klangtechnisch Sinn macht spielt der Ton richtig gut auf: Schieß- oder Kreoggsgeräusche mit Wumms und auch immer wieder ortbarer Differenzierung auch auf den Back-Surrounds.
Warum hier von vorhandenem DD 5.1-Ton berichtet wird, entzieht sich meiner Kenntnis ... Vielleicht mangelnde Ausstattung.

Ausreichende Extras und alle zeitgemäß in HD.

Das Steel ist vergleichsweise schlicht (ohne Prägung oder Rand) aber mit passendem Covermotiv, Backcover und Innenprint.
Technische Daten und Inhaltsangaben auf leicht abnehmbarer Papierbanderole. Ein Ultraviolett-Code ist dabei.

Schöner, einfühlsamer Kriegsfilm, ohne zu viel Pathos (nur im Abspann; dann aber nachvollziehbar) in technisch einwandfreier Präsentation.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Samsung BD-H5500
Darstellung:
Samsung UE-55H6270 (LCD 55")
gefällt mir
3
bewertet am 30.06.2015 um 07:59
#3
Ich hatte den Film im Kino leider verpasst und mich deswegen umso mehr gefreut als er nun endlich auf BD rauskam. Endlich auch mal wieder ein Film auf den sich das Warten gelohnt hatte und der nicht enttäuschte. Ich würde ihn aber trotzdem nicht mit 5 Punkten bewerten, aber eine solide 4 Punktewertung ist angemessen.
Technisch gibt es außer das mal wieder am deutschen HD Ton gespart wurde nicht viel auszusetzen. Leider stimmt die Auflistung der Tonformate oben nicht und deutsch ist mal wieder nur DD 5.1 zu bekommen, bei einem Steel zu dem Preis eigentlich eine Frechheit.
Zum Glück gibt es wenigstens ein schickes Steel und eine digitale Kopie für unterwegs dazu.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Samsung UE-65F8090 (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 27.06.2015 um 08:46
#2
Clint Eastwood hat mit American Sniper die Biografie von Chris Kyle verfilmt und meines Erachtens richtig spannend und gut gemacht. Daher werde ich zum Film selbst nichts erzählen, sondern nur einige wichtige Fakten über Kyle auflisten. Danach kann man den Film gut vorbereitet schauen. Die Quelle der folgenden Daten: wikipedia:

Christopher Scott „Chris“ Kyle (* 8. April 1974] in Odessa, Texas; † 2. Februar 2013 in Erath County, Texas) war ein US-amerikanischer Scharfschütze. Mit über 160 bestätigten Abschüssen ist er laut US-Verteidigungsministerium der Scharfschütze mit den meisten Tötungen in der Geschichte des US-Militärs. Er erhielt während seiner Dienstzeit 14 Auszeichnungen, darunter zweimal den Silver Star und fünfmal den Bronze Star.

Kyle wuchs im texanischen Odessa auf. Sein Vater war Manager bei einer Telefonfirma und seine Mutter Sonntagsschullehrerin. Chris Kyle habe bereits im Alter von sieben Jahren Schießen gelernt. Er studierte Ranch and Range Management an der Tarleton State University in Stephenville im Erath County, Texas.

1999 trat er den Navy SEALs bei und diente dort bis 2009. Er war Mitglied des Seal Team 3. Während seiner Dienstzeit nahm er als Scharfschütze an vier Kampfeinsätzen im Irakkrieg teil,und wurde bis zum Chief Petty Officer (CPO) befördert. Aufgrund seiner hohen Abschussrate hatten die irakischen Widerstandskämpfer auf Kyle ein Kopfgeld in Höhe von 200.000 US-Dollar ausgelobt. Nach Ende seiner Dienstzeit gründete er in Dallas die Sicherheitsfirma Craft International und die Non-Profit-Organisation FITCO Cares Foundation, mit der er Heimfitnessgeräte für psychisch und physisch beeinträchtigte Veteranen vertrieb.

Seine Autobiografie American Sniper: The Autobiography of the Most Lethal Sniper in U.S. Military History erschien Anfang 2012 und wurde mit ca. 900.000 verkauften Exemplaren ein Bestseller. Die deutsche Ausgabe Sniper: 160 tödliche Treffer – Der beste Scharfschütze des US-Militärs packt aus erschien im Oktober 2012. In dieser Autobiographie beschreibt er einerseits seine Probleme, sich nach dem Krieg zurechtzufinden, andererseits auch seine Freude am Töten von feindlichen Kämpfern, die er als „Barbaren“ bezeichnete. Die Autobiografie wurde von mehreren Journalisten kritisiert. Kyle wurde Menschenverachtung und Sadismus vorgeworfen, insbesondere wie er beschrieb, wie er sich am Anblick von Feinden ergötzte, die um ihr Leben kämpften. Die Journalistin Lindy West vom Guardian beschrieb ihn als hasserfüllten Killer.

In einem Interview mit Bill O’Reilly im Januar 2012 behauptete Kyle, er habe den früheren Gouverneur Minnesotas und ehemaligen Soldaten Jesse Ventura verprügelt. Kyle behauptete, dass Ventura „den Krieg, den früheren Präsidenten George W. Bush und Amerika schlechtgemacht“ habe (“bad-mouthing the war, bad-mouthing Bush, bad-mouthing America”). Ventura sagte daraufhin, dass er Kyle nie getroffen habe, nicht von ihm verprügelt worden sei und er auch nicht schlecht über die Armee gesprochen habe.0] Jesse gewann einen Prozess gegen Kyle wegen Rufschädigung. Ihm wurden 1,8 Millionen US-Dollar Entschädigung zugesprochen. Eine Kooverse drehte sich um die Behauptung von Kyles Familie, dass die Einnahmen des Buches an Veteranenvereinigungen gespendet worden seien. Journalisten recherchierten hingegen, dass höchstens zwei Prozent der drei Millionen US-Dollar gespendet worden seien.

Am 2. Februar 2013 wurde Kyle zusammen mit seinem Freund Chad Littlefield auf dem Schießplatz Rough Creek Lodge im Erath County in Texas erschossen. Bei dem Täter handelte es sich um einen Veteranen des Irakkriegs, den 25-jährigen Marine Eddie Ray Routh, der nach Zeugenaussagen an einer posttraumatischen Belastungsstörung gelitten haben soll. Routh war in den letzten fünf Monaten vor der Tat zweimal in einer Nervenheilanstalt behandelt worden.[14] Kyle hatte ihn selbst mit auf die Anlage genommen, da er dachte, so einen besseren Zugang zu dem verschlossenen Routh zu bekommen.

Für Kyle fand am 11. Februar 2013 im Cowboys Stadium im texanischen Arlington eine große Gedenkfeier statt. Einen Tag später wurde er in Austin auf dem Texas State Cemetery bestattet, nachdem der Leichenwagen zusammen mit einem aus über 200 Fahrzeugen bestehenden Prozessionskonvoi die etwa 300 Kilometer lange Strecke von Arlington zurücklegte und dabei Tausende Zuschauer die Straßen säumten.

Routh wurde im Februar 2015, obwohl er auf Unzurechnungsfähigkeit plädierte, zu lebenslanger Gefängnisstrafe verurteilt. Wie das Gericht urteilte, habe er keine Aussicht auf vorzeitige Haftentlassung.

Kyle hinterließ seine Frau, einen Sohn und eine Tochter.

Chris Kyle arbeitete vor seinem Tod an dem Buch American Gun. Hierbei handelt es sich um bekannte Waffen, die eine besondere Rolle in der amerikanischen Geschichte gespielt haben. Kyles Witwe Taya beendete dieses Werk und veröffentlichte es.

2014 begannen unter der Regie von Clint Eastwood die Dreharbeiten zum Film American Sniper, in dem Bradley Cooper die Rolle des Chris Kyle übernahm. In den Vereinigten Staaten wurde der im November 2014 im Rahmen des AFI Festivals gestartete Streifen der erfolgreichste Kinofilm des Jahres 2014. Der Gouverneur des Staates Texas, Greg Abbott, erklärte 2015 den 2. Februar zum Chris-Kyle-Tag.

Bild und Ton (deutsche 5.1. DD Tonspur) befinden sich auf sehr gutem HD-Niveau und stellen den Heimkinofan komplett zufrieden. Extras bestehen aus 2 Features. Das Steelbook kommt ohne Prägung, dafür mit Innenprint, abnehmbarem Infoblatt und freiem Backartwork daher. Digitale Kopie des Films gibts auch noch.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
LG BP740
Darstellung:
LG 55UB836V (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 26.06.2015 um 16:30
#1
Kriegsfilme bzw. Kriegsgeschichten sind immer umstritten und stoßen oft auf viel Kritik, doch ist die Zahl der Sympathisanten nicht wirklich weniger. Oft wird kritisiert, dass amerikanische Kriegsfilme den Patriotismus zu stark in den Vordergrund stellen, was bei den meisten Zuschauern nicht besonders gut ankommt. Für mich als Filmeliebhaber ist es aber viel wichtiger zu sehen, wie das Gesamtpaket funktioniert, denn wir sollten nicht vergessen, dass es sich hier um einen Film handelt.

"American Sniper" erzählt die Geschichte von Chris Kyle, einer amerikanischen "Legende", die durch faszinierende Künste mit dem Scharfschützengewehr unvorstellbares volbrachte. Der Film bietet dabei eine gute Mischung aus familiärer Probleme und den Nachwirkungen, sowie den Erlebnissen des Kriegs. Bradley Copper, für diese Rolle zu bekommen war sicherlich mit der Schlüssel zum Erfolg, denn sowohl Schauspieler, als auch Umsetzung können durchgehend überzeugen. Wir erleben oftmals emotionale Moment die unter die Haut und oft über die Grenzen unserer Vorstellungskraft gehen, da tuen die oftmals witzigen Dialoge richtig gut!

Zu kritisieren gibt es nicht viel, allerdings fand ich einige Szenen-Übergänge etwas zu abrupt, besonders in spannenden Szenen, denn gerade wenn man etwas geschockt vor dem TV sitz, weil etwas schreckliches passiert ist, endet die Szene und der Zuschauer wird ein wenig aus seinem Bann gerissen. Kritik auf hohem Niveau!

Story: 4/5
In der Story bewerte ich immer das Gesamtpaket "Film", da man die Story nicht immer als Hauptkritikpunkt sehen sollte. "American Sniper" hat eine oftmals sehr düstere Stimmung und überzeugt durch Schauspieler und Drehbuch, auch wenn immer wieder abrupte Schnitte vorkommen, die den Zuschauer aus dem Bann reißen. Effekte und Kulisse können sich sehen lassen, Emotionen und Spannung sind auf hohem Niveau!

Bild: 5/5
Ja, das Bild wirkt manchmal ein klein wenig dreckig, wenn man aber mal genau überlegt, soll das genau so sein, denn in Szenen in den USA bekommen wir ein knackiges, scharfes Bild mit gutem Detail geboten, im Kriegsgebiet eher erdrückend und der Situation und Umgebung angepasst. Bin sehr zufrieden!!

Ton: 5/5
Der Ton ist toll gemischt, man versteht sogar Dialoge während der Schießereien ganz klar und deutlich! Das ist nicht immer der Fall und genau dafür gibt es auch die volle Punktzahl. In Sachen Actionszenen rummst es gewaltig, selbst bei meinen etwas einfachen Boxen.

Extras: 4/4
Es gibt etwa 1 Std Extra-Material mit netten EInblicken, allerdings nichts was wirklich vom Hocker haut. DIe 4 Punkte gibt es trotzdem für das tolle Steel, denn nicht all zu oft haben wir auch an der Innenseite eine Abbildung des Films. Außerdem wirkt das Cover genauso beklemmend, wie der FIlm tatsächlich ist! Trotzdem hat mir das Vorabcover etwas besser gefallen (Ami-Flagge im Vordergrund).

Fazit:
"Amer ican Sniper" überschreitet oft Grenzen, die einigen nicht gefallen werden, trotzdem ist das ganze gut umgesetzt und überzeugt, denn man merkt den Figuren immer wieder Ihre psychische Belastung an. Das Ende und manche Übergänge wirken dann ein klein wenig abrupt, schmälern die Leistung der Schauspieler allerdings nicht.

Ein gutes, hartes und hemmungsloses Kriegs-Drama über eine Legende, die eigentlich nie eine sein wollte. Das Ganze verpackt in einer schönen Steel und für 19,90€ erhältlich, da bleibt mir nur zu sagen: Kaufempfehlung!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Pioneer BDP-150
Darstellung:
LG 47LA8609 (LCD 47")
gefällt mir
8
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

American Sniper (2014) (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

14,00 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
16 Bewertung(en) mit ø 4,27 Punkten
 
STORY
4.7
 
BILDQUALITäT
4.9
 
TONQUALITäT
4.7
 
EXTRAS
2.8

Film suchen

Preisvergleich

Amazon de Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 25,45 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
filmundo
14,00 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Blu-ray Sammlung

450 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 447 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 10x vorgemerkt.