Newsticker

Kill the Boss 2 - Kinofassung und Extended Cut (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Horrible Bosses 2

Kill-the-Boss-2-Extended-Cut-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Extended Cut, Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Isländisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
116 Minuten
Veröffentlichung:
26.03.2015
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Kill the Boss 2 - Kinofassung und Extended Cut (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Review
Story
 
7
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
6
Ausstattung
 
4
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 24.03.2015
Es ist naheliegend, dass mittlerweile von den Studiobossen umgehend eine Fortsetzung zu einem Film verkündet bzw. in Auftrag gegeben wird, sobald die Kinoeinnahmen zufriedenstellend ausgefallen sind. Da können die Kritiken auch negativ ausgefallen sein, denn das Publikum hat entsprechend positiv gewertet. So auch im Falle von der Komödie Kill the Boss, die 2011 erfolgreich in den Lichtspielhäusern lief und auch zugleich das Sequel gesichert war. Dieses erscheint nun unter dem Titel Kill the Boss 2 auch auf Blu-ray, so dass begutachtet werden kann, ob sich für die Masse eine Sichtung lohnt.

Story

Die drei Freunde Nick (J. Bateman), Kurt (J. Sudeikis) und Dale (C. Day) haben genug davon, für einen tyrannischen Boss zu arbeiten. Nach den letzten Ereignissen wollen sie auch ihre schrecklichen Erinnerungen durch ihre ehemaligen Arbeitgeber wie der nymphomanischen Zahnärztin Dr. Julia Harris (J. Aniston) oder den rücksichtslosen Konzernchef Dave Harken (K. Spacey) hinter sich lassen. Deswegen gründen sie ihre eigene Firma und stellen einen exklusiven Duschkopf her, die durch den Selfmade Milliardär Bert Hanson (C. Waltz) sowie seinen Sohn Rex (C. Pine) vertrieben werden sollen. Die machen aber kurzfristig einen Rückzieher, um die Firma der drei in den Ruin zu treiben und diese dann billig bei einer Zwangsversteigerung unter den Nagel zu reißen. Doch Nick, Kurt und Dale lassen sich nicht so leicht unterkriegen und schmieden einen Plan, um einen Konkurs abzuwenden, auch wenn das bedeutet, dass sie schon wieder kriminell werden müssen. Die Fortsetzung stieß auf gemischte Reaktionen. Während stellenweise einzelne Rezensionen oder in diversen Foren Meinungen zu lesen sind, die das Sequel sogar besser als den Vorgänger bewerten, waren die offiziellen Kritiken eher negativ. Auch das Einspielergebnis lässt erkennen, dass die Produzenten nicht sonderlich zufrieden sein werden, denn während der erste Teil noch mehr als 200 Millionen US-Dollar einspielte, kommt dieser Teil nun auf ein weltweites Einspielergebnis von zirka 107 Millionen US-Dollar. Regisseur und Co-Autor Sean Anders (Der Chaos-Dad) ist es auf alle Fälle hoch anzurechnen, dass er die vorgetretenen Fußstapfen des ersten Teiles verlässt und bis auf die Figuren einen neuen Weg beschreitet. Zwar haben es die drei Protagonisten erneut mit einem Fiesling zu tun, gegen den sie sich erwehren müssen und auch die unbeholfene Art erinnert an den ersten Teil, aber abseits davon werden eine Menge an neuen Ideen geboten. Denn während sich die meisten Späße beim Vorgängerfilm an den entsprechenden Arbeitsplätzen abspielten und sich dort teils absurde aber doch nahezu realistische Ereignisse abspielten, wird das durch die tolle Gruppendynamik bei Kill the Boss 2 kompensiert. Nun ja, der Titel passt in dem Fall zwar nicht so ganz, aber das sei den Filmemachern gerade noch verziehen. Neben den altbekannten Gesichtern wie Jason Bateman (Wie ausgewechselt), Charlie Day (Pacific Rim), Jason Sudeikis (Wir sind die Millers), Jennifer Aniston (Bruce allmächtig), Jamie Foxx (Ray) oder Kevin Spacey (L.A. Confidential) wurden mit Chris Pine (Star Trek) und Christoph Waltz (Django unchained) zwei weitere prominente Gesichter hinzugeholt, die den Cast sehr gut erweitern, wobei vor allem Letztgenannter eine wahre Bereicherung darstellt. Hinweis: Der Extended Cut liegt leider nur in der englischen Sprache mit deutschem Untertitel vor und bietet zirka acht Minuten mehr Filmmaterial.

Bildqualität

Wie bei vielen aktuellen Filmen nicht unüblich wurde dieser Film komplett digital mit Arri Alexa Kameras gedreht, was deutliche Vorzüge beim Detailgrad offenbart. Die Kantenschärfe ist auch in diesem Fall sehr gut, zeigt aber Schwächen in dunkleren Szenen, in denen das Bild weicher erscheint. Nahaufnahmen sind aber durchweg ohne Fehl und Tadel. Die Farben werden natürlich bei guter Sättigung wiedergegeben. Der Kontrast ist großteils auswogen. Der Schwarzwert ist nahezu einwandfrei, wobei keinerlei Durchzeichnungsprobleme zu erkennen sind. Weitere Beeinträchtigungen, wie auch Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen. Da werden die neun Punkte nur knapp verfehlt.

Tonqualität

Offensichtlich gehört dieser Titel nicht zu den wichtigen Titeln aus dem Hause Warner, denn die deutsche Abmischung liegt lediglich in Dolby Digital 5.1 mit einer Bitrate von 448 kbps vor. Der Unterschied wird beim Vergleich mit dem englischen Original (DTS HD MA 5.1) deutlich, denn diese klingt wesentlich kräftiger, dynamischer und offener. Den Zweck erfüllt der Mix der Synchronisation zwar auch, hinterlässt aber doch einen fahlen Beigeschmack. Immerhin machen sich einige gute, u.a. auch direktionale Surroundeffekte bemerkbar, der Subwoofer liefert einige solide Bässe und die Dialoge werden immer deutlich wiedergegeben. Nicht weltbewegend, aber auch nicht wirklich schlecht.

Ausstattung

Das Bonusmaterial auf dieser Blu-ray bietet im Grunde keinerlei zusätzliche Hintergrundinformationen zum Film, dafür aber noch eine Menge Beiträge (in HD und Deutsch untertitelt), die für zusätzliche Unterhaltung sorgen. Die verschiedenen Featurettes befassen sich dabei mit der Improvisationskunst der drei Hauptdarsteller Bateman, Day und Sudeikis, zeigen Fake Werbespots oder nehmen die Verfolgungsjagd gegen Schluss etwas auseinander. Dazu gibt es noch einige Clips, in der alternative Versionen zu einzelnen Szenen gezeigt werden, die ebenfalls recht lustig ausgefallen sind. Die Spielzeit sämtlicher Beiträge beläuft sich auf zirka 45 Minuten. Ein Wendecover ist vorhanden.

Fazit

In technischer Hinsicht wird eine gute Qualität geboten, auch wenn in allen Bereichen noch Raum nach oben gelassen wird. Beim Bild wird überwiegend eine sehr gute Schärfe geboten, bei der nur in dunkleren Bereichen Abstriche hingenommen werden müssen, insgesamt aber einen guten Eindruck hinterlässt. Da kann der Ton nicht ganz mithalten, da bei der deutschen Abmischung deutliche Abstriche im Vergleich zum englischen Original hingenommen werden müssen. Beim Bonusmaterial, das komplett in HD vorliegt, darf der interessierte Zuschauer weitere Lacher erwarten, wobei dafür so gut wie keine zusätzlichen Hintergrundinformationen zum Film geboten werden. Mit Kill the Boss 2 ist Regisseur und Co-Autor Sean Anders zwar nicht der große Durchbruch gelungen, aber dennoch werden Fans des ersten Teils mit diesem Sequel gute Unterhaltung finden. Denn gerade das Protagonisten Trio bestehend aus Jason Bateman, Charlie Day und Jason Sudeikis sorgt wieder für jede Menge Lacher. Niveauvoll geht es aber auch hier nicht zu, was aber wohl die Zielgruppe am wenigsten stören dürfte. (sah)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Kill the Boss 2 - Kinofassung und Extended Cut (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: Samsung UE55F6500 Player: Sony BDP-S790 AV-Receiver: Denon AVR-1312 Lautsprecher: Front: Dali Zensor 5 & Dali Vocal / Rear: Dali Zensor 1

Kill the Boss 2 - Kinofassung und Extended Cut (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

2,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
19 Bewertung(en) mit ø 3,71 Punkten
Kill the Boss 2 - Kinofassung und Extended Cut (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
3.6
Bildqualität
 
4.4
Tonqualität
 
4.2
Extras
 
2.6

Film suchen

Preisvergleich

2,99 EUR*
9,99 EUR*
13,98 EUR*
14,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Box-Sets/Bundles

Diese Blu-ray ist in folgendem Set enthalten:

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgenden Film empfehlen:

Blu-ray Sammlung

455 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 452 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 14x vorgemerkt.