The Returned - Weder Zombies noch Menschen (2013) Blu-ray

Original Filmtitel: The Returned (2013)

the-returned-weder-zombies-noch-menschen-2013-DE.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
94 Minuten
Veröffentlichung:
15.07.2014
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 11.08.2020 um 08:26
#2
Wieder mal so ein fataler Fehler der hirnlosen Vertriebsmitarbeiter, die diesen Film in die vollkommen falsche Richtung promoten und einen Trailer zusammen schnippeln, der alles mögliche zeigt, nur nicht die Großartigkeit des Films. "The Returned" ist kein Horrorfilm, sondern ein faszinierendes, fesselndes Drama. Wer Horden hirnloser Zombies erwartet, die reihenweise Menschen niedermetzeln und selbst bluttriefend in die Hölle geschickt werden, wird hier einfach nur bitter enttäuscht. Der Film ist alles andere als ein sinnloses Splatterfest fliegender Extremitäten.

Zum Inhalt:
Der Film beginnt mit einer kurzen Rückblende, in der eine Familie von einem Zombie attackiert wird. Für den Film selbst ist dieses Szenario relativ unwichtig. Sie soll dem Zuschauer lediglich verständlich machen, weshalb sich die Hauptdarstellerin Kate (Tochter der Eröffnungsszene) sich so intensiv um die Erforschung des Überlebensserums für die Erkrankten bemüht. In der Jetztzeit ist sie ambitionierte Ärztin eines Krankenhauses, das u.a. über eine eigene Abteilung der "Zurückgekehrten" verfügt - Menschen, die sich mit dem Zombievirus infizierten aber die rechtzeitig mit dem Serum versorgt wurden, was den endgültigen Ausbruch der Krankheit hemmte. Das Überleben ist dennoch nicht vielen vergönnt, doch die wenigen, die es doch schaffen, zahlen dafür einen hohen Preis. Alle 24 Stunden muss sich der Infiziert fortan eine Kapsel des Serum injizieren - und zwar den Rest seines Lebens. Um das Serum zu bekommen, muss er sich bei staatlicher Stelle melden, registrieren und regelmäßig vorstellig werden. Dann erhält er eine Monatsration. Obgleich die Krankheit lediglich durch Blut übertragen werden kann und somit das Risiko der Ansteckung klein und überschaubar ist, steigt die Angst in der Bevölkerung, die die ersten beiden Epidemien überlebten. Die "Returned" werden öffentlich geächtet und sind gezwungen ihre Erkrankung zu verheimlichen. Unweigerlich zieht man als Zuschauer aktuelle Linien zu HIV-Infizierten. Im Film formiert sich gegen die Infizierten militanter Widerstand in Form einer Organisation, die auch vor der Hinrichtung der "Rückkehrer" nicht Halt macht. Da das Serum nicht künstlich hergestellt werden, sondern lediglich aus dem Rückenmark der zu Zombies Mutierten gewonnen werden kann, droht das Serum knapp zu werden, denn je mehr Infizierte mit dem Serum versorgt werden, desto geringer ist logischerweise die Zahl der Rückenmarkspender. Die Ärztin, die sich in Alex - einen ihrer Patienten - verliebt, weiß um den bevorstehenden Notstand und sichert sich auf illegalem Weg eine Notreserve für ihren Mann, stets in der Hoffnung, der Durchbruch für das künstlich herstellbare Serum stünde kurz bevor. Als Radikale das Krankenhaus stürmen, sämtliche infizierten Patienten töten und die Akten aller jemals Behandelten stehlen, ergreifen Kate und Alex die Flucht. Als die Bestände des Serums endgültig zur Neige gehen, beginnt ein Kampf ums Überleben. Die Regierung kaserniert die Infizierten und macht Jagd auf alle, die sich nicht freiwillig in die eingerichteten Lager begeben. Erinnerungen an die Judenverfolgung im zweiten Weltkrieg werden bewusst.

Der Weg bis zum bewegenden Finale ist intensiv, spannend und mitreißend. Aufgewühlt von der fühlbaren Dummheit und Ignoranz der glücklicherweise nicht Infizierten, die sich in Häme, Ausgrenzung und schließlich roher Gewalt zeigt, presst einen kopfschüttelnd in die Rückenlehne. Unfassbar mit welcher Intensität die Bilder Besitz von einem ergreifen und wie stark der Verlauf der Geschichte zu fesseln vermag. "The Returned" ist eine ebenso berührende wie rasante Achterbahnfahrt der Gefühle, großartig in Szene gesetzt und ungemein nachhallend. Extras gibt es auf der Disc leider nicht aber ich vergebe dennoch volle Punktzahl, denn der Film hat es nicht verdient, wegen so einer (im Grunde) Nihtigkeit abgewertet zu werden!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
LG LG BP420
Darstellung:
Sony KD-75XF8596
gefällt mir
0
bewertet am 25.05.2015 um 12:05
#1
The Returned ist kein Zombiefilm im eigentlichen Sinne. In den 80er Jahren gab es einen verheerenden Ausbruch eines Zombievirus, doch im Laufe der Zeit hat man ein Medikament, bestehend aus einem synthetischen Protein entwickelt, welches den Ausbruch bei täglicher Einahme verhindert, die Menschen sozusagen zurückkommen lässt, daher nennt man sie die Returned.
Die Beschaffung dieses Medikamentes ist für einige Menschen kein einfaches Unterfangen. Derweilen gibt es natürlich auch Gegner dieses Programmes, da sie die Returned für eine ständige, potenzielle Gefahr halten. Kate ist Ärztin und kümmert sich in einer speziellen Station ihres Krankenhauses um Infizierte. Ihr Mann Alex ist auch einer der Returned. Die politische Lage spitzt sich zu, denn immer mehr Menschen gehen auf die Strasse und protestieren aus Angst vor den Returned. Das Ganze gipfelt dann in einem Überfall einer militanten Söldnergruppe auf das Krankenhaus, welche dort sämtliche Infizierte tötet. Kate beschließt, mit Alex erstmal aus der unruhigen Stadt aufs Land zu fahren. Mit dabei ist ein gut befreundetes Paar, welches um Alex Problem weiß. So ganz problemlos erweist sich, der Aufenthalt jedoch nicht, denn eines Morgens sind die Freunde, samt dem überlebenswichtigen Vorrat an Alex's Medikamenten verschwunden. Zurückgelassen haben sie eine einzige Ampulle und einen Abschiedszettel. Für Kate entbrennt eine Jagd nach neuem Serum , denn die Zeit ist knapp, da der Ausbruch nicht mehr verhindert werden kann, wenn eine bestimmte Zeit kein Serum gespritzt werden konnte.

Der Film verfolgt einen wirklich interessanten Ansatz aber ist eigentlich nur ein Drama. Zombies stehen hier überhaupt nicht im Fokus, man hätte die Krankheit eigentlich auch durch eine andere tödliche Infektion ersetzen können. Es gibt bis auf eine Rückblende am Anfang und eine Videoarchivaufnahme auch überhaupt nur einen einzigen Zombie im Film zu sehen. Ein im Keller angeketter Tankstellenmitarbeiter, der gerade an einer Leiche herumknabbert. Die Maske ist wirklich top und auch diese eine Goreszene ist ebenfalls top. Sehr blutig und detailliert. Hier hat man sich viel Mühe gegeben. Schade, dass man den Film zu einem reinen, zwischenmenschlichen Drama verkommen lies, denn so wurde unheimlich viel Potenzial verschenkt. Zwar ist die Story recht unterhaltsam aber es passiert wiederum auch nicht viel ud man wartet bzw. hofft bis zum Schluss noch auf ein paar Zombies und etwas Bedrohliches. Was dem Film ansonsten auch Qualität verleiht, sind die guten Darsteller, welche mir allesamt gänzlich unbekannt waren aber einen guten Job gemacht haben. Zum Schluss bleibt man halt mit dem Gedanken zurück, dass es ob der optischen Qualitäten ein wirklich guter Zombiefilm hätte sein können und kein reines Drama. Mit meiner Wertung tendiere ich zwischen 2 und 3 Punkten hin und her, wobei es dann aufgrund der genannten Mankos wohl eher zur niedrigeren Punktzahl greife.

Das Bild ist durchgehend auf hohem Niveau, die Farbgebung ist trotz etwas kühlerer Farbfilter noch recht natürlich und der Schwarzwert sehr gut. Man kann durchgehend einzelne Poren und Haare sehr gut erkennen. 4,5 Punkte

Der Ton ist ebenfalls auf gutem Niveau, mit schön klaren Dialogen, gutem Bass und einer ordentlichen räumlichen Wirkung.

Als Extra gibt es nur Trailer.

Fazit: Kann man sich ansehen, muss man aber nicht.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

The Returned - Weder Zombies noch Menschen (2013) Blu-ray Preisvergleich

12,66 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
13,27 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,39 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 16,48 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

2,59 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
5,29 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
2 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkten
 
STORY
3.5
 
BILDQUALITäT
5.0
 
TONQUALITäT
4.5
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

2,59 EUR*
5,29 EUR*
11,98 EUR*
12,66 EUR*
12,91 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

16 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 13 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.