Noah (2014) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Noah (2014)

Noah-2014-3D-DE.jpg
Blu-ray 3D
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), Blu-ray 3D Film, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1

2D Fassung zusätzlich:
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch

2D Fassung zusätzlich:
Spanisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
138 Minuten
Veröffentlichung:
28.08.2014
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 09.08.2020 um 21:08
#13
Die Geschichte um den biblischen Noah dürfte allgemein bekannt sein:
Im Kern will Gott eine Sintflut schicken um die verderbte Menschheit - allesamt Nachfahren des Brudermörders Kain - von der Erde zu tilgen. Nur "Noah" und seine Familie, direkte Nachfahren von Adam, werden durch Visionen von dem Plan in Kenntnis gesetzt und zum Bau einer riesigen Arche berufen. Mit Hilfe des Rettungsbootes soll die übrige Schöpfung bewahrt werden, indem je zwei Exemplare von jeder Gattung mit an Bord genommen werden.

Im gleichnamigen Film erhält Noah zur Umsetzung einen göttlichen Planzensamen, der in der landschaftlichen Ödnis ein bewaldetes Naturparadies entstehen lässt. Außerdem bekommt er Unterstützung von "Wächtern", ehemals gefallenen Engeln, die als eine Art Steinmonster ihr Dasein fristen müssen. Sie helfen nicht nur beim Bau der Arche, sondern beschützen die Familie auch vor den Übergriffen eines sich ansammelnden Heeres von Menschen.
Als die Sintflut schließlich einsetzt, kommt es zu einer Schlacht ums Überleben...

Wie man der Handlung entnehmen kann ist der Film "Noah" sehr frei nach der Bibel-Vorlage angelegt und mutet insgesamt eher nach einem Fantasy-Epos an: die steinernen Wächter-Monster und der Kampf um die Arche wirken wie aus dem Tolkien-Universum entnommen. Hinzu kommen zahlreiche Spezialeffekte, insbesondere wenn göttliche Kräfte wirken. Und als klarer Antagonist wird Noah die Figur des egozentrisch-bösartigen Anführers "Tubal-Kain" gegenübergestellt.

Um nicht komplett zu verflachen hat Regissuer D. Aronofsky aber zum Glück die Rolle Noah's durchaus ambivalent gestaltet und ein paar vielschichtige Themen in die Handlung mit eingeflochten:
Ist Noah wirklich berechtigt die gesamte Menschheit von der Erde zu tilgen, oder handelt es sich hier doch nur um die Wahnvorstellung eines Besessenen ? Sind alle Nachfahren Kain's schlechte Menschen ? Und darf Noah selbst vor der Vernichtung der eigenen Familie nicht zurückschrecken ?

R. Crowe spielt die Rolle des einerseits überzeugten, andererseits mit sich und der Aufgabe hadernden Noahs recht glaubwürdig. Die anderen Charaktere wirken dagegen etwas blass und holzschnittartiger.

Insgesa mt ist mir der Film leider zu sehr als Blockbuster-Film inszeniert worden, so dass die interessanten Facetten oft etwas zu kurz kommen und sich im Gegenzug die ein oder andere Länge ergibt. Daher nur abgerundete 7/10 Punkte.

Optisch kommt "Noah" recht opulent daher was u.a. auch den teils spektakulären Landschaftsaufnahmen auf Island zu verdanken ist. Auf Blu-Ray wird diese Optik durch ein schön scharfes, natürlich-ruhiges und kontrastreiches Bild hervorragend wiedergegeben. 9/10 Punkte.

Die prinzipiell hohe Bildqualität und das 16:9-Format kommen auch der 3D-Version zugute, die darüber hinaus über weite Strecken eine tolle Plastizität und teils starke Tiefenwirkungen bietet.
- Insbesondere die "Wächter" wirken deutlich plastischer als in 2D. Sie sind in ihren bizarren Ausformungen überhaupt erst in 3D klar erkennbar.
- Die Vision einer auf den Zuschauer zu kriechenden Schlange springt dem Betrachter fast ins Gesicht.
- Auf die Arche hinzu schlängelndes Getier, kreisende Vögelschwärme, verschiedene Kamerafahrten durch und auf die Arche zu - das alles wirkt in 3D deutlich intensiver und effektvoll "echter" als in 2D.
Es gibt nur ein paar wenige Szenen, bei denen die nachträgliche Konvertierung an ihre Grenzen kommt und nicht ganz stimmig wirkt. Daher gibt es hier insgesamt ebenfalls sehr gute 9/10 Punkte.

Die dt. Tonspur liegt leider nur in DD5.1 vor, macht ihre Sache für das Format aber sehr gut. Sie klingt überraschend kräftig und dynamisch, nur sind Dialoge teils einen Ticken zu leise geraten. Mit der orignal DTS-HD-MA7.1-Spur kann sie dann wie üblich nicht mehr mithalten, so dass es letztlich "nur" für gute 8/10 Punkte reicht.

An Extras enthält die beiliegende 2D-Blu-Ray ca. 1 Stunde an informativem Bonusmaterial.

Fazit: Mit "Noah" hat sich D. Aronofsky an ein Blockbuster-Format gewagt und musste(?) deswegen wohl einige Kompromisse eingehen. Zumindest teilweise als Fantasy-Spektakel angelegt ist der Film so zwar auch für ein breiteres Publikum geeignet. Allerdings kommen die für den Regisseur typischen Zwischentöne und Anspielungen dadurch teils etwas zu kurz.
Visuell kann das Ergebnis dagegen voll überzeugen. Die 3D-Konvertierung ist fast durchgängig sehr hochwertig, plastisch und effektreich. Sie bietet somit wieder das deutlich immersivere Erlebnis. Die Tonspur klingt für das komprimierte DD-Format erstaunlich gut.
Insgesamt kann ich diese VÖ somit nicht zu 100% aber insbesondere in 3D zumindest zu 70% empfehlen.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
LG 55UB950V
gefällt mir
0
bewertet am 17.02.2020 um 09:15
#12
Darren Aronofsky hat die biblische Geschichte von Noah genommen und weiter interpretiert. Entgegen der Kenntnisse einiger Kritiker sind die Wächter zwar biblischen Ursprungs, deren Geschichte in den apokryphen Schrift weiter beschrieben ist, die Beteiligung der Nephilim am Bau und der Verteidung der Arche sind jedoch frei interpretiert und verleihen dem Film einen etwas faden Fantasy Beigeschmack, der zu sehr nach gewolltem Spektakel aussieht. Ansonsten leisten die Schauspieler einen guten Job und auch die Geschichten um die gefallene und verdorbene Welt wirken irgendwie passend, auch wenn alles ein wenig zu stark in die Schöpfungsbewahrungsschablone gepresst ist, um eine Umweltschutzbotschaft zu senden. Übertrieben wurde eigentlich nur, indem Noah und seine Familie zu Vegetariern gemacht werden, das wirkt absurd.

Die Bildqualität ist erstklassig und auch der deutsche Ton kann überzeugen. Die 3D Fassung ist solide aber uninteressant.

Die Ausstattung ist ok.

NOAH ist durchaus einen Blick wert, man sollte allerdings keine Bibelverfilmung sondern eher einen Hollywood Blockbuster erwarten.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090
gefällt mir
0
bewertet am 21.06.2015 um 13:20
#11
Das ganze ist wohl eher ein Familiendrama ...
Die Qualität ist ganz in Ordnung.
Extras - sind wie meistens - überflüssig.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Sony BDP-S7200
Darstellung:
Samsung UE-55C6700 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 26.11.2014 um 15:04
#10
Aronofskys Noah ist einer dieser Filme, die einen etwas ratlos zurücklassen.

Hält sich der Regisseur in der Eröffnungsscene noch streng an die heilige Schrift, erweitert er das Alte Testament umgehend um die dunkle Schar der Wächter und gleitet somit willkürlich in das Reich des Fantasygenres ab. Die Wächter, gefallene Engel, bevölkern die Ödnisse der vorchristlichen Welt und verbreiten mit ihren dämonischen Kräften Angst und Schrecken, bevor sie Noah beim Bau der Arche helfen und Erlösung finden. Dabei sehen die versteinerten Riesenmonster ungefähr so aus wie Tolkiens Baumgart nach einem ausgiebigen Napalmbad. Sogar in den Augenhöhlen glimmt noch etwas Glut. -Spätestens hier fordert der anständige Kirchgänger, dem Regisseur bei lebendigen Leibe die Eingeweide zu entreißen.-
Als Noah dann ablegen will, verteidigen sie die Arche gegen den Nachkommen Kains und seinen Schergen, wie eine Horde von Borkenkäfern befallene Ents und lösen damit ihre Schuld ein.

Bis es aber soweit kommt, muß Seth's Nachkomme eine weite Wanderung durch fruchtloses, mit Gefahren gespicktes Land machen, um seine Familie zu beschützen, einige Visionen zu empfangen, das Orakel (Methusalem) zu befragen und das ABC der Verderbtheit des Menschengeschlechts zu erdulden, bis ihm dämmert, daß der Allmächtige gedenkt, den Kardinalfehler seiner Schöpfung wieder rückgängig zu machen und den Menschen vom Spielfeld retour zu nehmen.

Bevor Noah aber den Plan des Schöpfers vollenden kann, die Tiere aufs trockene zu verfrachten und seine eigene Sippe langsam aussterben zu lassen, steht er auf seinem Kahn einer Gewissensprüfung gegenüber, bei der er zwischen Befehlsgehorsam und Herzensgüte wählen muß und die den Plan Gottes scheitern laßen könnte.
Endlich wieder auf Land endet Noah schließlich als Säufer unter einer Brücke, da er mit seiner Entscheidung nicht fertig wird und es ihm nach vollbrachter Tat an Tagesstruktur mangelt.
Am Ende aber versöhnt sich Noah wieder mit seiner Frau und der Familie.
Die Liebe hat gesiegt. Große Gefühle, melodramatischer Sonnenuntergang. Abspann.
Fragezeichen.

Auf Grund der uneinheitlichen Gewichtung verschiedener menschlichen, religiösen und Unterhaltungsspezifischen Aspekte bleibt Aronofskis Intention bis zum Schluß im Unklaren.
Ist es ein Plädoyer für die Menschlichkeit und die Eigenverantwortung? Die Schwierigkeit, den inneren Kampf der profanen gegen die "göttlichen" Anteile auszufechten (Freuds Kontroverse des über Ich gegen das Es)? Will er auf die ewig gleichen, die Jahrtausende überdauernden, menschlichen Grundkonflikte aufmerksam machen und so ein "Wir" Gefühl der humanen Community erzeugen? Oder stellt er hier die ethischen Grundannahmen des Menschen als schützenswerte Spezies generell in Frage? Will er eine theologische Debatte über die Allmacht oder Ohnmacht Gottes vom Zaun brechen? Soll der Mensch als Opfer äußerer und innerer Kräfte, die sich seinem Willen entziehen, dargestellt werden?
Vielleicht will Aronofsky aber auch in erster Linie auf das Wunder und die Schönheit der Schöpfung aufmerksam machen und plädoiert für en verfeinertes Umweltbewußtsein. Noah als Godfather der Ökos und Veganer! Letzteres legen zumindest die besonders beeindruckenden Spezialeffekte nahe, die aus einem Samen aus dem Paradies, den Methusalem hütete, im Zeitraffer die Wüste in einen Garten Eden verwandeln sowie die Sequenz auf der Arche, in der die Schöpfung des Universums nach dem Urknall und die sich daraus entwickelnden Strukturen und Lebensformen in einer psychedelischen Bilderflut zelebriert werden (Kubricks 2001 und Ken Russels Der Höllentrip dürften hier Pate gestanden haben). Auch die vegane Ernährung auf der Arche deutet in diese Richtung. Die Grünen könnten hier den Schutzpatron für ihren "Veggie Day" gefunden haben!
Wahrscheinlich spielt das alles etwas mit in den Film hinein und überfrachtet damit die Botschaft des Werkes nicht minder als es die Tiere mit Noahs Kahn getan hat.

Fakt ist, daß sich keiner dieser Aspekte in den Vordergrund spielt und somit eine klare, allgemeingültige Botschaft absondert. Stattdessen bleibt das gesamte Geschehen stark an Noah und seiner persönlichen Geschichte gebunden. Zu sehr wird auch eine erzählerische Tiefe durch die starke Fixierung auf die Spezialeffekte und den Unterhaltungsaspekt unterbunden, so daß sich Noah als Grundlage für scholastische Debatten eher disqualifiziert. Wieso braucht ein so allmächtiger Gott überhaupt einen hadernden Noah und fegt die außer Rand und Band geratene Rasse nicht einfach nach der Morgentoilette mit seinem kleinen Finger in die Katakomben der Evolution?

Trotz der Konzessionen an das Publikum, die so eine Megaprodoktion zwangsläufig eingehen muß, fällt es dem vorbelasteten Zuschauer schwer, Daronofsky, dessen Frühwerke allesamt kryptisch verschlüßelt und mystisch aufgeladen waren, keine Sub- und Metaebene zu unterstellen.
Man will sich einfach nicht vorstellen, daß Daronofsky nicht mehr im Sinn hatte, als bloße Propaganda für die Bibel oder gar fundamentalistische Protestanten unters Volk zu jubeln.
Er wollte traditionell auch immer das Bewußtsein (zumindest in Pi und The Fountain) für das Unausprechliche öffnen.

Aber vielleicht hat ja Daronofsky auch tatsächlich alles zu diesen ihm einst so wichtigenThema gesagt, und widmet sich jetzt einfach einem neuen, leichterem Schaffenszyklus, dem mythisch aufgeladenem Fantasyfilm, zu, wobei Noah eine art Brücke zwischen neuer und alter Intention darstellt. Warten wirs ab....
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Panasonic TX-P42GT20E (Plasma 42")
gefällt mir
1
bewertet am 07.11.2014 um 12:21
#9
Technisch ein makeloser Release. Top 3D Bild super 2D Bild und eine Tonspur die passt. Die dumpfe Tonspur meiner Vorredner kann ich nicht nachvollziehen aber vielleicht liegts auch daran, dass über eine Anlage dieser besser klingt. Die Extras sind sehenswert und wirklich hübsch. Leider ist die Story so na ja umgesetzt. Leider hatte ich einen wesentlich besseren Film erwartet und war danach gemischter Dinge, da die technische Umsetzung und die Extras echt gefallen aber die Story nicht so das wahre ist. Deswegen würde ich jedem eine Sichtung vor dem Kauf empfehlen.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55D8090 (LCD 55")
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 23.10.2014 um 06:58
#8
Der Film ist insgesamt sogar recht toll. Nur den historischen Schwangerschaftstest hab ich nun überhaupt nicht verstanden.
Der Film war vielleicht nicht ganz bibeltreu, das macht mir aber überhaupt nichts.

Die 3D Version wirkte in manchen Stellen vielleicht etwas metallisch/künstlich, war ansonsten aber sehr gut.
In 2D war das Bild ausgezeichnet.
Kritik habe ich für den Sound. Leider war vor allem die Stimmwiedergabe viel zu dumpf. Und hätte stellenweise auch lauter abgemischt gehört.
Die Surroundeffekte waren aber in Ordnung. Und auch die Freunde guten Basses kommen auf ihre Kosten.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Sony BDP-S4200
Darstellung:
Epson Epson EH-TW6100
gefällt mir
0
bewertet am 17.10.2014 um 22:15
#7
Ein Bildgewaltiges Historien-Epos mit ein paar Szenen, über die man streiten kann. Einige Szenen hätte ich persönlich entweder anders gemacht oder komplett weggelassen, da sie wie ich finde, einfach zu "krass" waren. Trotzdem hat mir der Film, vor allem die zweite Hälfte, echt gut gefallen.

Die Bildqualität der 3D Fassung ist klasse. Sowohl das reine 3D Bild auch als die Bildqualität können sich echt sehen lassen. Beides zwar keine Referenz, aber für mich dennoch die volle Punkzahl wert!

Beim Sound bekommen wir zwar, erneut, wieder nur eine DD 5.1 Tonspur, aber die hat es zum Glück in sich! Ein wirklich satter Sound mit tollen Surroundeffekten!

Da ich lediglich die 3D Disc geliehen hatte kann ich nichts zu den Extras schreiben, daher von mir einfach 3 Standardpunkte.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Samsung BD-D6500
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 30.09.2014 um 18:32
#6
Naja so richtig gezündet hat der film bei mir nicht, es wird wohl bei diesen einenmal bleiben das ich mir den film angeschaut habe.das bild war messerscharf, das 3d bild war auch gut aber da hat man auch schon besseres gesehen.der dolby digitalton war ungewöhlich brachial.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Bildqualität 3D mit 4
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Epson EH-TW5910
gefällt mir
0
bewertet am 12.09.2014 um 19:51
#5
Mal abgesehen davon das die DD Spur nicht schlecht klingt ist der Center aber zu leise abgemischt!!Ansonsten hat mich der schön räumliche Ton überrascht(Viel besser als der von mir kritisierte Ton von "The Return of the First Avenger"
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 3
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Sonstiges Sony VPL-VW 500ES
gefällt mir
0
bewertet am 03.09.2014 um 09:26
#4
Ich bin (und werde es niemals sein)nicht "Bibelfest".Klar,dass manche bei so einem Thema gleich wieder die brennenden Kreuz und ihre Kapuzen raus holen wollen wenn die heilige Schrift nicht 1:1 wiedergegeben wird....!Da interessiert sich kaum noch einer für den sehr guten 3D Effekt,tolle Schwarzwerte und eine top HD Bildqualität.Heutzutage kann man ja schon froh sein das bei einem Film aus den USA nicht vorne am Bug der Arche ein Sternenbanner zerschossen im Wind der Apocalypse weht.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Sony BDP-S5100
Darstellung:
Samsung UE-55F6170 (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 01.09.2014 um 13:59
#3
Mal wieder ein zu unrecht verrissener Film !! Mir persönlich hat er sehr gut gefallen, und ging mir richtig ans Herz. Alle Akteure agieren mehr als gut miteinander, man kauft ihnen die Story und das Drama ab. Auch zum wieder anschauen geeignet.

Für mich eine wahre Bereicherung !

Und wie das mit NOAH in der BIBEL steht interessiert mich nicht.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Panasonic TX-L55WT50E (LCD 55")
gefällt mir
3
bewertet am 01.09.2014 um 09:05
#2
Die Story ist sehr sehr frei nach der Bibel übernommen, hier hätte man sicherlich wesentlich mehr draus machen können schon aufgrund der Superbesetzung. Das Bild der drei D Version ist gelungen und man merkt, dass er auf 3D Effekte aufbaut. In 2D ist das Bild teilweise viel zu Dunkel und der der Schwarzwert fehlt. Der deutsche Ton ist eigentümlich abgemischt.
Story mit 3
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Panasonic DMP-BDT234
Darstellung:
Panasonic TX-L42ETW60 (LCD 42")
gefällt mir
2
bewertet am 26.08.2014 um 17:49
#1
Fantasy und Action - lastig verfilmt im ersten Teil, im zweiten Teil auf dem Schiff dann eher langweilig. Mit den (Wächtern) baut er die Arche, passt aber überhaupt nicht zum Film auch die Fantasy-einlagen. Das Verladen der Tiere war leider sehr kurz (so nebenbei). Die Dialogszenen um Noah waren eher zu lang. Ein Wirrer Mix, man wird Unterhalten, aber mit Noah hat das nicht viel zu tun!
Das Bild wirkt in der Arche etwas grob.
Das 3D hingegen hat gefallen im Vollbild; schöne Unter-wasser-szenen oder Laub das einem entgegenkommt mit sehr guter Tiefe für einen Realfilm Top.
Der Ton war für DD5.1 sehr stark und Räumlich .
PS; Ital.Import mit Dt.Ton Bewertet
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Optoma HD300X 3D Beamer
gefällt mir
8
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Noah (2014) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

11,69 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
9,96 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
14,11 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 17,38 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
18,33 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
20,09 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
26,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
27,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 3,56 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
3,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
5,90 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,00 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
13 Bewertung(en) mit ø 3,95 Punkten
 
STORY
3.4
 
BILDQUALITäT
4.6
 
3D BILDQUALITäT
4.5
 
TONQUALITäT
4.2
 
EXTRAS
3.1

Film suchen

Preisvergleich

3,99 EUR*
5,90 EUR*
9,96 EUR*
11,69 EUR*
14,11 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Blu-ray Sammlung

128 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 125 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 22x vorgemerkt.