The-Amazing-Spider-Man-2-Rise-of-Electro.jpg

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: The Amazing Spider-Man 2

The-Amazing-Spider-Man-2-Rise-of-Electro-3D-Blu-ray-3D-und-Blu-ray-und-UV-Copy-DE.jpg
Blu-ray 3D
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), Blu-ray 3D Film, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bereits verfallen (31.12.2017)

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DD 5.1
Türkisch DD 5.1

2D Fassung:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Türkisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
142 Minuten
Veröffentlichung:
04.09.2014
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Review
Story
 
7
Bildqualität
 
9
Bild 3D
 
7
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 13.08.2014
Spider-Man ist ein Phänomen: Selbst innerhalb des seit Jahrzehnten erfolgreichen Marvel-Kosmos hat diese Figur eine Ausnahmestellung inne. 1962 das Licht der Welt erblickend, betrat Spidey erstmals im zarten Alter von fünf Jahren 1967 die TV-Bühne und hatte schließlich in den Siebzigern seinen ersten Auftritt auf der Leinwand. Die Superheldensaga um den Spinnenmann ist mittlerweile zu einem riesigen Franchise mit tausenden von Comics, Graphic Novels, Games und Serien geworden, an deren Erfolg ein gewisser Sam Raimi nicht unerheblich Anteil hat: Mit seinen drei Spider-Man-Filmen schuf er eine Trilogie, die nicht nur zu den erfolgreichsten Filmen überhaupt zählt, sondern die mit der Der Herr der Ringe-Trilogie zu den Filmreihen mit den höchsten Einspielergebnissen zählt und dadurch dem Namen Spider-Man ganz erheblich Vorschub leistete. 2012 wurde versucht, den riesigen Erfolg von Raimis Filmen mit einem neuen Team zu wiederholen: Auf dem Regiestuhl nahm bei The Amazing Spider-Man Marc Webb Platz, als Inszenator von (500) Days of Summer hinlänglich bekannt; Tobey McGuire wurde ersetzt durch Andrew Garfield (The Social Network) und anstatt von Kirsten Dunst durfte Emma Stone den weiblichen Part übernehmen. Der Streifen war ebenfalls höchst erfolgreich an den Kinokassen, ohne jedoch an die Einnahmen von Raimis Trilogie heranzukommen. Ohnehin als Mehrteiler angelegt, war es also nur eine Frage der Zeit, bis ein zweiter Teil in die Kinos kommen sollte.

Story

Bei Peter Parker (A. Garfield) aka Spider-Man ist fast alles beim Alten. Er studiert weiterhin, lebt noch immer bei seiner Tante May (S. Field), liebt seine Freundin Gwen Stacey (E. Stone) und ohne Entgelt ist er immer noch nebenerwerbstätig als Müllabfuhr New Yorks: Er hält die Straßen sauber von Kriminellen aller Art und rettet Menschenleben. Eines dieser Leben gehört Max (J. Fox), Elektriker bei Oscorp, nerdiger Einzelgänger, Opfer täglichen Spotts und nach seiner Rettung noch fanatischerer Fan von Spider-Man. Bei einem Arbeitsunfall bei Oscorp erhält Max nicht nur Starkstromschläge, er fällt auch noch in ein Becken mit genetisch veränderten Zitteraalen. Max überlebt und entwickelt übermenschliche Kräfte: er absorbiert jegliche Form von elektrischer Energie und kann sie zerstörerisch wieder freisetzen. Als Max unkontrolliert aus Angst seine Kräfte freisetzt, kann Spider-Man ihn festsetzen, doch mit Hilfe des unheilbar kranken Harry Osborne kommt Max frei. Der von Spider-Man tief enttäuschte Max, der sich nun Electro nennt, wird von Harry manipuliert und will sich an Spider-Man rächen, während Osborne ganz eigene Ziele verfolgt. The Amazing Spider-Man 2 Rise of Electro lässt sich in mehrere Subplots einteilen. Zum einen dominiert die absolut tief empfundene Liebe zwischen Peter und Gwen, unter der Peter sehr leidet: Hat er doch Gwens Vater, der seine geheime Identität kannte, vor dessen Tod versprochen, sich von Gwen fernzuhalten. Hinzu kommt, dass Peter gegen den Willen seiner Tante May geradezu besessen Nachforschungen über die tatsächlichen Umstände des Verschwindens seiner Eltern anstellt; ein Umstand, der noch verschiedene Überraschungen aufweisen soll. Zum anderen bekommt er es mit Electro mit einem äußerst mächtigen Gegner zu tun, der nicht nur etwas Persönliches mit ihm abzurechnen hat, sondern als Marionette an den Fäden des durchtriebenen Master Minds Harry Osborne hängt. All diese Subplots haben die Filmemacher geschickt zu einem homogen wirkenden Ganzen verwoben, das einen stringenten roten Faden aufweist und nie unübersichtlich wirkt. Das Ganze ist straff in Szene gesetzt, weist keine Längen auf und unterhält über die gesamte Laufzeit sehr gut, birgt aber auch kaum Neues in sich und zeigt so Althergebrachtes manchmal in neuem Gewand. Wie schon bei The Amazing Spider-Man hat der Imagewandel von Peter Parker vom Wissenschafts-Nerd zum trendigen Großstädter nur bedingt funktioniert und entspricht nicht der Comicvorlage, und neue Gegenspieler einzuführen, garniert mit allerlei optischem Schnickschnack, bringt nicht den erhofften frischen Wind in den Kinoanteil des Franchises. Puristen, also Fans der Comics, könnten sich neben der geänderten Darstellung von Peter Parker zudem an den deutlichen Unterschieden zur Vorlage stören, die hier, ohne zu Spoilern, nicht angesprochen werden können. Gleichwohl, verschiedenen Quellen zufolge, die Absicht der Filmemacher war, The Amazing Spider-Man 2 Rise of Electro düsterer als die Vorgänger zu machen, lässt gerade der Beginn befürchten, dass Slapstick und Sprücheklopfen überhandnehmen würden, das legt sich dankenswerterweise später: Der Film wird ernsthaft.

Bildqualität

Audiovisuell liegt diese Veröffentlichung ganz weit vorne. Das Bild in 2D ist hervorragend.
  • hohe Schärfe, die auch in Mittel- und Hintergründen kaum nachlässt
  • sehr guter Kontrast, alle Details in den vielen dunklen Szenen bleiben erhalten
  • nahezu perfekter Schwarzwert
  • in Realszenen natürliche Farbgebung, bei Special Effects etwas gesättigter
  • Bildfehler nicht zu erkennen
Insgesamt liegt ein fast tadelloser Transfer vor. Der Film ist über weite Strecken recht dunkel gehalten, was der Bildqualität aber keinen Abbruch tut. Seine volle Pracht entwickelt das Bild in den Tageslichtszenen, hier glänzt der Transfer auch mit toller Plastizität, die in dunklen Szenen kaum zum Tragen kommt.

Bild 3D

Das nachträglich für die 3D-Auswertung konvertierte Bild ist in vielen Einstellungen außergewöhnlich gelungen. Dieses Niveau kann die Darstellung der 3. Dimension nicht über die gesamte Laufzeit halten.
  • das Bild in 3D wird deutlich dunkler in 2D, eine Auffälligkeit die schon The Amazing Spider-Man aufwies
  • in aller Regel recht gute Tiefenstaffelung
  • eingefügte Special Effects in 3D allesamt hervorragend: alle Sequenzen von Spideys Schwüngen durch die Straßen N. Y. und die Actionsequenz im Turm ist atemberaubendes 3D
  • des Öfteren Pop Outs
Die Qualität der 3D-Darstellung ist zweigeteilt: Alle Special Effects und Green Screen/ Blue Screen sind nahezu perfekt, die Realaufnahmen gehen in Ordnung.

Tonqualität

Die in DTS HD MA vorliegende Tonspur ist beeindruckend gut gelungen.
  • perfekt umhüllende Surroundkulisse mit ausgewogener Balance,
  • viele direktionale Spielereien mit perfekt lokalisierbaren Geräuschquellen
  • voll tönender, tief hinab reichender Bass
  • sehr gute Dynamik
  • auch im größten Getümmel stets perfekte Dialogverständlichkeit
Nur ein wenig mehr Dynamik, ähnlich wie bei Dredd, und The Amazing Spider-Man 2 Rise of Electro hätte die Höchstwertung bekommen.

Ausstattung

Die Veröffentlichung dieses Filmes wurde überreichlich mit Boni ausgestattet. Zählt man die Audiokommentare hinzu, liegt die Lauflänge aller Boni bei knapp sieben Stunden, ohne die Kommentare immerhin noch bei knapp zwei Stunden und 40 Minuten. Auf jeder der drei Discs liegt Sonderausstattung vor; lediglich auf Disc 3, der für dieses Review zur Verfügung gestellten Testscheibe ist „nur“ ein zwanzig minütiges Feature aufgespielt. Es bleibt abzuwarten, ob sich zum tatsächlichen Release bei dieser Bonus Disc noch was tut. Disc 1 (3D-Version)
  • Audiokommentar der Produzenten (Englisch, nicht synchronisiert und ohne Untertitel)
  • Trailer zu „The Amazing Spider-Man“)
Disc 2 (2D-Version)
  • Audiokommentar der Produzenten (Deutsch untertitelt)
  • Entfallene und alternative Szenen (11 Szene) (auf Wunsch kommentiert, Deutsch untertitelt) 23:01
  • Der Lohn des Helden: Making of (6-teilig) (Deutsch untertitelt) 103:42
  • Die Musik (synchronisiert u. Deutsch untertitelt) 8:09
  • Musikvideo Alicia Keys „It´s on again“ 3:49
Disc 3 (Bonus)
  • Feature (ohne Menü, nicht eingeleitet (Deutsch untertitelt) 20:34
In diesem Feature wird universell auf den Spider-Man Kosmos eingegangen. U. a. kommt auch Stan Lee zu Wort, der selbstverständlich im Film wieder einen Cameo-Auftritt hat.

Fazit

Audiovisuell liegt mit dieser Veröffentlichung, wie nicht anders zu erwarten war, ein Sahnestückchen vor: Schließlich war dies eine Big Budget Blockbuster Produktion, hier würde sich kaum ein Publisher eine Blöße geben wollen. Das 2D-Bild ist sehr nahe an Referenzwerten dran, und der Sound ist ebenfalls fantastisch. Ein großer Teil des Films wurde für die 3D-Auswertung optimiert, und so sehen vor allem Spideys Szenen, in denen er sich am Netz durch die Straßenschluchten schwingt, äußerst spektakulär aus. Die Scheibe wurde erfreulich umfangreich mit Sonderausstattung versehen, die alle möglichen Aspekte des Films gründlich beleuchtet. Wirklich Neues zeigt sich nicht in The Amazing Spider-Man – Rise of Electro, was so überraschend nicht ist. Alle Regisseure und Drehbuchautoren, die sich an den Stoff nach Sam Raimis Trilogie wagten, hatten Mühe, die übergroßen Fußstapfen auszufüllen. Immerhin lieferte Raimi ein Stück Kinogeschichte ab, das zu den erfolgreichsten Filmtrilogien überhaupt zählt. Innovativ sieht also anders aus, lediglich tricktechnisch wurde die Latte minimal weiter nach oben gelegt und die Action zeitgemäß mit Slow Motion-Aufnahmen, verschiedenen Kamerawinkeln und Ähnlichem aufgepeppt. So langsam scheint das Franchise ein wenig abgenutzt; zur einmaligen, kurzweiligen Unterhaltung reicht es aber allemal. (pl)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV Panasonic TX-P 65 VT 20 Player Panasonic DMP-BDT 310 AV-Receiver Onkyo TX-SR 876 Surroundsystem Heco Horizon 110/ 210 Back Surrounds Magnat Vector Needle Dipol Subwoofer Quadral PowerCube Sub DV 500

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

12,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
26,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
17 Bewertung(en) mit ø 4,38 Punkten
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
4.3
Bildqualität
 
4.9
3D Bildqualität
 
4.6
Tonqualität
 
4.7
Extras
 
3.4

Film suchen

Preisvergleich

3,29 EUR*
10,40 EUR*
10,40 EUR*
10,99 EUR*
10,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

497 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 494 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.