Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Asterix der Gallier Blu-ray

Original Filmtitel: Astérix le Gaulois

Exklusive Produktfotos:
Disc-Informationen
deutsche Kinofassung, Uncut, Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten),
Falsche Tonformatangaben auf dem Backcover!
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono) = Synchronfassung von 1971

Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono) = Synchronfassung von 1984

Deutsch DTS-HD MA 5.1 = Sächsisch

Französisch DTS-HD MA 2.0 (Mono)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.33:1) @24 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
68 Minuten
Veröffentlichung:
10.04.2014
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
7
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
2
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Im Jahr 1959 erblickte eine Comicfigur das Licht der Welt, die bis heute eine gigantische Fangemeinde um sich schart. Obwohl bis zum heutigen Zeitpunkt lediglich 35 Comicalben veröffentlicht wurden, erfreut sie sich eines hohen Bekanntheitsgrades. Die Rede ist von dem tapferen Gallier Asterix, welcher mit seinem schwergewichtigen Freund Obelix den Römern ordentlich einheizt. Erfunden wurde der kleine Held von Rene Goscinny, welcher auch mitverantwortlich für die Figuren Lucky Luke, Isnogud und den kleinen Nick war. Gezeichnet wurden die Abenteuer des unbeugsamen Galliers von Miterfinder Albert Uderzo, der mit Goscinny bereits die Geschichten über den Indianer Umpah-Pah verfasst hatte. Nachdem Studiocanal in der Vergangenheit bereits die neueren Asterix-Zeichentrickfilme auf den deutschen Blu-ray Markt brachte, legt das Label nun auch die ausstehenden ersten drei Teile auf. Wir beschäftigen uns heute mit dem Anfang der Erfolgsgeschichte, dem ersten von insgesamt acht Zeichentrickfilmen: Asterix der Gallier.

Story

Wir befinden uns im Jahre 50 vor Christi. Ganz Gallien ist von den Römern unterworfen. Lediglich ein winziges Dorf voller unbeugsamer Gallier leistet den Besatzern unerbittlichen Widerstand. Ihre Kraft beziehen die Gallier aus dem Zaubertrank des Druiden Miraculix. Diesen entführt Gaius Bonus, der Centurio des Römischen Lagers Kleinbonum, und verlangt die Herausgabe des Rezeptes, damit er sich selbst zum Cäsaren erheben kann. Allerdings hat der römische Befehlshaber nicht mit den kleinen und listigen Helden Asterix gerechnet, der mittels einer List in das Römerlager eindringt und die Halunken von innen heraus mit ihren eigenen Waffen schlägt. Der erste Film der Reihe ist noch recht einfach gehalten. Grobe Figuren, einfache Zeichnungen, dafür aber mit einer großartigen Werkstreue zu der gleichnamigen Comicvorlage. Obelix, der beste Freund des Titelhelden, hat hier – im Gegensatz zu den späteren Abenteuern – eine relativ kleine und unauffällige Rolle. Im Mittelpunkt stehen der schlaue Asterix und der weise Miraculix, die als Gefangene im Römerlager lediglich mit List und Tücke den Kampf für sich zu entscheiden vermögen. Die Gags und die Streiche, die Asterix und Miraculix den Römern spielen, schaffen es auch heute noch mühelos, den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen, allerdings ist die doch recht banale und einfach gestrickte Story im direkten Vergleich zu den folgenden Abenteuern recht zurückhaltend. Der Film entstand ohne das Wissen und die Einwilligung der beiden geistigen Väter Uderzo und Goscinny. Auch wenn die beiden alles andere als zufrieden mit dem Zeichenstil waren, stimmten sie zu, dass der Film in die Lichtspielhäuser gebracht werden durfte. Der Rest ist Geschichte. Asterix zog seinen Siegeszug als Zeichentrickfigur fort und erfreut sich bis heute einer enormen Beliebtheit. Obwohl der Film bereits 1971 für den deutschsprachigen Markt synchronisiert wurde, wurde er für die Wiederaufführung im Jahre 1984 erneut synchronisiert und erhielt auch gleich neue Musik. Diese spätere Synchronfassung mit Frank Zander als Asterix und Günter Pfitzmann als Obelix war von nun an diejenige, die im TV ausgestrahlt und auf VHS respektive später aus DVD veröffentlicht wurde. Zwar war diese Neusynchronisation alles in allem witziger und entsprach mehr dem Geist der Vorlage, aber die Besetzung mit Frank Zander, welcher dem Gallier auch in Sieg über Cäsar, dem vierten Teil der Reihe, seine Stimme lieh, war für einige Fans ein absolutes No-Go. 2001 wurde dann noch eine zusätzliche Dialektfassung in Sächsisch angefertigt in welcher Peter Reinhardt als Asterix und Wolfgang Kühne als Obelix zu hören waren. Die vorliegende Blu-ray enthält alle drei dieser Synchronfassungen, also auch das Original aus dem Jahr 1971, auf welche die Fans sicherlich schon lange gewartet haben. Hier leihen Hans Hessling und der unsterbliche Edgar „Balu“ Ott den beiden Helden Asterix und Obelix ihre Stimmen – ebenso wie in den beiden Folgefilmen Asterix und Kleopatra und Asterix erobert Rom. Für viele sind Hans Hessling und Edgar Ott die ultimativen Sprecher für die beiden Helden und so ist schon alleine das Vorhandensein der originalen deutschen Synchronfassung für viele ein ganz klarer Kaufgrund.

Bildqualität

  • absolut großartige Schärfe die jeden Strich perfekt sichtbar macht
  • saubere, satte Farben
  • unaufdringliches Filmkorn in einigen Szenen
Wer die vorherigen Veröffentlichungen kennt, der wird auch keine allzu großen Erwartungen in den ersten Teil der beliebten Reihe setzen. Umso erstaunlicher und erfreulicher ist es aber, wenn sich die ersten Bilder in einer nahezu perfekten Schärfe und mit sauberen, satten Farben präsentieren. Die Bildqualität dieses 47 Jahre alten Films ist absolut großartig. Zum Teil mag das an den hier noch recht einfachen und groben Zeichnungen liegen, aber diese sind von einer Klarheit, dass selbst der größte Kritiker den Hut ziehen muss. In puncto Schärfe stellt dieser Film seine Nachfolge-Teile samt und sonders in den Schatten.

Tonqualität

  • Originalsynchronisation von 1971 sowie Neusynchronisation von 1984
  • klar verständliche Stimmen
  • keinerlei Störungen oder Rauschen
Die einzelnen Synchronfassungen liegen allesamt in DTS-HD-Master vor, allerdings lediglich in Mono. Angesichts des Alters des Films ist das gewiss kein großes Manko und war auch nicht anders zu erwarten. Erfreulich ist hingegen, dass sowohl die alte, als auch die neue Synchronfassung in einem tadellosen, nahezu störungsfreiem Ton vorliegen, bei dem die Dialoge in perfektem Einklang mit den Geräuschen und der Musik abgemischt sind.

Ausstattung

  • Sächsische Fassung
  • Trailer
  • Trailershow
Neben einigen Trailern ist im Extra-Sektor lediglich noch die Sächsische Synchronfassung zu finden. Diese macht zwar Spaß, ist allerdings Geschmackssache. Ein wenig mehr wäre hier wirklich schön gewesen.

Fazit

Das Bild dieses nun doch schon sehr alten Films ist absolut überzeugend und erstaunlicherweise wesentlich besser als bei den vorher veröffentlichten Asterix-Abenteuern neueren Datums. Eine absolut überzeugende Schärfe und satte Farben lassen selbst die kritischsten Kritiker verstummen. Dazu kommen noch sämtliche drei Synchronfassungen (auch die erste deutsche aus dem Jahr 1971) in ebenfalls tadelloser Qualität. Als Bonus wird zwar nicht viel gereicht, aber das lässt sich wohl gerade noch so verschmerzen. Der Film ist sicherlich nicht der beste der Reihe, was vor allem an der relativ kurzen Präsens von Asterix bestem Freund Obelix liegt, aber dennoch ein kurzweiliger Spaß und für Nostalgiker und Komplettisten absolut zu empfehlen. Spaß macht der Film allemal und in dieser Edition, die kaum Wünsche offen lässt, ist der Kauf ein ganz klares Muss für Fans des kleinen Galliers. Eine Komplettbox mit allen Teilen der Reihe wäre das Einzige, was einem Kauf hier noch im Wege steht. (ms)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

TV: Panasonic TX-L42ETW60 BDP: Samsung BD-P 1580 Boxen: Samsung HT-E4500, 5.1 3D-Dolby Surround System
geschrieben am 03.05.2014

Asterix der Gallier Blu-ray Preisvergleich

17,80 CHF *

ca. 18,67 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

ab 5,88 EUR *

Versand ab 1,99 €

6,79 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 3,08 Punkten
 
STORY
4.3
 
BILDQUALITäT
4.3
 
TONQUALITäT
3.0
 
EXTRAS
0.7

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
9,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
9,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
1advd
17,80 CHF*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
cede
19,49 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
media-dealer
8,97 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
für 9,99 EUR Versand ab 1,99 € Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 5,88 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
medimops.de
6,79 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Box-Sets/Bundles

Blu-ray Sammlung

95 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 92 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 10x vorgemerkt.