White House Down (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: White House Down

White-House-Down-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
6 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Japanisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Japanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
132 Minuten
Veröffentlichung:
09.01.2014
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 19.05.2019 um 10:05
#43
Solider Aktion Film der für ein jüngeres Publikum ausgelegt ist. Denoch Unterhält er ganz gut und die Aktion stimmt.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
LG
Darstellung:
LG 55LA7909-ZA
gefällt mir
0
bewertet am 12.11.2017 um 13:49
#42
Unterhaltsam und bedrückend - und das alles mit viel Patriotismus!
Qualität ist überdurchschnittlich.
Extras . banal
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S7200
Darstellung:
Samsung UE-55C6700 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 20.04.2016 um 22:25
#41
Action & Witz sind sehr gut gelungen, Ton & Bild der Hammer!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 14.03.2016 um 10:39
#40
Guter Actionstreifen mit viel Witz, einer starken Besetzung und konstantem Spannungsbogen. Wurde nicht langweilig, sondern blieb bis zu letzt spannend (4 von 5 Punkten für die Story)
Sehr gutes Bild und sehr starker, präziser Sound. Perfekt für einen actiongeladenen Filmabend. (beides mal 5 von 5 Punkten)
Extras gehen für mich in Ordnung. Spielen für mich aber keine so große Rolle bei diesem Film.
Klare Kaufempfehlung. (3 von 5 Punkten)
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Yamaha BD-S673
Darstellung:
Sonstiges
gefällt mir
0
bewertet am 23.09.2015 um 21:18
#39
Guter Actioner mit einem Glasklaren Bild und einem satten Sound.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
LG HX906SX
Darstellung:
LG 60PZ250 (Plasma 60")
gefällt mir
0
bewertet am 22.01.2015 um 19:47
#38
Der Film hat mir sehr gut gefallen, die Umsetzung auf Blu-ray absolut gelungen. Sehr plastisches und reines Bild und kristallklarer Sound.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Samsung UE60H7090 (LCD 60")
gefällt mir
0
bewertet am 04.01.2015 um 10:51
#37
Im Vergleich zu OHF gefällt mir WHD wesentlich besser. Mag sein, dass ersterer brachialer, dreckiger und straighter ist. Aber WHD ist für mich der unterhaltsamere Film und (falls man überhaupt davon sprechen kann) der etwas glaubwürdigere. Das interne Strippenzieher das WH zu Fall bringen klingt logischer als eine Horde durchgeknallter Nordkoreaner.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
LG
Darstellung:
LG 32LA6208 (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 30.12.2014 um 18:06
#36
Toller Film mit viel Action. Die Story ist zwar jetzt nicht so der Über-Hit. Die Schauspieler passen perfekt(Channing Tatum und Jamie Foxx), coole Sprüche, tolle Effekte und einer guten Kulisse. Die Spannung hält bis zum Schluss. Wie bei Sony Picture üblich, gibt's meistens nichts an der Qualität zu meckern. Auch hier wieder alles wunderbar in Sachen Ton und Bild. Fazit: Dieser Ronald Emmerich Blockbuster lohnt!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S350
Darstellung:
Toshiba 37RV555D (LCD 37")
gefällt mir
0
bewertet am 27.12.2014 um 19:43
#35
"White House Down" ist vom Storyverlauf ähnlich wie "Olympus has Fallen", schlägt aber eine etwas weichere Gangart ein. Das heißt aber nicht das es hier keine Schiessereien oder große Explosionen gibt. Das Gegenteil ist der Fall! Typisch für Roland Emmerich, wird hier so ziemlich alles auseinander genommen, was geht. Die Geschichte in Stirb Langsam Manier strotzt nur so vor Action, wobei die grundlegende Story natürlich auf einen Bierdeckel passt. Ob nun Channing Tatum die beste Wahl für die Ein-Mann-Armee war, sei mal dahingestellt, aber gegen den direkten Konkurenten Gerard Butler, stinkt er gewaltig ab. Auch der Rest vom Cast ist, gelinde gesagt, austauschbar! Selbst Jamie Foxx bleibt meistens blass. Einzig James Woods vermochte dem Film ein wenig klasse zu verleihen. Seine Darstellung des Bösewichts, ist eins der wenigen Highlights des Films. Bleibt unterm Strich ein solider Actionthriller ohne große Ansprüche!

Story: John Cale ist mit seiner Tochter zu Gast im weißen Haus. Aber nicht grundlos, denn er hat ein Bewerbungsgespräch als Anwärter auf einen Posten beim Secret Service. Doch er wird abgelehnt. Beim nachfolgenden Rundgang im Präsidentensitz, wird das Haus von Terroristen eingenommen. John wird von seiner Tochter getrennt, hat aber den Präsidenten an seiner Seite. Nun muss er nicht nur den beschützen, sondern auch seine Tochter wiederfinden. Zudem sind die Pläne der Terroristen auch nicht ohne...

Bild: Am in AVC codierten Bild gibts eigentlich wenig auszusetzen. Es liegt im Format 2,40:1 vor und bietet solide Grundschärfe, knackige Farben, sowie guten Kontrast. Nur wenige Einstellungen wirken etwas weicher, was vorallem in einigen dunkleren Abschnitten auftritt. Filmkorn oder Rauschen war zu keiner Zeit sichtbar.

Ton: Der DTS HD Audiotrack hält was er verspricht und bietet hervorragende Räumlichkeit und tolle Surround Effekte in den Action Szenen. Unterstützt wird das ganze von präzisen Bässen. Auch sonst weiß die Abmischung zu gefallen, den Filmmusik, Geräusche und Dialoge sind sauber abgestimmt und übertönen sich nie gegenseitig. Die Dialoge sind jederzeit klar und deutlich.

Extras: Die DVD Version des Films wurde noch mit mageren 4 Featurettes mit einer Gesamtlaufzeit von knapp 17 Minuten abgespeist. Bei der Blu-ray hat Sony noch einiges dazugepackt. Nochmal 6 Featurettes und ein Gag Reel wurden hinzugefügt, was die Laufzeit des Bonusmaterials auf eine gute Stunde erhöht. Dafür hat Sony aber am Wendecover gespart.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S4100
Darstellung:
LG 47LA6608 (LCD 47")
gefällt mir
1
bewertet am 06.11.2014 um 08:07
#34
Das Bild und der Ton sind Hammer gelungen.Extras auch in Mengen vorhanden.
Insgesamt ein sehr guter Film und eine TOP BD-Umsetzung!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT320
Darstellung:
Epson EH-TW4400LPE
gefällt mir
0
bewertet am 04.09.2014 um 19:09
#33
Für mich ein typischer Emmerich, obwohl man ihn wirklich nicht mit The Day after Tomorrow vergleichen kann...White House Down ist da doch etwas schwächer. Trotzdem reicht der Film für einen schönen Filmabend....auch die Extas fand ich sehenswert. Dort findet man zahlreiche Infos. Die Schauspieler machen einen guten Job...fand auch Channing Tatum nicht wirklich schlecht.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Philips HTS7200
Darstellung:
Panasonic TX-L42DT50E (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 23.07.2014 um 18:10
#32
Ein klasse Action Film in Stirb langsam manier.Das Bild und der Ton sind klasee
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
LG BP430
Darstellung:
Philips 46PFL3807K (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 01.06.2014 um 19:28
#31
John Cale arbeitet als Capitol Police Officer für den Sprecher des amerikanischen Repräsentantenhaus, ist geschieden und versucht mit seiner Tochter klarzukommen, auch wenn das ihm nicht wirklich immer gelingt. Ein weiteres Ziel für ihn ist es, Personenschützer des Präsidenten zu werden. Da seine Tochter ein großer "Politikfan" ist, schindet er damit Eindruck und nimmt sie mit auf einer Tour durchs Weiße Haus. Dort bekommt er zwar eine Absage bezüglich seines Traumjobs, allerdings erfüllt sich sein Wunsch dann doch....

Channing Tatum erledigt die Rolle des gutaussehenden Actionhelden ordentlich. Viel muss er aber (darstellerisch) nicht zeigen. Auch Jamie Foxx Talent wird nicht wirklich gefordert, er spult solide seine Leistung ab. Maggie Gyllenhaal mit einer netten Rolle, wenngleich sie größtenteils auch außen vor bleibt. Auch der restliche Cast (unter anderem Clarke, Woods, Jenkings) macht zwar keinen schlechten Eindruck, allerdings auch keinen guten. Joey Kings Charakter ist extrem übertrieben, sorgt aber an und ab auch für Lacher.

Das Bild ist gestochen scharf, bietet Details und kräftige Farben. 5 Punkte. Auch der Ton hat es in sich, hier ist mir auch wirklich nichts negativ aufgefallen. 5 Punkte.
Die Extras sind vergleichsweise umfangreich und bieten viele Informationen - 4 Punkte.

Es ist schwierig "White House Down" alleine zu bewerten, ohne einen Blick auf das "Konkurrenzprodukt" "Olympus has fallen" zu werfen (wie man anhand meiner Vorredner auch sieht). Trotzallem versuche ich größtenteils auf den Film selber einzugehen.
Die Action ist größtenteils recht unterhaltsam, wenngleich sie ab und an etwas überzogen daherkommt und auch sich manchmal etwas zieht. Mit 132 Minuten ist der Film auch etwas lang geworden, mangels origineller Story wären da auch 15 Minuten weniger drin gewesen. Es passiert wenig was man nicht schon in anderen Filmen (besser) gesehen hat. Der Humor ist zwar nett, manchmal aber dann doch etwas zuviel gewollt. Während Menschen sterben, machen die Figuren Witze - das wirkt unpassend und ist es auch. Die Chemie zwischen Tatum und Foxx passt soweit, auch wenn ein Buddy Movie mit dem Präsident der USA ein bisschen absurd ist.
Insgesamt ist WHD solides Actionkino mit einer altbackenen Story, die man eigentlich eher im Bereich "80ziger" einordnen würde. Kann man gesehen haben, muss man aber nicht unbedingt und ich werde in Zukunft wohl eher auf Olympus Has Fallen zurückgreifen, da mich dieser Film deutlich besser unterhalten hat.

Für White House Down gibt es gutgemeinte 6,5 Punkte.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BD60
Darstellung:
Panasonic TX-P42S10E (Plasma 42")
gefällt mir
2
bewertet am 26.05.2014 um 15:26
#30
2013 stand das Weiße Haus gleich zweimal unter Feuer. Der Erstschlag in OLYMPUS HAS FALLEN war dabei nicht nur das härtere Action-Vehikel, sondern auch das erfolgreichere am Box-Office.
Zerstörungsmeister Roland Emmerich legte im Sommer mit WHITE HOUSE DOWN nach, ging aber leider sang und klanglos unter. Dabei ist die jugendfreie Variante gar nicht mal soviel schlechter.

Was man Emmerich auch hier wieder zu Gute halten muss, seine Katastrophenfilme sehen optisch immer nach großem Bombast-Kino aus. So auch hier, dabei ist WHD eigentlich sogar verhältnismäßig zurückhaltend was Patriotismus und Zerstörung angeht. Auch gibt sich die Rahmenhandlung, soweit es im Rahmen dieses Genres möglich ist, versucht realistisch. Jamie Foxx als Präsident ist sehr an Obama angelehnt, genauso auch die Darstellung der amerikanischen Außenpolitik. Das die Strippenzieher hier andere sind als in OLYMPUS ist gut, so das man abgesehen vom terroristischen Anschlagsziel keine 1:1 Kopie sehen muss.

WDH ist mit einem höheren Budget ausgestattet und das sieht man auch. Die Sets sind noch eine Spur oppullenter, die Effekte besser und alles wirkt etwas epischer. Dafür hat der schmutzige kleine Bruder OLYMPUS aber den deutlich höheren Härtegrad, dank des R Ratings. WHITE HOUSE DOWN besitzt leider nur ein PG-13 Rating, was man zwar halbwegs gut kaschieren kann, aber trotzdem die Action um Einiges zahmer macht.

Bleibt noch der Vergleich Channing Tatum vs. Gerard Butler. Hier zieht Tatum klar den Kürzeren, auch wenn seine Performance doch recht ordentlich ist. Ich habe da Schlimmeres erwartet und kann mit der Performance gut leben. Jamie Foxx als Präsident ist mir einen Tick zu lässig, was aber zum aktuellen Präsidenten passt. Achja, schön James Woods mal wieder in einer großen Rolle zu sehen.

Fazit: Gegen OLYMPUS HAS FALLEN zieht WHITE HOUSE DOWN bei mir den Kürzeren, allerdings auf hohem Niveau, denn der Klassenunterschied ist gering: OLYMPUS ist härter und gröber, dafür hat WHD das größere Spektakel und bessere Effekte. Für Actionfans die kein Problem mit dem patriotischen Stil von Emmerich haben, eine Empfehlung wert.

4/5

---

Bild: Die Sony Scheibe gibt sich keine Blöße und hat ein hervorragend scharfes und detailreiches Bild mit kräftigen Farben. TOP 5/5

Ton: Tolle Räumlichkeit vor allem in den Actionszenen. Mittendrin statt nur dabei. 5/5

Extras: Sehr umfrangreich, jede Menge Hintergrundinfos, nur der Trailer und ein Wendecover fehlen mir. 4/5
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Philips 52PFL5605H (LCD 52")
gefällt mir
1
bewertet am 24.05.2014 um 16:52
#29
gute Story mit toller Besetzung! Für einen schönen BD-Abend gut geeignet! Sorgt für gute Unterhaltung! Mir gefällt er richtig gut!
Bild & Ton, wie es für die heutige Zeit angemessen ist, absolut TOP!
Extras auch in Mengen vorhanden.
Insgesamt sehr guter Film auf TOP BD-Umsetzung!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S373
Darstellung:
Toshiba 39L4333DG (LCD 39")
gefällt mir
0
bewertet am 24.05.2014 um 09:35
#28
Für einen sinnlosen Emmerich-Actionfilm gar nicht so schlecht. Man sollte halt während dem Schauen nicht zu viel nachdenken. Die Schauspieler zeigen durch die Bank eine gute Leistung und es sind sogar einige Lacher dabei. Viele Actionszenen sehen unecht aus und sind ohne Weiteres als Effektaufnahmen zu erkennen.
Das Bild und der Ton können auf ganzer Linie überzeugen.
Das Bonusmaterial ist üppig ausgefallen. Lobenswert ist auch die UV-Digital Copy.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S360
Darstellung:
Toshiba 40VL748G (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 01.05.2014 um 22:31
#27
Emmerich lässt es hier wieder richtig krachen. Wie üblich mixt der Master of Disaster harte Action mit Pathos. Die Rollen wurden durchwegs stark besetzt. Klar ist hier kein Tiefgang zu erwarten, aber gute Unterhaltung gibt es hier allemal. Ich fand ihn mindestens gleich gut wie Olympus!

Das Bild spielt in der obersten Liga. Hier ist keine Schwäche zu erkennen. Die Schärfe ist grandios. Der Schwarzwert ist ebenfalls Top.

Der Sound ist ebenfalls bombastisch. Hier werden alle Kanäle bedient. Der Subwoofer steht im Dauereinsatz.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BD80
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 01.05.2014 um 09:08
#26
bei mir gewinnt ebenfalls Olympus.
Der Ballettänzer macht seine Sache zwar gut aber den Aktonheld kann man ihm nicht abnehmen.
Olympus kommt da deutlich besser rüber.
Foxx spielt einen sehr guten Cast als Präsident und echt gute Sprüche dabei.
Ja es gab einiges zu lachen. Die Aktion der Explosionen und Abstürze sowie die Explosion der Kuppel sind zu Plastisch und daher zu sehr Trick.
Bild fand ich eher schlecht für ne aktuelle Produktion. Ton war sehr gut, toller Bass.
Extras nicht gesichtet.
Story mit 3
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-93EU
Darstellung:
Samsung UE-65F6470 (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 06.04.2014 um 14:26
#25
cooler action thriller mit Starbesetzung! die story ist echt spannend gemacht und die Schauspieler bringen ihr rollen sehr gut und glaubwürdig rüber!

das Bild ist nahezu perfekt!!

der ton ist super abgemischt, bietet super raumklang und hat tolle Effekte!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDV-E800W
Darstellung:
Panasonic TX-P50S10E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 17.03.2014 um 11:34
#24
Um es vorweg zu sagen: der Film hält, was er verspricht. Eine temporeiche Erzählung geht hier mit kurzweiliger Action Hand in Hand.

Wer bei Roland Emmerich allerdings feine Charakterzeichnungen oder tiefschürfende Dialoge erwartet, ist sicherlich nicht mehr ganz bei Trost. Dennoch erfüllt der Film um die Entführung und Rettung des amerikanischen Präsis, James Sawyer, durch den Ex-Soldaten John Cale, bei dem das Amiland so alles auffährt, was es zur Rettung ihrer No1 so aufzubieten hat, die Mindesterwartungen. Das es dabei nicht bei einem reinen Häuserkampf bleibt, bei dem die präsidiale Stiefelbutz zurückerobert werden muß, ist dabei bei Emmerich fast schon zwangsläufig. So spielen dann natürlich auch die Army, die Air Force, geheime Kommandozentralen, unterirdische Geheimgänge, Verschwörungstheorien, Atombomben, Präsidentenlimos, finstere Intrigen, osteuropäische Genickbrecher und ein elfjähriges Mädchen (John's Tochter Emily), das in 60 min. mehr Heldentaten vollbringt, als in Homers Odyssee besungen werden , keine ungewichtigen Rollen.
Zerdepperte Emmerich das Weiße Haus in Independence Day und 2012 noch ganz beiläufig, widmet er sich in White House Down jedes Zimmers einzeln, um dieses nachhaltig zu zerstören.
Dabei macht Roland hier seinem Ruf als "Master of Desaster" auch wieder alle Ehre. Wobei das eigentliche Desaster sich hier sicherlich nicht auf die Zerstörungsorgie bezieht, sondern auf den kübelweise ausgeschütte Pathos, den der Zuschauer ungewollt über sich ergehen laßen muß und dessen Penetranz nur schwer zu ertragen ist.

Obwohl die Melange aus altbewährten Actionzutaten an sich gut bei der Stange hält und es spielend schafft, den Feierabend zwischen den Championsleague Spielen etwas aufzupeppeln, gelingt es der Geschichte um den Securityanwärter. U.S. Capitol Police Officier John Cale, der mit seiner elfjährigen Tochter bei einer Besichtigungstour durch das Weiße Haus in den Schlamassel um die Präsidentenentführung gerät, auf Grund der tödlichen Dosis amerikanischen Patriotismuses, nicht, sich in die zweite Liga der Actionfilme zu spielen.

Ist die reine Action zwar noch allemal Die Hard würdig, kann man die Blödheit der Dialoge und den Schmalz der Rahmenhandlung beim besten Willen nicht ausblenden.
Angefangen bei der 11 jährigen Tochter, die in den Präsidenten verliebt ist, weil er "Daddy" lebend aus dem Afghanistankrieg zurückgeholt hat, über den Daddy selber, der sich keine ehrenvollere Aufgabe vorstellen kann, als sein Leben dem Schutz des Präsidenten zu widmen, bis hin zum Präsidenten selber, der eine reine Ausgeburt aller guten menschlichen Tugenden zu sein scheint.
Genau diese schleimig sülzigen Charakterzeichnungen, für die der Begriff "platt" noch zu dreidimensional gefasst scheint, sind es, die für den faden Nachgeschmack sorgen. Die unheilige Allianz zwischen Cale und Sawyer führt zu einem gegenseitigem zugeschleime und arschgekrieche, das jegliches akzeptables Maß überschreitet.
Der schwer zu ertragende Tiefpunkt ist die Schlußsequenz, bei der Emily, die sauer auf ihren Daddy ist, weil er nicht bei der Schulvorführung anwesend war, wo sie Fahnenschwänkerin war, im Garten vor dem weißen Haus steht und mit der Flagge des Präsidenten wedelt und so die Kampfjets zur Befehlsverweigerung der Bombadierung des weißen Hauses bewegt. Wohl dem, der seine Peristaltik unter Kontrolle hält, wenn die Galle den Rückwärtsgang einlegt.

Wäre Emmerich nicht mit diesem Faible für seichten Patriotismus, ekelerregendem Amerikanismus und Würgreiz provozierendem Familienschmalz geschlagen, hätte er ein filmisches Highlight schaffen können.
So aber ist das mit Logiklöchern gepflasterte Actionspektakel mit einer klebrigen Süße gesegnet, die für bleibendes Unbehagen in der Kehle sorgt.
Das Channing Tatuum dabei als Actioncharacter eine Fehlbesetzung darstellt und viel zu bübchenhaft wirkt, ist dabei ein fast schon zu vernachläßgendes Übel.

Positiv: Selten wurde der Raumklang so bereichernd eingesetzt, wie hier!
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Panasonic PT-AE3000E
gefällt mir
2
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

White House Down (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

5,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
5,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
6,09 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,80 CHF *

ca. 10,56 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 0,64 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
2,79 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
43 Bewertung(en) mit ø 4,24 Punkten
White House Down (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
3.7
Bildqualität
 
4.8
Tonqualität
 
4.9
Extras
 
3.6

Film suchen

Preisvergleich

2,79 EUR*
5,99 EUR*
5,99 EUR*
6,09 EUR*
7,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Importe

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Fassung erhältlich:

Blu-ray Sammlung

929 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 926 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 35x vorgemerkt.