Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Star Trek I: Der Film Blu-ray

Original Filmtitel: Star Trek 1: The Motion Picture

Star-Trek-1-Der-Film-DE.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, BD-Live, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 2.0
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Französisch DD 2.0
Italienisch DD 2.0
Spanisch DD 2.0
Untertitel:
Deutsch, Arabisch, Dänisch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch Französisch, Italienisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
132 Minuten
Veröffentlichung:
02.05.2013
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 25.07.2016 um 10:16
#9
STAR TREK THE MOTION PICTURE ist innerhalb der Filmreihe nicht unumstritten. Der erste Ausflug der Enterprise im Kino erschien 1979, vor allem dank des Erfolges von Star Wars. Ursprünglich war eine weitere Fernsehserie geplant (Phase II). Visuell orientiert sich der Film auch sehr an Kubricks 2001, vor allem was lange Kamerafahrten und den Einsatz von Filmmusik angeht. Star Trek Fans vermissten hingegen die vertraute, familiäre Beziehung der Crew-Mitglieder.

Wenn man bedenkt das 10 Jahre zwischen dem Ende der Fernsehserie vergangen sind und viele Crew-Mitglieder eigene Wege gegangen sind, wundert es nicht das die Freundschaften etwas distanzierter geworden sind. Man merkt aber auch das Hollywood Regisseur Robert Wise, einen eher technischen, ästethischen Film machen wollte, was sich doch etwas mit der Grundidee von Star Trek beißt. Nichtsdestotrotz ist dieser Film für Fans klassischer Science-Fiction ein Augenschmaus, denn Star Trek bekommt endlich die technischen Möglichkeiten einen visuell herausragenden Film zu machen, was die Fernsehserie nie bieten konnte.

Besonders die erste Stunde bietet für Fans eine Menge interessanter Momente, und sei es nur um die Wiedervereinigung der Crew zu genießen und die neue Enterprise mit ihren tollen Sets kennenzulernen. Die Suche nach V'ger ist hingegen etwas zäh und bietet bis zum Finale nur wenig spannende Momente. So ist THE MOTION PICTURE sicher nicht der beste Star Trek Film, aber zumindest auf technischer Ebene ein sehenswerter Film, der vor allem Liebhaber klassischer Sci-Fi immer noch ansprechen dürfte. 4/5

---

Bild: Im Gegensatz zu anderen BD-Releases bin ich leider nicht gänzlich zufrieden mit dem Ergebnis. Es gibt zwar auch viele sehr gute Aufnahmen mit HD-würdiger Tiefenschärfe, aber viele Aufnahmen sind auch unscharf oder leicht verwaschen. Auch finden sich auf vielen Shots, insb. mit Special Effects Verunreinigungen, die leider negativ auffallen. Daher von mir nur 3/5

Ton: Die deutsche Stereo-Abmischung ist sauber und verständlich, kein Vergleich allerdings zur englischen HD Tonspur. 3/5

Extras: Ich besitze noch die DVD der Directors Edition und das ist auch der Grund wieso ich lange kein Upgrade in Erwägung gezogen habe. Erstens gefällt mir der DC etwas besser, zweitens befinden sich nicht alle Extras die es dort gab auch auf der BD. Das der DC nicht auf BD veröffentlicht wurde ist wohl so zu erklären, das die damals neu angefertigten CGI Shots nur in SD gerendert wurden. Ich hoffe man restauriert diese Fassung eines Tages nochmal. Ansonsten sind die vorhandenen Extras OK, aber leider auch nicht sehr umfangreich. So muss wohl bis auf Weiteres auch die DVD im Regal bleiben. 3/5
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 24.01.2016 um 22:54
#8
10 Jahre nach der TV-Serie nimmt die Original Crew wieder Platz auf der neuen umgbauten Enterprise Platz! Es hat sich viel getan (vorallen bei den Effekten und die waren OSKAR nominiert) Der Original Sound-Score von Jerry Goldsmith ist bombastisch und beim Anblick der neuen Enterprise und der Original Crew bekommt man als Fan schon Gänsehaut und Freudentränen! Die Story ist schon langatmig, weil wenig passiert, aber Robert Wise setzt auf eine lange Einführung und lässt lieber die Bilder wirken! In allen aber der finanziell erfolgreichste Teil der Kirk-Generation!

Das Bild hat zwar seine kleinen Schwächen, wurde aber dem Alter entsprechend gut remastered, wobei dann auch die Effekte noch älter wirken!

Der DD 2.0 ist im Vergleich zur englischen Dolby TrueHD 7.1 eine Enttäuschung und nur als zweckmäßig zu beurteilen!

Extras sind nicht viel, aber dennoch informativ und teilweise in HD!

Fazit: Teil 1 ist eine klassische SF-Einführung in das Star Trek Universum mit einigen Längen, aber mit viel Charme und Liebe zum Detail!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-D6500
Darstellung:
LG 60PK250 (Plasma 60")
gefällt mir
0
bewertet am 31.12.2014 um 22:03
#7
Als Star Trek Fan, gehört dieser Film natürlich in die Sammlung, auch wenn er grottenlangweilig ist. Über 2 Stunden gepflegte Langeweile erwarten hier den Star Trek Fan und eine Story zum Grausen.
Das Bild bietet eine größtenteils tolle Qualität, mit einer schönen Schärfe.
Der deutsche Ton kommt sehr dumpf daher und bietet nur verständliche Stimmen, ansonsten wird nichts geboten.
Extras auch eher mau.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 2
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Toshiba 46TL868G (LCD 46")
gefällt mir
1
bewertet am 14.02.2014 um 08:54
#6
Die Mutter aller ST Filme, eine neue Ära!
Gedreht 1979 verdient der Film das prädikat ein "Oldie"
Für die Sammlung ein Muss. Wichtig ist die Bildaufbereitung und die ist TOP!
Das man hier altersbedingt keinen HD Ton auf deutsch erwarten kann ist logisch!
Wer mehr erfahren will möge beim Bewerter unter mir (aberaber) nachlesen! Ein wahrer ST-Fan
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 2
Extras mit 4
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE65ES8090 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 06.07.2013 um 06:21
#5
Natürlich ist Star Trek Kult aber…
diesen hier hätten sie sich dennoch ersparen können, er hätte sicher eine gute 45 Minuten Episode abgegeben, gestreckt auf 132 Minuten ist er aber unendlich langatmig, ja langweilig. Besonders die extrem langen und farbenfrohen "Weltraum" Sequenzen hatten bei mir eher einen einschläfernden Effekt.
Da ich diesen Film nicht so oft ansehen werde benötige ich auch keine DC. Für mich beginnt Star Trek erst mit Der Zorn des Kahn.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-C8200
Darstellung:
Samsung LE-32B579 (LCD 32")
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 30.05.2013 um 22:08
#4
Star Trek im Kino muss damals richtig beeindruckend gewesen sein. Und es macht heute noch Spass sich die immer noch gute Story des Filmes anzusehen und sich über die handgemachten Effekte zu freuen. Der Film wurde vor meiner Zeit gedreht, und ich bin tatsächlich mehr Star Wars Fan, als Star Trek, aber ich kann der Filmreihe durchaus einiges abgewinnen. Die Actionsequenzen sind natürlich angestaubt, aber der Film bezieht seine Stärke auch nicht hieraus, sondern mehr aus der Charakterentwicklung und der Idee der unendlichen Weiten heraus.
Tatsächlich hat der erste Teil auch seine Schwächen, hier finde ich seinen direkten Nachfolger wesentlich stärker, daher eben meine 4 Storypunkte.
Der deutsche Stereoton ist zweckmäßig und ist durchaus liebevoll synchronisiert, auch die Effekte kommen ganz gut rüber. Dem gegenüber steht aber ein bombastischer O-Ton, der in einer Dolby HD Tonspur daherkommt. Hier wirds dann richtig räumlich und wesentlich feiner aufgelöst.
Das Bild zeigt deutliche Qualitätsunterschiede. So gibt es Szenen, die fast schon referenzwürdig sind, und dann fallen andere Szenen fast schon auf VHS Niveau ab. Ich denke, das ist allerdings dem Material geschuldet, dass eben noch zur Verfügung stand.
In meinen Augen wurde wirklich einiges aus einem Film von 1979 herausgeholt.
Natürlich werden hier auch gnadenlos manche Specialeffects aufgedeckt.
Die Bibliothek, die als Extra auf der Disc vorliegt, lädt ein wenig zum Stöbern ein, ansonsten wären mehr Extras ganz nett gewesen.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Pioneer BDP-140
Darstellung:
Epson Epson EH-TW6100
gefällt mir
0
bewertet am 28.05.2013 um 12:14
#3
Nach dem großen Erfolg von Star Wars wollte auch Paramount ein Stück vom Kuchen und nahm von der Entwicklung einer neuen Star Trek-TV-Serie (Phase II) Abstand und startete die Produktion eines Kinofilms. Allerdings hatten im Laufe der Entstehung des Films so viele Leute Einfluß auf das Drehbuch, dass es fast schon unglaublich erscheint, dass überhaupt eine einigermaßen venünftige Story übrig geblieben ist. In der einzig brauchbaren Doku auf der Bluray "Die längste Mission: Das Schreiben des Filmdrehbuchs" wird zumindest ansatzweise deutlich, wie schwierig die Produktion war. Harold Livingston und Gene Roddenberry standen in großer Konkurenz und entwickelten beständig unterschiedliche Versionen der Storyelemente, zudem hatten Shatner und Nimoy ein Mitbestimmungsrecht am Drehbuch.
Das Star Trek, trotz teilweise vernichtender Kritiken, dennoch ein finanzieller Erfolg wurde, hat der Film in der Post-Star Wars-Phase sicherlich auch dem großen, offensichtlich realtiv unkritischem Enthusiasmus des Publikums für SF-Filme zu verdanken, aber wohl zum Teil auch der starken Star Trek-Fanbase.
"Star Trek: The Motion Picture" steht Filmen wie "2001" oder "Silent Running" näher als z.B. dem Konkurrenz-Franchise Star Wars. Bedächtig und stellenweise langatmig erzählt, verzichtet der Film auf Raumschlachten und Zerstörungsorgien, im Grunde gibt es nicht mal einen echten Gegner. Für echte Fans, zu denen ich mich aber nicht zählen würde, ist Star Trek aber wohl doch ein Erlebnis. Geholfen hat sicherlich auch, dass man 10 Jahre nach Ende der Serie immer noch die Originalbesetzung gewinnen konnte. Für alle anderen ist der Film mehr oder weniger gute Unterhaltung.
Der englische Dolby TrueHD-Sound ist grandios, der deutsche Stereo-Ton wirkt dazu im Vergleich flach und enttäuschend. Der Score von Jerry Goldsmith ist einprägsam und episch, das Sounddesign ist wuchtig, aber, meiner Meinung nach, in der Auswahl der Sounds manchmal etwas fragwürdig.
Das HD-Bild ist brilliant, läßt allerdings dadurch auch viele der Effekte buchstäblich alt aussehen. Die Präsentation der Enterprise im Dock ist jedoch großartig gelungen und der Einflug des Schiff in das Objekt ist ziemlich beeindruckend.
"Star Trek: Der Film" ist im Star Trek-Franchise ein Meilenstein, als reiner SF-Film guter Durchschnitt.
Die Extras auf der Bluray wirken auf den ersten Blick durchaus umfangreich, aber ein genauerer Blick zeigt, dann doch ein eher mageres Ergebnis. Das Beste, neben der bereits erwähnten Doku "Die längste Mission: Das Schreiben des Filmdrehbuchs" ist der informative, wenngleich auch etwas nerdige Audiokommentar von von Michael & Denise Okuda , Judith & Garfield Reeves-Stevens und Daren Dochterman.
Der Bibliotheks-Computer ist eine Art Kompendium, welches Begriffe aus dem Star Trek-Universum mit kurzen Texten beschreibt. Wer sowas braucht...
Das große Star Trek Treffen (9 min 37) ist eine, durch Shatner eingeführte, eher peinliche Wiedervereinigung (30 Jahre nach dem Film) einiger Nasen, die an der großen Massenszene teilgenommen hatten.
Die "Doku" Sternenflottenakademie: Das Geheimnis von V’Ger (4 min 24) ist ebenfalls ziemlich überflüssig, da sie nahezu ohne Informationsgehalt ist.
Die 11 entfernten Szenen entsprechen denen, die bereits auf der DVD des Directors Cut vorhanden waren.
- Sulu und Ilea #1 (52 Sekunden)
- Sulu und Ilea #2 (27 Sekunden)
- Kirks Quarters (21 Sekunden)
- Officers Lounge (11 Sekunden)
- Attack on the Enterprise (64 Sekunden)
- A huge Vessel (43 Sekunden)
- Kirk follows Spock (68 Sekunden)
- Ilias Quarter #1 (61 Sekunden)
- Ilias Quarter #2 (75 Sekunden)
- Its Creator is a machine (14 Sekunden)
Alles in allem können die Szenen nicht wirklich etwas zur Story beitragen und sind daher zurecht entfernt worden.
Die jeweils 30-sekündigen 7 TV-Spots dienen wohl eher als Lückenfüller. Die Ton- und Bild-Qualität ist sehr schlecht, inhaltlich sind sie sich sehr ähnlich.
- Hardware
- Startle your senses
- Enterprise
- Cast/Human Adventure
- Spiritual Search
- Spiritual/Startle your senses
- Startle/Human Adventure
Der 8. Spot "Event/Common Experience", der auf der Directors Cut-DVD noch zu finden ist, wurde in der Bluray-Veröffentlichung seltsamerweise weg gelassen.
Der BD-Liveinhalt besteht lediglich aus 5 Quiz, die nur was für echte Trekkies sind. Aber auch die dürften nur bedingt Spaß damit haben.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Philips
Darstellung:
Samsung
gefällt mir
0
bewertet am 21.05.2013 um 18:44
#2
Der O-Ton ist bombastisch. Das Bild ist auch ziemlich gut, manche Szenen sind unscharf oder stark verraucht (das ist aber kein Fehler im Bildmaterial, sondern nicht so wirklich doll gefilmt). Einfach ein klasse Film - Star Trek in seiner Reinform. Ohne Piffpaff, Kawumm und schwachsinniger Action.
Anstatt der deutschen Tonspur nachzujammern, kann ich nur empfehlern die O-Ton Spur zu nehmen ... niemand der das macht will jemals nochmal die Syncro hören. (Obwohl die DD 2.0 Spur an sich ok ist). Macht den Untertitel an, dafür ist der da.
Ob es jemals die DE als BD gibt, wird sich noch zeigen. Das wäre unlogisch, denn es wäre entgegen der Idee die der DE zugrunde liegt. Wenn, dann würde es wohl eine NEUE DE sein - was eine interessante Idee ist ... aber ob das passiert. Man wird sehen. Die DE (Directors Edition) wird nicht ganz korrekt auch als "Directors Cut" bezeichnet. Der "Cut" ist aber nur in Details unterschiedlich - darum ging es in der Directors Edition überhaupt nicht.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
LG BH6420P
Darstellung:
Epson Epson EH-TW6100
gefällt mir
1
bewertet am 14.05.2013 um 18:15
#1
Ein wirklich toller Film. Er bietet zwar nur wenig Action dafür aber mehr Tiefgang. Mir reicht übrigens diese Version völlig. Den Directors Cut benötige ich nicht. Das Bild ist auch für heutige Standards sensationell. Der deutsche Ton hätte ruhig 5.1 sein können, dafür ist der O-Ton aber absolut bombastisch.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Marantz UD7006
Darstellung:
Sony VPL-HW30ES
gefällt mir
2
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Star Trek I: Der Film Blu-ray Preisvergleich

12,49 EUR *

Versandkosten unbekannt

14,80 CHF *

ca. 13,59 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

ab 4,70 EUR *

versandkostenfrei

6,31 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
9 Bewertung(en) mit ø 3,56 Punkten
 
STORY
3.9
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.6
 
EXTRAS
2.8

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
8,70 EUR*
jpc
7,99 EUR*
thalia.de
12,49 EUR*
cede
12,49 EUR*
conrad
13,99 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 4,70 EUR*
medimops.de
6,31 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Importe

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Fassung erhältlich:

Blu-ray Sammlung

196 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 193 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.