Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

James Bond 007 - Sag niemals nie Blu-ray

Original Filmtitel: Never say never again

JB-007-Sag-niemals-nie-DE.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 1.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 1.0
Französisch DTS-HD MA 1.0
Italienisch DTS-HD MA 1.0
Japanisch DTS-HD MA 1.0
Spanisch DTS-HD MA 1.0
Japanisch DTS 2.0
Portugiesisch DD 2.0
Tschechisch DD 2.0
Spanisch DD 1.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Dänisch, Finnisch, Französisch, Indonesisch, Isländisch, Italienisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch, Tschechisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
134 Minuten
Veröffentlichung:
12.04.2013
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Ist ja nicht schlecht der "Rentner-Bond". Aber musste Sean Connery sich das wirklich noch einmal antun? Der Film wirkt manchmal wie ein B-Movie auf mich - was er bei weitem nicht ist! Das Bild geht in Ordnung. Und über den Ton schweigen wir lieber (MONO)!!!!!
sammler3000
27.01.2019 um 13:39
#40
Ich bin nicht der Meinung, das Connery bei "Sag Niemals Nie" zu alt war als Bond. Klar, im heutigen Jugendwahn-Jahrzehnt gilt man als "alt", wenn man noch feucht-fröhlich seinen 35. oder 40. Geburtstag feiert, aber solche Einschätzungen gab es 1983 (zum Glück) noch nicht. Connery war schon 1983 eine Schauspieler-Persönlichkeit wie keine Zweite. Im Gegenteil: Welcher Bond-Film der offiziellen Reihe spielte denn jemals (!) mit dem Alter des Geheimagenten ihrer Majestät ? Roger Moore musste sich bei seinen letzten zwei Bond-Filmen allerlei Bemerkungen unter vorgehaltener Hamd über sein Alter gefallen lassen (Das Bekannteste: James Bond 0070) und nur sein letzter Bond "Im Angesicht des Todes" spielte dezent mit seinem Alter. Connery wird in "Sag Niemals Nie" aber selbstironisch schon eingeführt, sein Alter IST (!) Gegenstand des Films.

Diese MGM-BD ist inzwischen fast kaum noch zu bekommen und verfügt über so gut wie kein Bonusmaterial. Dabei gäbe es über den Film eine Menge zu erzählen. Ich hoffe sehr, das hier irgendwann noch einmal eine BD-Neuauflage veröffentlicht wird. Eine neue Blu-ray im Rahmen der "4k-Mastering"-Neuauflagen wäre nach Zweit-VÖs wie "Rocky" oder "Zwei Glorreiche Halunken" wirklich wünschenswert. Hier sollte MGM nachbessern.

Hinter den Kameras wurden Sean Connery und Klaus Maria Brandauer bei diesem Film enge Freunde, so das Connery sich später nochmal für ihn bei "Das Russland-Haus" einsetzte und Brandauer den Part neben Connery und Michelle Pfeiffer bekam. Und noch ein weiterer "Sag Niemals Nie"-Schauspieler ist in "Das Russland-Haus" erneut neben Connery und Brandauer zu sehen: Der britische Schauspieler James Fox ("Die Stunde der Patrioten", "Charlie und die Schokoladenfabrik").

"Sag Niemals Nie" ist wie die "Casino Royale"-Erstverfilmung KEIN offizieller Bond-Film, aber er ist in meinen Augen sehr unterhaltsam und auch der etwas bessere Film des 1983er-Bond-Duells mit "James Bond 007-Octopussy". Besondere Erwähnung sollte hier auch noch Barbara Carrera finden, die mit ihrem Part und ihrer sowohl erotischen als auch gefährlichen Ausstrahlung sogar ein wenig an die 1995 in "GoldenEye" ebenfalls groß aufspielende Famke Janssen ("X-Men") erinnert. Carrera spielt hier großartig, während mir Klaus Maria Brandauer ("Jenseits von Afrika") hier und da etwas zu theater-esque performt, gleich so, als könnte er HIER nicht zwischen Bühne und Film unterscheiden. Klar, Brandauer ist ein genialer Schauspieler zum Niederknien, ich liebe ihn, aber seine Darstellung des Largo ist mir ab und zu etwas zu schelmisch und sprunghaft. Hier kann Adolfo Celi im "Feuerball"-Remake wesentlich besser bei mir punkten (Largo mit Augenklappe).

Original und Remake sind grundverschieden, aber beide in meinen Augen dennoch sehr sehenswert, mit einem für mich klitze-kleinen Vorteil für "Sag Niemals Nie". :)
CineasticDriver
19.05.2015 um 03:57
#39
@DarkZippy: Dieser Bond lohnt sich definitiv ! Es ist ein Remake des offiziellen Bond-Films "Feuerball" und in meinen Augen auch der ein wenig bessere Film. 1983 war das bis dato eingige Jahr, in welchen gleich ZWEI James Bond-Filme in den Kinos starteten: Zum eienn der damals offizielle Bond-Fiom "Octopussy" (mit Roger Moore), zum anderen "Sag Niemals Nie". Im direkten Vergleich muss man sahen, das bei dem "Feuerball"-Remake "Sag Niemals Nie" nicht alles rund ist, aber der Humor zündet hier eher als bei dem doch sehr albernen "Octopussy". Sean Connery's Rückkehr war mit viel Selbstironie versehen, während Moore gleichzeitig in "Octopussy" sprichwörtlich aus dem Hinterteil eines Pferdes (!) fliegt. Man kann "Sag Niemals Nie" garnicht mit dem offiziellen Originalfilm "Feuerball" vergleichen, da die Story angepasst, erweitert und modernisiert wurde, zudem ist Connery hier auch wesentlich älter. "Sag Niemals Nie" spielt immer wieder mit Bond's Alter, ist mit einem Augenzwinkern inszeniert und der Cast Brandauer, Connery, Basinger, Fox und Sydow ist einfach in meinen Augen auch ansprechender als in dem im selben Jahr releasten "Octopussy".
Was mich aber besonders an "Sag Niemals Nie" erfreut, ist die Tatsache, das er die Fehler des offiziellen Bond-Originalfilms "Feuerball" eben nicht noch einmal wiederholt: Spielte dieser noch damals zu 70% unter Wasser und war extrem technisch, so ist das Remake "Sag niemals Nie" hier wesentlich näher an den Figuren, was mir persönlich mehr zusagt - Aber das ist natürlich Geschmacksache !
Da "Sag Niemals Nie" KEIN offizieller Bond-Film war, durfte dieser auch weder das berühmte Bond-Trademark, die Pre-Title-Sequenz, das offizielle Gun-Logo, den offiziellen Schrifttyp, Vorspann-Openings und Titelsong inkl. der typischen Maurice Binder-Ladys und einiges mehr NICHT verwenden. Der Rechtestreit zwischen Kevin McCarthy (Er hatte mit Bond-Autor Ian Fleming den Roman "Feuerball" geschrieben) und der offiziellen Bond-Schmiede EON Produktions inkl. dem Gespann Broccoli/Wilson zog sich über Jahre, ja sogar Jahrzehnte dahin. McCarthy besitzt immer noch Rechte am Roman "Feuerball". Man einigte sich wohl schliesslich vor wenigen Jahren endgültig, um den damaligen Start von Daniel Craig als neuer James Bond in "Casino Royale" (der ja auch ein Remake ist) nicht zu gefährden.

@auric: Das ist richtig. Connery durfte eine Liste der gewünschten "Sag Niemals Nie"-Lieblings-Regisseure erstellen, die er gerne für den Job hätte. Er setzte u.a. Irvin Kershner ("Star Wars-Das Imperium schlägt zurück") auf die Liste, weil er mit ihm schon einmal gearbeitet hatte und gut mit Kershner auskam (Das war 1966 bei ihrer ersten Zusammenarbeit "Simson ist nicht zu schlagen"). Aber es ist richtig: Kershner's Name stand auf der Liste nicht ganz oben. "Sag Niemals Nie" sollte Kershner's vorletzter Regie-Auftrag bei einem Kinofilm werden. Er sollte später (1990) nur noch einmal bei "RoboCop 2" die Regie übernehmen, war dazwischen und danach nur noch kurz für das US-TV tätig. Er verstarb jedoch erst 2010. Zeit seines Lebens galt Kershner als guter Regie-"Handwerker", der ohne inzenatorische Regie-Einfälle (oder gar eigene Markenzeichen, welche seinen Kinofilmen eine eigene Handschrift verliehen hätten) arbeitete. Seine Arbeit als "Star Wars"-Regisseur bei dem noch bis heute in meinen Augen BESTEN "Krieg der Sterne" -nämlich "Das Imperium Schlägt Zurück"- ist, wie ich finde, auch sein bis zuletzt bester Film. Auch die oftmals aufkeimende Kritik an "RoboCop 2" kann ich nicht teilen: Es ist kein Meisterwerk wie Paul Verhoeven's ("Showgirls") brutales 1987er-Original, aber er ist handwerklich sehr sauber inszeniert.
CineasticDriver
19.05.2015 um 03:51
#38
Hab die Komplettbox, deswegen die Frage: Lohnt der sich, wenn man schon Feuerball hat? Ist ja ein Remake und das auch noch mit dem gleichen Hauptdarsteller...
DarkZippy
15.09.2013 um 14:17
#37
Triviafact:
Um Sean Connery die Rückkehr als 007, neben 5 Mill.$, zu versüßen, durfte er eine Liste mit 15 Regisseuren zusammentragen, unter deren Anweisung er gerne arbeiten würde und welche dann allesamt von den Produzenten angefragt wurden. Erster Name auf der Liste war "Superman" und "Omen" Regisseur Richard Donner, der allerdings genauso ablehnt wie, wie Bond Veteran Guy Hamilton. Gerüchten zufolge war Irvin Kershner einer der letzten Namen auf der Liste und der Einzige, der die Offerte annahm.
auric
21.07.2013 um 12:10
von auric
#36
Connery in allen Ehren, aber hier war er definitiv "zu alt für so'n Scheiß"! Trotzdem ganz okay wegen der sarkastischen Note. Das original (Feuerball) ziehe ich trotzdem vor.
Michael.Speier
30.04.2013 um 11:09
#35
Sag niemals nie ist ja momentan für knapp 8 Euronen zu haben. Selbst wenn die Qualität den anderen Bond-Streifen hinterherhinkt kann man da getrost zugreifen bei dem Preis. Für 12 Euro hätte ich den links liegen lassen.
Uwe69
26.04.2013 um 10:45
von Uwe69
#34
Sehr gute Review. Schade das der Ton so vernachlässigt wurde. Wir mich aber nicht daran hindern meine Bond Sammlung komplett zu machen.
sasacrocop
13.04.2013 um 00:10
#33
Wird sich auf jeden Fall zulegt als Blu Ray, der ist nämlich nicht in meiner James Bond Blu Ray Box enthalten. Die DVD verhökere ich dann :-)
Abenteuer68
12.04.2013 um 18:11
#32
Ich sage nur eins: URINPROBE JAMES BOND :-)


Gehört in jede Bond-Sammlung, auch wenn es kein offizieller Bond ist!

KULT, den man haben muß!
MrBadGuy1970
12.04.2013 um 16:31
#31
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

James Bond 007 - Sag niemals nie Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

ab 46,94 EUR *

versandkostenfrei

54,00 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
28 Bewertung(en) mit ø 3,16 Punkten
 
STORY
3.9
 
BILDQUALITäT
3.7
 
TONQUALITäT
2.3
 
EXTRAS
2.8

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
ab 82,88 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 46,94 EUR*
medimops.de
54,00 EUR*
filmundo
60,00 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Importe

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Fassung erhältlich:

Blu-ray Sammlung

544 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 541 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 16x vorgemerkt.