The-Dark-Knight-Rises.jpg

The Dark Knight Rises (2 Disc Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: The Dark Knight Rises

The-Dark-Knight-Rises-2-Disc-Edition-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
4 Mitglieder verkaufen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält Bonus-Disc, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), BD-Live, interaktive Features, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
PSN
-
WMV [?]
WMV-Wiedergabe mit DRM
Gültigkeit
bereits verfallen (30.11.2014)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Englisch DD 2.0
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Thailändisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Dänisch, Finnisch, Französisch, Indonesisch, Isländisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1, 2.40:1) @23,976 Hz Bildverhältnis wechselt
Video-Codec:
Spieldauer:
164 Minuten
Veröffentlichung:
30.11.2012
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 23.04.2016 um 09:21
#141
super letzter teil in gewohnter bild und Tonqualität spitze
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Sonstiges SamsungUE-55JS8090T
gefällt mir
0
bewertet am 09.02.2016 um 15:14
#140
4 Jahre nach The Dark Knight kam im Jahr 2012 der große Abschluss von Christopher Nolan's Batman Trilogie. Die Handlung setzt 8 Jahre nach The Dark Knight an. Genau so viele Jahre sind vergangen, seitdem Batman das letzte Mal gesichtet wurde. Gebrandmarkt als Mörder und Verbrecher, weil er die Taten Harvey Dents auf sich genommen hat, um seiner geliebten Stadt den vermeintlichen Helden zu geben, den sie brauchte. Als jedoch der Terrorist Bane ( Tom Hardy ) in Gotham auftaucht und die Stadt scheinbar mühelos ins Chaos stürzt, braucht Gotham ihren wahren Helden mehr denn je.

Nolan hat mit The Dark Knight Rises einen wirklich mehr als epischen Abschluss der Trilogie geschaffen, der es schafft das Niveau des sehr starken Dark Knight zu halten. Tom Hardy gibt einen klasse Bane und kommt dabei schön Psycho rüber. Gerade seine Kämpfe gegen Batman sind sehr gut inszeniert und kameratechnisch gut eingefangen. Anne Hathaway spielt ihre Rolle als Catwoman sehr ordentlich und fügt sich gut in das Szenario ein. In Punkto Dramatik und Storytiefe werden hier noch mal einige Schüppen drauf zugelegt gegenüber dem Vorgänger und so kann man eigentlich sagen, dass Nolan's Batman-Filme sich von Teil zu Teil gesteigert haben.

Der Kreis schließt sich letztendlich perfekt und zum Schluss kommt ein kleiner, entscheidender Twist, den man so nicht wirklich erwartet hat. Die Atmosphäre wird gut vermittelt und es kommt schönes Endzeitfeeling auf, als sich Gotham im Ausnahmezustand befindet. Joseph Gordon Levitt ist auch noch erwähnenswert und eine tolle und sympathische Ergänzung des Dark Knight Universums. Natürlich bieten gerade sein Charakter und das Ende reichlich Potenzial für eine Weiterführung der Handlung.

10 / 10

Das Bild hat durchweg eine gut, klare Schärfe und ist nur vereinzelt etwas weich. Der Schwarzwert ist sehr kräftig, die Farben ansonsten natürlich und der Kontrast stimmig.

Der Ton ist wieder eine richtige Wucht. Klar abgemischt, satter Bass und die räumliche Wirkung kommt gut zur Geltung.

Wie die beiden Vorgänger, bietet auch der 3. Teil sehr viele interessante Extras.

Fazit: Klasse Abschluss der Trilogie. Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
1
bewertet am 07.08.2015 um 16:21
#139
Ein würdiges Finale obwohl der zweite Teil meiner Meinung nach noch etwas stärker war.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
LG HX906SX
Darstellung:
LG 60PZ250 (Plasma 60")
gefällt mir
0
bewertet am 12.12.2014 um 10:46
#138
Das packende Finale der Batman Trilogie, der mit Action, schauspielerischen Topleistungen und einer spannenden Story glänzt.
Der Batman ist im Ruhestand, Gothham ist sicher ohne nennenswerte Verbrechen. Das ändert sich schlagartig als Bane das Parkett betritt und die gesamte Stadt in Geiselhaft nimmt. Das kann auch ein untrainierter Bruce Wayne nicht verhindern, der beim vermeidlichen Showdown schwer verletzt wird. Aber wie der Titel verspricht, der Batman steht wieder auf und rettet Gotham erneut, diesmal zum letzten mal.
Verglichen zum 2. Teil der Trilogie fehlt leider das gewisse Etwas, das durch Heath Ledgers Joker nicht mehr zu toppen ist.
Aber der Film bietet fast 3 Stunden perfekte Unterhaltung bei 1a Bild un Ton (einige Szenen im IMAX Format gedreht, das auf der Leinwand noch eindrucksvoller wirkt).
als Extras ist eine eigene BD beigelegt - über 3 Stunden gibts Making ofs, Trailer etc. Leider fehlt ein Audiokommentar, daher auch nicht die volle Punktezahl.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Marantz UD7007
Darstellung:
Epson Epson EH-TW9100
gefällt mir
0
bewertet am 02.11.2014 um 10:31
#137
THE DARK KNIGHT RISES ist das epische Finale der Dark Knight Trilogie von Christopher Nolan.

Der Regisseur wirft alles in die Waagschale um seiner Interpretation von Batman einen dramatischen Abschluss zu bescheren. Keine Frage, dabei geht es mitunter schwermütig zur Sache. TDKR ist ohne Frage der bedrückendste Teil der Reihe, die Realität inkl. Finanzkrise und Terroristen mit Atomwaffen hat die Comic-Welt eingeholt. Batman steht dabei leider nicht mehr so sehr im Mittelpunkt der Ereignisse. Dafür bekommt der fiese Bane als Gegenspieler die unlösbare Aufgabe in die Fußstapfen des genialen Jokers zu schlüpfen. Trotz der tollen Perfomance von Tom Hardy klappt das nicht ganz - wobei Bane durchaus ein würdiger Gegner ist und es ja auch schafft Batman zu brechen. Ich finde Bane in seiner Konsequenz Gotham zu vernichten und die dahinter stehende Berechnung bald sogar noch erschreckender als den Joker und viele Szenen haben eine dermaßen hohe Itensität, das einem die Luft wegbleibt (nur die Stimme ist etwas schlecht gewählt).

Catwoman ist gut in die Handlung eingeflochten und einer der Pluspunkte des Filmes. Hier erklärt sich auch wieso Batman nicht mehr ganz so viel zu tun bekommt. Auch wenn ich Gordon-Levitt mag, finde ich seine Figur am unnötigsten und nimmt etwas zu viel Raum ein. Aber gut, das ist Meckern auf hohem Niveau.

Fazit: THE DARK KNIGHT RISES ist ein nahezu perfekter Abschluss der DARK KNIGHT Trilogie, auch wenn die Klasse des genialen Mittelteils nicht ganz erreicht wird. 4,5/5

---

Bild: Ausgesprochen erstklassige Bildqualität, vor allem in den IMAX-Szenen. Finde die Wechsel zwischen beiden Bildformaten etwas störend, schade das nicht der ganze Film in diesem Format vorliegt. Tolle Schärfe und Kontraste, Schwarzwert ebenfalls Bombe. Die Farbgebung bewusst etwas trister gewählt,passt aber zur Atmosphäre. 5/5

Ton: Bombe! Die Actionszenen sind mit einer herausragenden Akustik unterlegt mit genialer Räumlichkeit und druckvollen Sound. 5/5

Extras: Sehr umfangreich, so das man sogar eine zweite Disc nur mit Extras beiliegt. Ich vergebe 4/5
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Philips 52PFL5605H (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 28.07.2014 um 08:01
#136
Der Film fing schon zäh an, erst zum Ende hin wurde es etwas spannender...
Ich muss sagen der Teil mit dem Joker fand ich am besten.
Wahrscheinlich wegen dem Joker. Deshalb auch nur 4 Sterne.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
LG 47LG7000 (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 08.07.2014 um 14:53
#135
Der wohl bodenständigste Teil der Trilogie zum Abschluss...

Am faszinierendsten macht sich in diesem letzten Teil Morgan Freeman. Wie bisher stetig bemüht dem schwarzen Rächer Utensilien aus der Wissenschaftsabteilung des Wayne Imperiums bereitzustellen, deren Entwicklung nicht gewinnbringend voran getrieben werden konnte, entwickelt seine humoristisch geschriebene Rolle hier einen neuen Mittelpunkt: der Entwickler des Unterganges. Aber das nur im Hintergrund.
Tolle Bilder, eine völlig neue Blickrichtung auf den Ursprung des Rächers und eine alte Weisheit: Deine Freunde halte Dir nah, Deine Feinde noch näher.
Überraschend, abwechslungsreich und bildgewaltig wie schon in beiden Filmen zuvor kommt der Abschluss daher.
Und trotzdem wirkt der vermeintliche Endgegner wenig angsteinflößend. Der stetige Aufruf dieses und des möglichen Untergangs wirkt mit der Dauer etwas öde. Aber die Bilder und die Spannung der Gesamtstory leiten einen immer wieder weit nach Gotham ein.
Man muss wissen, wie es endet. Aber letztlich endet es dann in der Entstehung vorhersehbar. Leider..
Trotzdem ein guter Film der Reihe.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Samsung UE-50F6500 (LCD 50")
gefällt mir
0
bewertet am 10.03.2014 um 13:48
#134
Wow, soviele unterschiedliche Kritiken über diesen Film und irgendwie gehen die Meinungen weit auseinander. Ist der Film nun ein Meisterwerk oder keines? Die jetzt erwartete Antwort folgt weiter unten, da ich hierfür etwas ausholen muss. Dieser Film ist der beste Beweis unserer Zeit, dass sich viele Menschen vor den Bildschirm setzen, das Hirn abschalten und sich berieseln lassen - besonders natürlich wenn es um etwas triviales wie einen Batmanstreifen geht. Mitdenken steht hier auf einem anderen Blatt und das ist wirklich schade. Es gibt einen schönen Spruch von Andrej Tarkowskij: "Wir schauen nur, aber wir sehen nicht!" TDKR verlangt jedoch genau das: Mitdenken! Warum? Ganz einfach: Weil Batman kein trivialer Superheld ala Avengers oder Superman ist. Batman ist komplex!

Batman ist anscheinend so komplex, dass alle bisherigen Regisseure, seine psychische Analyse nicht ganz unfreiwillig umgangen haben. Mit Nolan hat sich das geändert. Batman Begins beschäftigt sich mit Bruce Wayne, der versucht sein Trauma mithilfe einer Maske zu bekämpfen. Bruce ordnet seinem Ziel, der Bekämpfung von Ungerechtigkeit, alles unter – auch seine Mitmenschen und sein eigenes Leben. TDK zeigt, was er damit erreicht hat. Nolan wirft ihn an den Abgrund zwischen Rache und Gerechtigkeit. Batmans Taten verschwimmen, in dem er zu drastischeren Methoden greift (zB. Überwachung) um seine sadistischen und menschenverachtenden Feinde aufzuhalten. Nolan lässt hier sogar die Frage offen, ob letztendlich Bruces Ausbruch in Gestalt von Batman der Auslöser für die Existenz von Menschen wie dem Joker ist, der den Terror geradezu personifiziert.

(SPOILER ANFANG)
Diesen Terror spinnt Nolan nun gekonnt weiter. Anstatt zu wiederholen, was der Joker schon zu genüge gezeigt hat, setzt er eine Figur ins Spiel, die ähnlich wie der Joker, den Terror personifiziert, jedoch auf eine ganz andere Art. Was Bane denkt, zeigt sich gleich zu Beginn des Filmes: Einer der Gefolgsleute von Bane versucht das abstürzende Flugzeug zu verlassen. Bane fordert ihn jedoch auf, sitzen zu bleiben und sich zu opfern um (mit dem Blut des Professoren) den Flugzeugabsturz glaubwürdig zu machen. Der Mann will nur noch wissen ob die Operation erfolgreich war und ergibt sich wiederstandslos seinem Schicksal. Hier blitzt sie auf - die Definition des Terrorismus: Ein Mensch der all sein Handeln und Denken nur einem Ziel verschreibt: Der Zerstörung - und wenn es das eigene Leben kostet. Bane ist so ein Mensch.

Seine Motivation zur Revolution ist ganz eindeutig der Kaptialismus, den er als korrupt und verachtenswert hält. Selina sagt es schon ganz am Anfang im Film zu Bruce „Ihr werdet euch fragen, wie ihr so maßlos leben konntet und dem Rest so wenig (zu leben) gelassen habt.“ Bane schlägt in der Börse los und erschüttert die Elite von Gotham. Ein Firmenchef beschimpft Bane, dass er ihm so viel Geld geliehen hätte, was offenbar nutzlos für ihn selbst war. Bane sagt dazu nur: „Und das gibt dir Macht über mich?" - dann bricht er ihm das Genick. Nolans Botschaft ist klar - oder nicht? Er sympathisiert mit Occupy, doch er ist der Meinung dass diese Welt nicht besser werden kann. Wohl eher schlechter. Denn um das bestehende System von Arm und Reich aufzuspalten um einer Gerechtigkeit entgegen zu kommen, müssten die Aktivisten es machen wie Bane und zur Gewalt greifen. Doch das würde sie auf eine noch viel tiefere Stufe stellen.

An einer anderen Stelle sagt Bane: „ Wir sind nicht gekommen um zu erobern, sondern um zu befreien“ Ein Zitat eines amerikanischen Generals vor dem Einmarsch in den Irak" Nicht einmal versierte Filmkritiker haben es erkannt. Zitat: "Wir schauen nur, aber wir sehen nicht". Vom terroristischen Revolutionär entpuppt sich Bane später zum Stalinisten, der seine Gegner skrupellos beseitigt, indem er sie tötet oder in das Exil verbannt – Tot durch den Gang über ein Eisfeld, stellvertretend für den eisigen sibirischen Norden. Nolan drückt ihm sogar einen Zünder in die Hand zum sprengen der sog. „zivilisierten Welt“ wie Bane sie nennt. Er schürt die Angst vor dem Nuklearschlag, die wir gerade hier in Deutschland durch den Kalten Krieg kennen gelernt haben. Wahre Verzweiflung entsteht eben nur, wenn man einen restlichen Funken Hoffnung hegt, wie Bane sagt. An seinem ironischem Unterton den er an speziellen Stellen einsetzt und der vielen missfällt, kann man durchaus seine Niedertracht gegenüber den Menschen wahrnehmen und hin und wieder Wahrheit und Lüge ablesen.

Auf der anderen Seite steht Batman, der jedoch genauso ZWANGHAFT ist wie Bane. Batman hat den Zwang zu verhindern, dass den Menschen das Trauma wiederfährt, welches ihm selbst passiert ist. Die Maske die er erschaffen hat, im Glauben damit sein Trauma zu überwinden, hat ihm alles genommen. Seine Liebe und Hoffnung. Bruce ist am Anfang des Films dorthin zurückgekehrt, wo er nach dem Tod seiner Eltern schon einmal war. Dieser Zustand gipfelt dann im Aufeinandertreffen mit Bane. Einem Menschen, der ähnlich wie Bruce eben auch all sein Handeln und Denken einem Ziel unterwirft. So gesehen ist Batman ein Spiegelbild für die „zivilisierte Welt“, für das momentane auch konservative Amerika, das in sich zerrissen ist und mit fragwürdigen und nahezu wirkungslosen Methoden verzweifelt gegen den Terror aufzubegehren versucht. Batmans Sieg über Bane kann als politisch äußerst rechtes Statement interpretiert werden, da er eben auf der Seite der Reichen und Bevorzugten steht und das momentane ungerechte System unbedingt aufrecht erhalten will. Doch dieser Vergleich hinkt, da Bane letztendlich ein Terrorist bleibt, der mit einer tickenden Bombe alles und auch sich selbst in den Abgrund reißen will - nur eben mit einem Funken Hoffnung.

Aber das eigentlich besondere am Film ist die Reise von Bruce Wayne. Damit er Bane schlagen kann, muss Bruce über sich hinaus wachsen. Den Schlüssel dazu findet er in ganz menschlichen Dingen, wie zu lernen, den Tod wieder zu fürchten und das Leben zu schätzen. Er muss lernen, dass seine Zwänge ihn eben nicht kontrollieren. Seine Vergangenheit hat ihm eindeutig gezeigt, dass Gewalt nur zu Gegengewalt führt. Für Bruce geht es genau darum: um seine Reise zurück zur Menschlichkeit, seinem Durchbruch aus dem Teufelskreis der Gewalt und raus aus seinem Gummianzug in dem er immer steckt. Alfred sagt es zu Beginn: „ ... but some men rise from the darkness“ Nolan lässt (wenn auch nicht eindeutig) die Interpretation zu, dass die letzte Szene im Café nicht unbedingt real sein muss. War sie doch genauso geschnitten wie die zu Beginn des Filmes. Sie zeigt nicht, dass Bruce noch unbedingt lebt. Das was man sieht, kann auch der Vorstellung von Alfred entsprungen sein – seine Gewissheit dass sein Sohn (was Bruce ja eigentlich für ihn ist) endlich den Frieden gefunden hat, den er sich immer für ihn erhofft hatte. Denn ob er noch lebt oder nicht ist gar nicht so wichtig – Bruce hat den Durchbruch geschafft und dadurch ein unangreifbares Symbol für die Menschen erschaffen und dadurch hat er seinen Frieden gefunden.
(SPOILER: ENDE)

Ich muss sagen dass TDK nicht im Ansatz an die politische Brisanz von Rises heranreicht. Nolan verstrickt seine Figuren so sehr mit unseren aktuellen politischen Anschauungen und Geschehnissen, dass es nur so brodelt. Keiner hat so etwas in dieser Art vorher mit einem Thema gemacht, das eigentlich der Fantasie entspringt. All die Dinge die Nolan zeigt, kommen uns bekannt vor. Aber nicht aus Filmen, sondern aus den Nachrichten. Mit der Tatsache, dass er auch einen Bogen zurück zu Begins zieht, (was nie geplant war, als Nolan Begins machte), dass er sogar Charles Dickens Werk "A Tale of two Cities" einbezieht, zeigt, dass er ein absolut brilliantes Storygeflecht konstruiert hat, bei dem es bei all den Verweisen schwierig ist, wirklich alle Details zu erkennen und durchzudenken. Oder aber man sagt, Nolan hat es so sehr übertrieben, dass er durch das Ganze sein eigenes Werk erstickt. Damit aber macht man es sich zu einfach, weil man dadurch das alles als belanglos abtun würde.

JA, Nolan verlangt viel von seinem Publikum. Er sieht seine Zuschauer als ebenbürtig an. Und genau davor knicken viele Zuschauer ein. Hier wieder: "Wir schauen nur, aber wir sehen nicht". Dieser Film ist so tief, dass er trotz seines großen Erfolges sich schon wieder heraus bewegt, aus den klassischen Strukturen des Mainstream-Kinos. Mit dieser Vielschichtigkeit, den vielen Verweisen und Botschaften und einer brachialen Filmästhetik - bei der man schon glaubte sie sei ausgestorben, erhebt sich dieser Streifen weit über das hinaus, was alle bisherigen Genreverfilmungen zu bieten hatten. Ja, dieser Film ist ein Meisterwerk - wenn man den Deckel anhebt und interessiert den Inhalt betrachtet!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Samsung UE-46ES6100
gefällt mir
3
bewertet am 09.03.2014 um 02:02
#133
Nachdem ich mir diese Woche bereits die ersten beiden Teile der Dark Knight Trilogie (erneut) angeschaut habe, folgte heute endlich die Erstsichtung von Dark Knight Rises.

Der Film ist wirklich sehr sehr gut und erhält von mir auch die (erwarteten) 5 Punkte, ABER gegen seinen Vorgänger fällt er dennoch deutlich ab.
Das hat mehrere Gründe. Der Hauptgrund liegt am Gegenspieler des Dunklen Ritters. Zwar ist Bane schon irgendwie bedrohlich aber im vergleich zu dem Joker hat Bane leider keine Chance. Da hilft es auch nicht wenn Bane ich ein ganzes Dutzend seiner eigenen Leute tötet. Das ja schon oft erwähnte überzeugende Spiel des Joker-Darstellers ist es aber eben nicht nur, was den Unterschied macht. Der Bane-Darsteller hat es aufgrund seiner Maske auch deutlich schwerer so zu überreugen wie es der Joker konnte.
Es gibt Comics da ist die größte Nemesis quasi in Stein gemeisselt, Fantastic Four - Dr. Doom, Thor - Loki, Superman - Lex Luther und in unserem Falle eben Batman - Joker! Da hilft es auch nichts wenn DC auf einmal Doomsday Superman töten läßt und Bane den dunklen Ritter quasi zerbricht.
Und so hat man hier auch das Gefühl, das Bane im Grunde nur ein Ersatz für den Joker war.

Aber das ist wie gesagt nur ein Grund warum The Dark Knight Rises etwas schwächer ist als sein Vorgänger. Man hat auch ständig das Gefühl als wollte Nolan zwar keinen vierten Batman Film mehr drehen, habe aber noch zu viele Ideen, die zwar für zwei drei Filme gereicht hätten, aber so eben alle in diesem einen gelandet sind. Hier wäre etwas weniger mehr gewesen!
Aber das ist schon jammern aus sehr sehr hohen Niveau!

Von der technischen seite gibt es nichts zu kritisieren. Die durch die IMAX Szenen unterschiedlichen Bildformate, fallen gar nicht auf wenn man sich auf den Film konzentriert. Der Ton ist schön räumlich und hat in einigen Szenen schon nen bösen Bums. Beides ist sicher nicht die absolute Referenz, aber eine 4 zu geben wäre definitiv nicht in Ordnung. Deswegen BILD und TON 5 Punkte auch wenn noch Luft nach oben verhanden ist.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Samsung LE-40B620 (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 15.11.2013 um 16:31
#132
Der Film ist der dritte Teil von der Batman Trilogie von Christopher Nolan.Leider hat er nicht so viele Extras wie der 2. Teil. Um den vollen Genuss des Filmes zu erleben, muss man sich die ersten beiden Filme auch angeschaut haben, also Batman Begins und The Dark Knight. Ich finde, Christopher Nolan hat einen sehr gelungenen Abschluss für seine Filmreihe gefunden, doch ist der Bösewicht Joker viel interessanter als Bane. Trotzdem sehr gute Story, gute Schauspieler, vorallem Joseph-Gordon-Levitt und guter Sound, natürlich wieder von Hans Zimmer.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Samsung
gefällt mir
0
bewertet am 07.10.2013 um 21:51
#131
Mich konnte der Film nicht in allen belangen ueberzeugen. Habe mir diesen gekauft weil er halt das ende der Triologie ist. Nichts desto weniger hat er doch ein paar gute Momente.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Philips BDP9100
Darstellung:
LG 42PJ350 (Plasma 42")
gefällt mir
0
bewertet am 15.09.2013 um 10:11
#130
Bild: sehr gut
Ton: sehr gut
Extras: kein Wendecover
Story: Eine gute und Action geladener Film der von mir eine Kaufemphelung bekommt
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
Panasonic
gefällt mir
0
Che
bewertet am 12.08.2013 um 19:12
#129
Herrlicher Film! Ein gebührendes Ende(?!) des Trilogie..
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-P1600
Darstellung:
Samsung LE-32A659A (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 15.07.2013 um 19:13
#128
Moin Moin,
so nun endlich mal alle 3 Teile hintereinander geschafft zu gucken und für mich war dieser Teil hier eindeutig der schwächste der Reihe aber definitiv unterhaltsam genug und zusammenhängend mit den vorigen Teilen und ganz klar zu Empfehlen wer dieses Genre mag.
Das wechselne Bildformat störte mich nicht, ich habe mich nur gewundert warum man so etwas macht.
Ich kenne leider nicht die Comics aber der Film hätte auch etwas kürzer sein dürfen.
Viel Spass
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Panasonic SC-BFT800
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT30E (Plasma 65")
gefällt mir
0
bewertet am 15.07.2013 um 09:30
#127
Ein würdiger Abschluss dieser Trilogie.
Tom Hrdy wirklich Klasse.
Viele tolle Szenen und das Drehbuch von Christopher Nolan hat mir sehr gut gefallen.
Die Extras sind hier auch gut zusammengestelt.
Einzig Bild und Ton hätten noch einen Tick besser sein können bei einem Film dieser Größenordnung.
Eine 4,25 von mir
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Samsung BD-P1600
Darstellung:
Samsung LE-40F86BD (LCD 40")
gefällt mir
1
bewertet am 30.06.2013 um 15:25
#126
The Dark Knight Rises ist ein guter Film und eine sehr gute Batman-Verfilmung. Er hat nur das Problem, das alle kleinen Brüder haben, sie werden immer am äteren gemessen. Und The Dark Knight hat die Messlatte einfach so verdammt hoch gelegt, dass es fast unmöglich war, da noch drüber hinaus zu kommen. Aber Christopher Nolan hat alles gegeben. Zwar bleibt der letzte Teil seiner Trilogie etwas hinter dem Vorgänger zurück, aber ist dennoch besser als vieles andere was das Jahr hervorgebracht hat. Catwoman und Bane machen ihren Job sehr gut, nur Batman kommt meiner Meinung nach etwas zu kurz. Da bietet die Vorlage mehr Potenzial. Aber der Film bietet einen runden Abschluss der Geschichte und hinterlässt einen zwiegespaltenen Zuschauer. Die Auflösung der Handlung ist zwar (ohne zu spoilern) irgendwie zufriedenstellend. Dennoch hätte es noch so viele Geschichten zu erzählen gegeben. Aber mit steigender Quantität sinkt ja oftmals die Qualität.
Das Bild ist so eine Sache... Eigentlich ist es gut, die IMAX-Aufnahmen sind sogar überragend. Da sie jedoch sehr häufig zum Einsatz kommen, lassen sie die übrigen Szenen leider etwas blass erscheinen. Das merkt man doch deutlich.
Der Ton kann ebenfalls nicht voll überzeugen. Etwas dumpf mit recht dünnen Dialogen. Das Gesamt"bild" ist nicht stimmig und drückt auf die Atmosphäre.
Batman verabschiedet sich nicht so überragend, wie man erwartet hatte, aber aber neben "The Dark Knight" ist ein zweiter Platz ja auch keine Schande.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Samsung LE-46C750 (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 05.06.2013 um 20:27
#125
Nolan ist ein Genie und stellt dies mit dem dritten Batman eindrucksvoll unter Beweis. Die Intensität der Bilder, die Emotionalität der Charaktere, die Komplexität der Story - ich bin begeistert!

Das Bild zeigt eine extrem plastische Tiefenschärfe. Der Schwarzwert hat Referenzcharakter. Das ist HD-Feeling.

Der Ton strotzt vor Dynamik und Räumlichkeit. Die Dialoge sind ganz leicht zu dünn, hier merkt man das Fehlen der HD-Spur am deutlichsten.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BD80
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
1
bewertet am 30.05.2013 um 14:10
#124
coole, spektakuläre Fortsetzung und sogleich auch abschließung der batman trilogie von nolan! die story ist sehr gut und bietet auch einige Überraschungen!

alles in allem gesehen ist der 3. teil der reihe der zweit beste! ;) an den Vorgänger the dark knight reicht er leider nicht ganz ran! dies liegt auch mit am genialen Joker! ;)

die schauspieler sind wie die teile zuvor auch, sehr gut und wissen zu überzeugen!

das bild ist nahezu perfekt!!

der ton ist gut abgemischt und bietet auch super effekte.
dennoch merkt man ihm an das er bloss in DD vorliegt!
es ist zu empfehlen den film mal im orignal englischen HD ton anzuschauen!
denn dieser bietet viel mehr power und Atmosphäre! :)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 5
Player:
Sony BDV-E800W
Darstellung:
Panasonic TX-P50S10E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 12.05.2013 um 13:24
#123
Wow - ein Genuss, dieser Film ! Action vom Feinsten, super Cast (was da alleine an Gage drauf gegangen sein muss ;-)), ein super Bösewicht ! Tom Hardy als Bane ist meiner Meinung nach keinen Deut schlechter als der Joker aus dem 2. Teil ! Auch seine Stimme ist nicht störend (was viele so empfinden) ... die wirkt irgendwie psychopathisch - also genau richtig für einen Kerl wie Bane !!! Dazu noch ein super Bild (scharf, kontrastreich und farbenfroh) und jede Menge Extras. Ab und zu ist aber der Ton etwas zu leise abgemischt. Aber das stört mich nicht !
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 5
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
3
bewertet am 05.05.2013 um 11:32
#122
Story:
The Dark Knight Rises schließt die Triologie gut ab und kann auch durchaus Unterhalten. Leider hat der Film sehr viele Längen die teilweise stören. Gerade zu beginn des Films kommt die Geschichte nur schwer in Gang.

Bild:
Das Bild ist einfach nur hervorragend und kann mit einer tollen Schärfe und vielen Details aufwarten.

Ton:
Auch der Ton ist sehr gut. Nur die Abmischung zwischen den ruhigen Szenen und den Aktion Sequenzen zwingt zum nachjustieren.

Extras:
Die Extras sind wieder einmal zahlreich und durchaus Interessant.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Samsung BD-P1580
Darstellung:
Samsung LE-40B550 (LCD 40")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

The Dark Knight Rises (2 Disc Edition) Blu-ray Preisvergleich

8,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
10,29 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 0,26 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
2,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
141 Bewertung(en) mit ø 4,24 Punkten
The Dark Knight Rises (2 Disc Edition) Blu-ray
Story
 
4.4
Bildqualität
 
4.7
Tonqualität
 
4.1
Extras
 
3.9

Film suchen

Preisvergleich

2,29 EUR*
3,49 EUR*
4,00 EUR*
7,77 EUR*
8,97 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

3174 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 3171 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 42x vorgemerkt.