Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.
J-Edgar.jpg

J. Edgar - Der Mächtigste Mann der Welt Blu-ray

Original Filmtitel: J. Edgar

J-Edgar.jpg
MARKTPLATZ
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Digitale Kopie
-
-
PSN
-
WMV [?]
WMV-Wiedergabe mit DRM
Gültigkeit
bereits verfallen (25.05.2014)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DD 5.1
Isländisch DD 2.0
Italienisch DD 5.1
Portugiesisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Thailändisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte; Niederländisch, Französisch, Koreanisch, Portugiesisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Thailändisch, Finnisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
137 Minuten
Veröffentlichung:
25.05.2012
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 01.01.2018 um 14:50
#22
Story (3)
Die Biopic über den übermächtigen FBI-Gründer J. Edgar Hoover wird mit unzähligen Rückblenden und Zeitsprüngen in Szene gesetzt. Der Grund für diese Erzählweise liegt auf der Hand, handelt es sich bei diesem Streifen doch um ein sehr ruhiges und bedächtig inszeniertes Filmdrama, welches durch diese Zeitsprünge etwas an Dynamik gewinnt. Zuweilen können diese häufigen Wechsel der Handlungszeit den Zuschauer aber auch etwas verwirren.

Hoovers Leben bietet wahrlich genug Stoff, um einen spannenden Film damit füllen zu können. Warum dies hier nicht ganz gelungen ist, dürfte an der unglücklichen Konstellation zwischen Regisseur, Clint Eastwood, und Drehbuchverfasser Dustin Lance Black liegen. Während Black Hoover gegenüber kritisch eingestellt ist, wird schnell deutlich, dass Eastwood eher aus der Position des Hoover-Bewunderers agiert.
Das führt zu der unglücklichen Mischung aus Kritik und Heldenepos, wobei meiner Meinung nach Hoovers positive Eigenschaften deutlich zu stark gewichtet wurden.

Alles in allem haben wir es aber mit einem durchaus sehenswerten Streifen zu tun, der vor allem durch die sehr gute schauspielerische Umsetzung bestechen kann. Leider wird diese Leistung durch die schlechte Maske, vor allem bei Armie Hammer, der Hoovers Freund Clyde verkörpert, etwas sabotiert.

So bleibt als Fazit festzuhalten, dass mit J. Edgar ein respektables Filmdrama entstanden ist, das der historischen Figur nur bedingt gerecht werden kann…

Bild (3)
Das Bildseitenverhältnis liegt in 2.40:1 (12:5 CinemaScope) vor.
Clint Eastwood ist bekannt für seine visuellen Verfremdungen. Bei diesem Streifen hat er es für meinen Geschmack etwas zu bunt getrieben. Die Kontraste sind derart stark erhöht und die Farben praktisch auf monochrom herabgesetzt worden, dass vor lauter Schatten und schwarzen Löchern kaum noch etwas zu sehen ist. Gerade in dunklen Szenen, und der Film besteht fast nur aus solchen, werden grosse Bildbereiche förmlich verschluckt. Zudem sehen die Hauttöne sehr unnatürlich und irritierend aus. Möglicherweise hat man auf dieses Stilmittel zurückgegriffen, um die dilettantischen Masken der drei Hauptdarsteller zu kaschieren - man weiss es nicht.
Positiv bleibt anzumerken, dass die Bildschärfe ausgezeichnet ausgefallen ist.
Meine Kritik betrifft demnach nicht die Blu-ray-Umsetzung, sondern die stilmittelbedingten Einschränkungen.

Ton (4)
Das Tonformat liegt in Dolby Digital 5.1 vor.
Es gibt leider keinen deutschen HD-Ton. Da es sich bei dieser Veröffentlichung ohnehin um eine sehr ruhige Inszenierung handelt, kann man damit leben. Die Tonumsetzung spielt sich vor allem über die Frontkanäle ab. Nur selten werden die Surroundkanäle ins Geschehen einbezogen. Es entsteht eine dezente aber ansprechende Räumlichkeit. Die Dialoge sind jederzeit bestens zu verstehen. Die Tonbalance ist ausgezeichnet ausgefallen.

Extras (3)
Bestehen aus Hintergrundinfos über die historische Figur, fördern aber nur wenig Neues zutage…
Es gibt leider kein WendeCover!

Fazit: Eine durchaus interessante Biopic, die etwas unter der persönlich gefärbten Optik des Regisseurs leidet. Die Blu-ray-Umsetzung beim Ton ist gut, beim Bild gewöhnungsbedürftig.
Kann ich nur unter Vorbehalten weiterempfehlen…
Story mit 3
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
OPPO BDP-83
Darstellung:
LG 47LX9500 (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 22.03.2014 um 18:51
#21
Über John Edgar Hoover gibt es mit Sicherheit wesentlich mehr Material mit dem man die Laufzeit des Films von weit über 2 Stunden, hätte ausfüllen können. Streckenweise war der Film so künstlich langgezogen, das ich Mühe hatte die Augen offen zu halten. Die Idee an sich mit den Rückblenden und alt und jung, gefiel mir super. Ebenso die beachtliche schauspielerische Leistung von Leonardo di Caprio.
Das Bild durchweg fast immer in sehr guter Qualität, besonders die Schwarzwerte und davon gibt es viele, sind in bester Qualität, Ton, naja, billig in Dolby-Digital. Extras gibt es so gut wie gar keine.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 1
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung PS-50C6970 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 22.11.2013 um 00:03
#20
Story - Die Verfilmung der Karierre des J. Edgar ist keineswegs eine schlechte, meiner Meinung nach ist aber das was so dramatisch ist an dieser Biografie, ebenso wie das was so spannend ist an dieser Biografie viel zu schwach inhaltlich dargestellt wurden bzw. rübergekommen, auch wenn die Darstellung durch Leonardo Di Caprio nahezu perfekt ist.
Insgesamt 3 Punkte

Ton - Die quasi durchgehenden Dialoge kommen zu schwach rüber und hören sich zeitweise an wie Stimmen im Hintergrund. Der Raumklang ist aber durchweg gut und der Soundtrack passend! Insgesamt 3 Punkte

Bild - Sehr guter schwarzwert, satte Farben mit gutem, zur Zeit passendem, Stilmittel.
Kein Rauschen im Bild - guter Kontrast! Alles in allem top HD Bild! Insgesamt glatte 5 Punkte

Extras - Ja das war wohl nichts! Trailer und Ende! Insgesamt einen unverdienten Punkt!

Fazit - Technisch insgesamt mittelmäßig, wenn auch sehr gutes Bild! Die Story eher zäh und langweillig erzählt, aber perfektes Spiel von Di Caprio! Geschmackssache!
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 1
Player:
Philips HTB9550D
Darstellung:
Philips 52PFL8605K (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 20.07.2013 um 22:59
#19
Clint Eastwood verfilmt das Leben und Wirken des FBI Gründers J. Edgar Hoover und legt einen besonderen Fokus auf seine Beziehung zu drei langjährigen und wichtigen Begleitern. Seine Mutter, seine loyale Sekretärin Helen Gandy und seinen langjährigen Gefährten Clyde Tolson, zu dem ihm eine romantische Beziehung nachgesagt wird. Mit seiner Arbeit revolutioniert er die Kriminaltechnik, doch verliert er sich auch im Größenwahn seiner Macht.

Die darstellerische Leistung von DiCaprio sowie dem restlichen Cast ist hervorragend, ebenso wie die zeitgetreue Ausstattung und die eindrucksvolle Maske des gealterten Hoover. Die Undurchschaubarkeit dieses berühmten Amerikaners gibt aber auch nur wenig Möglichkeit, ihn außerhalb seiner Außenwirkung zu charakterisieren, so dass der Film regelmäßig ins Pathos und ein wenig mit Längen zu kämpfen hat.

Das Bild ist exzellent, in meinen Augen sogar auf Referenzniveau. Der Schwarzwert ist unglaublich gut, genauso wie die Schärfe und Detailzeichnung. Genial.

Der deutsche DD 5.1 Ton weiß ebenfalls zu überzeugen und kann bei den wenigen actiongeladenen Szenen durchaus punkten.

Die Ausstattung bietet einen interessanten Blick auf den Menschen J. Edgar Hoover, allerdings war es das auch schon an Extras. Hier hätte ich mir mehr gewünscht.

J. Edgar ist eine solide Biographie aus der Hand des Altmeisters Eastwood, die auf einer tollen Blu-ray kommt. Fans können zugreifen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S550
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 04.05.2013 um 13:50
#18
Eine sehr gute Biografie Verfilmung, allerdings nicht so spannend inszeniert wie erwartet. Tolle Schauspielerleistung von Di Caprio.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Toshiba BDX3200
Darstellung:
Toshiba 40TL868G (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 19.01.2013 um 22:40
#17
J. Edgar - Der Mächtigste Mann der Welt
hat mich relativ gut unterhalten und ist
vom Stoff her sehr interessant!

Allerdings fehlt dem Film eindeutig die richtige Würze.
Hier wäre etwas mehr Spannung, ein wenig mehr Musik
die zur Untermalung dient und etwas weniger Laufzeit
sicherlich von Vorteil gewesen-schade.

Das Bild und der Ton bewegen sich auf einem
leicht über durchschnittlichen Niveau,
welches mit grade noch -4 Punkten belohnt wird!
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
gefällt mir
0
bewertet am 17.12.2012 um 11:49
#16
Der Film basiert eigentlich auf einer sehr interessanten Geschichte, schafft es aber nicht ganz, diesem Stoff gerecht zu werden. Zwischendurch wird die Geduld des Betrachters erheblich durch etliche Längen im Film strapaziert. Die Ausnutzung der Machtposition zur Erreichung seiner Ziele hätte deutlich besser ausfallen können. Die schauspielerischen Leistungen der Hauptdarsteller, allen voran Leonardo DiCaprio, sind klasse.

Das Bild ist ordentlich, zeigt aber leider vermehrt einige Schwächen. So treten vermehrt unscharfe, verschwommene Konturen auf.

Der Ton ist leider lediglich durchschnittlich. Insgesamt zu frontlastig und teilweise zu hoch abgemischt. Selbst für einen DD 5.1 ziemlich dürftig.

Das Extra ist eher bescheiden. Der Mann hatte deutlich mehr zu bieten. Hier hätte man durchaus interessantes Material rein packen können.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT100
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 25.11.2012 um 16:23
#15
Ein anspruchsvolles Biopic von Herrn Eastwood, an dem mich drei Dinge gestört haben: 1. die etwas zu häufigen (nicht jahresuntertitelten) Zeitsprünge, 2. die seltsam kratzige Synchronstimme des alten J. Edgar und 3. die phasenweise zu langatmige Erzählweise. Das Bild und der deutsche Ton sind über dem Durchschnitt und das einzige Extra in HD weiß sowohl interessant über Hintergründe des Films als auch seiner Hauptperson zu berichten. Fazit: Für Genre- und Eastwood-Fans empfehlenswert!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S550
Darstellung:
Sony KDL-46Z4500 (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 04.11.2012 um 20:29
#14
Ich hatte mir von dem Film viel versprochen, doch leider konnte Eastwood hier nur an der Oberfläche von J. Edgar Hoover kratzen und bleibt bis aufs Ende dabei sehr emotionslos. Schade hier wäre bestimmt mehr drin gewesen, zumal DiCaprio hier eine exzellente Vorstellung abliefert.

Das Bild ist gestochen scharf, bietet aber dank der doch sehr dunklen Bilder nur ein eingeschränktes Farbspektrum und somit hat mich der Film bildtechnisch nicht ganz überzeugt.

Der Ton ist sehr frontlastig und ruhig, selbst in den wenigen Szenen mit tonalen Möglichkeiten (Explosion am Anfang) bleibt die Spur recht kraftlos.

An Extras wird ein kurzer Einblick auf Hoover gegeben, schade auch hier wäre wesentlich mehr möglich gewesen.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 1
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Toshiba 46TL868G (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 04.11.2012 um 12:19
#13
J. Edgar:
Die Entstehung des FBI durch J. Edgar Hoover ist ein sehr bemerkenswerter Film. Obwohl man nur sehr wenig über Hoover (gemäß den Extras) weiß, hat man es geschafft, das Wesen dieses Menschen der förmlich besessen war hier sehr gut herauszuarbeiten. Der Film ist nicht für zwischendurch gemacht, sondern er gehört zu den Filmen, auf die man sich einlassen muss. Die Herangehensweise mit den Rückblenden ist sehr gut gelungen und gibt dem Film ein Gerüst an dem er sich bis zum finalen Ende entlang hangeln kann. Clint Eastwood ist immer für den besonderen Film bekannt, man betrachte nur seine Filme der Neuzeit wie Million Dollar Baby, Victus aber auch den genialen Gran Torino, etc. seine Regie beginnt im Jahre 1972 und reicht bis heute. Ein zäher Brocken so wie J. E. Hoover selbst. Die Rolle wird von Leonardo Di Caprio oscarwürdig verkörpert. Hierdurch bekommt der Film eine unglaubliche Authentizität und obwohl dem Film keine große Dramaturgie innewohnt, ist er keine Sekunde langweilig oder gar langatmig. Man begleitet das Lebenswerk dieses gespaltenen Mannes wie in einem Traum. Alles hat seinen Platz in diesem komplexen Filmdokument.

Das Bild ist sehr dunkel gehalten, sodass man die Stimmung der damaligen Zeit sehr gut eingefangen hat. Der Kontrast ist dennoch gut und der Schwarzwert erstaunlich gut geraten auf meiner Leinwand. Die Farben sind größtenteils stark entsättigt und haben teilweise fast schwarz-weiß Charakter.

Der Ton ist etwas unspektakulär. Hier steht der Score aber auch nicht im Mittelpunkt sondern die Dialoge prägen diesen Film. In den Kinoszenen rattert sehr schön ein Projektor vor sich hin, und da ich den Film über die Leinwand gesehen habe, schien das Rattern direkt aus meinem Beamer zu kommen, wunderbar. Hier hat man sehr gut das Tonhöhenprofil eines gut gemachten 5.1 Sound heraushören können.

Die Extras zeichnen das Leben von J.E.H. etwas nach und geben dem Film eine Struktur über das was man weiß und das was man dem Film hinzugefügt hat. Bemerkenswert ist hierbei, dass seine Sekretärin bis zum Schluss in allen Befragungen des Kongresses widerstanden hat und an dem Versprechen, dass sie Hoover gegeben hatte, standhaft festhielt. Auch hat sie sich geweigert mehr über Hoover preis zugeben als die Öffentlichkeit bereits von ihm wusste, die Loyalität reicht somit bis zum Grabe. Clint Eastwood hat es aber vermieden dem Film mehr Spekulatives hinzuzufügen wie zum Gesamtbild notwendig. Der biografische Ansatz geht damit nicht verloren.

Fazit:
Eine gelungene "Biografie" über den Menschen mit einer weitreichenden Persönlichkeitsstörung und sein mit aller Energie betriebenes Lebenswerk. Sollte man gesehen haben.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BD75
Darstellung:
Mitsubishi HC-1500
gefällt mir
1
unbekannt
unbekannt
bewertet am 23.10.2012 um 10:08
#12
Die Story ist grundsätzlich Interessant, da man immer gerne etwas über die Entstehungsgeschichte Amerikanischer Einrichtungen erfahren möchte. Allerdings kommt alles sehr zäh und trocken rüber. Eher eine filmische Dokumentation als ein Unterhaltungsfilm.

Die Tonqualität ist gemäßigt und keine Klangliche Offenbarung. Ist hier aber auch nicht notwendig, da es ja kein Actionabenteuer ist, dass von besonderen Toneffekten lebt.

Die Bildqualität ist ok. Teilweise ist das Bild etwas dunkel, was aber meiner Meinung nach die Düstere Zeit in der dieser Film spielt, verstärken soll. Teilweise sind leichte unschärfen zu sehen bzw. lässt der Kontrast etwas zu wünschen über.

Besonders viele Extras bietet dieser Film nicht.

Obwohl DiCaprio die Rolle toll und authentisch spielt finde ich hat der Film keinen "nochmal sehen" Wunsch ausgelöst.
Interessant aber kein Muss für eine BluRay Sammlung.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Panasonic TX-L47E5E (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 28.08.2012 um 04:46
#11
Ein sehr interessanter Film über die Geschichte des FBI, bzw. des BI (Bureau of Intelligence), wie es vorher hieß und wie J. Edgar Hoover es aufbaute. Anfangs nahm niemand die ganze Institution ernst und er musste sich mühsam hocharbeiten.

Im Nachhinein hätte man sich allerdings gewünscht, dass es das Ganze nie gegeben hätte.

Film: 4/5
Bild: 4/5 Das Bild ist voller Stilmittel, meistens fehlt Kontrast oder das Bild ist verdunkelt.
Ton: 4/5 Genretypisch bietet der Ton nicht viel.
Extras: 2/5
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Pioneer BDP-LX71
Darstellung:
Pioneer PDP-LX5090 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 15.08.2012 um 13:38
#10
Die Story ist schon interessant, wurde mir nur leider zu trocken verfilmt. Ich habe mir da eindeutig mehr von versprochen, da mir Clint Eastwood einer der liebsten Regisseure ist. Nunja, das ist mein Empfinden...

Das Bild ist voll mit Stilmitteln...damit alles standesgemäß und in die Zeit passend aussieht...

Der dt. Ton ist sehr zurückhaltend...nur ganz ganz selten schreckt man hoch...wenn was explodiert ist z.B. DD5.1 ist aber nun wirklich nix dolles...

Extras > interessant, aber zu wenig...allerdings muss man bei mir da nichts drauf geben, denn mich interessieren die eh nicht...:P
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT320
Darstellung:
LG 55LM760S (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 06.08.2012 um 22:33
#9
Interressante Verfilmung J.Edgar Hoover's Lebensgeschichte.
Das Bild ist meist sehr dunkel gehalten.
Ton sehr Front, bzw. sehr Dialog lastig.
Extras fast nichts!
Für Geschichtsinterresierte sicher eine Kaufempfehlung
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT220
Darstellung:
Panasonic TX-P42GT30E (Plasma 42")
gefällt mir
0
bewertet am 19.07.2012 um 06:51
#8
Eastwood's Verfilmung von Hoover's Lebensgeschichte ist künstlerisch gelungen und auch interessant - leider aber nicht wirklich unterhaltsam. Di Caprio lässt mit seiner Performance über einige Längen hinwegsehen.

Das Bild hat einen sehr speziellen Look und versprüht zu keinem Zeitpunkt HD-Feeling. Der Transfer wirkt extrem dunkel und rau. Die Brauntöne sind klar zu dominant.

Die Tonabmischung ist sehr dialoglastig und in Bezug auf Räumlichkeit dadurch unausgewogen. Druck gibts nur in den wenigen "Actionszenen".
Story mit 3
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BD80
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 29.06.2012 um 19:14
#7
Ein sehr gut gemachter Film über J. Edgar Hoovers Leben und die Entstehung des FBI.
Das Bild kann nicht vollends überzeugen, ist insgesamt aber noch als gut zu bezeichnen.
Der Ton ist zu jedem Zeitpunkt top.
Das Bonusmaterial besteht nur aus einem eher kurzen Beitrag.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S360
Darstellung:
Toshiba 40VL748G (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 06.06.2012 um 06:21
#6
Mir gefällt der Film wirklich sehr gut. Ich halte J. Edgar Hoover für einen sehr interessanten Mann und finde die Verfilmung sehr gelungen. Die Darsteller sind wirklich gut gewählt und verkörpern ihre Rolle meiner Meinung nach sehr glaubwürdig.

Bild und Ton sind ganz in Ordnung aber kein Referenzniveau.

Extras was ist das??
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Sony KDL-55HX925 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 03.06.2012 um 12:31
#5
Hat mir wirklich gut gefallen ! Wie andere schon erwähnten, sollte man sich in der jüngeren amerikanischen Geschichte ab 1920 etwas auskennen, sonst wird´s schwierig mit dem Verständnis einiger Szenen. Die Darsteller leisten hervorragende Arbeit und die Masken fand ich wirklich toll. Auch der Einsatz der Farbfilter hat viel zur Stimmung beigetragen (viele Brauntöne). Das Hauptproblem bei diesem Streifen ist, denke ich, dass die meisten in Europa nicht so sehr an der Person J. Edgar Hoover interessiert sind bzw. wissen, für was der Typ eigentlich fast 50 Jahre stand. Es fällt auch schwer sowas wie Sympathie, oder überhaupt Verständnis für diesen Menschen zu empfinden, der Gesetze so auslegte, wie er sie für richtig hielt.
Ich persönlich mag Filme, die ich mir aufgrund ihrer Komplexität auch mehrmals ansehen kann, insofern wieder mal was für meine Sammlung. Bild und Ton waren sehr gut, aber weit von Referenz entfernt.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-C5500
Darstellung:
LG 60PK550 (Plasma 60")
gefällt mir
1
bewertet am 28.05.2012 um 19:25
#4
Den Film fand ich super - auch wenn er ob des recht komplexen Themas von mir aus ruhig noch etwas länger hätte sein dürfen. Der gute Leo spielt seinen Hoover wirklich sehr gut und auch der Rest der Darsteller sind klasse. Sehr gut auch der dezente ruhige Score und der visuelle Stil des Films. Wenn jemand Filme wie "JFK", "Nixon" oder "Thirteen Days" mag kann er hier wirklich nichts falsch machen. Allerdings: kein lockeres Popcorn-Kino für zwischendurch sondern wirklich anspruchvolle Unteraltung die ein gewisses Maß an Wissen und Kenntnis der (amerikanischen) Geschichte vorraussetzt.

Das Bild fand ich durchweg sehr gut. Viele Details und angenehme Schärfe. Teilweise etwas dunkel aber das hat sicher auch viel mit dem schön erwähnten visuellen Stil des Films zu tun und ist sicherlich von Meister Eastwood so gewollt.

Der Ton ist glasklar und bei dem Thema natürlich größtenteils eher unspektakär weil sehr dialoglastig. Einige Male hatte aber auch mein Subwoofer gut zu tun, an welchen Stellen mag ich hier aber nicht verraten :)

Naja Bonus gibts nicht wirklich viel... Ich hätte mir zB eine kleine Doku über die Maske gewünscht oder die Ausstattung aber da gibts nix dazu. Schade...
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Panasonic DMP-BD80
Darstellung:
Panasonic TX-P42ST33E (Plasma 42")
gefällt mir
1
bewertet am 27.05.2012 um 22:13
#3
Kann Da "Snake" nur zustimmen , der Film war nicht schlecht. Allerdings gibt es an der Regiearbeit von Herrn Eastwood und der schauspielerischen Leistung von Leonardo DiCaprio nichts zu nörgeln , der Film ist aber einfach Geschmackssache und meinen Nerv hat er nicht getrofffen. Ich habe ihn mir leider gekauft , werde ihn halt wieder weiterverkaufen. Einmal anschaun reicht mir in dem Fall auch , Bild und Tonquali bin ich mittlerweilen auch besseres gewohnt aber vielleicht bin ich zu verwöhnt. Extras sind wie gewohnt bei Warner "Mangelware".
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 1
Player:
Panasonic DMP-BDT100
Darstellung:
JVC DLA-X3
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

J. Edgar - Der Mächtigste Mann der Welt Blu-ray Preisvergleich

7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

16,80 CHF *

ca. 16,21 EUR

Versand ab 12,00 €

19,50 EUR *

Versandkosten unbekannt

Gebraucht kaufen

3,20 EUR *

Versandkosten unbekannt

3,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
22 Bewertung(en) mit ø 3,31 Punkten
 
STORY
3.7
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.6
 
EXTRAS
1.9

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
8,99 EUR*
jpc
7,99 EUR*
buecher.de
13,99 EUR*
1advd
16,80 CHF*
cede
16,99 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 0,86 EUR*
medimops.de
3,20 EUR*
rebuy.de
3,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

602 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 599 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 32x vorgemerkt.