Eine dunkle Begierde Blu-ray

Original Filmtitel: A Dangerous Method

Eine-dunkle-Begierde.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Spanisch DTS 5.1
Französisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
99 Minuten
Veröffentlichung:
14.06.2012
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
7
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
4
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Der Mensch besteht bekanntermaßen aus Körper und Geist. Doch während der greifbare, physische Teil des Homo Sapiens schon seit Jahrhunderten medizinisch studiert wird, steckt die Erforschung des Mentalen vergleichsweise noch in den Kinderschuhen. Erkrankungen wie Depressionen oder Burn­-Out sind Kinder der Moderne, spielten sie doch vor gar nicht allzu langer Zeit im Krankheitsbild von Menschen keine Rolle. Doch mit Sigmund Freud (1856-­1939) und dessen sogenannter Psychoanalyse betrat die Wissenschaft das unbekannte Land der menschlichen Seele. Seither gilt der Öster­reicher als Pionier des Unbewussten und Unterbewussten. Mit „A Dangerous Method“ begleitet Regisseur David Cronenberg nun die ersten Gehversuche der hochkomplexen Wissenschaft rund um Freud und den Schweizer Carl Gustav Jung.

Story

1904: Die junge Russin Sabina Spielrein (K. Knightley) wird in die idyllisch gelegene Burghölzli­Klinik in der Schweiz eingeliefert. Anstaltsarzt Dr. Jung (M. Fassbender) nimmt sich der offenbar krankhaft hysterischen Patientin an. Spielrein offenbart im vertraulichen Gespräch eine tief verletzte Seele. Gezielt verlangt sie nach Demütigung, woraus die junge Frau sexuelle Erregung erfährt. Aufgrund des Falles der hochintelligenten Spielrein trifft Jung in Wien mit der Koryphäe der Psychoanalyse, Professor Freud (V. Mortensen) zusammen. Dieser ist u.a. dafür bekannt, Neurosen ausschließlich sexuell zu interpretieren. Rasch entwickelt sich zwischen den beiden Denkern ein freundschaftliches als auch produktives Verhältnis. Doch als Freud seinem Kollegen den exzentrischen, drogen­ und sexsüchtigen Patienten Otto Gross (V. Cassel) anvertraut, bekommt die forschungsrelevante Dreiecksbeziehung Jung­-Spielrein­-Freud eine ungewollte Dynamik. Regisseur Cronenberg versucht, mit seinem ruhig erzählten Drama einen schwierigen Spagat zu meistern. Einerseits möchte der Mann der historischen Bedeutung von Jung und Freud gerecht werden und sie auch in einem wissenschaftlichen Rahmen portraitieren. Dazu lässt er die beiden grandiose Wortduelle austragen, in denen folgerichtig auch nicht vor fachspezifischem Vokabular zurückgeschreckt wird. Dies verleiht dem Film einen intellektuellen Anspruch, welcher sicher nicht jedermanns Sache sein wird. Doch möchte Eine Dunkle Begierde auch eine ganz und gar menschliche Geschichte erzählen. Hier wird vor allem die Beziehung zwischen Jung und seiner ihm ergebenen Ehefrau Emma (S. Gadon) beleuchtet, die aufgrund des sexuell aufgeladenen Patientenverhältnis Jungs zu Spielrein und Gross belastet wird. Gerade der umtriebige Gross und dessen Auffassung Monogamie sei töricht, kann man als Zuschauer natürlich bejahen oder verneinen. Auf jeden Fall erdet diese Frage den Film, zeigt im Folgenden aber auch, wie wenig Dramatik und Brisanz der Stoff für den Zuschauer tatsächlich bereithält. Loben muss man den Versuch, ein historisch möglichst korrektes Zeugnis der damaligen Konstellation zu zeigen, ohne das Drehbuch künstlich aufgebauscht zu haben. Gross und Spielrein sind keine erfundenen Figuren, sondern tatsächliche Zeitgenossen und Patienten der beiden Analytikergrößen gewesen. So bleibt die Handlung sparsam und arm an Höhepunkten, entschädigt dafür aber mit einer unglaublich eleganten Optik sowie einer inbrünstig aufspielenden Riege an namhaften Stars. Keira Knightley verkörpert den Wahnsinn der Sabina Spielrein gerade zu Beginn konstant an der Grenze zum Overacting, was sowohl verstörende als auch erheiternde Momente liefert. Uneingeschränkt brillieren jedoch Mortensen und Fassbender, die ihren Figuren eine elitäre Au­ra verleihen, die man von solch vergeistigten Persönlichkeiten erwartet.

Bildqualität

  • Full HD im Format 1.85:1
  • exzellente Bildschärfe im Nahbereich sorgt für eine hohe Detailklarheit
  • manche Hintergründe sehen dagegen etwas undifferenziert bis verwaschen aus
  • dezentes Graining erschafft ein schönes Kino­-Feeling
Wann immer die Kamera nahe am Geschehen, ist liefert sie absolut referenzverdächtige Bilder. Dank des dokumentarischen Stils des Films ist dies auch in den meisten Einstellungen der Fall. Kulissen und Kostüme kommen so in ihrer ganzen historisch­authentischen Pracht zur Geltung. Doch bis in sämtliche Bildhintergründe reicht die Brillanz des Bildes leider nicht, da es an einer vollständig präzisen Durchzeichnung mangelt.

Tonqualität

  • DTS 5.1 (u.a. deutsch) bzw. DTS­-HD MA 5.1 (englisch)
  • insgesamt ruhige, unspektakuläre und frontbestimmte Tonspur
  • klar verständliche Sprachausgabe
  • dezente räumliche Effekte, die einem leisen Film absolut genügen
Der Film wird akustisch von der quasi perfekten Sprachausgabe samt ebenso guter Verständlichkeit dominiert. Hier und da huscht mal kurz ein räumlicher Effekt durch den Raum, ganz zu Beginn poltert sogar eine Pferdekutsche donnernd über alle Satelliten. Howard Shore hat darüber hinaus einen angenehmen, dezenten Soundtrack beigesteuert, der die Tonspur geschmackvoll abrundet.

Ausstattung

Als einziges Extra gibt es einen gut halbstündigen Interviewblock, in dem Cronenberg als auch die Hauptdarsteller in kurzen Statements zu Wort kommen. Leider referieren keine tatsächlichen Experten der heutigen psychologischen Forschung über die Bedeutung der Arbeiten Jungs und Freuds. Immerhin liegt der Beitrag in Full HD­-Qualität vor.

Fazit

Technisch weiß die Blu­-ray zu überzeugen. Eine bis auf einige Hintergrundunschärfen perfekte Bildqualität als auch eine genrebedingt angenehm bedächtige Tonspur stehen auf der Habenseite. Das ruhig erzählte und in elegischen Bildern schwelgende Psychologie-­Drama ist eine (gerade einmal 90­minütige) Hommage an eine Wissenschaft, die sicherlich zu den faszinierendsten als auch komplexesten überhaupt zählt. Michael Fassbender und Viggo Mortensen verkörpern ihr Alter Ego aus dem frühen 20. Jahrhundert jeweils perfekt, wirken introvertiert und ein Stück weit arrogant. Doch sei darauf hingewiesen, dass die auf tatsächlichen Dokumenten und Begebenheiten aufgebaute Story nicht zur großen Unterhaltung taugt und beileibe nicht mit den bisherigen Cronenberg/Mortensen Werken zu vergleichen ist. (dkr)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

TV: Panasonic TX­P50VT20EA BDP: Panasonic DMP­BDT 310 AVR: Yamaha RX­V565 BOXEN: Teufel Hybrid / Teufel Concept
geschrieben am 06.08.2012

Eine dunkle Begierde Blu-ray Preisvergleich

6,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
6,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,28 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 16,38 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 2,48 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
4,91 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
9 Bewertung(en) mit ø 3,75 Punkten
 
STORY
3.7
 
BILDQUALITäT
4.7
 
TONQUALITäT
4.6
 
EXTRAS
2.1

Film suchen

Preisvergleich

4,91 EUR*
6,49 EUR*
6,97 EUR*
7,99 EUR*
12,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

112 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 109 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 20x vorgemerkt.