The Day After Tomorrow Blu-ray

Original Filmtitel: The Day After Tomorrow

The-Day-After-Tomorrow.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, interaktive Features, HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
124 Minuten
Veröffentlichung:
03.12.2007
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 01.04.2020 um 09:31
#229
THE DAY AFTER TOMORROW ist ein großartiger Katastrophenfilm von Roland Emmerich, der sich den Klimawandel und das Risiko einer neuen Eiszeit zum Thema gemacht hat. Wissenschaftlich nimmt er sich natürlich ein paar Freiheiten beziehungsweise Ungenauigkeiten, insgesamt ist die sehr politische Botschaft jedoch sehr klar und so aktuell wie eh und je und absolut nachdenkenswert.

Bild und Ton sind sehr gut und auch die visuellen Katastropheneffekte sind ausgesprochen gut gealtert und sehen heute noch stark aus.

Die Ausstattung ist ordentlich.

THE DAY AFTER TOMORROW ist beste Popcorn Unterhaltung, bei der es auch spannend ist, einen Blick aus aktueller Perspektive zu wagen. Ich habe den Film bereits im Kino gesehen und finde ihn immer noch wirklich gut.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090
gefällt mir
0
bewertet am 16.11.2016 um 22:54
#228
So ziemlich mein Lieblings-Emmerich Film. Schau ich immer wieder gerne. Bild und Ton sind wirklich gut. Extras leider eher schwach
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
LG 55LM660S (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 07.07.2016 um 14:31
#227
In den 90ern und 00er Jahren gehörte Roland Emmerich zu den besten Blockbuster-Regisseuren Hollywoods. Der "Master of Desaster" schaffte es spielend mit bombastischen Zerstörungsorgien die Massen ins Kino zu locken. Aus dieser Zeit stammt auch sein zweiter globaler Angriff auf die Menschheit: THE DAY AFTER TOMORROW.

Anders als in INDEPENDENCE DAY sind es allerdings nicht um Aliens die unsere Welt ins Chaos stürzen, sondern die Folgen des menschgemachten Klimawandels. Um die Zerstörung möglichst bombastisch zu gestalten, werden die Geschehnisse extrem beschleunigt und dramatisiert. Es ist schon arg unglaubwürdig das Menschen innerhalb von Sekunden zu Eis gefrieren. Logik sollte man an der ein oder anderen Stelle jedenfalls nicht ansetzen. Trotzdem ist die Grundprämisse sehr interessant und die technische Umsetzung ebenfalls. Tricktechnisch setzte der Film jedenfalls seinerzeit wieder Masstäbe und auch heute noch sind die Verwüstungen toll anzusehen. Wenn New York in den Fluten versinkt oder Los Angeles von Tornados verwüstet wird kann Emmerich wieder seine Stärken voll ausspielen. Amüsante Seitenhiebe wie die Flucht nach Mexiko gibt dem ganzen auch einen aktuelle politische Note.

Darstellerisch überzeugt vor allem Dennis Quaid als Wissenschaftler und Vater. Jake Gyllenhall bleibt als sein Sohn etwas blass. Charaktermomente sind eh nicht Emmerichs Stärke und so ist das lauwarme Teenie-Geplänkel auch immer etwas zäh.

Fazit: Auch heute noch überzeugender Katastrophenfilm zum Thema Klimawandel - nach wie vor aktuell und mit guten Effekten. Inhalt und Logik haben hier und da ihre Schwächen. 4/5

---

Bild: Für eine BD der ersten Generation kann sich das Bild auch heute noch sehen lassen. Bildschärfe, Kontrast und Farben sind durchweg im guten Bereich. Einige Effekte sind aus heutiger Sicht durch leichte Unschärfen zu enttarnen. 4/5

Ton: Sehr Gute Abmischung die vor allem bei den vielen Effekten ihre Stärke ausspielen kann. Da es davon reichlich gibt ist immer viel los auf allen Kanälen. 4,5/5

Extras: Eigentlich sind nur die Deleted Scenes nennenswert. Alle weitere Features beschränken sich auf Audiokommentare und anderen eher unnötigen Ballast. Schade, ein Making Of hätte man sicher leicht drauf packen können. 1,5/5
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Philips 52PFL5605H (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 11.08.2015 um 10:18
#226
Spannender Film, wurde leider zu schnell als Blu-Ray auf den Markt gebracht.
So hat man leider bildtechnisch nicht das Beste aus dem Material herausgeholt.
Das ist bei diesem Film wirklich sehr schade.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BD30
Darstellung:
Sharp
gefällt mir
0
bewertet am 01.06.2015 um 17:14
#225
Klasse streifen, immer wieder gern
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Samsung UE-48H6470SS (LCD 48")
gefällt mir
0
bewertet am 03.11.2014 um 14:56
#224
Bevor Roland Emmerich im Jahre 2009 mit "2012" nahezu die komplette Welt in Schutt und Asche gelegt hat, hat er sich 5 Jahre zuvor in "The Day after Tomorrow" ausgetobt. Im Gegensatz zu dem aktuelleren Film, ist "The Day after Tomorrow" viel düsterer, ernster, erwachsener. Das spiegelt sich auch in dem von ihm gern eingesetzten US-Patriotismus wider, der hier erfreulicherweise weniger zelebriert wird als in seinen anderen Filmen. Die CGI-Effekte waren damals ein Augenschmaus und sehen heute noch nach wie vor beeindruckend aus. Ich bin sogar der Meinung, dass man dem Film die CGI-Effekte weniger ansieht als bei "2012", wo wirklich unzählige Szenen einfach zu künstlich aussahen. Wenn man den Cast der beiden Filme gegenüberstellt, punktet "The Day after Tomorrow" ebenfalls. Die schauspielerische Leistung von Quaid und Gyllenhaal übersteigen die von Cusack und Ejiofor um Längen. Und der relativ unbekannte Perry King hat seinen Job als US-Präsident glaubwürdiger und besser zu Schau gestellt als sein Pendant Danny Glover. Nichtsdestotrotz hat er auch seine Schwächen. Vor allem in der zweiten Hälfte hat er den einen oder anderen Hänger. Von den Wölfen zum Ende des Filmes ganz zu schweigen. In allen Gesichtspunkten ist er aber für mich der bessere Weltuntergangs-Film.

Was die Tonqualität angeht, stehen sich die beiden Katastrophen-Filme in Nichts nach. Wie bei "2012", kommen auch bei "The Day after Tomorrow" alle Lautsprecher regelmäßig und geschickt zum Einsatz. Der Woofer arbeitet ebenfalls in vielen Szenen unter Volllast. Die Bildqualität kann jedoch mit dem aktuelleren Film nicht mithalten. Sie ist zwar nicht schlecht und bietet auch ein gutes HD-Feeling. Doch an das teilweise referenzwürdige Bild aus "2012" kommt sie leider nicht heran.

Enttäuschend sind einzig und allein die Extras, die hier sehr mager ausfallen: Ein Audiokommentar mit Roland Emmerich, 10 nicht verwendete Szenen (ca. 19 Min.), ein Java-basiertes Spiel sowie eine Untertitel-Spur, die während des Films einige interessante Facts zum Film und zu dem Filmthema geben, sind für mich nicht mehr als 2 Sterne wert.

Die Erstauflage (bis ca. 2009) hat ein FSK-Logo freies Frontcover. Wer sehr viel Wert darauf legt, müsste bei eBay & Co. suchen, da FOX keine Wendecover anbietet.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S360
Darstellung:
LG 47LE8500 (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 15.06.2014 um 20:04
#223
Absolut sehenswerter Katastrophenfilm von Roland Emmerich. Man bekommt geniale Effekte, tolle Schauspieler und insgeheim auch eine kleine Nachricht an den Zuschauer die im Film verpackt ist.
Zur Blu-ray: Bild und Ton sind top. Und auch einige coole Extras sind vorhanden.
Auf jeden Fall eine klare Empfehlung.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Philips
gefällt mir
0
bewertet am 28.11.2013 um 21:28
#222
Niemand von uns hat jemals so eine Klimaveränderung mitgemacht von daher kann niemand sagen wie schnell oder langsam sowas geht oder über Sinn oder Unsinn der Story urteilen.
Letztes Jahr wurde schonmal berichtet das sich der Nordatlantische Strom nicht mehr so verhält wie er sollte, deshalb sind die letzten Winter bei uns auch so hart gewesen. Sollte er ganz abreissen könnte es auch so schnell gehen wie im Film oder eben nicht.
Keiner kann dies sagen; nur wir sind auf den besten Weg dorthin
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-C5300
Darstellung:
LG 42LD420 (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 17.09.2013 um 16:02
#221
Top Film auf BD noch intensiver als auf DVD.
Super Drama mit tollen Action, daher der Perfekte Katastrophenfilm .
Habe den Film schon 6 mal gesehen und mir ist der Film einfach zu spannend.
Ich würde den Film weitere male gucken und ohne das es mir langweilig wird.
Der Ton -und Bild qualität ist einfach Perfekt auf Full HD Fernseher und auf Heimkino Anlagen.
Anschauen Lohnt sich, dieser Film gehört einfach zu einer Filmsammlung dazu.
Wer den nicht hat , also Kaufen !!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 07.09.2013 um 00:03
#220
Popkorn Kino par excellence wenn man die Logik beiseite lässt.
Früher oder später fröstelt es ein jeden Zuseher.
Der perfekte Film für alle Skeptiker und Klimawandelhysteriker.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Samsung BD-C8200
Darstellung:
Samsung UE-40D5700 (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 07.08.2013 um 23:23
#219
Wenn in Hollywood die Erde untergeht, dann mit einem großen Paukenschlag. Und wer könnte diesen besser vollführen als Deutschlands Regie-Exportschlager Roland Emmerich. Nach den Aliens in "ID4" und dem monströsen "Godzilla" ( der zwar nicht gleich die ganze Welt zerstörte, aber zumindest New York in Schutt und Asche legte ), ist in "The Day after tomorrow" nun der Mensch selbst die Wurzel allen Übels. So entsteht also aus dem zu sorglosen Umgang mit unserem Planeten, eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes. Ein Bio-Emmerich für das neue Jahrtausend? Wohl kaum. Aber knapp vier Jahre nach seinem letzten Großprojekt "Der Patriot" wurde es für ihn einfach wieder Zeit, dem Kino erneut seinen Stempel aufzudrücken. Und hier bewies er einmal mehr, daß er die Zügel des Blockbusterkinos immer noch gekonnt in den Händen hält. Mit Spannung, Action und brillanten Spezialeffekten schickt er die Menschheit ins Verderben, nicht ohne Klischees und dem ein oder anderen platten Gag, aber zumindest mit einer gehörigen Portion Ernsthaftigkeit, die die menschlichen Schicksale ungewohnt glaubwürdig erscheinen lassen. Es dürfte dabei außer Frage stehen, daß Emmerich kaum vorhatte, hier die Welt zu verändern, dazu dürfte ein Film auch kaum das richtige Instrument sein, dennoch bietet sein Film einige interessante Ideen, die zumindest für einige Denkanstöße sorgen sollten. Und donnerndes Unterhaltungskino mit Message ist schlicht zu selten, um es zu ignorieren.
Technisch beweist die Blu Ray, wozu das Medium entwickelt wurde und zieht alle Register. Das Bild fährt eine extreme Schärfe mit einem erstaunlichen Detailreichtum in Nahaufnahmen und Totalen. Die Farben sind natürlich abgebildet und der Schwarzwert satt. Zudem sorgt der perfekt arbeitende Kontrast, daß selbst feinste Nuancen im Schnee erkennbar bleiben und auch die Durchzeichnung in dunklen Szenen immer stimmig ist. Über den gesamten Film ist ein Filmkorn erkennbar, das aber die weiter stört. Auch wenn nicht in HD, geht die deutsche DTS Spur in die Vollen und legt einen Soundmix an den Tag, der vor Direktionaleffekten und perfekt platzierten Subwoofereinlagen nur so strotzt. Die Stimmen bleiben selbst während der Sturmszenen immer gut verständlich und dank der ausgewogenen Dynamik bilden die, für sich schon gelungenen, Komponenten einen grandiosen, in sich stimmigen Blockbustersoundtrack.
Ledigl ich das Bonusmaterial verdient ein wenig Kritik. Zwar haben es mit dem Regiekommentar und den geschnittenen Szenen zwei der interessantesten Specials der DVD auf Blu Ray geschafft und wurden sogar noch um ein Spiel und einen Trivia-Track erweitert, bedenkt man allerdings, daß die DVD Special Edition mit einer prall gefüllten Bonusdisk ausgeliefert wurde, macht sich etwas Enttäuschung ob der schmalen Ausstattung der Blu Ray breit.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BD50
Darstellung:
Samsung PS-51D8090 (Plasma 51")
gefällt mir
0
bewertet am 30.07.2013 um 16:49
#218
Tolle Geschichte mit beeindruckenden Bildern einer zugefrorenen Nordhalbkugel und insbesondere New Yorks. Bild und Ton sind top.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Sony KDL-46X4500 (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 23.07.2013 um 13:57
#217
Manchmal bin ich echt verwundert ... irgendwie kam bei mir überhaupt kein "Katastrophenfilm-Feeling" auf. Nach 2 Minuten ist im Grunde klar wohl der Hase läuft und meine Erwartungen wurde bei der obertrashigen Ansprache des neuen Präsidenten der USA (in Mexico ) am Ende sogar noch übertroffen. So ein Mumpitz von vorne bis hinten.
Dazu ist die Story in sich so unglaubwürdig wie sogar bei Hollywood-Filmen selten der Fall. Trashfilme kann man auch mit einem Millionenbudget drehen ...
An Ton & Bild gibt es wenig auszusetzen.
Story mit 1
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
LG BH6420P
Darstellung:
Epson Epson EH-TW6100
gefällt mir
1
bewertet am 02.05.2013 um 12:49
#216
ein fantastischer katastrophenfilm, diesen genre mag ich eigentlich nicht so besonders, aber filme wie dieser und 2012 können mich auch vom gegenteil überzeugen ;)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Super Slim
Darstellung:
LG 46LD550 (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 03.12.2012 um 15:55
#215
Emmerichs größer Verdienst, der den Film schon allein deswegen sympathisch macht, ist die Aufbereitung eines ernst zu nehmenden Themas für einen Hollywood-Blockbuster und die recht schonungslose Darlegung der verfehlten Klimapolitik insbesondere der USA. Große Subtilität ist dabei nicht zu erwarten: Der amerikanische Präsident ist eine machtlose Puppe, der Vizepräsident ein skrupelloser, kapitalistischer Machtpolitiker – irgendwie wie im richtigen Leben.

Insbesondere der Beginn des Films lässt doch einiges Unbehagen aufkommen, denn die geschilderten Veränderungen sind zu diesem Zeitpunkt entweder bereits Realität oder sind in absehbarer Zeit zu erwarten; richtiges Popcorn-Feeling mag sich da gar nicht einstellen, und das ist vielleicht gar nicht so schlecht. Später gleitet der Film dann – notwendigerweise – in die wissenschaftliche Unglaubwürdigkeit ab, aber dieser Vorwurf wird letztlich durch die dramaturgischen Regeln des Films entkräftet. In der realen Welt mögen die geschilderten Klimaveränderungen Jahrhunderte oder Jahrtausende in Anspruch nehmen, für einen zweistündigen Film müssen sie auf ein handhabbares Maß gestutzt werden. Akzeptiert man diese handlungslogische Prämisse, bleibt der Rest durchaus glaubwürdig. Schade ist jedoch, dass dem Zuschauer durch die offensichtliche Unwirklichkeit ein wenig das beklemmende Gefühl der realen Gefahr genommen wird – schon hört man die ewigen Leugner ihr Mantra vortragen, die Auswirkungen der Klimaveränderungen seien sowieso unbewiesen und in jedem Fall zu langfristig um jetzt Handlungen von uns zu erfordern.

Im weiteren Verlauf sind die Auswirkungen der Katastrophe an einem Einzelschicksal, bereichert. Auch hier gilt: Die Handlung ist platt, aber sie funktioniert durchaus. Vater will Sohn retten, um damit seine Versäumnisse bei der Erziehung wieder gutzumachen, der schüchterne Sohn wächst über sich hinaus und rettet nicht nur alle seine Freunde sondern erobert auch noch seine Angebetete, und die grundgute Mutter kümmert sich selbstlos um die kranken Kinder ihres Hospitals – der Klischeesaft trieft nur so aus allen Ritzen und Spalten, aber erstaunlicherweise gelingt es den Stars der zweiten Reihe (Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal), diese stereotypen Charaktere hinreichend glaubwürdig zu vermitteln.

Story:
Was wäre, wenn wir am Anfang einer neuen Eiszeit stünden? Diese Frage lässt dem Klimaforscher Jack Hall (Dennis Quaid) keine Ruhe. Seine Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass die globale Erwärmung einen plötzlichen und katastrophalen Umschwung im Klima des Planeten auslösen könnte. Bohrungen im antarktischen Eis beweisen: So etwas geschah schon einmal vor zehntausend Jahren. Daher informiert der Wissenschaftler die zuständigen Stellen über die Möglichkeit eines drohenden neuen Klima-Umschwungs, wenn nicht schnell etwas unternommen wird. Doch seine Warnungen kommen zu spät. Alles beginnt, als Hall beobachtet, wie ein Eisberg von der Größe Rhode Islands vom antarktischen Schelfeis abbricht. Plötzlich spielen sich rund um den Globus immer gewaltigere Unwetter ab: Grapefruitgroße Hagelkörner prasseln auf Tokio nieder, Wirbelstürme ungeahnter Größe fegen über Hawaii hinweg, Schnee bedeckt Neu-Delhi und Tornados hinterlassen Verwüstungen in Los Angeles.

Das Drama nimmt seinen Lauf... Vater und Sohn sind ab nun getrennt!

Fazit:
Eine Bewertung von „The Day After Tomorrow“ fällt nicht einfach aus. Das Maximum für die visuelle Umsetzung, das Minimum für die Rahmenhandlung. Die Zeit zwischen den Verwüstungen ist oft recht lang – teils langweilig, so dass der Film lediglich ein zweifelhaftes Vergnügen bietet und den Ärger auf sich zieht, weil mit einem vernünftigen Drehbuch ein richtig guter Katastrophen-Actioner möglich gewesen wäre. So ist „The Day After Tomorrow“ ein gigantischer, funkelnder Hohlkörper von Film: äußerlich tadellos, brillant und sehenswert, innerlich leer und ereignislos. Wer es nur richtig krachen sehen will, wird sicherlich zufrieden sein – wer ein Fünkchen mehr erwartet, wird dagegen enttäuscht sein.

Bild: Scharf, Detailreich, minimales Korn, Kontrast -Gut
Ton: Soundtechnisch brilliant mit sehr starken Bässen

Extras: Mit Menu Navigation
Kommentar, Spiel: Kälterzone, Nicht verwendete Szenen, Inhaltsuche, Persönliche Szenenauswahl, Diverse Trailer

Cover ohn FSK Logo (innen weiß)
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Philips BDP7500S2
Darstellung:
Sharp LC-46XD1E (LCD 46")
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 28.09.2012 um 15:19
#214
Story: Typischer Emmerich Katastrophen-Schinken, der zwar zu unterhalten weiss, wissenschaftliche Fakten und frei erfundenen Bullshit gekonnt miteinander verrührt und ein dezent glaubwürdiges Endzeitbild malt. Leider driftet er ab der zweiten Hälfte öfters ins Melodrama ab und erhebt den moralischen Zeigefinger mehr als nur einmal und vermasselt sich selbste eine überdurchschnittliche Wertung.
Die Action ist gut, gelegentlich moderat spannend und reicht vom beklemmenden Setting samt leichter Horrorelemente (Wolfszenen) bis hin zum obligatorischen Weltuntergangszenario. Die Ungereimtheiten und Logikfehler, insbesondere während der Reise Dennis Quaids und dessen Gefährten, sind zwar so groß, dass das Auge des Sturms darin gemütlich Platz finden würde, allerdings hat der Zuschauer zu diesem Zeitpunkt das Hirn eh schon auf Standby geschaltet und lässt sich einfach nur perfekt berieseln. Die Effekte sind stets auf hohem Niveau und wissen zu begeistern.
Schauspielerisch machen Alle eine solide bis gute Arbeit, das stellenweise jedoch stark pathetisch angehauchte Drehbuch und seine Dialoge, sorgen für manches Kopfschütteln.
Im Gesamten ist The Day After Tomorrow eine solide Popcornunterhaltung mit o.g Eigenschaften und Mängeln, weiss vorallem in der ersten Hälfte zu begeistern, flacht danach stark ab und hält sich dank guter Effekte, Stimmung und guter Schauspielleistung weiter über Wasser.

Bild: Voll verdiente 4 Punkte, aber auch nicht mehr. Der Schwarzwert ist gut bis sehr gut, sorgt jedoch dank überhöhtem Kontrast und Farben dafür, dass in dunklen Szenen leichter Detailverlust entsteht und Hauttöne öfters minimal unnatürlich wirken. Desweiteren sorgt dieser für ein leichtes unruhiges Korn im Hintergrund, welches zwar nicht wirklich störend ist, jedoch dafür sorgt, dass das Bild eher flach wirkt und nie eine nennenswerte Tiefenwirkung entsteht. Der Schärfegrad ist gut, erreicht in manchen Nahaufnahmen auch ein sehr gutes Level, schwächelt aber auch hin und wieder bei leicht aus dem Fokus geratenen Einstellungen. Desweiteren wirken manche Effektshots minimal weicher, als der Rest.

Sound (Engl. MA-Audio): Der ist fantastisch. Besonders in der ersten Hälfte weiss der Mix zu begeistern und zaubert schnell so manches hämisches Grinsen in Gesichter.
Die Präzision ist sehr gut, der Bass kräftig und öfters sehr tief, die rückwärtigen Kanäle im Dauereinsatz und er herrscht eine super Stereoseparation. Effekte werden in Form von Unwettern (Donner, Blitz, extremer Regen, Tornados, Flutwellen etc.) dargeboten, sind aber sehr innovativ und schön ausbalanciert über alle Kanäle verteilt. Außerdem kommen die sehr belebten Straßen in New York, Neu Dehli und Tokyo sehr räumlich rüber und vielen Umgebungsgeräuschen sind akustisch schlichtweg fantastisch in Szene gesetzt.
Ab der zweiten Hälfte wandelt sich der Sound und wird deutlich ruhiger, bietet aber immer wieder ein paar effektlastige Sequenzen und kann ansonsten mit einem natürlichen Design und subtilen Umgebungsgeräuschen (z.B. dezenter Hall und Echon in der Bücherei oder Windgeräusche) überzeugen.
Die Dialogwiedergabe leidet manchmal zu Gunsten des Realismus und tendiert dazu in den brachialen Zerstörungsorgien leicht unterzugehen.

Extras: Sind nicht wirklich nennenswert und unterdurchschnittlich. Ein paar Deleted Scenes, ein Audiokommentar und ansonsten nur total überflüssiger Bullshit samt eines hirnrissigen Spiels.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Mitsubishi HC-4000
gefällt mir
1
bewertet am 09.09.2012 um 16:32
#213
Ein typischer Emmerich Katastrophenfilm, bei dem es heißt "Hirn aus und genießen!".
Die Bildqualität ist sehr gut, kann aber im Schwarzwert nicht ganz überzeugen.
Der Ton ist dafür schön brachial und räumlich, mit richtig netten Effekten.
Extras ehr mau.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Toshiba 46TL868G (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 26.08.2012 um 22:31
#212
finde katastrophenfilme immer sehr ansehlich, und dieser war in jeder hinsicht sehr gut. fühlte mich gut unterhalten die ganze spielzeit über. alle darsteller spielen recht gut. was bild und ton anbelangt absolut hd würdig. ein film der unter die haut geht und zum nachdenken anregt, deshalb natürlich ganz klar eine kaufempfehlung
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S350
Darstellung:
Toshiba 37RV555D (LCD 37")
gefällt mir
1
bewertet am 25.06.2012 um 12:57
#211
Ein cooler Roland Emerich Film, die Story ist fesselnd und schön spannend die qualität lässt an manchen Punkten etwas nachaber mich stört es nicht.
Die besetzung ist perfekt für diesen Film
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Grundig
gefällt mir
0
bewertet am 03.04.2012 um 20:38
#210
Großes Kino ! Das Bild hätte teilweise schärfer sein konnen, Super Ton, fesselde Story
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
LG BD370
Darstellung:
LG 37LG5000 (LCD 37")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

The Day After Tomorrow Blu-ray Preisvergleich

8,66 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
6,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
9,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,19 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 17,30 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 3,78 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
3,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
6,20 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
229 Bewertung(en) mit ø 4,06 Punkten
 
STORY
4.4
 
BILDQUALITäT
4.4
 
TONQUALITäT
4.4
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

3,99 EUR*
6,20 EUR*
6,98 EUR*
7,99 EUR*
7,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Box-Sets/Bundles

Importe

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgende Filme empfehlen:

Blu-ray Sammlung

2661 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 2658 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 91x vorgemerkt.