Planet der Affen: Evolution Collection Blu-ray

Original Filmtitel: Planet of the Apes Evolution Collection

Planet-der-Affen-Evolution-Collection.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 7 Discs, BD (7x), BD-Live, PiP, interaktive Features, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Sonderverpackung
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1

Titel können noch weitere Tonspuren und Untertitel enthalten!
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
508 Minuten
Veröffentlichung:
09.12.2011
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 02.08.2016 um 13:02
#10
Wer auf die Affen Saga steht sollte diese Box unbedingt sein eigen nennen und welcher Film nun der beste ist, erspar ich mir, sie sind allemal Klassiker und Kult.

Bild: sehr gute Bildqualität in bezug auf Auflösung und Details.

Ton: gut und räumlich, eine etwas dialoglastigere Abstimmung zwischen Sprache und Musik in den Actionpassagen wäre bei den älteren Filmen besser gewesen.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 5
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Epson EH-TW7200
gefällt mir
0
bewertet am 28.01.2015 um 20:25
#9
Planet der Affen: Evolution Collection ist eine wunderschöne Box mit den alten Filmen. Das HD Bild ist nahezu perfekt klar gibt es einige Stärken und Schwächen wegen des Alters aber sind wurde liebevoll restauriert und das kommt dem Bild zu gute. Der DTS 5.1 Ton klingt bei den beiden letzten am stärksten. Die älteren Filme kommen aber mit einem guten Ton und Sound daher für das Alter entsprechend recht gut. Extras sind jede Menge vorhanden in der Box und ein paar Sammelkarten. Alles in allem eine wirklich gelungene Box :-)
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 17.07.2014 um 12:20
#8
Bild und Ton vom Feinsten. Erstklassig und es macht Spass die Filme zu schauen.
Über die Stärken und Schwächen der einzelnen Filme kann man stundelang diskutieren, daher fang ich gar nicht erst an.

Die Extras sind darüberhinaus auch einfach genial.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Samsung BD-P2500
Darstellung:
Philips 42PF9631D (Plasma 42")
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 17.08.2012 um 12:30
#7
Eins vorab. Die Filme aus der dt. Box sind 100%ig identisch mit denen aus der Box aus England und sind, genau wie diese, vollkommen ungeschnitten. Lediglich der fünfte Teil (Battle for the Planet of the Apes) liegt bei beiden Varianten nicht im Unrated Director´s Cut vor, kann aber somit nicht als geschnitten angesehen werden, da die Kinoversion vorhanden ist und diese an keiner Stelle Federn lassen musste.

Story: Auf die eigentlichen Stories der jeweiligen Teile werde ich nicht großartig eingehen, denn entweder ist diese bekannt oder ich würde wichtige Handlungsstränge vorweg nehmen und spoilern und dies habe ich nicht vor.
Eins sollte bei den ersten fünf Teilen allerdings Jedem klar sein. Diese stammen aus den Sechziger und Siebziger Jahren und sind was die Darstellung der meisten Sci-Fi-Geräte angeht selbstverständlich heillos altbacken und vollkommen unrealistisch - aber wer weiss schon wie Filme wie Blade Runner, Minority Report, etc. in 20-30 Jahren auf ein neues Publikum wirken?!
Alle Teile weisen eine große Portion an Gesellschaftkritik auf und sind immer noch aktuell und daran wird sich wohl auch nichts so schnell ändern. Bis auf den letzten Teil hat jeder Part ein recht heftig Ende, insbesondere der zweite (Beneath the Planet of the Apes) wartet mit einem Showdown auf, den man so heutzutage nur sehr selten zu Gesicht bekommen würde. Das Ende des ersten, des Klassikers schlechthin, ist weitläufig bekannt und ist in die Analen der Filmgeschichte eingegangen und dies sollte ein jeder Cineast einmal im Leben gesehen haben.
Der dritte Teil (Escape from the Planet of the Apes) ist meiner Meinung nach bei weitem der schlechteste aller Teile, ist dieser einfach zu komödiantisch gehalten und ist während seinem Mittelteil über weite Strecken viel zu albern.
Der darauffolgende Conquest of the Planet of the Apes macht den Ausfall der Vorgängers wieder wett und bietet den wohl düstersten Teil dieser Pentalogie und ist zugleich auch der brutalste und liegt hier in der Kinoversion, als auch im Director´s Cut vor.
Der fünfte Part und letzte (Battle for the Planet of the Apes) ist leider wieder nicht so gut wie sein Vorgänger, schließt die Gesamtgeschichte allerdings gut ab und weiss zu unterhalten. Leider ist er in seiner geschichtlichen Einordnung und der Entwicklung der Affen vollkommen unlogisch und bietet einen rießen Logikfehler, den man aber noch verschmerzen kann. SPOILER: Caeser und alle Bekannten aus Teil 4 wären längst tot, bis alle die anderen Affen entsprechendes Entwicklungsstadium erreicht hätten. SPOILER ENDE.
Das Remake von Tim Burton ist ein Remake des ersten Teils. Die Effekte und vorallem die Kostüme sind hier auf allerhöchstem Niveau und begeistern, wie damals die des Originals, welche mit einem Oscar ausgezeichnet wurden. Der Rest passt auch und weiss zu unterhalten, fesselt den Zuschauer allerdings zu keiner Zeit 100%ig.
Der neueste Teil (Rise of the Planet of the Apes) ist sehr gut gelungen, fühlt sich jedoch eher wie ein Remake des vierten Films an. Hier wurden alle Affen ausschließlich am Computer erschaffen und Andy Serkis (Gollum) stand der Hauptfigur "Caeser" Pate und verleiht diesem Ausdruck. Leider ist dem Schimpansen durchgehend seine künstliche Herkunft anzusehen. Dass soll nicht heissen, dass die Effekte schlecht sind, jedoch kommen diese nicht an z.B. King Kong ran, welcher ebenfalls komplett künstlich war und von Andy Serkis gemimt wurde. Rise of the Planet of the Apes bildet das offizielle Prequel zum Original Planet of the Apes von 1968 und zeigt auf, wie die Primaten entsprechende Intelligenz erreichen konnten. Dieser Part der Geschichte in Hinblick auf die Entwicklung des Affen wird zwar in den alten Teilen nie aufgegriffen und es wird eine andere Vergangenheit und Werdegang der Geschichte erzählt, jedoch ist dies aufgrund der Zeitreisen und alternativen Realitäten, die damit entstehen vollkommen über den Haufen geschmissen und man kann sich jetzt stundenlang den Mund fransig reden, ob dies logisch ist oder nicht.
Ich wünsche Jedem viel Spaß beim Grübeln und Diskutieren.
Teil 1: 4 / 5
Teil 2: 4,5 / 5
Teil 3: 2,5/ 5
Teil 4: 4 / 5
Teil 5: 3 / 5
Remake: 3,5 / 5
Prequel: 4,5 / 5

Bild: Bei den ersten fünf Blu Rays ist das Bild auf allerhöchstem Niveau und es ist eine wahre Freude zu sehen, wie man sich bemüht hat, die Filme in bestmöglicher Qualität zu präsentieren. Man könnte die Qualität recht gut mit der von „Der Weisse Hai“ vergleichen. Die Farben sind sehr kräftig, stets natürlich, der Schwarzwert ist klasse und die Detailzeichnung und Plastizität für Filme von über 40 Jahren schlichtweg atemberaubend. Lediglich die ersten fünf Minuten vom zweiten Teil sind sichtbar schlechter als der Rest. Manche Aufnahmen, diese bewegen sich jedoch eher gen Null, sind leicht unscharf, da schlechter fokussiert. Was sehr positiv auffällt sind die vielen Effektshots mit Matte-Paintings, welche meistens ebenfalls sehr scharf sind und nicht einen generellen weicher Ton haben. Der vierte Teil wurde auf einem anderen Material gefilmt, bietet vielleicht den besten Schwarzwert der Pentalogie und etwas kräftigere Farben, als die übrigen Teile, ist allerdings auch leicht verkörnt und die Detailzeichnung ist hier nicht ganz so gut.
Tim Burtons Remake enttäuscht etwas, vorallem wenn man das Alter des Films betrachtet und gesehen hat, was aus den „alten“ Teilen rausgeholt wurde. Die Farben wirken zu Beginn etwas blass und Gesamtbild leicht trübe. Generell hätte auch eine bessere Detailzeichnung dem Streifen gut gestanden, diese kommt leider nur in Nahaufnahmen und den paar wenigen Szenen im Hellen zum Tragen.
Das Bild von Rise of the Planet of the Apes ist absolute erstklassig und bietet keinen Anlass zu Meckern. Über die paar wenigen Effektaufnahmen, die etwas weicher wirken kann man gut hinwegsehen und das minimal vorhandene Korn stört zu keiner Sekunde. Beinahe Referenz.
Teil 1: 5 / 5
Teil 2: 5 / 5
Teil 3: 5/ 5
Teil 4: 4,5 / 5
Teil 5: 5 / 5
Remake: 3,5 / 5
Prequel: 5 / 5

Sound (Engl. MA-Audio): Die alten fünf Teile haben alle einen recht ähnlichen Sound. Soll heissen frontlastig, aber mit guter Dialogwiedergabe und für das Alter guter Präzision was die Darbietung der Effekte angeht. Das einzige was sich hier gelegentlich auf die rückwertigen Lautsprecher verirrt ist die Filmmusik. Die Quantität erhöht sich mit den fortlaufenden Teilen, jedoch ist der fünfte Teil weit davon entfernt ein Effektgewitter genannt werden zu können. Es ist allerdings erstaunlich wie viel Räumlichkeit alle Teile, trotz ihrer Frontlastigkeit an den Tag legen.
Das Remake von Burton weiss akustisch vollkommen zu überzeugen und macht richtig Spaß. Hier wird ein regelrechtes Feuerwerk an Effekten abgebrannt, das desöfteren mit einem extrem brachialen Tiefenbass als Extra-Bonbon dem Zuschauer ein wohliges Kribbeln in der Magengegend bereitet. Insbesondere die Reise durch das Wurmloch, der Absturz des Shuttels und das Feuern des Triebwerkes am Ende haben entsprechende Wirkung und es ist zu empfehlen die Nachbarn vorzuwarnen. Die Dialogwiedergabe ist ebenfalls sehr zentral gelagert und hat eine sehr gute Verständlichkeit. Danny Elfmann´s Score kann sich über alle Kanäle entfalten und baut sich oft brachial und alles überwiegend auf – sehr schön.
Das Prequel bietet ebenfalls ein sehr schönes Sounddesign. Da es sich hier allerdings um einen eher ruhigeren Film handelt, der erst zum Ende so richtig in die Trickkiste greift, kann der Zuschauer hier keinen Overkill an Brachialeffekten erwarten, sondern wird zunächst mit einer äußerst gut gelungenen Räumlichkeit, dank subtilerer Umgebungsgeräusche und einer lupenreinen Dialogwiedergabe belohnt. Zum Ende hin dreht dann auch der Subwoofer auf und die Revolution der Affen bietet ein weites Klangspektrum, eine einwandfreie Präzision und fängt die Zerstörungswut der Affenhorden (allen voran, die der Gorillas) ohrenbetäubend und atemberaubend ein.
Teil 1: 3 / 5
Teil 2: 3 / 5
Teil 3: 3 / 5
Teil 4: 3,5 / 5
Teil 5: 3,5 / 5
Remake: 4,5 / 5
Prequel: 4,5 / 5

Extras: Sind bei jedem Teil, in Form von Dokumentationen und Hinter den Kulissen Aufnahmen, Audiokommentaren, etc. dabei. Besonders der erste Teil, lässt keine Wünsche offen. Tim Burton´s Remake macht leider auch hier einen negativen Eindruck, denn alle Extras, die noch während DVD-Zeiten mit an Bord waren, wurden hier von der Blu Ray geschmissen und es befindet sich lediglich ein Audiokommentar auf der Scheibe.
Teil 1: 5 / 5
Teil 2: 3 / 5
Teil 3: 3 / 5
Teil 4: 3 / 5
Teil 5: 3 / 5
Remake: 0,5 / 5
Prequel: 3 / 5
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Mitsubishi HC-4000
gefällt mir
0
bewertet am 07.06.2012 um 06:55
#6
Habe mir die Box mal bei einer Aktion für 40 € geholt. Zu den Filmen braucht man wohl nicht viel zu sagen sind wohl mehr als bekannt.
Für mich persöhnlich ist der 2 Originale Teile der schwächeste der ganzen "Planet der Affen" Reihe das ist natürlich mein persöhnlicher Geschmack sonst finde ich alle Teile sehr gelungen.
Wer die Filme noch nichts gesehen haben sollte, sollte es wirklich mal nachholen sich alle Teile anzuschauen und somit bietet diese Box das perfekte Vergnügen diese Klassiker komplett alle Teile erleben zu dürfen.

Bildqualität überzeugt bei allen 7 Filmen.
Was sie schon aus Teil 1 raus geholt haben und überarbeitet haben ist der Wahnsinn. Das Bild hat Referenzqualität. Teil 2 sieht auch sehr gut aus. Teil 3 sieht sogar noch besser aus als seine Vorgänger und das Bild kann man nur als perfekte bezeichnen. Teil 4 und Teil 5 sind auf gleichen Niveua wie Teil 3 und schauen ebenfalls perfekt aus. Die neueren Filme also Burtosn Version und der letzte Prevolution darüber braucht man nicht zu reden die sehen sehr gut aus auf Blu-ray.
Der deutsche Ton ist mehr als gelungen. Alle Teile bieten einen guten DTS 5.1 Sound. Teil 1 und Teil 2 merkt man das Alter bissen an dennoch kann sich der Ton hören lassen. Ab Teil 3 wird der deutsche Ton um einiges besser und hier zeigt sich der DTS 5.1 Ton noch um einiges besser als bei beiden Vorgänger.
Den besten DTS 5.1 Ton bietet natürlich der letzte Film Prevolution.
Bonus habe ich mir nicht angeschaut und werde es auch nicht tun.
In den Box sind noch paar gezeichnete Bilder.
Das innen Leben der Box ist wie bei der Alien oder der Star Wars Box.
In großen und ganzen lohnt sich diese Box für die Leute die diese Filme noch gar nicht auf Blu-ray besitzen, für diejenigen die die 40 Jahre Box schon besitzen lohnt sie sich nicht ist meine Meinung.
Hier zeigt es sich auch wiedermal was das Medium Blu-ray alles hergibt und das ein Transfer nichts mit dem Alter eines Films zu tun hat.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Sony BDP-S360
Darstellung:
Samsung UE-46C6000 (LCD 46")
gefällt mir
2
bewertet am 09.04.2012 um 10:59
#5
Im Gegensatz zu allen anderen hier habe ich mir alle Extras angeschaut und muß einfach vorweg sagen die Box für 45 EUR ist der Kracher und ein MUST HAVE!
Zum Teil 1 entweder hat man einen Röhrenmonitor angeschlossen oder den Flatscreen mit Scartanschluss betrieben, wenn man keinen Unterschied zur DVD erkennt. Also das Bild was bei Teil eins auf der Bluray zur Verfügung steht ist der Kracher. Der Ton ewtas frontlastig aber super. Die Extras sind der Hammer und bieten mehr als 2 Stunden Specials die mehr als Interessant sind. So wird im Making of zu den ersten 5 Teilen genau erklärt warum von FOX so entschieden wurde und welche Hindernisse es gab.Auch die Story ist immernoch überragend Desewegen bekommt Teil 1 auf aller Linie 5 Punkte.
Teil zwei ist für mich der schwächste Teil der alten Serie. Das Bild ist immernoch super und der Ton auch hier frontlastig. Die Story allerdings ist höchstens mit einer 4 zu bewerten passt aber in die Gesamtfilmreihe. Hier sind die Extras dünner aber immernoch zu Hauf vorhanden. Teil drei wiederum überzeugt auf ganzer Linie.
Was hier an Bildmaterial und diesmal auch an Ton herausgeholt wurde grenzt an ein Wunder. Der vierte Teil wartet sogar mit einer Art von Directors Cut auf oder wer es mag mit der Kinoversion. Endlich kommen wir in den Genuß das echte Ende zu sehen und auch die vom Regisseur so bedauernswerten herausgeschnittenen "Headshots". Absolut großartig ist das Bild und der Ton. Im fünften Teil ist einfach bemerkbar dass hier einfach zu wenig Geld vom Studio bereit gestellt wurde, aber er macht die Story rund und im Gesamt Packet gerhört er einfach dazu.
Der schwächste Teil überhaupt ist der Tim Burton Planet der Afeen. Hier sind das bild und Ton auf Höchstniveau vorhanden, allerdings fast keine Extras und die Story bewegt sich höchstens auf dem 3er Niveau und das Aussehen der allegmeinen Affen gefällt mir persönlich gar nicht. Um so mehr war ich von Planet der Affen Preevolution überrascht. Was hier an Bild und Ton geboten wird ist der Hammer. Die Story kann es mit dem Orginaltitel aufnehmen und ich bin fast der Meinung es ist der beste Planet der Affen aller Zeiten. Die Extras sind auch vorhanden und sehr sehenswert. Die Story und die Atmosphäre die Stimmung und rund ist dass ich nur baff war. Im Grunde genommen bekommt man 4 Superteile für 45 EUR. Zwei schwächer und einen der Mist ist. Dafür mehrere Stunden Extras und ein Bild und Ton der für das Alter des Materials grandios ist. Wer hier nicht zugeschlagen hat, dem kann nicht geholfen werden. Für mich ist diese Box die Überraschung des Jahres 2011 (da Star Wars und Herr der Ringe zu erwarten gut sind, und Jurrasic Park einfach nur ein Flob)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Samsung UE-55D8090 (LCD 55")
gefällt mir
3
bewertet am 09.02.2012 um 15:32
#4
Ton & Bild sind grandios!
Gutes Filmaterial (Urmaterial) zahlt sich scheinbar doch aus. Ich hätte nie gedacht das alte Filme auf Blu-Ray so gut rüber kommen. Da können sich manch' neue Filme eine Scheibe abschneiden.
Extras sind genügend vorhanden.
Wer diese Art Filme mag, kommt hier voll auf den Geschmack.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung des Remakes!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Funai B1-M110
Darstellung:
Samsung (LCD 40")
gefällt mir
2
bewertet am 28.01.2012 um 18:05
#3
Hallo! Ich habe meine Planet der Affen-Box vor kurzem erhalten. Ich bin voll und ganz zufrieden damit.
Ich kann meinen Vorrednern soweit zustimmen mit den Bewertungen.

Story: voll Punkte, da man allein schon vom Titel her weiß worauf man sich einlässt. In meiner Kindheit habe ich die alten Filme oft gesehen und fand sie schon damals toll.
Tonqualität: wie maczappi schon sagte. leider nur deutsch dts.
Bild: die alten filme sind gut überarbeitet und prevolution ist sowieso super vom bild.
Extras: für mich voll punkte. ich brauche nicht all zu viel. das kartenset mit den charakteren ist schön anzusehen und auf den discs sind auch noch ein paar extras vorhanden. ich finde alle 7 filme für einen mehr als akzeptalen preis zu erhalten ist schon lob genug.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 5
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
LG
gefällt mir
1
bewertet am 28.01.2012 um 16:31
#2
So liebe Filmfreunde;),

ich denke zu Beginn kann man sagen das diese Filmbox nur etwas für jemanden ist der die Filme schon kennt und zu 100% sagen kann das er sie wirklich haben will.

Für komplette Neulinge empfehle ich, sich einen Trailer anzusehen oder ein ausleihen des ersten Teiles um zu sehen ob man diese Serie an Science Fiction Klassikern mag oder nicht.

Ich liebe diese Filme (vor allem die Alten) das liegt aber wohl eher daran, dass sie mir im Kindesalter von meinem Dad schon in die Wiege gelegt worden;)

Kommen wir zur
Story: Ein herausragender Charlton Heston landet nach einer Weltraummission irgendwo im Niemandsland und macht sich auf die Suche nach einer Zivilisation. Schnell zeigt sich, dass er mit seiner 4 köpfigen Crew auf einem fast ausgestorbenen Planeten gelandet ist der sich erst am Ende des Filmes als Erde entpuppt. Dort muss er feststellen das die Menschen von sprechenden Affen gejagt und als Sklaven gehalten werden um Hirnversuche an Ihnen auszuüben. Charlton Heston bleibt als einziges Crewmitglied übtig und kann mit einer Frau als Gefährtin den Affen entfliehen und stellt fest das er in der Zukunft gelandet ist.

In dem zweiten Teil (Rückkehr zum Planet der Affen) beginnt der Film mit dem Ende des ersten Teils und der Suche von einer zweiten Crew nach der Crew der auch Charlton Heston angehört hatte. Hier sieht man im Laufe des Filmes ganz deutlich das es eine Science Fiction Produktion ist und es wirkt manchmal schon etwas befremdlich im Gegensatz zum Ersten Teil. Eins sei gesgagt. Charlton Heston stirbt in diesem Teil! Er zündet in letzter Sekunde eine Atombombe und zerstört den Planet!

Der dritte Teil (Flucht vom Planet der Affen) handelt von den Affen - Wissenschaftlern die als einziges Wohlgesonnen den Menschen gegenüber waren und sind. Sie müssen vom Planeten fliehen. Zira, Cornelius und Milo fliegen nach der Atombombenexplosion mit einer Raumkapsel davon und landen somit in der Zivilisation bei den Menschen im Jahre 1973. Dort werden sie zunächst mit Begeisterung und Bewunderung der Menschen in empfang genommen was im Laufe das Filmes durch einen CIA Mitarbeiter Dr. Hasslein in Frage gestellt wird. Somit wird jagt auf die drei Affen gemacht. Diese können aber fliehen und zudem ist Zira auch noch schwanger! In einem Wanderzirkus tauscht Zira ihr kleines Baby gegen das eines anderen Neugebohrenen Schimpansenbabys aus um dieses zu retten. Der Zirkusdirektor unterstützt sie zudem noch dabei. Am Ende werden Zira, das vertauschte Baby und Cornelius gestellt und erschossen.

Der Vierte Teil (Eroberung vom Planet der Affen) handelt davon, dass der Zirkusdirektor und Cäsar (das Baby von Zira) auf der Erde so unauffällig wie möglich Leben müssen. Das Cäsar sprechen kann und alles versteht erschwert die ganze Sache noch zusätzlich. Der Zirkusdirektor (Armando) wird wegen ungereimtheiten irgendwann verhört da sich Cäsar verplappert hat. Das führt dann zu dem Verdacht, das Cäsar als Baby doch überlebt hat und von da an wird wieder jagt auf Ihn gemacht. Er weiß sich aber zu helfen und zieht alle anderen Affen die inzwischen als Haustiere gehalten werden auf seine Seite. Hunde und Katzen sind zu dem Zeitpunkt ausgestorben. Es führt am Ende zu einer Affenrevulotion und von da an sind die Menschen den Affen unterlegen. Die Geburt des Planeten der Affen.

Der Fünfte Teil handelt von der Geschichte wie Menschen und Affen zusammenleben und sich vertragen. Cäsar will in die radioaktiv verseuchte Stadt um nach seinen Eltern zu suchen. Es soll im Archiv ein Video seiner Eltern sein. Die restlichen Menschen die in der Stadt noch Leben sühnen auf Rache und verfolgen Cäsars Gruppe zu deren Dorf. Ein Gorilla General (Aldo) hat inzwischen verbotener Weise zu den Waffen gegriffen um gegen die Menschen nochmals sturm zu laufen und es kommt zu der Schlacht. Aldo hat vorher ausversehen Cäsars Sohn getötet weil dieser von seinen Plänen Wind bekommen hatte. Als dies herauskommt kommt Aldo durch Cäsar selbst um denn er hat gegen das Erste Gesetz der Affen verstossen. "Affen töten niemals Affen" Cäsar und die Menschen leben von da an als gleichberechtigte nebeneinander. Die Geschichte Ended dann vor einer Schulklasse bestehend aus Affen und Menschen die die Geschichte ihrer entsteheng erfahren. ENDE

Planet der Affen (2011) Im Grunde genommen ist dies eine Neuverfilmung von dem Ersten Teil mit einer etwas anderen Story. Ein kleiner Schimpanse (Pericles) wird von einer Raumstation in einen elektromagnetischen Sturm geschickt. Dieser weicht vom Kurs ab und Astronaut Leo Davidson der Pericles trainiert hat folgt ihm. Er wird in die Zukunft geschickt und landet auf einem Planete. Hier ist die Story fast identisch mit dem Ersten Teil (1968) Am Ende kommt es zu einer Schlacht in der am Wendepunkt der kleine Pericles mit der Raumkapsel auftaucht und die Affen sehen ihn als Prophezeiten Semos an und der Kampf ist zu Ende. Leo Davidson fliegt mit der Kapsel zurück und landet auf der vermeindlichen richtigen Erde........nur auf dieser Leben nicht die Menschen sondern die Affen. ENDE....

In Planet der Affen: Prevolution geht es um ein Medikamentenforscher: Will Rodman (James Franco bekannt aus der Spiderman Reihe) der für seinen Vater ein Alzheimermedikament entwickelt. Es soll die Gene verändern und somit wird die Leistungsfähigkeit des Gehirns verstärkt, getestet wird es an Affen. War ja irgendwie klar. Das Projekt scheitert zunächst und alle Affen sollen getötet werden. Ein kleines Schimpansenbaby welches das Gen von seiner Mutter geerbt hat wird von Will heimlich mit nach Hause genommen und großgezogen. Es lernt schnell und besser als jedes andere normale Menschnbaby. Will testet das Medikament dann an seinem Vater und es wirkt hervorragend. Er nennt das Baby dann auch Cäsar. Cäsar wird aber irgendwann agressiv weil Wills Vater die Krankheit wieder einholt und dieser von einem Nachbarn bedrängt wird. Die Story nimmt dann seinen Lauf und am Ende spricht Cäsar und lebt bei San Francisco in den Wäldern. Vorher kommt es noch zu einem Kampf den natürlich die Affen durch die Intelligenz von Cäsar gewinnen. Ende....

Tonqualität: Die ist wie alles Top. Auf einer 5.1. Lohnt es sich echt die Filme anzuschauen. Ist zwar leider nur DTS aber es reicht vollkommen.
Aber bei dem Vierten Teil (Eroberung des Planet der Affen) gibt es zwei Synchrofehler. Es handelt sich um Breck, den Gegner der Affen. Es wird der Originalton eingefügt und der detusche fehlt komplet. Es sind zwar immer nur ein Satz aber es fällt etwas negativ auf. Meine Vermutung ist, dass die Synchronstimm inzwischen verstorben ist und es nicht mehr nachsynchronisiert werden konnte. Die Fehler sind bei 1.09:49 Min. (Blasst sie weg) und bei 1.17:04 (Einbruch ins Hauptquartier).

Bildqualit? ?t: Bei den beiden Neuen Filmen ganz klar Top und die Alten sind wirklich bestmöglich restauriert worden....Echt gut gemacht.

Extras: Die ganze Box ist schon recht gut ausgestattet wobei man auch bedenken muss, dass das Material aus den 70igern ziehmlich Rar ist. Aber was will man aus der Zeit auch erwarten. Da war man noch nicht so auf Extras aus.
Trotzdem ein Minuspunkt. Bei den letzten beiden Filmen ist es dann wie gewünscht mehr und es lohnt sich.

Ich hoffe die Bewertung reicht aus.....ist schon fast zuviel aber es sind immerhin 7 Filme.
Zu dem Preis....der lohnt sich auf jeden Fall. Auch wenn ich mir eine Art Booklet zu den Extras noch gewünscht hätte.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Sony KDL-40NX715 (LCD 40")
gefällt mir
1
bewertet am 22.12.2011 um 10:53
#1
Story: volle Punkte von mir weil ich Planet der Affen mag. :-)
Ton: Abzug, weil wieder einmal die deutsche Tonspur "nur" DTS ist.
Bild: dem Alter der Filme entsprechend gut aufgearbeitet. Wenn man bedenkt, dass der erste Film so alt ist wie ich... ;)
Extras: die Box enthält alle 7 PDA Verfilmungen. In der Box ist ein Kartenset mit den Hauptfiguren und einigen Erläuterungen. Auf den Disk ist kaum Bonusmaterial vorhanden. (Behind the Scenes und Kommentare) Mich persönlich stört das nur wenig. Was ich nicht so toll finde ist das Vorspiel mit dem animierten Affen. DAS hätte man weglassen können zugunsten etwas ausführlicherer Making of etc...
Alles in allem aber ein gelungenes Round up als komplette Edition.
Preis bei amazon knapp 70€, für 7 BDs doch völlig i.O.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Yamaha BD-S667
Darstellung:
LG 50PK760 (Plasma 50")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Planet der Affen: Evolution Collection Blu-ray Preisvergleich

ab 54,95 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 44,00 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
10 Bewertung(en) mit ø 4,60 Punkten
Planet der Affen: Evolution Collection Blu-ray
Story
 
4.9
Bildqualität
 
4.8
Tonqualität
 
4.2
Extras
 
4.5

Film suchen

Preisvergleich

ab 54,95 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

267 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 264 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 16x vorgemerkt.