Point Break - Gefährliche Brandung Blu-ray

Original Filmtitel: Point Break (1991)

Point-Break-Gefaehrliche-Brandung.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 2.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Spanisch DD 5.1
Spanisch DD 2.0
Französisch DD 2.0
Italienisch DD 2.0
Tschechisch DD 2.0
Polnisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte; Englisch für Hörgeschädigte; Italienisch für Hörgeschädigte; Spanisch, Französisch, Tschechisch, Hebräisch, Polnisch, Chinesisch (vereinfacht), Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
122 Minuten
Veröffentlichung:
17.06.2011
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 28.03.2020 um 09:57
#36
Grandioser Thriller, nicht nur für Surfer geeignet! :-)
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Panasonic Sony
Darstellung:
LG LG OLED 65"
gefällt mir
0
bewertet am 11.01.2018 um 19:39
#35
Ausnahmeregisseurin Kathryn Bigelow inszenierte 1991 mit dem Thriller Point Break einen ihrer ersten Filme, welcher mit Keanu Reeves und Patrick Swayze in den Hauptrollen klasse besetzt ist.

Als junger Cop will Johnny Utah Karriere machen und wird dem erfahrenen Cop Angelo Pappas zur Seite gestellt, um eine Gruppe Bankräuber dingfest zu machen, die seit längerem ihr Unwesen treibt. Auffällig ist, dass sie als ehemalige Präsidenten verkleidet ihre Überfälle durchziehen und immer nur die Kassen der Banken ausräumen, dabei nie an die Tresore gehen. Man weiß bereits, dass die Bande aus einer Gruppe Surfer besteht, die ihre Überfälle nur begehen um ihr Surferdasein zu finanzieren. Utah wird Undercover eingeschleust um mehr Beweise zu sammeln, wofür er zunächst das Surfen lernen muss. Utah verliebt sich in ein Mädchen welches mit der Gang abhängt und dies machtgeile ganze Sache kompliziert.

Keanu Reeves liefert gut ab als junger Undercover Cop, während Patrick Swayze einen guten wie auch im Grunde sympathischen Kopf der Gang abgibt, Profil hat und keinesfalls ein bloßer Klischeebösewicht ist. Zudem hat er eine gute Chemie mit Keanu Reeves.
Gary Busey darf zur Abwechslung als Cop auftreten, der Keanu unter seine Fittiche nimmt und kommt dabei zwar mürrisch aber auch sympathisch rüber.

Bigelow schafft es gekonnt, diesen Copthriller gleichzeitig ein wenig zu einem Sport- bzw. Surfer-Film zu machen und Genres zu vermischen, indem sie den Sportaspekt ebenfalls in den Fokus rückt bzw. diesen zu einem Bestandteil der Story macht. Denn auch wenn die polizeiliche Ermittlungsarbeit im Vordergrund steht, wechselt sich das ganze gut mit teils atemberaubenden Wasser- und Surfszenen ab. Bigelow zeigt hier ein tolles Gespür dafür, das Meer und die Wellen in Szene zu setzen. Die Kameraarbeit ist hierbei wirklich sehr gut und als Zuschauer bekommt man einige der wohl besten Surfszenen in einem Film zu sehen.

Neben den Sportszenen sind sonstige Actionszenen gut getimed und hochwertig inszeniert mit handgemachten Effekten und gut gemachten Einschüssen, die während der Schießereien für einen ordentlichen Härtegrad sorgen.

Auch heute noch, ist Point Break ein sehr guter und unterhaltsamer Film.

8 / 10

Das Bild ist etwas weich aber ordentlich. Manchmal ist leichtes Kornt zu sehen. 3,5 Punkte

Der Ton ist recht klar und gut abgemischt. Bass ist satt, Raumklang ordentlich.

Extras: 2
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 21.06.2015 um 19:44
#34
Der von Kathryn Bigelow inszenierte Thriller "Point Break" weiss durchaus durch gute Story und überzeugende Darsteller zu gefallen. Die Story ist zwar weitestgehend geradlinig und vorhersehbar, bietet aber nebem dem toll agierenden Cast auch einige hervorragend in Szene gesetzte Actionszenen.

Story: Eine Bande von Bankräubern, die sich die "Ex-Präsidenten" nennen, verüben in L.A. einen Raub nach dem andern. FBI Neuling John Utah und der erfahrene Angelo Pappas werden auf den Fall angetzt. Pappas vermutet die Bande im Surfer Milieu woraufhin er Johnny dort einschleust. Schnell erschleicht er sich das Vertrauen einer Gruppe, kann aber noch keinen Beweis liefern. Relativ schnell entwickelt sich ein Katz und Maus Spiel in dem keiner seine wahre Identität preis geben will...

Bild: Im Format 2,35:1 vorliegend und als Videocodec kam der AVC zum Einsatz. Im Grunde kann man mit dem Transfer zufrieden sein. Grundschärfe ist solide, lässt aber in einigen Szenen zu wünschen übrig. Die Farben sind kräftig und wirken natürlich. Kontrast und Schwarzwert sind nicht auf Referenzniveau, aber zufriedenstellend. Filmkorn ist den Film hindurch stets präsent, aber zu keiner Zeit störend. Einige Bildfehler haben sich ebenfalls eingeschlichen, aber auch diese sind nur sporadisch aufgetreten und kaum störend.

Ton: Beim deutschen Audiotrack muss man mit einer eher schwachen Dolby Digital 2.0 Tonspur vorlieb nehmen. Hier muss auf Räumlichkeit und Surround Effekte verzichtet werden und auch im Bereich der Bässe gibts nichts beeindruckendes zu hören. Bei den Dialogen hingegen ist alles klar und deutlich! Wer kann sollte auf den in allen Belangen besseren DTS-HD Master Audiotrack umsteigen. Dort zeigt sich was auch bei älteren Filmen möglich ist!

Extras: Das Bonusmaterial besteht aus einer 4teiligen Making of Doku, welche gute Einblicke in den Dreh geben. Desweiteren gibt es ein paar entfallene Szenen, die aber in sehr schlechter Qualität auf der Disc vorhanden sind. Als letztes Extra ist der US-Kinotrailer enthalten.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S4100
Darstellung:
LG 47LA6608 (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 15.02.2015 um 21:59
#33
FBI Agent Johnny Utah begibt sich Undercover in die Surferszene von Los Angeles, um eine Bande von Bankräubern zu schnappen, die durch ihre Maskierung als Ex-Präsidenten bekannt sind.

Point Break ist ein echter Klassiker der 90er Jahre und fühlt sich auch heute noch frisch und relativ zeitlos an. Insbesondere die Action, aber auch die Surfszenen sind phänomenal gefilmt beziehungsweise choreografiert und harmonieren hervorragend mit der gut erzählten Geschichte mit glaubwürdigen Charakteren und einem verletzlichen Helden. Insgesamt ein toller Streifen, jedoch mehr ein Action-Drama als ein Action-Thriller, wie auf dem Backcover beworben. Prinzipiell ist eine anständige Charakterzeichnung nicht verkehrt, doch ein echter Charakterdarsteller ist Keanu Reeves einach nicht, so das mich unterm Strich ein wenig mehr Action besser bei der Stange gehalten hätte.

Technisch ist die Blu-ray leider enttäuschend und bietet eine ziemlich lieblose und mittelmäßige Umsetzung. Für einen beliebten Genre Klassiker ist das einfach zu wenig.

Die Ausstattung ist ok, auch wenn wie gewohnt ein Wendecover fehlt.

Point Break ist ein sehenswerter Streifen, die Blu-ray lohnt sich allerdings nur bedingt und ist wahrscheinlich kein Upgrade wert.
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
0
plo
bewertet am 05.02.2013 um 08:52
#32
USA, Kalifornien: eine Gruppe als Ex-US-Präsidenten verkleidete Bankräuber verübt spektakuläre Überfälle; hochprofessionell, blitzschnell, ohne Opfer und: ohne Spuren. Das FBI vermutet die Täter im Surfer-Milieu und setzt den alten, abgehalfterten Agenten Pappas und den jungen Heißsporn Utah auf den Fall an. Als Utah undercover in die verdächtigte Surfer-Clique eingeschleust wird, er sich in ein Mitglied verknallt und der Verdacht sich erhärtet, gerät der FBI-Agent in einen Gewissenskonflikt. Aber nicht nur das..

"Point Break" ist ganz großes Action-Kino der 90er. Viele sehen unter anderen die Streifen "The Rock", "Con Air" und "Face/Off" als die herausragenden Action-Filme der Neunziger (und natürlich "Terminator 2 - Judgment Day", aber selbstverständlich in einer ganz anderen Sparte), für mich ist "Gefährliche Brandung" der Film, der wegweisend eine neue Ära einleitete und für annähernd eine Dekade viele Filme inszenatorisch maßgeblich beeinflusste. Kathryn Bigelow, seinerzeit noch mit James Cameron liiert, hatte bereits mit "Near Dark" auf sich aufmerksam gemacht, sich mit "Blue Steel"; einem hervorragendem Thriller; erneut in prägnant in Erinnerung gebracht und mit "Point Break" wieder einen drauf gesetzt. Alle ihre Filme, auch der stark unterschätzte "K 19", zeichnen sich durch den ungeheuren Spanungsaufbau aus, der sie immer wieder aufs neue sehenswert macht.

Sehr schade ist, dass bei diesem Action-Klassiker der 90er nicht mehr Sorgfalt bei der audiovisuellen Aufbereitung an den Tag gelegt wurde. So krankt das Bild an so ziemlich jedem störenden Fehler, den man sich nicht vorstellen will: das Bild ist milchig, unscharf, wenig kontrastiert und ohne Detailzeichnung. Da tut es auch die DVD (hochskaliert ist diese vielleicht sogar besser) oder gar die gute, alte VHS-Kassette. Dann wieder kommt es selten zu recht guten Einstellungen, so dass man sich fragt, wieso es zu solch wechselhafter Qualität kommt.

Tonal wird das geboten, was man von einer Stereo-Spur erwarten kann: der Sound ist (logisch) frontlastig, zudem noch dumpf, ohne Bass und Dynamik; die Dialoge unterliegen recht auffälligen Lautstärkeschwankungen. Hier war wohl der selbe Soundtechniker wie bei "Terminator" am Werk.

Die Extras zu dieser Scheibe sind so kurz wie Bild und Ton schlecht sind.

Mein persönliches Fazit: eine Sauerei, einen derartigen Klassiker so verhunzt auf den Markt zu bringen. Obwohl der Film eigentlich in jeder Sammlung stehen sollte, ist vom Kauf bis zum Erscheinen einer hoffentlich neu aufbereiteten Veröffentlichung abzuraten. Eine Frechheit, man sollte Warner verklagen.
Story mit 5
Bildqualität mit 2
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
1
bewertet am 23.01.2013 um 22:19
#31
Point Break
Gefährliche Brandung

überzeugt den Betrachter mit sicherheit heute wie damals.
Mir hat der Film heute in jedem Fall-richtig viel Spaß gemacht!
Die Regie, die Darsteller, Kamera usw.
machen ihren Job hier alle sehr gut!

Das Bild und der Ton sind allerdings
nicht grade das gelbe vom Ei-schade!
Hier wäre deutlich mehr möglich gewesen,
schade bei einem solchen Top-Film!
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 24.09.2012 um 17:24
#30
Story: Etwas unbekannterer 90er Jahre Action-Thriller mit Kultstatus, der einige sehr beeindruckende Aufnahmen und Kamerafahrten zu bieten hat und mit einem überzeugenden Cast punktet. Dass in den 90er Jahren Gary Busey nicht fehlen darf ist selbstverständlich und jedes Mal, wenn eben Jener seine schräge Visage in die Kamera hält und einen blöden Spruch bringt, schleicht sich ein breites Grinsen in mein Gesicht. Die Story ist im Grunde nichts allzu Neues, bringt aber ein paar "exotische" Zutaten mit und macht die klassische "Undercovercop-verliebt-sich-u nd-gerät-in-moralische-wie berufliche-Zwickmühle"-Story innovativer, als viele seiner Genrevertreter.

Bild:
Schärfe? - "Ups, sorry. Die hab´ich zu Hause liegen lassen."
Detailzeichnung? - "Öööh...tja...die hat mein Hund gefressen."
Korn? - "Oh ja! Das hab ich dabei. Hab´gleich ne Familienpackung mitgebracht!"
Kontrast? - "Hey hey hey. Der ist teuer. Deshalb immer sparsam damit umgehen."
Farben? - "Jaaaaaa....!?!? Aber die sind schon alt. Für ne DVD sollte es noch reichen."

Okay. Spaß beiseite.
Das Einzige was die Blu Ray vor einer Ein-Punkte-Wertung rettet, ist die letzte Halbestunde, die auf akzeptablem Niveau ist und ganz selten sogar mal eine gute Einstellung ausspuckt, ansonsten bekommt man hier Müll vom Feinsten präsentiert.

Sound (Engl. Ma-Audio): Solider Soundmix mit ein paar Surroundeffekten und gelegentlich netter Stereoseperation. Im Gesamten aber zu diffus und unpräzise. Die zahlreichen abgefeuerten Schüsse werden akzeptabel wiedergegeben und bei ein paar Wellenbrechern bekommt der Bass ganz (!) dezent etwas zu tun. Leider ist die Dialogwiedergabe oft etwas zu leise, manchmal aber auch übersteuert, wenn sich Leute anschreien - nicht sonderlich gut ausbalanciert.

Extras: Ein knapp 45 minütiges Making Of rettet die Wertung. Dazu gibt es ein paar Deleted Scenes in noch schlechterer Qualität, als man es von der schlechtesten DVD kennt und einen Trailer.
Story mit 4
Bildqualität mit 2
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Mitsubishi HC-4000
gefällt mir
0
bewertet am 24.04.2012 um 11:23
#29
Einer meiner lieblingsfilme aus den 90er Jahren (und so ziemlich mein erster richtiger Actionfilm als junger Filmfan)... wirklich ganz großes Kino - danke Katherine!

Die Bildqualität ist in Ordnung - könnte aber auch besser sein - einige Szenen saufen ein bisschen ab - andere sind dafür wieder scharf... durchgehend ist aber ein leichtes rauschen vorhanden - aber immernoch besser als glattgebügelt.
Der Film hat sicher nicht so eine große Fangemeinde wie ein Pulp Fiction, den man aufwendig restauriert hat - von daher bin ich doch ganz zufrieden... auf der Leinwand (108") ist es ein riesen Unterschied zur BD!
Beim Sound gibt es leider eine derbe Enttäuschung - die deutsche Tonspur liegt nur in Stereo vor... echt armseelig (wo doch die DVD noch 5.1 bot)... aber das wusste ich vorher und wollte den Film eh im O-Ton anschauen, welcher auch (im Hinblick auf das Alter) gut gelungen ist.
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-93
Darstellung:
Pioneer PDP-LX5090 (Plasma 50")
gefällt mir
1
bewertet am 21.04.2012 um 21:51
#28
" Point Break - Gefährliche Brandung " ist ein hervorragend inszenierter Thriller mit einem perfekten Mix aus Dramatik, Romanze und knallharter Action. Keanu Reeves und Patrick Swayze spielen gut und die Action ist temporeich. Dramaturgisch ist das Kathryn Bigelow das Ende des Streifens leider etwas misslungen ist. Die letzte Szene ist überflüssig und spannt den Zuschauer unnötig auf die Folter, da hätte eine andere Lösung sicherlich besser funktioniert. Insgesamt ist " Point Break - Gefährliche Brandung " aber ein überdurchschnittlicher, temporeicher Actionstreifen mit tollen Darstellern und einer mehr als soliden Story. So müssen Actionfilme aussehen.

Das Bild ist ganz gut bis sehr gut, auf jeden Fall viel besser als auf der DVD. Der Ton ist nichts besonderes, viel zu leise und lässt viel zu wünschen übrig, so ist es halt mit einer DD 2.0 Tonspur. Die Extras liegen so unter dem Durchschnitt.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Samsung HT-C6930W
Darstellung:
Toshiba 55WL863G (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 05.03.2012 um 09:54
#27
Spannungsreiche und nicht alltägliche Story mit 2 excellenten Hauptdarstellern! Nicht nur die Stroy, auch die wunderschönen Aufnahmen der Küsten machen diesen Streifen zum Erlebnis!
Swayze bringt die Rolle des um jeden Preis nach Freiheit strebenden Anführer der Truppe extrem glaubwürdig rüber, Reeves steht ihm in der Rolle des jungen, zwar zielstrebigen, aber auch leicht beeinflussbaren Cops in nichts nach!
Für mich ein (bis jetzt) zeitloser Klassiker!

Die Bioldqualität ist leider nicht so überragend wie der Film selbst, da sind deutliche Schwächen zu erkennen, was insbesondere die Landschafts- und Naturaufnahmen trübt. Eine gute 3,4 ergibt dann ausgezeichnete 3 Balken!
Ähnlich verhält es sich mit dem Ton! DD 2.0 ist einfach nicht angemessen für diesen Streifen!
Extras: Nichts weltbewegendes!!!

Fazit: Absoluter Top-Film mit mäßiger technischer Umsetzung!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S470
Darstellung:
Samsung UE-46C7700 (LCD 46")
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 01.02.2012 um 21:10
#26
Ein echter Action Klassiker schlechthin die surfszenen die Fallschirmszenen einfach klasse!
Die Story um die surfenden Bankräuber ist mittlerweile legendär
Von technischen Seite der Bd bin enttäuscht
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
LG HX995TZ
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT30E (Plasma 65")
gefällt mir
0
bewertet am 27.11.2011 um 16:18
#25
Ein spannender und klasse Film 5/5. Bild fand zwischen gut bis sehr gut 3,5/5. Der deutsche Ton fand ich gut geworden die Dolby Digital 2.0 mit dolby pro logic 2 3/5. Der englische Ton fand ich sehr gut 4/5. Extras gibt es ein paar 2/5.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S760
Darstellung:
Toshiba 42Z3030D (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 31.10.2011 um 18:39
#24
Die Befürchtung, einen dicken wumms mit der 80er Jahre Keule von hinten ein auf den Dätz verbraten zu bekommen, hat sich zum Glück nicht bestätigt.
Auch nach 20 Jahren hat Point Break nichts, aber auch rein gar nichts, von seiner Faszination verloren.
Noch immer zieht der Selbstfindungstrip des nach Freiheit und Erlösung strebenden Surfers und Adrenalinjunkies Bodhi die Filmgemeinde in seinen Bann.
Dabei verzeiht man dem charismatisch aufspielenden Patrick Swayze (Bodhi) auch schon mal das ein oder andere Opfer am Wegesrand, da hier die Liebe zur Freiheit nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, sondern glaubwürdig eben nur mit Todesverachtung und Kompromißlosigkeit in die Tat umgesetzt werden kann.
Besonders überzeugend wird dies in atemberaubenden Fallschirmsprung und Surfscenen demonstriert, die den Lohn des Spiels mit dem eigenen Leben überdeutlich zur Schau stellen.
Nicht minder beeindruckend spielt aber auch Keanu Reeves als junger Mustercop Johnny auf, der von der Unbekümmertheit der Surferscene angefixt wird und sich nebenbei völlig überraschend in ein attraktives Beachgirl verguckt.
Das er dabei mit seinem Coppartner manchesmal in Buddy-Movie Stereotypen verfällt, ist dabei leicht zu verzeihen, da dies auf einem schauspielerisch durchaus gefälligen Niveau angesiedelt ist.

Da der Film also auch nach 20 Jahren kein Staub angesetzt hat und das Sommerbrisenleichte Adrenalinjunkie Flair immer noch genau den Nerv trifft, kann man erleichtert feststellen, das Point Break den Status, den es verdient, auch erreicht hat: Klassiker.

Das Bild: Auch auf 3m Bildbreite völlig OK! Zwar fehlt es manchesmal an Detailreichtum und wirkt passagenweise etwas milchig, übertrifft aber deutlich das DVD Niveau und ist zu keinem Zeitpunkt (wie hier oft zu lesen ist) Grund zu massiveren Frustationserlebnissen.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Panasonic PT-AE3000E
gefällt mir
3
bewertet am 18.10.2011 um 17:40
#23
so ein toller film in so mieser qualität,habe auch nichts anderes von warner erwartet!wann werden endlich die loser die sowas verbocken entlassen,zum glück nur von einem kumpel ausgeliehen,warner ihr könnt mich mal,von mir bekommt ihr kein geld mehr!schämt euch.
Story mit 5
Bildqualität mit 2
Tonqualität mit 2
Extras mit 1
Player:
Sony BDP-S760
Darstellung:
Epson EH-TW3200
gefällt mir
1
bewertet am 03.10.2011 um 18:12
#22
Toller Film mit K.Reeves ! Einer seiner besten kann man sagen..Bild und Ton sind DvD Niveau.Schade eigentlich..Wendecover ? Leider nein..deswegen habe ich die US mit dt. Ton.
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 2
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BD65
Darstellung:
Philips
gefällt mir
0
bewertet am 07.09.2011 um 11:05
#21
Ich muss zugeben, wegen Patrick Swayze habe ich diesen Film lange gemieden - zu Unrecht. "Point Break" ist ein spannender Actiontrhiller aus den frühen 90'ern, der noch wunderbare Oldschool Action paart mit einem interessanten Einblick in die Surferszene. Kenau Reeves glänzt hier erstmals in einer Hauptrolle als aufstrebender und engagierter Cop, mit "Speed" setzte er kurze Zeit später noch eins drauf. Swayze gibt den coolen Surfer ähnlich souverän, auch wenn er in meinen Augen von Reeves an die Wand gespielt wird. Kathryn Bigelow, damals noch Frau von James Cameron (hier Produzent), macht einen guten Job - insbesondere die Surfszenen in Zeitlupe sind in dieser Form wohl einmalig gefilmt und geben dem Film eine ganz eigene Note. Ebenfalls klasse ist Gary Busey als Partner von Reeves, sehe ich immer gern. Das es nicht zum ganz großen Blockbuster reicht, liegt in meinen Augen an etwas zuviel Leerlauf zwischen der Action. Eine etwas straffere Handlung und evtl. ein Hauch mehr Action hätten den Film noch etwas runder gemacht. Trotzdem TOP-Streifen, der in jede gut sortierte 80/90 Jahre Actionfilmsammlung gehört...

Leider hat sich Warner bei der BD nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Im Gegenteil, ich hab selten eine so lieblose Katalogveröffentlichung eines Major-Studios gesehen. Dabei stört zum einen der Stereo-Ton, der immerhin ganz gut abgemischt wurde. Leider ist es wohl Firmenpolitik keine 5.1 Upmixe für den Deutschen Raum zu erstellen, so das sich daran so schnell nichts ändern wird. Das Bild ist aber vielleicht die größte Enttäuschung, nicht wirklich schlecht, aber doch weit hinter den Möglichkeiten. Meist pendelt es sich leicht über DVD-Niveau ein, nur selten gibt es Einstellungen die einen Hauch HD zeigen. Immerhin hat Warner dieses Mal die Extras der DVD in SD übernommen.

Ich kann keine Kaufempfehlung aussprechen wenn man ein Upgrade von DVD in Erwägung zieht. Wer den Film noch nicht sein Eigen nennt, darf natürlich zugreifen, sollte dann aber nicht zuviel erwarten.
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Philips BDP3000
Darstellung:
Philips 52PFL5605H (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 05.09.2011 um 06:57
#20
Stimmungsvolles Meisterwerk mit grandiosen Darstellern leider mit schlechtem Ton und Durchschnittsbild. Extras gehen in Ordnung!
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 2
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
LG 37LH3000 (LCD 37")
gefällt mir
0
bewertet am 24.08.2011 um 00:17
#19
Ein toller Thrillerstreifen der Anfang 90er mit 80er Star PATRICK SWAYZE (Dirty Dancing) mit tollen Surferbody und etwas zuviel blond im Haar und mit dem jungen KENAU EEVES!

Das Bild ist im Vergleich zur DVD eher nüchtern ausgefallen! Auf Deutsch hat sich kaum etwas verbessert!
Beim Ton hat sich was getan.......statt DD 5.1 (auf Concorde DVD) bekommt man jetzt auf der Bluray nur mehr STEREO TON!! Typisch Warner!
Extras und Menü sind wie auf der DVD!

Fazit: Toller Film, aber wieder mal eine typische Warner (Kundenanzocker) BD Auferstehung!
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 2
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-C5500
Darstellung:
LG 60PK250 (Plasma 60")
gefällt mir
1
bewertet am 22.08.2011 um 19:13
#18
Eine wahre wucht dieser film. regie führte die frau von john cameron, welcher auch der ausführende produzent fungierte. keanu reeves und patrick swayze sind einfach umwerfend und zu keinerzeit unglaubwürdig. technisch ist der streifen durchschnittlich überarbeitet worden. teilweise sehr gut und dann wieder sehr schwach.

fazit: einer der besten filme aller zeiten!
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Optoma HD20
gefällt mir
0
bewertet am 17.08.2011 um 09:02
#17
Ich geb zu, daß ich den Film so gut finde, daß ich ihn mir, trotz dürftiger Bild und Tonqualität, zugelegt habe.
Das Bild ist klar besser als das der DVD, HD-Feeling kommt jedoch kaum auf.
Zu oft hat das Bild mit Unschärfen zu kämpfen.
Der deutsche Ton ist in der Tat mehr als bescheiden und unterbietet die Bildqualität noch etwas.
Insgesamt eine wirklich verbesserungswürdige VÖ, der Film selbst ist aber top und bleibt in meiner Sammlung.
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S350
Darstellung:
Sharp LC-46LE705E (LCD 46")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Point Break - Gefährliche Brandung Blu-ray Preisvergleich

ab 14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 3,85 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
36 Bewertung(en) mit ø 3,33 Punkten
 
STORY
4.7
 
BILDQUALITäT
3.0
 
TONQUALITäT
2.8
 
EXTRAS
2.8

Film suchen

Preisvergleich

14,99 EUR*
ab 14,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Importe

Blu-ray Sammlung

392 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 389 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 24x vorgemerkt.