Heat (1995) - Steelbook (CA Import) Blu-ray

Original Filmtitel: Heat (1995)

Heat-Steelbook-CA.jpg
CA Import
- mit deutscher Tonspur
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Import:
KANADA ImportKanada Blu-ray Import
Deutscher Titel:
Heat (1995)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Ungeprüft
Sprachen:
German DD 5.1
English Dolby TrueHD 5.1
English DD 5.1
French DD 5.1
Portuguese DD 1.0
Spanish DD 5.1
Untertitel:
German (Hard of Hearing), Arabic, Chinese (traditional), Danish, English (Hard of Hearing), Finnish, French, Dutch, Norwegian, Portuguese, Swedish, Spanish, Thai
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
171 Minuten
Veröffentlichung:
29.03.2011
Jetzt kaufen bei
oder
Jetzt streamen
Diese Blu-ray ausleihen Ausleihen bei Videobuster

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 02.07.2017 um 20:03
#19
Quasi als Vorspann zum besseren Vergleich vor der Neuveröffentlichung des 4K Master noch einmal im Schnelldurchlauf angesehen.

Zum grandiosen Action-Krimi muss man wohl nicht mehr allzu viel sagen. Sehr gute und spannenden Unterhaltung über nahezu drei Stunden.

Das Bild ist leider nicht immer auf dem besten Niveau was Schärfe anbelangt. Teils deutlich unscharf (vor allem Totale) und mit einem permanenten Korn (wenn auch nicht sonderlich störend). In dunklen Szenen dann noch teilweise deutlicher Detailverlust. Insgesamt gerade noch 3,5 von 5.

Das Problem beim Ton ist im wesentlichen die Balance. Man kann noch nicht einmal sagen, dass die Actionszenen im Vergleich zu den ruhigeren Passagen zu laut abgemischt sind. Teils sind die Actionszenen sehr leise, so dass sie fast untergehen und teils extrem laut. Auch bei den Dialogen gibt es solche Schwankungen. Allerdings versteht man immer alles, wenn auch mit einiger Anstrengung. Insgesamt noch 3,5 von 5.

Erstaunlicherweise haben es trotz der langen Laufzeit auch noch einige Extras auf die BD geschafft.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT570
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
bewertet am 26.06.2016 um 18:01
#18
Mir hat " Heat " schon immer sehr gut gefallen, schon alleine weil man Al Pacino und Robert De Niro in diesem Streifen erneut vor der Linse zusammen bekommt aber auch weil der Streifen einfach nur genial ist. " Heat " ist halt das Action-Drama von Michael Mann mit den beiden Grössen Al Pacino und Robert De Niro in den Hauptrollen, in den Nebenrollen hat man zum Beispiel noch Val Kilmer und Ashley Judd die ihre Rollen ebenfalls sehr gut spielen. der Streifen ist ein Meilenstein in diesem Genre und setzt nicht zu kopierende Massstäbe.

Das Bild ist sehr gut und für das Alter des Streifen ist es meiner Meinung nach besser als erwartet. Der Ton ist ebenfalls sehr gut, aber wie immer ist es schade wenn solche geilen Filme keine DTS oder Dolby True HD Tonspur mitbringen. Die Extras sind ebenfalls sehr interessant und das Steelbook ist ebenfalls sehr schön anzusehen. Der Streifen hat sich diese schicke Edition verdient und von mir gibt es hier eine klare Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Samsung HT-C6930W
Darstellung:
Toshiba 55WL863G (LCD 55")
unbekannt
unbekannt
bewertet am 27.04.2014 um 23:09
#17
Als im Jahr 1995 "Heat" erschien, in den Kinos zu sehen war, ging ein Traum in Erfüllung den sich viele Filmfreunde mehr als einmal wünschten, nämlich, dass man Robert De Niro und Al Pacino gemeinsam vor der Kamera sehen würde, dass beide zugleich zu sehen sind.
Bei "Der Pate 2" war dies nicht ganz der Fall, beide Akteure wirkten in dem Film zwar mit, jedoch waren biede nie gleichzeitig vor der Kamera, spielte "Der Pate 2" doch in zwei unterschiedlichen Zeitebenen.
Sowohl Al Pacino, als auch Robert De Niro arbeiteten lange darauf hinaus, in einem Projekt gemeinsam vor der Kamera zu stehen, dieses betonten beide immer wieder.
Man wartete auf ein entsprechendes Drehbuch was einfach nie in Erscheinung trat, bis Michael Mann an eben beide heran trat und beide, Al Pacino und Robert De Niro, für seinen neuesten Film "Heat" zu gewinnen.
Regisseur Michael Mann der bis dahin schon einige Filme machte, wie zum Beispiel "Manhunter" (unterschätzter, aber sehr guter Film), "Miami Vice" (Serie) und zum Beispiel "Der letzte Mohikaner", widmete sich bei "Heat" einem Thema, dessen Handlung im Film zu sehr großen Teilen so stattfand.
So ist zum Beispiel Robert De Niro's Charakter Neil McCauley ein Gangster, den es wirklich gab.
Er trieb in Chicago sein Unwesen und wurde von dem Polizisten Chuck Adamson 1964 erschossen.
Viele der Szenen bei "Heat", so zum Beispiel das Gespräch über Baseball im Lokal mit De Niro/Pacino, beruht auf den Erlebnissen des Polizisten Chuck Adamson.
Michael Mann las dessen Buch und band ihn in die Dreharbeiten mit ein, als Berater.
Adamson war begeistert und stieg in das Projekt mit ein.
Im Jahre 1989 verfilmte Michael Mann bereits den Stoff für das Fernsehen, mit anderen Darstellern.
Somit kann man beinahe sagen, dass Michael Mann eine Neuverfilmung seines eigenen Schaffens schuf/machte, was auch nicht jeder, bzw., viele von sich behaupten können.
Neben dem perfekten Auftreten der 2 besten Schauspieler, Robert De Niro und Al Pacino, bietet der "Heat" noch mehr, näcmlich die Geschichte worum es in dem Film geht und die Probleme die die Charaktere Neil McCauley (De Niro) und Vincent Hanna (Pacino) privat mit sich herumtragen.
Neben der Besessenheit die beide innehaben bei dem was sie tun und generell tun müssen, ist es die Tatsache, dass beide absolute Einzelgänger sind.
Dies hat Michael Mann sehr schön herausgearbeitet, beide Charaktere schaffen nur eine Bindung zu dem, was sie sind, tun und sein wollen, zu mehr allerdings nicht...
Als er beiden das Drehbuch aufzeigte, war Al Pacino erst für den De Niro-Part vorgesehen und De Niro für den Pacino-Part.
Beide Darsteller zeigten ihm, Michael Mann, dass es wenig Sinn macht und hielten es für besser, wenn jeweils der Andere den Part übernimmt, so lies sich Michael Mann überzeugen und schrieb das Drehbuch dann noch um.
Von Minute zu Minute in der sich die Geschichte entwickelt, steuert "Heat" auf ein gigantisches Duell zu, das seines Gleichen sucht, das man so vorher nicht gesehen hat und danach, bis heute auch so nicht wieder sah.
Michael Mann macht insofern alles richtig, dass er den Charaketeren Zeit der Entwicklung gibt, sodass man entweder den Einen (Neil McCauley) oder den Anderen (Vincent Hanna) präferiert.
Auch gibt er den anderen Darstellern, wie zum Beispiel Val Kilmer's Charakter Chris Shiherlis, einiges an Raum zur Entfaltung, auch wenn deren Screentime erheblich geringer ausfällt.
Alle Nebendarsteller wie Tom Sizemore, Ashley Judd, Mykelti Williamson, Amy Brenneman, Diane Venora, Natalie Portman, Xander Berkeley, William Fichtner, Danny Trejo und die anderen sind passend besetzt, zumal jeder der Schauspieler, auch wenn deren Rolle noch so klein ist oder erscheint, seinen Part derart gut mit Leben füllt, dass man bei "Heat" von Anfang bis Ende nur hinschauen und staunen kann, was man dort zu sehen bekommt.
Keine Einstellung oder keine einzige Sekunde ist fehl am Platz, schlecht oder deplatziert.
Die Laufzeit von 170 Minuten ist zu keinem Zeitpunkt zu lang, das liegt auch daran, dass die Story fesselt, die Darsteller De Niro und Pacino perfekt agieren und die Nebendarsteller absolut top sind.
Das i-Tüpfelchen ist zwefelsohne die Regiearbeit von Michael Mann.
Wie bei beinahe allen seinen Filmen, seinen Werken so ist auch hier unverkennbar, dass es sich um einen Film von Michael Mann handelt.
Das liegt am Ort des Geschehens, denn dieser ist oft Los Angeles, an der Kameraführung die durch Licht durchflutete Fahrten sich auszeichnet und die Eigenschaft, wie Menschen erschossen werden.
Dieses geschieht sehr häufig durch Kopfschüsse, oft in die Brust und dann durch einen Schuss in den Kopf (das bekommt man bei "Heat", Collateral" und "Miami Vice" zu sehen).
Rückblickend kann man dankbar sein, dass Michael Mann diesen Film schuf, vor allem mit den beiden Darstellern De Niro und Pacino.
Die Schlüsselszenen sind zweifellos die Szene in der Bar und die Schlussminuten des Filmes mit den dazugehörigen Dialogen - absolut einmalig sowas in einem Film zu sehen...
***"Heat" ist der beste Action-Thriller der von Anfang bis zum Ende perfekt ist!***

Story:
Neil McCauley (Robert De Niro) ist Profi-Gangster wie er im Buche steht, er und seine Gangsterbande drehen ein Ding nach dem Anderen.
Als beim letzten Coup ein Wachmann erschossen wird, wird der Polizist vom Raub-und Morddzernat Vincent Hanna (Al Pacino) auf Neil McCauley aufmerksam.
Hanna bewundert die Akribie und Hingabe die McCauley an den Tag legt und somit schwer zu fassen ist.
Mit jedem Ding das McCauley und seine Leute drehen, kommt ihm Hanna dichter und dichter auf die Spur, schnell kommen sich McCauley und Hanna immer mehr in die Quere, sodass man sich auf "neutralem" Gebiet trifft.
Schnell merken beide, dass sie jeweils einen ebenbürtigen Gegner gegenüber haben und so beginnt ein Duell, das auf Augenhöhe stattfindet, bei dem es nur einen "Sieger" geben kann...

Das Bild:
Wie schon auf VHS und DVD ist der Film im Originalformat belassen worden, in Cinemascope, im Format 2,40:1.
Zunchst sei gesagt, dass die Bildqualität um einiges besser ist, als auf DVD.
Stilistisch gesehen ist der Farbton im Dunkeln gehalten, viel Braun-und Schwarztöne.
Wenn Farben zu sehen sind, dann sind diese gut zu sehen, sind nicht kräftig, was dem look des Films gut tut.
Der Schwarzwert ist exzellent, was einen stabilen, wenn auch nicht perfekten, Kontrast zur Folge hat, es ist minimales Rauschen auszumachen, dafür kein Filmkorn oder andere störende Elemente.
Sowohl die taghellen Szenen, wie auch die dunkel ausgeleuchteten Szenen sind stabil, sehr gut.
Des Weiteren, das Bild ist glatt und sauber.
Einziges Manko ist, dass sehr wenig Tiefenschärfe vorhanden ist, das macht sich bei den Nahaufnahmen besser gewünscht hätte.
***Sehr gutes Bild mit kleinen Schwächen!***

Referenz: Nein.

Der Ton:
Deutscher Ton in Dolby Digital 5.1 ist auf der CA-Disc enthalten.
Der englische Originalton liegt in Dolby TrueHD 5.1 vor.
Trotz der Tatsache, dass die deutsche Tonspur "nur" in Dolby Digital 5.1 vorliegt, ist viel an Rumlichkeit wahrnehmbar, nicht nur bei den Schießereien.
Der Bass ist stets im Einsatz, das merkt man dann bei den Schießereien und Verfolgungsjagden im Speziellen.
Die Stimmen kommen gut aus dem Center, könnten allerdings einen Tick direktionaler klingen.
Die englische Originalspur ist tonal zu präferieren, da man hier ein wenig mehr Hintergrundgeräusche hört und die Stimmen ein wenig besser klingen, weil lauter.
Die deutsche Synchronisation ist fehlerfrei, perfekt!
Frank Glaubrecht spricht gewohnt exzellent Al Pacino und Christian Brückner gewohnt exzellent Robert De Niro.
Alle anderen haben ebenfalls passende, deutsche Sprecher.
Optional sind deutsche Untertitel zuschaltbar.
***Heat around the corner!***

Referenz: Nein.

Extras/Sepcials:
Das CA-SteelBook liegt in G2-Größe vor, es ist sauber verarbeitet, keine Siegel, blaue Balken, etc.
Das Originalplakat des Filmes ziert die Front des SteelBooks.
Ein passender Innendruck rundet das Ganze ab (siehe Bilder im Anhang).
Nach dem Einlegen der Disc startet der Film direkt.
Ein Hauptmenü ist vorhanden, welches starr ist, in Form einer Texttafel, wenn man die Hauptmenü-Taste drückt.
Folgendes ist an Specials auf der Disc vorhanden:

- Audiokommentar mit Regisseur Michael Mann - ohne optionale deutsche Untertitel
- Making of (59:13 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
- Featurette "Pacino und De Niro: Die Unterhaltung" (09:54 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
- Featurette "Zurück am Tatort" (12:02 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
- 11 Deleted Scenes (09:31 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
- US-Kinotrailer (01:59 min.), in SD
- US-Kinotrailer 2 (02:27 min.), in SD
- US-Kinotrailer 3 (02:16 min.), in SD

Sehr lobenswert, dass Warner in Kanada nicht nur eine deutsche Tonspur implementierte, sondern auch sämtliche Specials auf die Disc packte und diese auch untertitelten, bis auf den Regiekommentar.
Kernstück der Boni ist zweifellos der exzellente Audiokommentar von Michael Mann, da man sehr viel Hintergründiges zum Film erfährt und Anekdoten.
Die dargebotenen Specials lohnen allemal einen Blick und sind sehr informativ.
***Heat!***

Re ferenz: Nein.

Laufzeit des Filmes: 2:50:27 Std. (ungeschnittene R-Rated Fassung)

Anmerkung: Die CA-Disc ist identisch mit der deutschen Disc was die technischen Merkmale betrifft.

Fazit:
"Heat" ist zeitloses, perfektes Kino, das heute noch und Gott weiß wann genauso gut ist, wie zum Zeitpunkt des Erscheinens.
Egal wie oft man den Film betrachtet, er wird nie schlechter.
Hier kann man mit Verlaub sagen, dass "Heat" Michael Mann's bester Film ist.
Die Kollaboration mit De Niro und Pacino ist grandios!
Traurigerweise wird man einen Film wie diesen wahrscheinlich nie wieder sehen.
Der CA-Import ist sehr gut, was alle technischen Punkte betrifft.
Das Bild ist trotz des Alters sehr gut, hier hat Warner, auch wenn es besser geht, gute Arbeit geleistet.
Einziges, kleines Manko ist, dass dem Film einiges an Schärfe fehlt.
Der Ton, ist gut, die deutsche Tonspur ist trotz der Tatsache, dass es "nur" Dolby Digital ist, ganz ordentlich.
Manchmal ein wenig zu leise bei den Stimmen, jedoch sind Bass, etc. sehr gut.
Die Boni sind exakt die gleichen, wie schon zu DVD-Zeiten, schön ist, dass wahlweise alles deutsch untertitelt wurde.
Noch dazu ist alles sehr informativ, sehr zu empfehlen ist der Regiekommentar von Michael Mann, was das beste Extra der Scheibe ist.
Für all jene, die den Film nicht kennen, sei gesagt, dass der Film nicht nur zu empfehlen ist, sondern Pflichtprogramm ist und man an diesem film nicht vorbei kommt.
"Heat" gehört zu den besten Filmen die es gibt und sollte in keiner Sammlung fehlen.
***Ein Meisterwerk, das so perfekt ist, dass nichts zu beanstanden ist!***

Artverwandte Filme: The Getaway, Reservoir Dogs
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-103D EU
Darstellung:
Sony KDL-40S5500 (LCD 40")
bewertet am 08.01.2014 um 09:32
#16
Das Steelbook sieht einfach klasse aus und der Film ist natürlich ein richtiges Highlight, denn Pacino und de Niro spielen hier herausragend gut.
Als ich hier vereinzelt las, die Stimmen wären zu leise, hatte ich echt Sorge, da dies für mich als Schwerhöriger ein sehr großer Makel wäre. Allerdings beim kurzen Antesten und vergleichen mit der DVD ist mir nichts aufgefallen.
Bildqualität: Die der DVD ist schon wirklich sehr gut. Ein Unterschied fällt eigentlich erst auf, wenn man das Bild pausiert, denn während das DVD-Bild hier recht grobkörnig ist, ist es auf der Blu-ray ganz klar.
Tonqualität: Film bietet nicht viele Effekte und zudem ist für mich kein Unterschied zu dem der DVD erkennbar.

Fazit:
Wem es nur um die Blu-ray geht, also nicht um das Steelbook, für den lohnt der Umstieg von DVD zu Blu-ray sicher nicht.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Darstellung:
( 11")
bewertet am 19.05.2013 um 00:15
#15
Zum ersten Mal gesehen und war restlos begeistert. Das Zusammenspiel von Al Pacino und Robert De Niro war famos.
Die Story ist spannend und action geladen und die Zeit vergeht beim schauen wie im fluge.Die Bildquali schwankt zwischen 3 und 4 Punkten ,aber weil ich vom Film so begeistert war gibt es 4 Punkte.Den Ton fand ich wesendlich besser,die Ballerei war laut und deutlich zu hören.Erfreulich das deutscher Ton mit an Bord war.
Die Extras waren ausreichend ,und selbst das Steel schaut auch gut aus.Kein Balken kein Flatschen in silberblau Metalic gehalten mit schönem Innendruck.
Kann den Film nur empfehlen ,sogar der Versand klappte hervorragend in 3 Tagen war er da -das schafft nicht mal ama.de und DHL .
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
bewertet am 21.04.2013 um 13:57
#14
Mit "Heat" ist Regisseur Michael Mann ein richtiges Meisterwerk des Gangsterfilms gelungen. Der Film wird vor allem durch die beiden grandios aggierenden Hauptdarsteller Al Pacino und Robert De Niro getragen und überzeugt durch seine fast schon virtuos inszenierten und äußerst intensiven Actionsequenzen. Typisch für den Regisseur wurde nur an echten Drehorten gedreht und nicht im Studio. Dies trägt unheimlich gut zur tollen Atmosphäre des Streifens bei.

Die technische Umsetzung auf BD ist gut gelungen, zur Bestwertung ist aber noch deutlich Luft nach oben. Für das Bild gibt es gerade noch 4 Punkte, für den Sound reicht es hingegen nicht ganz zur Bestwertung. Die Extras sind recht sehenswert, hätten nach meinem Geschmack aber noch ein wenig umfangreicher ausfallen können. Das Steelbook ist sehr schick und passt gut in die hiesige Sammlung.

Für Freunde des Genres ist dieser Film ein absoluter Pflichtkauf. Tolle Veröffentlichung für einen tollen Film.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BD80
Darstellung:
Panasonic TH-42PZ800E (Plasma 42")
bewertet am 10.02.2013 um 17:47
#13
Habe den Film jetzt das erste Mal gesehen und ich war begeistert. Zum Inhalt muss ich nichts weiter erwähnen - sollte ja alles bekannt sein. Auf jeden Fall sollte jeder den Film mal gesehen.
Was das Filmvergnügen allerdings getrübt hat war das Bild und der Ton - da gibt es deutlich Abzüge. ich schwanke zwischen 3 und 4 Punkten. Vergebe dann letztendlich nur 3 Punkte. Extras bekommen von mir 3 Punkte.
Ich kann den Film jedem ans Herz legen, auch wenn man nicht so auf diese Art von Film steht.
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT220
Darstellung:
Panasonic TX-L55ETW5 (LCD 55")
bewertet am 10.08.2012 um 16:33
#12
Dies ist er..der Film der Filme. Sorry aber mein abloluter Lieblingsfilm !!
Gut gegen Böse, oder besser...Zwei Männer, auf ihrem Gebiet absolute Profis, liefern sich in der Großstadt Los Angeles eine Schlacht die ihre Opfer fordert. Ein Film der ebenso die Einsamkeit beider Charaktere zeigt wie auch ihren Kampf ums Überleben in dieser Welt. Beide auf unterschiedlichste Weise. JA ;-) Einfach genial.
Bild ist im Gegensatz zur DVD ziemlich gut.
Ton ist an manchen Stellen zu leise. Dolby Surround gut, könnte aber basslastiger sein.
Extras ok. viele Enfallenen Szenen
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Philips
Darstellung:
Samsung
unbekannt
unbekannt
bewertet am 18.03.2012 um 12:14
#11
Einer der perfektesten Thriller die ich kenne -mit einer sagenhaften Besetzung!
Bild und Ton sind recht gut aber es wäre bestimmt etwas mehr möglich gewesen,trotzdem in den beiden Bereichen 4 / 5.
Extras sind ausreichend und unterhaltsam.
Das Steelbook ist eine gute Anschaffung -noch dazu das der deutsche Ton vorhanden ist.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
bewertet am 06.03.2012 um 10:36
#10
Heat ist sicherlich ein Stück Filmgeschichte. Ein Meisterwerk, ein unglaublich guter Thriller. Die Story ist ebenso genial, wie fesselnd und spannend. Die Besetzung ist mit Robert De Niro und Al Pacino einfach nur Weltklasse. Den Streifen muss jeder mal gesehen haben. Bild und Ton sind in Ordnung, allerdings weit, weit von Referenzklasse entfernt!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Samsung LE-32R81B (LCD 32")
bewertet am 29.10.2011 um 11:07
#9
Heat ist wirklich ein geniales Meisterwerk, der Filmgeschichte, die in dem Steelbook aus Kanada, eine würdevolle Erscheinung gefunden hat. Die Story ist einfach fesselnd, und deren Umsetzung, ist Action-Kino auf höchsten Niveau. Mit der Besetzung ist ein weiteres Highlight gelungen, die den Film erst recht zu einem Erlebnis machen. Das Bild ist recht gut gelungen, sehr detailreich und klar, doch die deutsche Tonspur wirkt eher durschnittlich. Dafür sieht das Steelbook richtig Klasse aus, und musste einfach in meine Sammlung.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Philips BDP8000
Darstellung:
Philips 42PFL9703D (LCD 42")
bewertet am 25.10.2011 um 23:22
#8
Die zwei großen in ihrem ersten gemeinsamen Film!Großartig.Das Steel ist ist ganz schön.Das Bild hat ein leichte Schwächen,aber der Ton ist leider nicht besser wie auf der Laser-Disc von 1995
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BD55
Darstellung:
Philips
bewertet am 17.09.2011 um 18:02
#7
Geniale Story mit Starbesetzung. Ton einwandfrei, Bildqualität etwas schwächer, viele interessante Extras. Super Anschaffung!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Darstellung:
( 11")
bewertet am 18.06.2011 um 17:29
#6
Heat ist ein super starker Film
mit einer traumhaften Topbesetzung...

Schade,
da s dass Bild und der Ton
nur durchnittlich bis gut geworden ist.
Hier wäre mit sicherheit wesentlich
mehr möglich gewesen-echt schade!

PS:
Das Steel ist für mich hier allerdings
ein absolter Pflichtkauf und darf in
meiner Sammlung einfach
nicht fehlen...
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BD30
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
unbekannt
unbekannt
bewertet am 08.06.2011 um 16:56
#5
HEAT ist einer der großartigsten Filme überhaupt. Mann schuf mit einem hervorragender Cast mit DeNiro, Pacino, Kilmer, Voight, Portman, Fichtner, Sizemore und Trejo, grandioser Musikuntermalung, exzellenter Kameraaufnahmen, einer Geschichte mit Hand und Fuß und sowohl dem wahrscheinlich bestinszeniertesten Geldtransporter- als auch dem besten Banküberfall ein wahres Meisterwerk.
Das Bild könnte in den dunklen Stellen ein wenig besser sein. Der Ton ist super. Für die Extras gibt es aufgrund des überaus gelungenen Steelbooks einen Punkt mehr.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Samsung LE-40B550 (LCD 40")
bewertet am 11.04.2011 um 11:23
#4
“I do what I do best, I take scores. You do what you do best, try to stop guys like me.”

HEAT ist ein Kampf der Titanen. Und das hat absolut nix mit der Fantasy-Gurke aus dem Jahre 2010 zu tun.

Michael Mann ist wohl neben David Fincher der größte Visionär im Genre des Thrillers unserer Zeit und legt mit jedem seiner Werke eine direkte Punktlandung hin. Sei es mit dem INSIDER der Zigarettenindustrie, dem Biopic über die Box-Legende Muhammad ALI, dem Duell zwischen einem eiskalten Auftragskillers und einem gewöhnlichen Taxifahrers in COLLATERAL, die Kinoadaption seiner TV-Serie MIAMI VICE oder das John Dillinger-Epos PUBLIC ENEMIES. Aber Mann wird wohl für den Rest seiner Karriere an seinem Meisterwerk aus dem Jahre 1995 gemessen werden.
Natürlich ist das Aufeinandertreffen zweier Hollywoodgrößen wie Robert DeNiro und Al Pacino für jeden Cineasten ein Jahrhundertereignis, aber auch sonst ist HEAT bis in den kleinsten Bildausschnitt perfekt durchkonzipiert. Vom restlichen Cast (Val Kilmer, Jon Voight, Tom Sizemore, Ashley Judd, William Fichtner, Natalie Portman, Danny Trejo uvm.), über die grandiose Kameraarbeit von Dante Spinotti (welche ihren Höhepunkt in der monumentalen Straßenschlacht findet), bis hin zum genialen Script samt messerscharfer Dialoge (welche wiederum in der Raststättenszene zwischen Vincent Hanna und Neil McCauley gipfelt). Kurz und knapp: Ein Meilenstein…

“I gotta hold on to my angst. I preserve it because I need it. It keeps me sharp, on the edge, where I gotta be.“

Das limitierte Steelbook aus Kanada ist wohl die bisher einzige würdige hochauflösende Umsetzung dieses zeitlosen Klassikers und kann auch qualitativ überzeugen.
Der Bildtransfer ist durchgehend gut gelungen und lässt meist bei den Panoramen der Stadt Los Angeles ordentliches HD-Feeling aufkommen. Auch sonst sind in regelmäßigen Abständen feinste Details in der Umgebung oder in den Gesichtern der Schauspieler auszumachen.
Das mitgelieferte deutsche Dolby Digital 5.1 machte ebensoviel Spaß. Alles ist sehr ausgewogen abgemischt und macht in den entsprechenden Momenten auch ordentlich Druck. Mit der Anzahl der Surroundeffekten kann man ebenfalls durchaus zufrieden sein.
Das angesprochene Steelbook rundet zu dem noch diesen gelungen Coup ab und spiegelt die kühle, immer leicht ins bläuliche gehende Optik des Film gekonnt wieder.

“Don't let yourself get attached to anything you are not willing to walk out on in 30 seconds flat if you feel the heat around the corner.”

HEAT wird man nicht so einfach in 30 Sekunden hinter sich lassen können!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S360
Darstellung:
Sony KDL-40EX500 (LCD 40")
bewertet am 03.04.2011 um 14:37
#3
der film ist einfach nur hammer. super gemacht, spannend bis zum ende, action, ne handvoll superstars.. einfach nur top.. die bildqualität könnte etwas besser sein, aber ok.. dazu ein schönes steelbook mit innenbedruckung.
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
LG BD390
Darstellung:
Philips 42PFL7403D (LCD 42")
bewertet am 03.04.2011 um 00:43
#2
Endlich ist dieser Film in einer würdigen Verpackung und Deutschem Ton zu bekommen. Hatte mir den Film natürlich sofort bestellt und nach erhalt direkt in den Player gelegt. 170 Minuten Spannung und Action mit Klasse Schauspielern. Es wird super auch die einzelnen Personen eingegangen so dass man sich während des Filmes gar nicht mehr entscheiden kann für wen man die Daumen drücken soll. Man fühlt einfach mit jedem Darsteller mit. Da ich den Film shon sehr lange nicht mehr gesehen hat mich dieser wieder sofort total gefesselt. Heat ist einfach ein geiler Film.
Das Bild ist es leider nicht. Vergebe gerade noch so 4 Punkte. Sooo alt ist der Film ja auch nicht - Schade das hier nicht mehr raus geholt wurde. Der Ton geht vollkommen in Ordnung. Die Extras sind OK. Das Steelbook ist sehr schlicht gehalten weiß aber dennoch zu gefallen. Ganz klare Kaufempfehlung.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Philips BDP7500B2
Darstellung:
Philips 52PFL7404H (LCD 52")
bewertet am 31.03.2011 um 23:09
#1
WOW was ein MEGA Film.
Ich musste ja wirklich feststellen, dass ich Heat noch gar nicht gesehen habe vorher, was das schauenn zu einem Erlebniss gemacht hat.
Die Story hätte 6 Punkte verdient!
Das Bild lässt sich sehen, wenn man bedenkt wie alt der Film ist.
Den Receiver muss man schon etwas doller aufdrehen, damit der DD Sound halbwegs rüber kommt.
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S360
Darstellung:
Sony KDL-52Z5500 (LCD 52")
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Heat (1995) - Steelbook (CA Import) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

24,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
19 Bewertung(en) mit ø 4,12 Punkten
Heat (1995) - Steelbook (CA Import) Blu-ray
Story
 
5.0
Bildqualität
 
3.9
Tonqualität
 
3.9
Extras
 
3.7

Film suchen

Preisvergleich

Gebraucht kaufen

24,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

201 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 198 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 9x vorgemerkt.