Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Ripper Untold - Niemand ist sicher Blu-ray

Original Filmtitel: Ripper Untold

Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1)
Video-Codec:
Laufzeit:
85 Minuten
Veröffentlichung:
23.09.2022
 
STORY
5
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
0
 
Gesamt *
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Die von „Jack the Ripper“ 1888 verübte Serie von brutalen Morden im Londoner East End stellt bis heute ein großes Mysterium dar, vor allem, weil der Mörder offiziell nie gefasst wurde. Nun verspricht Regisseur und Drehbuchautor Steve Lawson mit seinem Film „Ripper Untold“ neue Erkenntnisse zu dem bekannten Fall. Was der Krimi, der von Lighthouse Home Entertainment in einer Standard Keep Case Verpackung auf den Markt gebracht wird, zu bieten hat und wie sich die Blu-ray Disc in technischer Hinsicht schlägt klärt die nun folgende Rezension

Story

Nachdem in Whitechapel die Leiche einer bestialisch ermordeten Prostituierten gefunden wird, nimmt der erfahrene Detective Rees (Phil Molloy) die Ermittlungen auf. Unterstützt wird er dabei von dem alkoholkranken Leichenbeschauer Dr. Locque (Jonathan Hansler), der offenbar eine Beziehung zu dem Opfer hatte. Als der Reporter Stubb (Chris Bell), der erstaunlicherweise sehr gut über die Morde informiert ist, mit einem Bekennerbrief von „Jack the Ripper“ bei Rees auftaucht und am nächsten Tag die nächste Leiche gefunden wird, spitzt sich die Lage zu. Auch Dr. Lowry (Barry Shannon), der Chef einer Bürgerwehr, drängt auf die Auflösung der Mordserie …
Ripper Untold 01.jpg
Wie die Inhaltsangabe bereits vermuten lässt, nimmt Regisseur und Drehbuchautor Steve Lawson die realen Ereignisse nicht ganz so ernst, wie man es von einem Film über die vermutlich bekannteste Verbrechensserie der Kriminalgeschichte erwarten würde. Nicht nur die Namen sämtlicher Beteiligten, Opfer wie Jäger, wurden geändert, auch die Schauplätze, der Tathergang, die Verstümmelungen, die Tatzeiten und die zahlreichen Verdächtigen, unter denen sich allerhand prominente Namen, bis hinein ins Königshaus, fanden, stimmen in keiner Weise mit den allgemein bekannten und ersichtlichen Aufzeichnungen überein. Es hat fast den Anschein, als hätte Lawson folgende Informationen für sein Werk gehabt: Im Jahr 1888 wurden in Whitechappel mehrere Prostituierte von einem Mann, der sich selbst „Jack the Ripper“ nennt und der Polizei Briefe geschrieben hat, getötet und mit chirurgischer Präzision verstümmelt. Mehr Übereinstimmungen gibt es hier nicht, und selbst die Briefe, deren Wortlaut den an diesem Fall interessierten Personen mehr als geläufig ist, wurden hier völlig verändert und sinnentfremdet.
Ripper Untold 02.jpg
Der gesamte Film ist wie ein Theaterstück inszeniert. Die Handlung spielt sich an den sich immer wieder wiederholenden, wenigen Schauplätzen ab, wobei Außenaufnahmen eine Seltenheit darstellen – und hier können wir von Glück reden, denn auch wenn die Kostüme einen Eindruck vom England des ausgehenden 19. Jahrhunderts vermitteln, so tun es die Außenkulissen nur sehr bedingt. Im Grunde spielen 80% des Films im Büro des Inspektors und in der Leichenhalle. Effekte gibt es kaum, da der Film auf die Darstellung der Morde verzichtet, und die Verstümmelungen ebenfalls nur andeutet. Dafür bluten die Leichen auch lange nach dem Mord noch munter weiter, und die Untersuchung wird uns in einer saftigen Nahaufnahme präsentiert, auf die man allerdings auch gut hätte verzichten können. Auch das Ensemble ist mit gerade einmal 8 Sprechrollen sehr reduziert. Zudem agieren sämtliche Darsteller auch auf dem Niveau eines Theaterstücks, wirken also wenig authentisch und spielen allesamt sehr gekünstelt und neigen zum Overacting.
Ripper Untold 03.jpg
Abgesehen von der nichtvorhandenen Recherche bezüglich der Hergänge und Hintergründe des Falls bietet der Film inhaltlich eine recht passable Story. Es werden falsche Fährten gelegt, die Ermittlungen (wenn man hier überhaupt davon reden kann) und Gedankengänge der Ermittler werden solide dargestellt und nach einigen leicht zu durchschauenden „Überraschungen“ wird eine – gemessen an den „Fakten“ des Films – halbwegs logische Auflösung geboten, die einer genaueren Betrachtung zwar nur bedingt standhält, aber zumindest befriedigt.

Bildqualität

Ripper Untold 04.jpg
Das glasklare Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,35:1 vor und überzeugt auf seine Art und Weise. Die Schärfe bewegt sich auf einem soliden Niveau und bildet auch kleinere Details sauber ab. Leider versumpft das Bild hie und da und wird – selbst bei statischen Aufnahmen ohne große Bewegungen – leicht matschig. Die Farben sind aufgrund diverser Stilmittel teils arg verfremdet und unnatürlich. Je nach Setting kommen gelblich-grüne oder braune Filter zum Einsatz, wodurch zwar bereits optisch klar gemacht wo wir uns gerade befinden, aber andererseits die Natürlichkeit unnötigerweise auf der Strecke bleibt. Der Kontrast ist gut aber der Schwarzwert ist eher durchwachsen. Das macht aber nicht viel, da der Film erstaunlicherweise überwiegend im Hellen spielt.

Tonqualität

Ripper Untold 05.jpg
Auch akustisch bleibt der Film völlig unauffällig. Der Ton liegt zwar in deutscher Synchronfassung und im englischen Originalton in dts-HD Master Audio 5.1 auf der Disc vor, aber sämtliche Soundelemente – mit Ausnahme der dezenten Musikuntermalung – kommen aus den vorderen Boxen. Da es sich hier um einen sehr dialoglastigen Titel ohne Action handelt, macht sich aber auch dieses Manko nicht wirklich bemerkbar. Die Synchronisation orientiert sich an den darstellerischen Leistungen und klingt mitunter ein wenig gekünstelt, aber alles in allem gibt es hier nicht viel zu beanstanden. Der englische Originalton ist im direkten Vergleich deutlich authentischer, satter und kräftiger. Untertitel gibt es leider keine.

Ausstattung

Bis auf eine Handvoll Trailer zu anderen Titeln des Publishers gibt es keinerlei Bonusmaterial.

Fazit

Die technische Seite der Blu-ray Disc von Lighthouse schwächelt hie und da ein wenig, kann aber unterm Strich überzeugen. Das Bild ist solide, und die verfälschten Farben kein Fehler des Transfers, sondern offensichtlich eine künstlerische Entscheidung, die man nicht als Manko betrachten darf. Akustisch spielt sich alles vorne ab, aber bei einem Dialogbasierten Film ist auch das kein Problem. Bonusmaterial gibt es leider keins. Der Film selbst bedient sich der Grundprämisse der Ripper-Morde, ohne auch nur annähernd auf die realen Fakten einzugehen. Inszeniert wie ein Theaterstück mit wenigen Darstellern und Schauplätzen entwickelt, er zumindest teilweise ein gewisses Maß an Spannung und liefert eine, dem Drehbuch entsprechend logische Aufklärung nach einigen leicht zu durchschauenden Finten. Wer also einen Thriller, einen Slasher, neue Erkenntnisse oder eine akkurate Wiedergabe der Ereignisse erwartet, der wartet vergeblich. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
5 von 10

Testgeräte

Panasonic TX-L47ETW60 Sony UBPX700 Sony HT-S20R
geschrieben am 23.09.2022

Ripper Untold - Niemand ist sicher Blu-ray Preisvergleich

12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

16,80 CHF *

ca. 17,58 EUR

Versand ab 12,00 €

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
9,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
12,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
saturn
10,99 EUR*
icon-chart-positiv.svg
icon-shopping-cart.svg
media markt
10,99 EUR*
icon-chart-positiv.svg
icon-shopping-cart.svg
buecher.de
12,99 EUR*
icon-chart-positiv.svg
icon-shopping-cart.svg
für 9,99 EUR versandkostenfrei Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

1 Mitglied hat diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.