Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Electric Dreams (Limited Mediabook Edition) (Cover B) Blu-ray

Original Filmtitel: Electric Dreams

Exklusive Produktfotos:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Media Book,
Limitiert und nummeriert auf 333 Exemplare!
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Englisch DTS-HD MA 2.0

Deutsch DTS-HD MA 2.0 = Deutsche Kino-Synchronisation von 1984
Deutsch DTS-HD MA 2.0 = Deutsche TV-Synchronisation von 2001
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
95 Minuten
Veröffentlichung:
26.08.2022
Jetzt kaufen bei
für 39,93 EUR versandkostenfrei für 31,99 EUR Versand 4,99 € für 31,99 EUR Versand ab 2,99 € für 50,49 EUR versandkostenfrei
Jetzt erinnern
Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager
oder
Jetzt streamen
AUSLEIHEN
 
STORY
7
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
8
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Mit „Electric Dreams“ beziehungsweise „Liebe auf den ersten Bit“ veröffentlichte Wicked Vision einen weiteren Klassiker aus VHS-Zeiten als Blu-ray Premiere in Deutschland, und spendiert dem von einigen heißerwarteten Komödienklassiker gleich drei limitierte Mediabook-Versionen, welche den Film sowohl auf Blu-ray Disc, als auch auf DVD enthalten. Was der Film zu bieten hat und wie sich die Blu-ray Disc aus dem Set in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

    Verrückt, total verrückt! Sowas gibt’s doch gar nicht! Da leistet man sich einen Home-Computer, weil man sich als vielbeschäftigter Architekt die lästige Rechnerei erleichtern will, und dann tickt dieses Gerät nicht richtig. Geht total eigene Wege. Kriegt Launen und wird mitunter geradezu menschlich unberechenbar. Nicht nur, dass er sich mit Champagner volllaufen lässt (Sie erleben in diesem Film den ersten betüdelten Computer der Welt!), dieser „Elektroniker“ verliebt sich auch noch! Und das in die Frau, auf die man selbst programmiert ist. Mann, da machst du was mit! Zumal so ein Computerheart in mancher Hinsicht eine Menge im Kasten hat. Der komponiert zum Beispiel Liebeslieder, da geht dir das Herz auf. Viel Spaß mit Edgar, dem ersten Sensiblen unter den Computern! (Pressetext Wicked Vision)
    Electric Dreams 01.jpg
    “Electric Dreams“ oder „Liebe auf den ersten Bit“ wurde auch unter dem Titel „Computerliebe“ gehandelt und alle drei Titel sind absolut passend. Der Film entstand zu einer Zeit, als die Computer gerade Einzug in die Privathaushalte hielten, man aber noch nicht so richtig wusste, was man da überhaupt in der Wohnung stehen hatte. Die Möglichkeiten waren unbegrenzt, zumindest dachte man das damals, auch, wenn die Realität zur damaligen Zeit noch ganz anders aussah. Würde man einen solchen Film heute drehe, wäre er wohl nichts Besonderes, da die künstliche Intelligenz längst zur Normalität geworden ist. Siri, Alexa und Co. organisieren unser Leben, buchen Flüge, geben Bestellungen auf und wenn wir uns ein Horrorszenario ausmalen würden, hätten sie uns vollends in der Hand. Edgar, so heißt der Computer in diesem Film, konnte all das bereits Mitte der 1980er Jahre. Er organisiert das Leben seines „Freundes“ Miles, gespielt von Lenny Von Dohlen, und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Edgar lernt, er entwickelt Gefühle, die er selbst nicht empfinden, wohl aber nachahmen kann. Und natürlich fühlt er sich früher oder später zu seinem Herrn und einzigen Freund hingezogen, da Edgar ansonsten niemanden hat. Miles hingegen ist skeptisch, freut sich aber andererseits auch über die zahlreichen Möglichkeiten, und nutzt diese auch gern aus. Allerdings wird ihm all das auch bald zu viel und der anfängliche Enthusiasmus weicht alsbald ersten Anflügen von Besorgnis. Als dann in der Nachbarwohnung auch noch die schöne Madeline einzieht, wendet sich das Blatt komplett. Sowohl Miles als auch Edgar verlieben sich in die hübsche, von Virginia Madsen gespielte Musikerin, und Edgar zieht alle Register seines Könnens. Ab hier wird der Film erst richtig interessant, und findet seinen Höhepunkt in einem von Edgar komponierten Lied nebst „Musikvideo“.
    Electric Dreams 02.jpg
    Man hätte aus dem Film auch durchaus ein Horrordrama machen können, denn der eifersüchtige Edgar macht seinem Herren Miles das Leben nicht nur schwer, er macht es ihm nahezu unmöglich. Konten werden gesperrt, es werden gefälschte Telefonanrufe geführt und Edgar hat die komplette Kontrolle über Miles schon sehr digitalisiertes Leben. Hier sah man bereits vor 40 Jahren die Gefahren der Digitalisierung voraus, und auch wenn die „Anschläge“ Edgars für Miles lediglich unangenehm sind, zeichnen sie doch schon ein erschreckendes Bild von dem, was sein könnte. Natürlich bleibt der Film alles in allem harmlos, und auch wenn der finale Kampf zwischen Edgar, Miles und Virginia sehr rasant und actionreich in Szene gesetzt ist, bleibt der Film im Kern eine romantische Komödie mit bittersüßen Ansätzen. Aufgrund der hervorragend getimten Story mit ihren Wendungen und nachvollziehbaren Entwicklungen, den sympathischen Charakteren und natürlich dem Lebensgefühl der 1980er, welches der Film in jeder Sekunde vermittelt, macht „Electric Dreams“ auch heute noch Spaß, und kommt gerade richtig, um sich von dem Wahnsinn der aktuellen Welt für anderthalb Stunden zu verabschieden und in eine Zeit einzutauchen, in der gefühlt alles besser war.

Bildqualität

    Electric Dreams 03.jpg
    Das sehr feinkörnige Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 1,85:1 vor und schaut wieder einmal phantastisch aus. Wieder einmal, weil nahezu alle bisher von Wicked Vision veröffentlichten Titel in einer Qualität veröffentlicht wurden, die man teilweise nicht erwarten würde. Auch hier bekommen wir wieder eine Bildqualität geboten, die man kaum in dieser Art erwartet hätte. Die Schärfe bewegt sich fast durchgängig auf einem sehr hohen Niveau und bildet auch kleinste Details sauber ab. Die Farben sind kräftig, satt und natürlich, der Kontrast ist sehr gut eingestellt und altersbedingte Mängel sind nahezu nicht feststellbar. Kurzum: Der Film schaut aus wie neu und erstrahlt in einer Qualität, die dem Medium mehr als gerecht wird.

Tonqualität

    Electric Dreams 04.jpg
    Der Ton liegt sowohl im englischen Original, als auch in zwei deutschen Synchronfassungen in dts-HD Master 2.0 Stereo auf der Blu-ray Disc vor. Optional lassen sich deutsche und englische Untertitel hinzuschalten. Bevor der Film startet, lässt man uns mittels einer Texteinblendung wissen, dass „aufgrund der schwierigen Materiallage beide Tonspuren ihr Alter nicht verbergen können“. Allerdings hätte es dieser „Warnung“ gar nicht bedurft, denn die Erwartungen, die aufgrund der Einblendung mitunter ein wenig heruntergeschraubt werden, werden sogleich wieder geweckt, sobald man den Ton zu hören bekommt. Dieser klingt nämlich bei weitem nicht so übel, dass man sich dafür entschuldigen müsste. Die Dialoge sind in beiden Synchronfassungen gut verständlich, die Musik klingt frisch und sauber und die Abmischung ist ebenfalls solide. Die von der Interopa Film GmbH in Berlin angefertigte Kinosynchronisation von Thomas Keck aus dem Jahr 1985 klingt im Vergleich ein wenig dumpfer und muffiger, aber alles in allem noch sehr gut. Hier bekommen wir Matthias Einert über Lenny von Dohlen, Katja Nottke über Virginia Madem und der Frontmann der Band Trio, Stefan Remmler, lieh dem Computer Edgar seine Stimme. In weiteren Rollen geben sich Friedrich W. Bauschulte, Dorette Hugo und Ulrich Gressieker die Ehre. Die 2001 von Erik Paulen angefertigte Synchronfassung hat mit Oliver Feld über Lenny von Dohlen, Marie Bierstedt über Virginia Madesen und Björn Schalla über Edgar ebenfalls hochkarätige Sprecher zu bieten. In dieser Fassung kommt die Musik ein wenig besser und kräftiger rüber und auch die Stimmen klingen etwas frischer, allerdings ist diese Synchronisation gerade bei den Zischlauten ein wenig zu spitz – aber ebenfalls noch sehr solide. Alles in allem ist es jedem Zuschauer selbst überlassen, welche Synchronfassung den Vorzug bekommt – und es ist doppelt lobenswert, dass beide verfügbaren Fassungen mit an Bord sind.

Ausstattung

    - Audiokommentar - "Is This A Story" Interview mit Regisseur Steven Barron (18:23 Minuten) - "Electric Dreaming" Interview mit Drehbuchautor und Co-Produzent Rusty Lemorande (41:27 Minuten) - "Miles and Madeline" mit den Darstellern Lenny von Dohlen und Virginia Madsen (20:47 Minuten) - Musikvideo: "Together in Electric Dreams" von Philip Oakey & Giorgio Moroder (3:59 Minuten) - Wicked-Wohnzimmer: Originaltrailer (2:35 Minuten) - Wicked-Wohnzimmer: HBO-Trailer (1:12 Minuten) - Wicked-Wohnzimmer: Australischer Trailer (1:31 Minuten) - Bildergalerie (9:11 Minuten/ 100 Bilder)
    Electric Dreams 05.jpg
    Auch in puncto Bonusmaterial ist Wicked Vision immer ganz vorne mit dabei. Während bei Mayor-Labels bei vergleichbaren Titeln (sofern dieser überhaupt veröffentlicht werden) oftmals nicht einmal ein Trailer mit an Bord haben, spendiert uns Wicked Vision haufenweise Bonusmaterial in Form von ausführlichen Interviews, einer Bildergalerie, Werbematerial und einem Musikvideo. Das erwähnenswerteste Extra ist indessen der eigens angefertigte (deutschsprachige!) Audiokommentar mit Filmwissenschaftler Dr. Kai Naumann und Komiker Hennes Bender, welcher unter Corona-Bedingungen aufgenommen wurde – also beide Sprecher sahen den Film simultan an unterschiedlichen Orten und gaben gemeinsam „ihren Senf“ dazu. Und dieser Senf besteht aus einer bunten Mischung aus wissenswerten Informationen (Naumann) und allerhand witzigen Einwürfen (Bender), wobei auch beide das jeweils andere beherrschen. Der Audiokommentar macht so viel Laune und vermittelt so viel Hintergrundwissen, dass er für sich genommen bereits die Anschaffung lohnt.

Fazit

Wicked Vision präsentiert den Videotheken-Klassiker aus den Anfangszeiten der Heimcomputer in bestmöglicher Bild- und Tonqualität mit haufenweise Extras und in einer schicken Sonderverpackung. Das Highlight – neben dem Film – ist der Audiokommentar mit Dr. Kai Naumann und Hennes Bender, der für sich genommen bereits die Anschaffung lohnt. Der Film selbst ist eine wunderbar nostalgische Komödie mit viel Herz und auch Verstand, tollem Soundtrack, viel Humor und hervorragenden Darstellern. Ein Film, den es sich zu entdecken lohnt, sofern man ihn noch nicht kennt. Und für all jene, die schon lange auf die längst überfällige Veröffentlichung gewartet haben, ist diese Edition ohnehin ein Pflichtkauf! (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Panasonic TX-L47ETW60 Sony UBPX700 Sony HT-S20R
geschrieben am 26.09.2022

Electric Dreams (Limited Mediabook Edition) (Cover B) Blu-ray Preisvergleich

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
ab 39,93 EUR*
icon-chart-positiv.svg
icon-shopping-cart.svg
media markt
31,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
bmv-medien
31,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
medienver…
31,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
1advd
39,80 CHF*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
für 39,93 EUR versandkostenfrei Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Blu-ray Sammlung

4 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie 1 weiteres Mitglied

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.