Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Blade Runner - Final Cut 4K - Titans of Cult #1 Steelbook (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: The Blade Runner

Exklusive Produktfotos:
4K - ULTRA HD
Disc-Informationen
Extended Cut, Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), enthält Bonus-Disc, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise),
MediaMarkt und Saturn exklusiv!
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch Dolby Atmos
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Polnisch DD 5.1
Brasilianisches Portugiesisch DD 5.1
Russisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Lateinamerikanisches Spanisch DD 2.0
Tschechisch DD 5.1

Blu-ray:
Deutsch DD 5.1
Englisch PCM 5.1
Englisch DD 5.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
4K UHD:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Finnisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch für Hörgeschädigte, Chinesisch (vereinfacht), Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Brasilianisches Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Lateinamerikanisches Spanisch, Tschechisch, Türkisch

Blu-ray:
Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Portugiesisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.40:1) @23,976 Hz 4K native, HDR10
Video-Codec:
Spieldauer:
117 Minuten
Veröffentlichung:
16.06.2022
Jetzt kaufen bei
für 39,99 EUR Versand ab 2,99 € für 39,99 EUR Versand ab 2,99 €
Jetzt erinnern
Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager
oder
Jetzt streamen
AUSLEIHEN
 
STORY
10
 
Bildqualität
9
 
Bild 4k UHD
10
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
4
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Er gilt als einer der besten Science Fiction Filme überhaupt: Blade Runner von Regisseur Ridley Scott, der sich bereits mit Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt drei Jahre zuvor ein Denkmal gesetzt hatte. Mit Blade Runner hatte er sich somit bereits 1982 in den Film Olymp gehievt und ist seither mit Beiträgen wie Gladiator, Hannibal oder Königreich der Himmel auch nicht mehr aus der Filmwelt wegzudenken. Nun bringt Warner den Film im Rahmen der "TItans of Cult"-Reihe erneut als 4k-UHD Disc in den Handel.

Story

Ex-Cop Deckard (H. Ford) lebt in Los Angeles im Jahr 2019. Um sich über Wasser zu halten spürt er "Replikanten" im Auftrag der Regierung auf, die sich unerlaubter Weise auf der Erde aufhalten. Er bekommt den Auftrag Replikanten der hochentwickelten Nexus-6 Serie, welche mit einem gekaperten Shuttle auf die Erde geflohen sind, aufzuspüren und auszuschalten. Bei seinen Ermittlungen in der Tyrell-Cooperation, verliebt er sich in die Replikantin Rachael (S. Young) und beginnt an seinem Auftrag zu zweifeln.
Blade_Runner_The_Final_Cut_Scene01.jpg
Der Final Cut, eine von zahlreichen Versionen neben dem Workprint, der Kinofassung (US oder International), dem Directors Cut oder der geschnittenen US TV Fassung (aus dem Jahr 1986), wird von Regisseur Ridley Scott als seine einzig wahre Fassung betrachtet hat sowohl Freunde und Feinde, ist aber letztendlich die Fassung die hier in der 4K UHD Fassung vorliegt. Blade Runner ist letztendlich anders als die bekannten Science Fiction Filme und war damals mit seiner Erzählweise fast schon revolutionär. Ok, dystopische Endzeitszenarien gab es auch schon früher wie etwa in „Soylent Green“ (bzw. „Jahr 2022 … die überleben wollen“) oder auch „Metropolis“, gerade was die futuristische Gestaltung anbelangt. Doch gerade dieser Film Noir Touch macht diesen Film so besonders und gewissermaßen auch einzigartig, zumal Scott hier ein sehr düsteres Zukunftsbild der Menschheit zeichnet. Überbevölkerung und Umweltverschmutzung ist da so allgegenwärtig, wie die Zerstörung der Natur (Tiere gibt es nur künstlich entwickelt, zumindest für die Massen), ständige Überwachung, stetes Misstrauen und Ausbeutung der Bevölkerung sowie insbesondere der Replikanten.
Blade_Runner_The_Final_Cut_Scene02.jpg
Dabei ist es nicht einmal Hauptdarsteller Harrison Ford, der davor mit Krieg der Sterne und Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes weltweiten Ruhm erlangte, der hier schauspielerisch so stark aus der Masse heraussticht, sondern eher der Niederländer Rutger Hauer (Der Tag des Falken, Hitcher, der Highway Killer), der hier wohl eine seiner besten Leistungen überhaupt abgeliefert hat. Doch auch der übrige Cast um Ford und Hauer, bestehend aus Sean Young (Der Wüstenplanet, Wall Street), Edward James Olmos (Battlestar Galactica, Dexter), Daryl Hannah (Kill Bill – Vol 1 + 2, Splash – Eine Jungfrau am Haken), M. Emmet Walsh (Blood Simple – Eine mörderische Nacht, Wild Wild West), Joe Turkel (The Dark Side of the Moon, Shining) oder William Sanderson (Manchmal kommen sie wieder, Deadwood) zeigen astreine Darbietungen ihrer Rollen, so dass zusätzlich zur einzigartigen und herausragenden Handlung und der hervorragenden Atmosphäre auch das Schauspiel selbst keinerlei Grund zur Beanstandung bietet. Da ist es wirklich mehr als überraschend, dass Blade Runner bei seiner (ersten) Kinoauswertung finanziell ein Misserfolg war. Erst später war der Film auf dem Videomarkt erfolgreich und wurde bald zu einem der am meisten verliehenen und verkauften Filme überhaupt, so dass sich so eine steig wachsende Fangemeinde entwickelte und daraus auch die Notwendigkeit bzw. das Interesse an den verschiedenen Schnittfassungen resultierte, wie dem Anfang der 90er erneut in Kinos gezeigten Workprint, sowie den danach entstandenen Directors Cut und der Final Cut Fassung. Letzt genannte ist dabei die von Regisseur Ridley Scott favorisierte Version des Films. (sah)

Bildqualität

Blade_Runner_The_Final_Cut_Scene03.jpg
Ein klein wenig Ernüchterung zum Anfang: Das Bild der regulären Full HD Blu-ray ist unverändert, was aber nicht schlecht sein muss, denn das Bild zum Final Cut wurde speziell für die Blu-ray aufwändig aufbereitet, so dass damals bereits ein erstklassiger Transfer vorlag! So darf man sich nichtsdestotrotz auf eine herausragende Blu-ray Umsetzung freuen, wobei jeder, der die bisherige Blu-ray Fassung kennt, weiß, was hier geboten wird. Denn auch in der Auflösung 1920x1080p gibt es eine sehr gute Bildqualität, die seinesgleichen sucht. Vor allem wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um einen Film aus dem Jahr 1982 handelt, bleibt einem wirklich die Spucke weg, denn die Schärfe, die Farben sowie die Kontrastwerte sehen dafür wirklich sehr gut aus. Zwar bleibt hier und da noch ein wenig Luft nach oben, aber das ist bereits Jammern auf hohem Niveau. (sah)

Bild 4k UHD

Blade_Runner_The_Final_Cut_Scene04.jpg
Die Grundvoraussetzungen für diese 4K UHD Neu Veröffentlichung waren bereits im Voraus hervorragend: Die 35mm Zelluloid Aufnahmen wurden in 4K sowie die 65mm Effekt Aufnahmen sogar in 8K eingescannt, wobei das Digital Intermediate letztendlich in 4K erstellt wurde, so dass diese 4K UHD Blu-ray eine perfekte Ausgangslage hatte. Das Ergebnis kann sich letzten Endes definitiv sehen lassen, denn so gut hat der Film bis dato noch nie ausgesehen. Gerade die dunklere Atmosphäre kommt durch den Einsatz von HDR noch besser zur Geltung, da hier die dunklen Bereiche noch intensiver erscheinen, was aber keineswegs auf Kosten der Durchzeichnung geht. Details bleiben da nach wie vor deutlich erkennbar. Apropos Details, denn auch die Schärfe macht einen deutlichen Schritt nach vorne, wobei auch das Filmkorn stets natürlich wiedergegeben wird, aber hier eben ausgeprägter wenngleich immer noch fein dargestellt wird. Ok, es ist nicht alles scharf, da es hier und da auch mal ein paar weichere Abschnitte gibt. Dennoch: Die 4K UHD Disc schrappt nur ganz knapp an der Höchstwertung vorbei. (sah)

Tonqualität

  • Deutsch DD 5.1
  • Englisch Dolby Atmos 7.1
Blade_Runner_The_Final_Cut_Scene05.jpg
Schade, schade, schade, denn während das englische Original hier nun bei der 4K UHD Disc in Dolby Atmos vorliegt und die Spur einfach nur sensationell ausgefallen ist, muss man bei der deutschen Synchronisation mit einer Dolby Digital 5.1 Spur vorlieb nehmen. Die Abmischung der Synchro ist dabei sicherlich alles andere als schlecht, hinkt aber dem O-Ton aber so was von deutlich hinterher, nicht nur was Dynamik und Bass betrifft sondern auch die Direktionalität, die bei der Abmischung der englischen Sprachfassung wesentlich feiner aufgelöst ist und dazu die bessere Direktionalität aufweist. (sah)

Ausstattung

- Audiokommentar mit Regisseur Ridley Scott - Audiokommentar mit dem ausführenden Produzenten / Ko-Drehbuchautor Hampton Fancher, Ko-Drehbuchautor David Peoples, Produzent Michael Deeley und die Gesamtverantwortliche Katherine Haber - Audiokommentar mit Designer Syd Mead, Szenenbildner Lawrence G. Paull, Grafiker David L. Snyder und Special Photographic Effects Supervisors Douglas Trumbull, Richard Yuricih und David Dryer - Vorwort von Regisseur Ridley Scott - 0:37 Min. - Sämtliche Schnittfassungen des Films auf Blu-ray Disc
Blade_Runner_The_Final_Cut_Scene06.jpg
Die Titans of Cult Edition enthält neben der Final Cut Fassung in feinster Qualität auch noch eine Blu-ray Disc mit den vorherigen Schnittfassungen, sowie einige interessante Audiokommentare, ein Vorwort und die im Video gezeigten Goodies. (ms)

Fazit

Die meisterhafte Verfilmung von Philip K. Dicks Roman „Träumen Androiden von elektrischen Schafen?“ ist nicht nur ein Klassiker des Science Fiction Genres sondern wohl einer der besten in diesem Bereich; für nicht wenige sogar der Beste. Die Titans of Cult Veröffentlichung bietet neben dem Final Cut auf 4k-UHD Blu-ray Disc auch noch die vorherigen Schnittfassungen auf Blu-ray Disc, sowie einiges an Bonusmaterial, eine schicke Sonderverpackung ein noch ein paar Handfeste Goodies. Was will man mehr? (Michael Speier/Sascha Hennenberger)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

TV: Panasonic TX-58DXW734 Player: Panasonic DMP-UB900EGK AV-Receiver: Denon AVR-1312 Lautsprecher: Front: Dali Zensor 5 & Dali Vocal / Rear: Dali Zensor 1
geschrieben am 13.06.2022

Blade Runner - Final Cut 4K - Titans of Cult #1 Steelbook (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

saturn
39,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
media markt
39,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

20 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 17 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 2x vorgemerkt.