Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Free Guy (2021) (Limited Steelbook Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Free Guy (2021)

free-guy-2021-limited-steelbook-edition-de.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (englisch)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Digital Plus 7.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 2.0
Französisch Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
115 Minuten
Veröffentlichung:
07.10.2021
 
STORY
7
 
Bildqualität
10
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
5
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Verhältnismäßig kurzfristig kündigte Walt Disney Home Entertainment Mitte September an, dass die seit Monaten erwartete Actionkomödie „Free Guy“ von Regisseur Shawn Levy, bereits in Kürze für den Heimkinomarkt ausgewertet werden sollte. Diese erfolgte nun, und der mit Ryan Reynolds besetzte Streifen erreicht uns in diversen Verpackungsformaten und wahlweise als Blu-ray Disc oder als 4k-Ultra HD Disc. Was der Film zu bieten hat, und wie sich die Scheibe in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Free-Guy-Reviewbild-01.jpg
Guy (R. Reynolds) arbeitet als Kassierer bei einer Bank. Tag für Tag durchlebt er dieselbe Routine: Aufstehen, arbeiten, Banküberfall heil überstehen, Softball spielen, verlieren, was trinken gehen, schlafen. Doch an einem dieser Tage stolpert er zufällig über eine Brille, die ihm detaillierte Informationen über die Stadt, sowie Daten über seinen Gesundheitszustand und Liquidität liefert. In Guy wächst der Verdacht, dass er nur Statist in einem gigantischen Programm ist. Um diesen Verdacht zu bestätigen, beschließt er aus seiner Routine auszubrechen und endlich die junge Frau anzusprechen, die er beinah jeden Tag sieht und auf die er schon längst ein Auge geworfen hat. Durch MolotovGirl (J. Comer) erfährt er, dass er tatsächlich innerhalb des Spiels „Free City“ lebt, und seine Spielwelt steht vor einer großen Gefahr, die nur er bekämpfen kann...
Free-Guy-Reviewbild-02.jpg
Der Film ist ein wahres Sammelsurium an popkulturellen Eastereggs, verrückter Ideen und spaßiger Einfälle. Die Geschichte eines Computerspiels aus der Sicht eines NPC (Non-Player-Charakter, also eines Nicht-Spieler Charakters) zu zeigen, ist an und für sich schon gut, reicht aber vermutlich nicht, um daraus einen abendfüllenden Spielfilm zu generieren. Also wird sich der NPC seiner Selbst bewusst, entwickelt einen Charakter, und wandelt sich damit zum „Geist in der Maschine“, womit gleichermaßen die Angst und die Hoffnung einer „künstlichen Intelligenz“ zum Thema gemacht wird, nur dass diese K.I. nichts Böses im Schilde führt, sondern im Gegenteil den Guten helfen möchte. Immerhin ist dies hier eine fröhliche Actionkomödie für die ganze Familie und kein dystopisches Zukunftsdrama. Die Guten sind in diesem Fall aber nicht (nur) die anderen NPCs, deren Schicksal es ist, von den Spielern erschossen, zerstückelt, beraubt oder als Geisel genommen zu werden, sondern ein Spieler, bei dem es sich in Wahrheit um einen der ursprünglichen Entwickler handelt, dem das Spiel „gestohlen“ wurde, und welcher nun auf der Suche nach einem Beweis dafür ist. Allerdings ist man auf der anderen Seite des Bildschirms nicht gerade erpicht darauf, und so setzt der Bösewicht alles daran, sein Verbrechen zu verheimlichen und den lebendig gewordenen NPC zu stoppen – allerdings schaut inzwischen die ganze Welt zu.
Free-Guy-Reviewbild-03.jpg
Zugegeben; Die Handlung klingt ein wenig verwirrend und verworren, ist aber im Grunde genommen recht gradlinig und sehr simpel, dabei natürlich auch ein gutes Stück vorhersehbar und eigentlich nahe an dem Disney-Kultfilm „Tron“ angelehnt, dabei aber zeitgemäß deutlich bunter, wilder und (sofern man das so sagen darf) glaubwürdiger. Der Reiz des Films besteht in erster Linie aus der Vielzahl einzelner Momente, die wirklich gelungen und sehenswert sind. Zum einen wären da die bereits erwähnten popkulturellen Anspielungen, die nicht selten mit kurzen Cameoauftritten aufgepeppt werden. Zum Glück gehört dem Disney-Konzern ein Großteil der filmischen Welt, so dass man hier munter von Marvel bis Star Wars in den Film einbauen kann, und dabei Ryan Reynolds als wortgewandten Sunnyboy in die Kamera grinsen lässt. Zugunsten der niedrigen Altersfreigabe ist der Film dann auch recht harmlos, auch wenn hier massenhaft in die Luft fliegt, unzählige NPCs ihr virtuelles Leben lassen und die Grundthematik der Spielwelt alles andere als harmlos ist. Kurzum: „Free Guy“ ist ein kurzweiliger Spaß, der vor allem Gamer begeistern wird, aber auch alle anderen zum schmunzeln bringt. Dank der gut aufgelegten Darsteller, allen voran natürlich Ryan Reynolds, vergeht die Zeit wie im Flug, und um wirklich alle Anspielungen und Gags mitzubekommen, muss man den Film ohnehin mehrmals ansehen. Einzig der ansonsten sehr geniale Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller Taika Waititi, der hier lediglich in letzter Position mitwirkt, bleibt weit hinter seinen Möglichkeiten zurück, und ist als Bösewicht ein gutes Stück fehlbesetzt.

Bildqualität

Free-Guy-Reviewbild-04.jpg
Bereits in der Standardauflösung kann „Free Guy“ auf ganzer Linie überzeugen und punktet mit einer vorbildlichen Schärfe, enormer Detailfülle und brillanten, strahlenden Farben, welche die virtuelle Welt beinahe so gut aussehen lassen, wie es in Spielbergs „Ready Player One“ der Fall war – ach was, die Welt sieht sogar ein gutes Stück besser aus! Dazu kommt ein optimaler Kontrast, der das Bild beinahe dreidimensional erscheinen lässt (wobei eine 3D-Disc hier vermutlich noch etwas mehr hätte herausholen können), ein satter Schwarzwert und eine Fehlerfreie Wiedergabe. Schlichtweg perfekt, im Rahmen der Möglichkeiten.

Tonqualität

Free-Guy-Reviewbild-06.jpg
Akustisch wird ebenfalls wieder einiges geboten, wobei sich der Freund der deutschen Synchronfassung (zu denen auch der Rezensent zählt) wieder einmal über die fehlende dts-HD Master Tonspur beklagen wird. Diese liegt nämlich erneut nur für den Originalton vor, während sich die deutsche Tonspur mit einem durchaus gelungenen Dolby Digital Plus 7.1 Mix zufriedengeben muss. Allerdings fällt dies recht leicht, denn wie bereits erwähnt ist der deutsche Mix durchaus gelungen und gibt die Dialoge sauber und klar wieder, verfügt über zahlreiche direktionale Soundeffekte, und auch die Musik klingt satt und ordentlich. Der Bass kommt in einem umfangreichen Maß zum Einsatz und auch ansonsten gibt es nicht viel an der deutschen Tonspur auszusetzen. Allerdings ist der direkte Vergleich mit dem englischen O-Ton dann doch recht ernüchternd, denn das, was dem Zuschauer hier geboten wird, ist deutlich besser, satter, kräftiger und dynamischer. Bei den zahlreichen Actionszenen kommen die Deckenlautsprecher intensiv zum Einsatz, und auch ansonsten klingt hier alles ein kleinwenig differenzierter als in der deutschen Synchronfassung.

Ausstattung

- 3 Erweiterte und zusätzliche Szenen (5:43 Minuten) - Pannen vom Dreh (4:48 Minuten) - Dude vs. Guy (15:55 Minuten) - Die Entstehung von MolotovGirl (7:06 Minuten) - Taikas Welt (8:34 Minuten) - Willkommen in Free City (15:13 Minuten) - 3 Kinotrailer
Free-Guy-Reviewbild-06.jpg
Die 4k-UHD Blu-ray Disc enthält keinerlei Bonusmaterial. Dafür ist die im Set (welche mit einem schicken, geprägten O-Ring-Schuber ausgestattet ist) enthaltene Blu-ray Disc verhältnismäßig gut ausgestattet. Neben den obligatorischen Kinotrailern zum Film bekommen wir noch drei erweiterte, beziehungsweise zusätzliche Szenen, witzige verpatzte Szenen und einiges an Hintergrundinformationen zum Film, den Figuren und der Welt, in der das Ganze spielt. Die Features sind allesamt äußerst unterhaltsam und kurzweilig geraten, besitzen allerdings nur einen geringen Informationswert, wenn man etwas über die Produktion und ähnliches wissen möchte.

Fazit

Während die Bildqualität mühelos Referenzniveau erreicht und jederzeit glasklare, knallbunte und messerscharfe Bilder liefert, bleibt der deutsche Ton nur so lange überzeugend, bis man sich den englischen Atmos-Ton zum Vergleich anhört. Dieser ist noch deutlich brachialer, differenzierter und dynamischer als die deutsche Dolby Digital Plus Abmischung, aber auch diese kann sich für sich genommen durchaus hören lassen. Das Bonusmaterial ist kurzweilig und spaßig, hätte aber auch ruhig etwas mehr Hintergrundinformationen breithalten können. Der Film selbst ist zwar kein Geniestreich, aber ausgesprochen unterhaltsam, kurzweilig und voller Anspielungen auf Popkultur und Sozialleben, so dass man ihn gleich mehrfach ansehen kann (und muss), um alles erfassen zu können, was die Filmemacher hier für den Zuschauer versteckt haben. Für Gamer ist der Film absolutes Pflichtprogramm, aber auch alle anderen werden ihrem Spaß damit haben. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 18.10.2021

Free Guy (2021) (Limited Steelbook Edition) Blu-ray Preisvergleich

21,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

21,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

24,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

30,80 CHF *

ca. 29,48 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 4,50 Punkten
 
STORY
5.0
 
BILDQUALITäT
5.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
4.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
21,99 EUR*
jpc
21,99 EUR*
media-dealer
21,97 EUR*
saturn
21,99 EUR*
media markt
21,99 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 19,79 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgenden Versionen erhältlich:

Blu-ray Sammlung

40 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 37 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 3x vorgemerkt.