Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Come Play (2020) Blu-ray

Original Filmtitel: Come Play (2020)

come-play-2020-de.jpg
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (englisch), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
97 Minuten
Veröffentlichung:
19.08.2021
 
STORY
4
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
0
 
Gesamt *
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Nachdem das Konzept „Kurzfilmerfolg zum Langfilm ausbauen“ in der Vergangenheit mal mehr mal weniger erfolgreich die Kassen klingeln ließ, darf nun auch Regisseur und Drehbuchautor Jacob Chase seinen „Larry“ auf ein Publikum loslassen, das jenseits der 5-Minuten-Marke nach Spannung sucht. Ob und inwieweit sich „Come Play“, der auf dem oben genannten Kurzfilmerfolg „Larry“ basiert auch in abendfüllender Länge ausnimmt, und wie die dazugehörige Blu-ray-Heimkinoveröffentlichung aus dem Hause Universal Pictures Home Entertainment in technischer Hinsicht ausschaut, klärt die nun folgende Rezension.

Story

come_play_Reviewbild-01.jpg
Oliver (A. Robertson) ist ein sich anders als alle anderen fühlender und einsamer Junge, der sich nichts sehnlicher wünscht als einen Freund. Während er auf der verzweifelten Suche ist, findet er immerhin Trost und Zuflucht in seinem Handy und Tablet, die die ständigen Begleiter des Jungen sind. Eines Tages nimmt genau dort eine mysteriöse Kreatur Kontakt mit Oliver auf und versucht über ihn aus dem mobilen Gerät auszubrechen und damit den Weg in unsere Welt zu finden. Als Olivers Eltern (G. Jacobs und J. Gallagher Jr.) davon erfahren, müssen sie alles daransetzen, um die Absichten des Monsters zu verhindern und gleichzeitig Oliver vor dem Ungeheuer zu retten...
come_play_Reviewbild-02.jpg
Der Film basiert auf dem erfolgreichen Kurzfilm „Larry“, der den Produzenten – allen voran Steven Spielberg – so gut gefallen hatte, dass sie sich entschieden, einen Kinofilm aus der Idee zu machen. Etwas ähnliches gab es bereits zuvor bei „Lights Out“, allerdings war die Filmauswertung hier eher als misslungen zu betrachten, denn nicht immer lässt sich aus einer Idee, die das Publikum für 5 oder 10 Minuten in ihren Bann zieht, auch ein abendfüllender Spielfilm machen. Und ein einzelner Schlussschock, wie bei „Larry“ oder auch „Lights Out“, nach dem der Film dann zu Ende ist, und den Zuschauer mit dem letzten, schockierenden Bild allein lässt, funktioniert auf 90 Minuten gestreckt auch nicht wirklich.
come_play_Reviewbild-03.jpg
Leider trifft das auch auf den hier vorliegenden „Come Play“ zu, der alles in allem zwar einen soliden Spannungsaufbau und über eine grundsätzlich interessante Grundidee verfügt, dann aber zu sehr auf Schauwerte und in der Summe zu wenige und obendrein banale Schreckeffekte setzt, die dem Film jedweden Reiz nehmen, außer dem, den auch eine durchschnittliche Geisterbahn auf dem Rummelplatz besitzt. Dazu kommt, dass mit dem „Monster“ ein zunächst unheimlicher, nach und nach aber immer weiter der Lächerlichkeit preisgegebener Unhold präsentiert wird, der obendrein mit zunehmender Laufzeit weniger gruselig und stattdessen eher tragisch anmutet. Die finale Idee und die Kernaussage hinter der ganzen Geschichte ist im Ansatz gut, wird aber nicht zur Befriedigung des Zuschauers ausgearbeitet und obendrein mit einem überraschenden aber nicht ganz nachvollziehbaren Schluss ad absurdum geführt. Immerhin bietet der Film dem geneigten Genrefreund einiges an Grusel- und Schreckmomenten, und wer keine allzu ausgefeilte Story erwartet, sondern sich einfach nur hin und wieder erschrecken lassen möchte, oder wer nicht allzu viel Erfahrung mit ECHTEN Gruselfilmen hat, der wird hier zweifellos in einem gewissen Umfang auf seine Kosten kommen.

Bildqualität

come_play_Reviewbild-04.jpg
Das makellose Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,39:1 vor. Optisch hinterlässt der Grusler einen akkuraten Eindruck. Die Schärfe bewegt sich durchgängig auf einem soliden Niveau und sticht stellenweise mit hervorragender Detailzeichnung hervor. Gerade gut ausgeleuchtete Nahaufnahmen können hier vollends überzeugen. Der Kontrast ist gut eingestellt, hätte aber hie und da etwas mehr Feinschliff vertragen. So sind manche dunklen Szenen nicht mehr ganz so gut und geben die Bilder zuweilen etwas schwammig wieder, und der Schwarzwert ist leider auch nicht immer das "Gelbe vom Ei", heißt: statt sattem Schwarz bekommen wir ein düsteres Grau mit leichtem Grünstich zu sehen. Die Farben sind weitestgehend natürlich, allerdings ist auch hier ein leichter Hauch ins Grünliche nicht von der Hand zu weisen, wobei dies ein gewolltes Stilmittel sein dürfte.

Tonqualität

come_play_Reviewbild-05.jpg
Der Ton liegt im englischen Original in unkomprimiertem dts-HD Master Audio 5.1, auf Deutsch und Französisch hingegen „nur“ in dts 5.1 auf dem Testmuster vor. Zusätzlich lassen sich optional Untertitel in den drei vorhandenen Sprachen hinzuschalten. Die deutsche Sprachfassung klingt dabei zwar nicht ganz so akzentuiert und fein wie das amerikanische Pendant, kann sich aber nichtsdestotrotz hören lassen. Akustisch bekommen wir hier zahlreiche Surroundeffekte geboten, die zum einen der unheilvollen Grundstimmung zuträglich sind, und zum anderen verhindern, dass der Zuschauer allzu tief einschläft, denn die teilweise schon inflationär eingesetzten Jumpscares dröhnen derart laut, dass es fast schon ein wenig albern wirkt, zumindest aber bemüht. Der Bass kann in diesem Fall ebenfalls punkten, wenn auch nur punktuell. Alles in allem eine solide Leistung mit etwas Luft nach oben.

Ausstattung

Die uns zugesandte Vorab-Test Blu-ray Disc enthielt keinerlei Bonusmaterial.

Fazit

Audiovisuell ist die blaue Scheibe (zumindest soweit es unser Vorabmuster betrifft) äußerst gelungen und punktet mit einer ansprechenden Schärfe, stilistischen Bildern, hakt aber ein wenig in dunkleren Bereichen und einer stimmungsvollen Rundumbeschallung, die zwar zuweilen etwas über das Ziel hinausschießt was die Jumpscares angeht, aber das gehört bei solchen Filmen nun einmal dazu. Leider enthielt unser Muster keinerlei Bonusmaterial. Der Film selbst zeigt hervorragend, dass sich nicht jeder gute Kurzfilm auf Spielfilmlänge auswalzen lässt, allerdings kann sich „Come Play“ dennoch sehen lassen, bietet allerdings bestenfalls Durchschnittskost. Für Gruselanfänger und eingefleischte Genre-Allesgucker ist der Film daher trotz seiner inhaltlichen und inszenatorischen Mängel bedingt zu empfehlen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
5 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 17.08.2021

Come Play (2020) Blu-ray Preisvergleich

8,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

8,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

9,29 EUR *

Versand ab 3,00 €

16,80 CHF *

ca. 17,20 EUR

Versand ab 12,00 €

22,81 EUR *

Versandkosten unbekannt

Gebraucht kaufen

ab 4,89 EUR *

versandkostenfrei

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkten
 
STORY
3.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
1.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
8,89 EUR*
icon-chart-positiv.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
11,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
ofdb
12,98 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
medienver…
12,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
bmv-medien
12,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
für 8,89 EUR versandkostenfrei Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 4,89 EUR*
icon-chart-negativ.svg
icon-shopping-cart.svg

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

21 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 18 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 3x vorgemerkt.