Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Breaking News in Yuba County Blu-ray

Original Filmtitel: Breaking News in Yuba County

breaking-news-in-yuba-county-de.jpg
Disc-Informationen
Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD HR 5.1
Deutsch DD 2.0
Englisch DTS-HD HR 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
97 Minuten
Veröffentlichung:
04.11.2021
 
STORY
4
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
4
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Tate Taylor ist wohl das, was man einen „Auftragsregisseur“ nennt. Seine letzten Filme wie „Code Ava“ oder „The Girl on the Train“ hatten ein Starensemble und eine zunächst einmal vielversprechende Grundidee zu bieten. Allerdings waren sie nie wirklich mehr als höchstens durchschnittlich oder mittelmäßiges. Mit „Breaking News in Yuba County“ betritt Taylor nun das Genre der Komödie, mit Erfolg?

Story

Auch wenn sich Sue Buttons (Allison Janney) immer wieder mantraartig vorträgt, dass sie wichtig ist und Beachtung verdient: Eigentlich wird sie von allen ignoriert. Ob nun die Geburtstagstorte, die sie sich selbst kaufen muss, oder die jüngere Schwester Nancy (Mila Kunis), die sich nur für die eigene Arbeit interessiert, sie muss da schon einiges ertragen. Doch am schlimmsten ist für sie die Erkenntnis, dass ihr Mann Karl (Matthew Modine) sie betrügt. Um doch noch ein wenig Aufmerksamkeit zu erhalten, meldet sie dessen plötzliches Verschwinden sowohl bei Detective Cam Harris (Regina Hall) wie auch TV-Moderatorin Gloria Michaels (Juliette Lewis). Dabei weiß sie sehr genau, wo der treulose Gatte sich befindet. (Pressetext: Studiocanal)
BNYC_00006-310x207.jpg
Um die Frage der Einleitung zu beantworten: „Nein.“. Um sie etwas ausführlicher zu beantworten, folgt nun das „Warum?“. Sein letztes Werk, für das er selbst das Drehbuch schrieb, war gleichzeitig auch sein letzter wirklich guter Film. „The Help“ von 2011. Seitdem hat er sich nun mittlerweile seit 10 Jahren den Stoffen anderer Autoren verschrieben und damit gleichzeitig seine eigene Handschrift immer weiter vernachlässigt. Die Kritiken aus den USA haben jedenfalls kein gutes Haar an seinem neusten Werk gelassen. Anfangs schafft es der Film noch, seine Pointen durchaus gekonnt zu inszenieren. Die zunächst bemitleidenswerte Sue wird von niemanden gesehen und obwohl sie sich bemüht, hat sie weder Freunde, noch scheint ihr Ehemann noch sonderlich viel für sie übrig zu haben. Als sie ihn dann auch noch beim Fremdgehen erwischt und er, während er sich mit einer anderen Frau vergnügt, einen Herzinfarkt erleidet, nimmt ein nie enden wollender Rattenschwanz aus Lügen seinen Lauf. Sue will endlich Aufmerksamkeit bekommen und erfindet daher die Geschichte einer Entführung ihres Mannes, nachdem sie ihn noch in der gleichen Nacht mit eigenen Händen begraben hat. Diese schlägt hohe Wellen und wird von den Medien breitgetreten.
BNYC_00321-1-310x207.jpg
Bis dahin könnte das noch eine Geschichte sein, die vielleicht in den Händen der Coen-Brüder besser aufgehoben wäre, denn leider plätschert der Film ab diesem Punkt ziemlich vor sich hin. Das Taylor so viele Stars für sich gewinnen konnte, liegt wohl auch an der Laufzeit. Erstmal ist der Film recht kurz, zu kurz um jeder Figur und jedem seiner Darsteller*innen genug Screentime zu geben und vor allem auch zu kurz um jede der einzelnen Handlungsstränge zu erzählen. So lassen sich die Figuren oft nur auf einzelne Eigenschaften reduzieren, wie z.b. die Rolle von Mila Kunis, als Sue’s Schwester Nancy: „Sie tut alles, Hauptsache sie kriegt eine gute Story.“ – Vielmehr wissen wir nicht über sie und es wird sich auch nicht darum bemüht, dass das anders ist. Oder nehmen wir Awkwafina, normalerweise schafft sie es immer, ihren Figuren etwas Eigenes mitzugeben. Auch, dass man sie hier als Bösewichtin gecastet hat, ist eine coole Idee. Leider kriegt sie kaum eine Gelegenheit mehr aus dieser Rolle herauszuholen, was ebenfalls für alle anderen gilt. So verpufft der „Star-Effekt“ und weniger wäre vielleicht sogar mehr gewesen. Denn zusätzlich zu Sue’s Geschichte, werden auch noch die Storys von Auftragskillern, ihrem Bruder, einer Polizistin und ihrem Side-Kick erzählt. Das kann man machen, aber dann doch bitte etwas „facettenreicher“ als es hier der Fall ist. Denn am Ende des Tages hat keine Figur, bis auf vielleicht ihr Bruder Petey wirklich eine Entwicklung durchgemacht. Vor allem nicht unsere Hauptfigur oder Nancy die zum Ende des Filmes einfach vergessen wird. Letzten Endes bleibt eine Satire, die nicht bissig genug ist, eine Komödie, die nicht witzig genug ist und eine unausgegorene Handlung, die nicht fesselnd genug ist.

Bildqualität

BNYC_07089-310x207.jpg
Das Bild kommt im klassischen Cinemascope-Format 2.39:1 daher und ist gelungen. So, wie man es von einer aktuellen Produktion erwartet. Vielmehr lässt sich dazu nicht zu sagen. Die Hauttöne sind natürlich, trotzdem ist das Bild schön kontrastreich. Dennoch fehlt es der Kameraarbeit an sich an wirklich spannenden Einfällen, es sieht alles irgendwie in Ordnung aus und handwerklich ordentlich, aber es fehlt einfach das gewisse Etwas. Nichtsdestotrotz sitzt die Schärfe da wo sie soll und Bildfehler wie Flächenbildung, Artefakte oder Banding sind glücklicherweise nicht zu sehen.

Tonqualität

BNYC_08580-310x207.jpg
Die englische und deutsche Tonspur kommen in DTS-HD HR 5.1 daher. Beide sind klar und angenehm verständlich und bietet in einigen Szenen auch einen schönen Raumklang. Als sehr dialogbasierter Film gibt es aber keine so richtigen Effekte oder Herausforderungen für den Subwoofer. Einzig und allein ein Überfall lässt es mal etwas „krachen“. Von technischer Seite ist dennoch alles auf aktuellem Stand.

Ausstattung

BNYC_02571-310x207.jpg
Das Extra „Yuba Mantra“ (ca. 1 Min) ist nicht sonderlich gehaltvoll, dort wird nur nochmal das „Mantra“ unterlegt von Ausschnitten aus dem Film abgespielt. Zumindest die Interviews mit den Darstellern (insg. 22 Min) erläutern etwas näher, wie ihnen die Dreharbeiten, ihre Rolle und der Cast im Allgemeinen Gefallen hat.

Fazit

„Breaking News in Yuba County“ ist kein Film, den man gesehen haben muss. Selbst, wenn man großer Fan einzelner Darsteller*innen ist, die dort auftauchen. Dafür verläuft sich das Ganze immer mehr in seiner eigenen Geschichte, die von allem irgendwie zu wenig hat: Zu wenig Biss, zu wenig Spannung und zu wenig Witz. Dabei hatte die Prämisse an sich durchaus mehr Potenzial zu bieten. (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
5 von 10

Testgeräte

- Samsung 65“ – UE65RU7099UXZG – 4K - Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) - Playstation 5
geschrieben am 30.11.2021

Breaking News in Yuba County Blu-ray Preisvergleich

17,80 CHF *

ca. 17,19 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

ab 4,73 EUR *

versandkostenfrei

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
14,29 EUR*
jpc
14,99 EUR*
media-dealer
12,99 EUR*
thalia.de
14,29 EUR*
saturn
14,49 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 4,73 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

5 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 2 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 2x vorgemerkt.