Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Der Querkopf (1978) Blu-ray

Original Filmtitel: La zizanie

der-querkopf-1978---de.jpg
Disc-Informationen
deutsche Kinofassung, Uncut, Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch PCM 2.0 (Mono)
Französisch PCM 2.0 (Mono)
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
97 Minuten
Veröffentlichung:
18.03.2021
 
STORY
6
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
1
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Filme wie „Brust oder Keule“, „Die Abenteuer des Rabbi Jacob“, oder aber auch die zahlreichen Episoden der „Gendarm von Saint Tropez“-Reihe, machten den 1983 verstorbene Komiker und Schauspieler Louis de Funès weltberühmt. Trotz alledem sind viele seiner Filme bislang noch nicht auf Blu-ray Disc veröffentlicht worden, und die, die es wurden, wurden dem Medium mitunter technisch nicht wirklich gerecht. Nun bringt Studiocanal die 1978 entstandene Komödie "Der Querkopf" von Regisseur Claude Zidis als deutsche Blu-ray Premiere in den Handel. Was der Film zu bieten hat, und wie sich die Blu-ray in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Der_Querkopf_Reviewbild-01.jpg
Bürgermeister und Erfinder Guillaume Daubray-Lacaze hat den Deal seines Lebens an Land gezogen: Er soll 3.000 Stück seiner famosen „Luftreinigungs“-Maschinen nach Japan liefern. Leider stößt er bei der Produktion an die Platzgrenzen seiner Fabrik und muss auf seine geräumige Villa ausweichen. Als Guillaume selbst das Schlafzimmer und den Wintergarten opfert, ist der Ehekrach mit seiner Frau Bernadette unvermeidlich. (Pressetext Studiocanal)
Der_Querkopf_Reviewbild-02.jpg
Im Jahr 1978 hatte der Komiker und Schauspieler Louis de Funès seine größten Erfolge bereits hinter sich, lies es sich aber trotz gesundheitlicher Beschwerden dennoch nicht nehmen, weiterhin den Choleriker vor der Kamera zu mimen. In „Der Querkopf“ schlüpfte er in die Rolle des Erfinders Guillaume, der von seiner Arbeit derart besessen ist, dass er dafür alles aufs Spiel setzt. Sein Konterpart ist dabei die ein Jahr zuvor mit dem César als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnete Annie Girardot als resolute Ehefrau Berndette, welche die Faxen ihres Mannes dicke hat, und zum Gegenangriff bläst.
Der_Querkopf_Reviewbild-03.jpg
Witzig sind auch und vor allem die damals bereits wegweisenden Gags in Richtung Umweltschutz und erneuerbarer Energie. Wenn am Anfang Autoreifen in den Ofen geworfen werden, damit möglichst viel Dreck und Rauch entsteht, und die Japaner sich „wie zu Hause fühlen“ und einen besseren Eindruck von der Wirksamkeit der Luftreinigungs-Maschine bekommen, dann ist das einerseits zum Schießen komisch, andererseits bitterböse Satire. In diesem Punkt kann „Der Querkopf“ heute ebenso punkten wie vor rund 40 Jahren – vielleicht sogar besser. Dennoch verläuft sich der Film allzu sehr in Klamauk und Chaos, und endet so, wie man es erwarten würde, nur zahmer. Alles in allem bietet der Film kurzweilige Unterhaltung, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Fans von „Fufu“ machen auf keinen Fall etwas verkehrt, wenn sie sich den Querkopf anschauen, aber wer noch nie einen Film mit de Funes gesehen hat, sollte nicht unbedingt mit diesem hier anfangen – oder vielleicht doch, weil dann eine deutliche Steigerung der inhaltlichen Qualitäten möglich wäre.

Bildqualität

Der_Querkopf_Reviewbild-04.jpg
Das dezent gekörnte Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,35:1 vor und schaut deutlich besser aus als erwartet. Die Schärfe bewegt sich annähernd durchgängig auf einem hohen Niveau und bildet auch kleinere Details fast immer sauber ab. Die Farben sind sehr natürlich und angenehm. Der Kontrast ist ebenfalls gut eingestellt und erlaubt sich, bis auf einige wenige überstrahlte Aufnahmen (wobei diese höchstwahrscheinlich auf das Ausgangsmaterial zurückzuführend sind und demnach kein Manko darstellen) keine Patzer. Altersbedingte Mängel wie Kratzer, Verschmutzungen und ähnliches sind ausgesprochen selten und nicht der Rede wert. Einzig ein leichtes Flimmern lässt sich in einigen wenigen Szenen nicht ganz verleugnen.

Tonqualität

Der_Querkopf_Reviewbild-05.jpg
Der Ton liegt in deutscher und französischer Sprachfassung mit optional zuschaltbaren deutschen Untertiteln auf der Disc vor, wobei sich die Untertitel nicht nach der deutschen Synchronfassung, sondern nach dem französischen Original richten. Da diese unter der Regie und nach einem Dialogbuch von Rainer Brandt in dessen eigenem Synchronstudio angefertigt wurde, gibt es hier mitunter krasse Unterschiede. Über Louis de Funès bekommen wir erstmals den wunderbaren Peter Schiff zu hören, eine der beliebtesten deutschen Sprecher, die dem quirligen Franzosen ihre Stimme liehen. Des Weiteren hören wir Eva Katharina Schultz über Annie Girardot, Uwe Paulsen über Maurice Risch, sowie Renate Danz, Wolfgang Pampel, Hans-Werner Bussinger, Joachim Tennstedt und Rainer Brandt selbst, der gleich mehreren Nebendarstellern seine Stimme lieh.

Ausstattung

Das Bonusmaterial besteht leider lediglich aus einigen Trailern, darunter auch der zum enthaltenen Film in deutscher und französischer Sprache, sowie einer Bildergalerie und Kinoaushangfotos.

Fazit

Die technische Seite der Blu-ray Disc kann sich mehr als sehen lassen. Das Bild ist sauber, scharf und sehr angenehm mit natürlichen Farben und erfreulicherweise nahezu fehlerfrei. Auch der Ton kann im Großen und Ganzen überzeugen, stößt aber aufgrund der (altersbedingten) Abmischung an seine Grenzen. Bonusmaterial sucht man allerdings leider vergeblich. „Der Querkopf“ bietet einige witzige Momente und die typischen Albernheiten und Ausraster, die von Louis de Funès gewohnt sind, allerdings fehlt dem Film ein wenig der Esprit und der Witz früherer Werke, weshalb man den Film nicht zu den besten Werken des Franzosen zählen kann. Spaß macht „Der Querkopf“ natürlich trotzdem, und für Fans ist eine Anschaffung, schon aufgrund der Bildqualität, eine absolut sichere Bank. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 27.04.2021

Der Querkopf (1978) Blu-ray Preisvergleich

9,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
9,69 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
11,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
16,80 CHF *

ca. 15,34 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
2 Bewertung(en) mit ø 3,25 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.0
 
EXTRAS
2.0

Film suchen

Preisvergleich

9,69 EUR*
9,99 EUR*
9,99 EUR*
10,99 EUR*
11,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

13 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 10 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.