Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Lovecraft Country - Die komplette erste Staffel Blu-ray

Original Filmtitel: Lovecraft Country - Season 1

lovecraft-country-die-komplette-erste-staffel-de.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 3 Discs, BD (3x), 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Label:
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
610 Minuten
Veröffentlichung:
04.03.2021
Serie abgeschlossen:
Nein
 
STORY
10
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
6
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Die Verfilmung von Romanen steht und fällt oftmals mit der Umsetzung des Geschriebenen. Besonders schwer kann dies werden, wenn die literarische Vorlage aus den verschiedenste Genres besteht. Die Zutaten im Falle von „Lovecraft Country“, einem bereits 2016 erschienen Fantasy-Romans des amerikanische Autors Matt Ruff, bestehen aus Rassen-Drama, Fantasy-Horror, Coming-Out, Zeitreisen, Magie und Religion. Diese bunte Mischung in bewegte Bilder umzusetzen traute sich das Produzenten-Trio Misha Green, Jordan Peele und J.J. Abrams, welche den Roman, der auch stark durch H.P. Lovecrafts Werke inspiriert wurde, für eine Serien-Adaption auswählten. Dabei setzte man auf eine erwachsene Erzählweise, denn die Serie erhielt in Deutschland aufgrund ihrer teils brutalen, fast schon Gore-artigen Darstellung, eine Freigabe ab 18 Jahre. Nachdem die Serie hierzulande schon beim Bezahlsender SKY ausgestrahlt wurde, erscheint nun im Vertrieb von Warner Home Video die Blu-ray-Auskopplung für den Heimkino-Markt. Warum die 10 Folgen auf jeden Fall in die Sammlung anspruchsvoller Horror-Fans gehört, erörtern die nun folgenden Zeilen.

Story

Lovecraft_Country_Reviewbild-01.jpg
Atticus "Tic" Freeman (J. Majors) kehrt in den 1950er Jahren aus dem Armee-Dienst in seine Heimat-Stadt Chicago zurück, um nach seinem vermissten Vater Montrose (Michael K. Williams) zu suchen. Dieser hat ihm nämlich einen mysteriösen Brief zukommen lassen, in dem er von einem bisher unbekannten Vermächtnis erzählt, welches Tic zustehen soll. Zusammen mit seinem Onkel George (Courtney B. Vance), welcher sichere Reiseführer für Neger erstellt, sowie der alten Schulfreundin Letitia (Jurnee Smollet) begibt sich Tic auf eine gefährliche Suche, auf der sie nicht nur mit rassistischen Polizisten konfrontiert werden - in den örtlichen Wäldern treiben sich auch Monster herum, denen ist es völlig egal, welche Hautfarbe ihre nächste Mahlzeit trägt. Doch dies soll nur der Anfang einer abenteuerlichen Reise sein, denn schon bald verstricken sich die drei in ein Geflecht aus Rassismus, Magie und Kreaturen, dem nur durch ein uraltes Ritual Einhalt geboten werden kann. Ein Sprichwort besagt, dass "viele Köche den Brei verderben" können. Dass dies aber nicht immer stimmt, beweist die hier vorliegende Serie eindrucksvoll. Denn das Produzenten-Trio Misha Green, Jordan Peele und J.J. Abrams haben zusammen mit ihrem Team aus den wildesten Zutaten einen wohlschmeckenden Cocktail gemixt. Denn wer hätte gedacht, dass sich solch unterschiedliche Genres, wie Horror, Rassen-Drama oder Coming Out so gut arrangieren lassen, dass man von der ersten bis zur letzten Folge gespannt vor dem Bildschirm sitzt. Das Binge-Potential bei dieser Serie ist wirklich sehr hoch, zudem gelingt es den verschiedenen Charakteren im Handumdrehen Sympathien bei den Zuschauern zu erlangen, so dass auch hier ein schnelles Mitfiebern garantiert ist. Doch der Reihe nach: Die 10 Folgen umfassende Serie ist (primär) in den 1950ern angesiedelt, einer Zeit, in denen die Rassenkonflikte in den USA einen Höhepunkt hatten. Hier ist es noch an der Tagesordnung, dass farbige Menschen einen extra Bereich im Bus zugewiesen bekommen, es separate Geschäfte gibt, in denen sie einkaufen müssen und auch die Wohnviertel sind strikt nach der ethnischen Herkunft getrennt. Spannungen zwischen den zu meist sehr rassistisch veranlagten Weißen und den gerade dem Sklaven-Dasein entsprungenen Farbigen sind hier also an der Tagesordnung. Hauptprotagonist Atticus 'Tic' Freeman, gespielt von Jonathan Majors, kann davon ein Lied singen, entfloh er mit dem Eintritt in die Armee doch seinem Heimatort und den dort vorherrschenden Problemen.
Lovecraft_Country_Reviewbild-02.jpg
Die bestanden jedoch nicht nur aus rassistisch geprägten Vorfällen, nein, auch innerhalb seiner eigenen Familie kam es oftmals zu Spannungen: Die Mutter früh verstorben, wurde er zu großen Teilen von seinem Onkel George und dessen Frau Hippolyta, die von Courtney B. Vance und Aunjanue Ellis verkörpert werden, aufgezogen. Onkel George hat sich selbst zur Aufgabe gemacht, einen Reiseführer für Farbige zu erstellen, aus dem hervorgeht, an welchen sicheren Orten sie Urlaub machen bzw. wo sie auf ihren Reisen übernachten können. Tic verschlägt es in seine alte Heimat zurück, nach dem er einen mysteriösen Brief von seinem Vater erhalt. Montrose Freeman, der von Michael Kenneth Williams in Szene gesetzt wird, schreibt hier von einem bisher unbekannten Vermächtnis, das Tic von Geburtswegen zustehen würde. Doch Montrose ist verschwunden, als er sich auf die Suche nach den Hintergründen dieses Vermächtnis macht. Trotz angespanntem Verhältnis beschließt Tic zusammen mit seinem Onkel nach dessen Bruder zu suchen. Begleitet werden sie dabei von Tic's alter Schulfreundin Letitia 'Leti" Lewis, die nach einigen eigenen Familienproblemen nur noch raus aus der Stadt will und daher eine Mitfahrgelegenheit sucht. Das die Reise des Trios in eine völlig überraschende Richtung gehen wird, weiß hier jedoch noch keiner. Denn nachdem die Hauptprotagonisten erst einmal vorgestellt wurden, geht die wilde Mischung auch schon los. Zunächst fällt man einer Gruppe rassistischer Polizisten in die Hände und wird auf der Flucht vor diesen plötzlich im Wald von Monstern attackiert. Doch dies ist erst der Auftakt für ein Abenteuer, das sich aus Magie-, Zeitreise- und Selbstfindungselementen in einer äußerst turbulenten Zeitepoche zusammensetzt. Die Serie orientiert sich dabei lose an der gleichnamigen, literarischen Vorlage, die aus der Feder des amerikanische Autors Matt Ruff stammt. Dessen Roman war allerdings sehr stark nach dem Anthologie-Prinzip aufgebaut und schilderte quasi in jedem Kapitel eine andere Geschichte - erst im Finale lief alles zusammen. Einen leichten Anthologie-Touch hat die Serie zumindest auch in den ersten Folgen behalten - jedoch werden diese nicht nur durch einen roten Faden, sondern durch ein dickes knallrotes Schiffstau zusammengehalten. Sprich, auch wenn es in den ersten Episoden Erzählstränge gibt, die nur in der jeweiligen Folge abgehandelt werden, so gibt es übergreifend zusätzlich auch immer wieder Story-Inhalt, welche die gesamten Geschichte vorantreiben. Die ersten Folgen haben dabei teils etwas unterschiedliche Ausrichtungen, denn nach den ersten Monster-Geschichten im Wald erwartet den Zuschauer auch noch ein wenig Haunted House Grusel, asiatische Mythologie und "Indiana Jones"-Feeling und eine Science-Fiction Story, die teils mit heftigen Gore-Elementen versehen wurden. Aber wie schon erwähnt: liest sich die Auflistung auch ziemlich bunt, es passt alles wunderbar zusammen und unterhält ungemein - hier kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Dies ist auch dem tollen Cast zu verdanken, welcher von Wunmi Masaku als Letis Schwester Ruby, Abbey Lee als mysteriöse Christina Braithwhite oder Jada Harris in der Rolle von Tics Nichte Diana ergänzt werden, um nur einige zu nennen.
Lovecraft_Country_Reviewbild-03.jpg
Es ist wirklich schwer, im Review nicht allzu viel zu Spoilern, denn jede der beteiligten Figuren hat noch so ihr eigenes Geheimnis, welches nach und nach zu Tage gebracht wird. Das alles würzt man mit einer gehörigen Portion Sozial-Kritik, die sich nicht nur auf die damaligen Ereignisse beschränkt, sondern auch noch zahlreiche Parallelen zu heutigen Rassen-Problem in den USA zieht. Wie schon erwähnt ist das alles nichts für zarte Gemüter, denn die Freigabe ab 18 Jahren hat durchaus seine Berechtigung: Hier geht es mitunter äußerst blutig zur Sache - zerfetzte Torso, abgetrennte Gliedmaße und ähnliches gehören hier zum Programm. Respekt an die Macher, dies so durchzuziehen und somit eine Serie zu kreieren, welche sich ausschließlich an ein erwachsenes Publikum richtet. Die 10 knapp 1-stündigen Folgen vergehen dabei wie im Flug und werden mit einem sauberen Ende geschlossen. "Leider" muss man an dieser Stelle sagen, denn dies bedeutet eben auch, dass aktuell keine Fortsetzung in Planung ist. Dabei würde man doch sehr gerne mehr von dieser erfrischenden Mischung verschlingen. Daher bleibt zu hoffen, dass die Macher auch trotz mangelnder Buchvorlage eigene Ideen für weitere Staffeln entwickeln.

Bildqualität

Lovecraft_Country_Reviewbild-04.jpg
Bei der optischen Darstellung der fantastischen Geschichte lässt man sich nicht lumpen und bietet ein wirklich hervorragendes Bild, an dem es kaum Anlässe zur Kritik gibt: Prächtige Farben, ein überwiegend natürlicher Look, zudem eine sehr detaillierte Darstellung und ein sehr guter Schwarzwert bilden die Grundlage dafür. Dem steht der Schärfegrad in nichts nach und zeugt auch hier von einer zeitgemäßen Produktion. In Abschnitten, die im Dunklen spielen, kann man größtenteils einen Detailverlust vermeiden, sodass es auch hier unter dem Strich keine Probleme gibt. Hier und da machen sich jedoch schon mal ein paar Kompressionspuren bemerkbar, was vermutlich daran liegt, dass man 3-4 Folgen, plus Bonus-Material auf je eine Disk gebannt hat. Aber das kommt wirklich nur sehr selten vor und soll nur der Vollständigkeit halber erwähnt werden. Sehr gut sind auch die vielen praktischen Effekte gelungen, die vor allem in den Horror- und Gruselabschnitten zum Einsatz kommen. Da ist es dann auch schon mal zu verschmerzen, dass der ein oder andere digitale Effekt als ebensolcher entlarvt werden kann. Viel Mühe gab man sich auch bei den Set-Bauten, wie man auch in den Extras zu sehen bekommt. Die moderne Darstellung liegt somit auf dem Niveau von Kino-Produktionen, was für TV-Serien nicht immer selbstverständlich ist.

Tonqualität

Die 10 Folgen verfügen über folgende Tonspuren: • Deutsch Dolby Digital 5.1 • Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 • Französisch Dolby Digital 5.1
Lovecraft_Country_Reviewbild-05.jpg
Auch beim Sound bietet man erstklassige Kost, denn vor allem in den actionreicheren Momenten zeigt sich dieser sehr druckvoll mit knackigen Bässen und einer sehr guten Verteilung der Surround-Effekte über alle beteiligten Kanäle. Hier springen den Zuschauer die Monster regelrecht an, in den Spuk-Folgen schwirren die Geister um einen herum und der Soundtrack, welcher sowohl aus 1950er Hits, als auch aus modernen HipHop- bzw. Rap-Nummern besteht, erhält richtig an Volumen. In den ruhigeren Moment dominieren dann die Dialoge zwischen den Protagonisten, welche zu jeder Zeit klar verständlich sind. Die deutsche Synchronisation wurde dabei durch die FFS Film & Fernseh Synchron GmbH, nach einem Dialogbuch von Marina Rehm und unter der Dialogregie von Benedikt Rabanus erstellt. Die Sprecher klingen allesamt sehr motiviert und stehen somit den Originalstimmer in nichts nach. Daher gibt es dann auch keinen nennenswerten Unterschied zur englischen Originalspur, womit O-Ton und Synchro über gleiche Pegel und Dynamik verfügen. Auch hier liegt man somit auf dem Produktionsniveau von Kinofilme, was ebenfalls für eine Serie sehr lobenswert ist.

Ausstattung

Auf der letzten Disc befinden sich folgende Bonus-Beiträge: • Orithyia Blue und die Vorstellungskraft von Diana Freemann (11:20 Min.) • Lovecraft Country: Eine Übersicht des Horrors (12:26 Min.) • Lovecraft Country: Die Ausstattung (28:14 Min.) • Über Lovecraft Country (8:13 Min.) • Lovecraft Country: Das Handwerk (6:59 Min.)
Lovecraft_Country_Reviewbild-06.jpg
Im Ersten Featurette ist es vor allem Misha Green, die erklärt, wie es zur Serie gekommen ist und welche Genres sie dafür alle zusammen mischte. Des Weiteren widmet man sich hier den vielen Comic-Zeichnungen, die immer wieder im Film zu sehen sind. Hierfür holte man sich Unterstützung bei Afua Richardson einer renommierten Comic-Zeichnerin. Zudem geben die Hauptdarsteller Einblicke in ihre Charaktere. Danach geht es im nächsten Extra um die verschiedenen Monster im Film, bei denen man sich oftmals an H.P. Lovecrafts Ideen bediente und diese mit den eigenen Vorstellungen von brutalen Kreaturen vereinte. Diese entstanden dann aus einer Mischung von praktischen und digitalen Effekten. Primär widmet man sich hier dem Shoggoth, den gefräßigsten Biestern in der Serie. Im dritten Beitrag erfährt man etwas über die Entstehung des Romans, dessen Geschichte eigentlich schon zu Beginn als Serie geplant war. Jedoch fand Autor Ruff bei niemandem offene Türen dafür, weshalb er sich dazu entschloss, seine Ideen in einem Roman zusammenzufassen. In der Zeit dessen Entstehung veränderte sich jedoch die TV-Kultur und somit auch das Interesse der Serienmacher an Ruffs Ideen. Im Weiteren zeigt man verschiedene Sets, die man mit viel Liebe zum Detail erschuf. Für die Gestaltung von Tics Heimatstadt nahm man sie viele Fotos der 1950er als Vorlage. Durch einige kurze Interviews mit den Hauptdarstellern erfährt man dann etwas zu den tragenden Rollen der Serie. Der letzte Beitrag bietet zum Abschluss ebenfalls kurze Interviews mit Comic-Zeichnerin Afua Richardson, Storyboard-Artist Eric Yamamoto, dem Make-Up Artist Carey Jones, sowie Requisiteur JP Jones, welche alle ein wenig über ihre Arbeit erzählen. Innerhalb der einzelnen Beiträge wiederholen sich einige Passagen schon mal und auch einige der Interviews sind recht knapp bemessen, dennoch bietet man stets genug Interessantes, um den Zuschauer bei Laune zu halten. Sämtliche Beiträge verfügen über deutsche Untertitel. Die drei Full HD Disks werden in einem normalen blauen Keep Case geliefert, welches zudem über ein Wendecover verfügt.

Fazit

Wenn es bei einer Serie schwerfällt abends abzuschalten und man trotz drohender Weckzeiten immer denkt "Eine Folge geht noch", dann haben die Serien-Schöpfer alles richtig gemacht. Genauso einen Kandidaten bekommt man mit der Verfilmung des Fantasy-Romans "Lovecraft Country" geboten, welche ein wirklich sehr hohes Binge-Potential mit sich bringt. Sympathische Charaktere, spannende Geschichten und packende Schicksale werden hier mit jeder Menge Horror-, Grusel- und Gore-Effekte gespickt, weshalb sich die Serie zu Recht an Erwachsene richtet. Neben den inhaltlichen Stärken präsentiert sich auch die technische Umsetzung von einer sehr modernen Seite - ist das Bild doch sehr detailliert und farbenprächtig geraten, sowie der Ton pegelstark und sehr dynamisch mit der nötigen Portion an Surround-Effekten. Das Bonus-Material lässt Fans dann noch etwas tiefer in die Entstehung der TV-Show eintauchen, welche wirklich Lust auf mehr gemacht hat. Bleibt zu hoffen, dass man trotz relativ geschlossenem Ende doch noch eine Folgestaffel entwickeln wird - das "Lovecraft Country" bietet mit Sicherheit noch einige Ecken, die man gerne besuchen würde. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
9 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 04.03.2021

Lovecraft Country - Die komplette erste Staffel Blu-ray Preisvergleich

24,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
29,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
31,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 8 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 4,75 Punkten
 
STORY
5.0
 
BILDQUALITäT
5.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
5.0

Film suchen

Preisvergleich

24,99 EUR*
28,99 EUR*
29,98 EUR*
29,99 EUR*
29,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

8 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 5 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.