Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Fatman Blu-ray

Original Filmtitel: Fatman (2020)

fatman-de.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
100 Minuten
Veröffentlichung:
26.02.2021
 
STORY
6
 
Bildqualität
10
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
3
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Mit der Actionkomödie "Fatman" aus dem Jahr 2020 meldet sich Mel Gibson, von dem man in letzter Zeit nicht wirklich viel Gutes zu sehen bekam, in einer ungewöhnlichen Rolle zurück: Als Weihnachtsmann, der von Walton Goggins in der Rolle eines Auftragskillers gejagt wird, darf „Mad Max“ endlich mal wieder richtig aufdrehen. Eigentlich hätte der Film im letzten Jahr in der Adventszeit im Kino laufen sollen, wurde dann aber aufgrund des Covid-19-Lockdowns am 4. Dezember als digitalen Kauf- und eine Woche später als Leihtitel bei den gängigen Streamingdiensten angeboten. Nun erscheint der Film auch als Blu-ray Disc im Vertrieb der WVG Medien GmbH als Standard-Edition. Eine Ultra HD Blu-ray und/oder eine Sonderedition könnte dann, laut Aussage der Verantwortlichen bei Splendid, gegebenenfalls pünktlich zur Weihnachtssaison 2021 die Verkaufsregale erreiche, allerdings ist diese Aussage weder allzu konkret noch eine wirkliche Bestätigung, dennoch dürfen sich Fans nun ein wenig Hoffnung machen. Nun aber steht erst einmal die Standard-Veröffentlichung auf dem Prüfstand, und wie sie sich dort schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Fatman-Reviewbild-01.jpg
Der 12-jährige Billy Wenan (C. Hurstfield) schäumt vor Wut. Anstatt eines richtigen Geschenks erhält er in diesem Jahr zu Weihnachten lediglich ein Stück Kohle als Strafe für sein schlechtes Verhalten. Ein anderes Kind hätte nun vielleicht sein eigenes Benehmen reflektiert und sich gebessert, doch Billy beschließt lieber den Auftragskiller Skinny Man (W. Goggins) anzuheuern, um den Weihnachtsmann zu finden und zu töten. Dieser heißt eigentlich Chris Cringle (M. Gibson) und hat so gar nichts von dem freundlichen, alten Mann, den man aus vielen Filmen kennt. Skinny Man trifft im verschneiten Kanada auf den ebenbürtigen Gegner – und richtet ein Blutbad an…
Fatman-Reviewbild-02.jpg
Ein wenig erinnert der Trailer und die Grundidee des Films des Regisseurs-Duos Eshom und Ian Nelms, die auch für das Drehbuch verantwortlich waren, an „Die Nacht, in der das Rentier starb“, eben jenem (nie realisierten) Weihnachts-Actionfilm mit Lee Majors, der in dem Kultklassiker „Die Geister, die ich rief“ vor dem eigentlichen Filmbeginn zu sehen war. Mel Gibson schlüpft dabei in die Rolle des Weihnachtsmannes Chris Kringle, womit ein weiterer Brückenschlag – nämlich zu dem Weihnachtsklassiker „Das Wunder von Manhattan“ – geschlagen wird. Allzu weihnachtlich geht es in „Fatman“ allerdings nicht zu. Dafür servieren und die Nelms-Brüder eine teilweise böse Satire, die in ihren besten Momenten sowohl Konsumterror anprangert als auch Sozialkritik übt und gleichzeitig das Militär aufs Korn nimmt. Alles in allem ist der Film allerdings etwas zu banal und oberflächlich, um hier richtig punkten zu können.
Fatman-Reviewbild-03.jpg
Zugutehalten darf man dem Streifen, dass er mit einer gewissen Leichtigkeit zu Werke geht, und das ist auch und vor allem den beiden Hauptdarstellern Mel Gibson und Walton Goggins geschuldet, die sich nichts schenken und mit viel Spaß an der Freude aufeinander losgehen. Bis es so weit ist hat der Film freilich etwas zu viel Leerlauf, die mit teils rührseligen teils witzigen Dialogen aufgewertet werden. Dadurch entsteht leider auch gleichzeitig ein etwas unausgegorenes Gesamtbild, denn für eine Actionkomödie passiert lange Zeit zu wenig, und für einen Weihnachtsfilm… ach, diesen Vergleich lassen wir am besten gleich ganz fallen. Alles in allem macht „Fatman“ zwar Spaß und bietet Fans von Gibson endlich wieder mal ordentliches Futter, aber es bleibt der Eindruck, dass hier deutlich mehr möglich gewesen wäre.

Bildqualität

Fatman-Reviewbild-04.jpg
Das glasklare Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,40:1 vor und schaut einfach hervorragend aus. Hier fehlt nur sehr wenig zur Referenzscheibe. Die Schärfe bewegt sich nahezu durchgängig auf einem extrem hohen Niveau und bildet, insbesondere in Nahaufnahmen, zahlreiche Kleinstdetails ab. Jedes einzelne Härchen ist zu erkennen, jede Falte, jedes Staubkorn. Auch die Oberflächenstrukturen lassen ich hier erkennen. Auch die brillanten Farben können überzeugen, auch wenn diese – bedingt durch diverse Filter – nicht immer ganz natürlich ausschaut, dafür aber perfekt in das Gesamtbild passt. Einziges Manko ist der Kontrast, wobei man hier auch nur bedingt von einem Manko sprechen kann. Die hellen Flächen – und davon gibt es reichlich, immerhin spielt der Film zu einem großen Teil im Schnee – neigen hie und da dazu zu überstrahlen, während der Schwarzwert mitunter ein paar Details verschluckt, abgesehen davon aber keinen Anlass zur Kritik bietet. Alles in allem ist die Performance der blauen Scheibe ein absolutes Highlight und erhält verdient die volle Punktzahl.

Tonqualität

Fatman-Reviewbild-05.jpg
Der Ton liegt in deutscher und englischer Synchronfassung in dts-HD Master 5.1 mit optional zuschaltbaren deutschen Untertiteln auf der Disc vor. Akustisch schlägt sich die Disc allerdings nicht ganz so gut, auch wenn sie weit davon entfernt ist, als „Schlecht“ bezeichnet werden zu dürfen. Sie bietet schlichtweg solides aber eben durchschnittliches Mittelmaß. Schade eigentlich, denn es wäre deutlich mehr möglich gewesen. Die hinteren Kanäle werden szenenweise sehr gut ins Geschehen mit einbezogen, aber nicht in dem Umfang, wie es wünschenswert gewesen wäre. Auch die musikalische Untermalung fällt ein wenig zu unspektakulär aus. Dafür bleiben die Dialoge jederzeit gut verständlich, und hie und da knallen die Schüsse ganz ordentlich, was stellenweise sogar für einige Schreckmomente sorgt. Die deutsche Synchronfassung entstand bei der Splendid Synchron GmbH in Berlin nach einem Dialogbuch von Martin Schalow und unter der fähigen Regie von Dennis Schmidt-Foß, der höchstselbst im Film über Shaun Benson in der Rolle des Lex Taylor zu hören ist. Auch ansonsten bekommen wir mit Joachim Tennstedt über Mel Gibson, Michael Deffert über Walton Goggoins, Katharina Lopinski über Deborah Grover sowie Arthur Wolfgang Mai, Philipp Lind, Frank Röth, Sven Fechner, Peter Flechtner und Katharina Spiering haufenweise begabter Sprecher zu hören, die den Film auch in der deutschen Version zu einem echten Highlight machen.

Ausstattung

• B-Roll (4:03 Minuten) • Interview mit Mel Gibson (10:25 Minuten) • Die große Ankündigung - von Storyboards zu Film (2:57 Minuten) • Der Showdown - von Storyboards zu Film (6:54 Minuten) • Filmtipps (Trailershow) • Wendecover
Fatman-Reviewbild-06.jpg
Das Bonusmaterial ist leider ein wenig übersichtlich ausgefallen. Das einzig wirklich sehenswerte Feature ist ein rund 10-minütiges Interview mit Mel Gibson, und selbst das ist voller Werbesprüche und Lobhuddelei. Darüber hinaus bekommen wir zwei kurze Vergleichssequenzen zwischen Storyboard und fertigem Film zu sehen, dürfen in Form einer B-Roll einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen und natürlich fehlt es auch nicht an den obligatorischen Trailern. Ein Wendecover gibt es übrigens auch, zumindest bei der Erstauflage.

Fazit

Die technische Seite der blauen Scheibe aus dem Hause Splendid Film ist mehr als solide ausgefallen. Tatsächlich erreicht das Bild mit seiner knackigen Schärfe und den kräftigen Farben sogar die Höchstwertung, obschon der Kontrast stellenweise nicht ganz optimal ausgefallen ist. Aber unterm Strich überwiegt das Gefühl etwas Großartiges gesehen zu haben. Leider gilt das nur bedingt für die Akustik, denn hier hätte man ruhig etwas mehr auffahren können, auch wenn das Dargebotene alles andere als schlecht ist. Leider ist das Bonusmaterial sehr übersichtlich ausgefallen, was letztendlich für einen Abzug in der Gesamtwertung führt. Der Film bietet zum Teil gute Actionunterhaltung mit Schmunzelfaktor, und endlich darf Mel Gibson nach langer, langer Zeit mal wieder dem Actionhelden mimen, wenn auch in einem etwas merkwürdigen Gewand. Der Film kommt zwar drei Monate zu spät (oder aber sieben zu früh, je nach dem), aber da ohnehin keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommt, ist das nur bedingt schlimm. Für Fans des Australiers ist der Film auf jeden Fall ein Blick wert, auch wenn letztendlich der Eindruck entsteht, dass hier deutlich mehr möglich gewesen wäre. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 22.03.2021

Fatman Blu-ray Preisvergleich

13,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,49 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
13,49 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,56 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
21,80 CHF *

ca. 19,80 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

9,00 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
ab 9,48 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
11,59 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
2 Bewertung(en) mit ø 3,25 Punkten
 
STORY
2.5
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.5
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

11,59 EUR*
13,49 EUR*
13,49 EUR*
13,49 EUR*
14,98 EUR*

Gebraucht kaufen

9,00 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

27 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 24 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 11x vorgemerkt.