Der Prinz aus Zamunda 4K (Limited Steelbook Edition) (4K UHD) Blu-ray

Original Filmtitel: Coming to America

der-prinz-aus-zamunda-4k-limited-steelbook-edition-4k-uhd-de.jpg
4K - ULTRA HD
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 2.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DD 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (1.85:1) @24 Hz 4K native, Dolby Vision, HDR10
Video-Codec:
Spieldauer:
117 Minuten
Veröffentlichung:
03.12.2020
 
STORY
9
 
Bild 4k UHD
8
 
Tonqualität
5
 
Ausstattung
6
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Der diesjährige Dezember wird ein Fest für alle Eddie Murphy Fans, denn Universal Pictures Home Entertainment bzw. Paramount Home Entertainment bereichern ihren Back-Katalog mit zahlreichen Veröffentlichungen um den einstigen Comedy-Star. Zu einer dieser Veröffentlichungen gehört auch die Ultra HD Premiere der romantischen Komödie "Der Prinz aus Zamunda", welche 1988 unter der Regie von John Landis entstand und in der Hauptdarsteller Murphy dank hervorragender Make-Up Kunstwerke gleich in mehrere Charaktere schlüpft. Die UHD des Films erscheint in ihrer Erstauflage in einem schicken Steelbook, wird allerdings, so wie es derzeit aussieht, ohne eine beiliegende Blu-ray veröffentlicht. Was die hochauflösende Fassung dabei genau zu bieten hat, klären die nachstehende Zeilen. (jp)

Story

Der-Prinz-aus-Zamunda-Reviewbild-01.jpg
Prinz Akeem (E. Murphy) ist der Sohn des Königs Jaffe Joffer (J. E. Jones) und Thronfolger des afrikanischen Staates Zamunda. Demnächst soll er mit einer Frau zwangsverheiratet werden, was ihm aber gar nicht so passt, will er seine Zukünftige doch gerne selbst kennenlernen. So begibt er sich zusammen mit seinem Freund Semmi (A. Hall) nach Amerika um dort seine künftige Braut zu finden und wo findet man eine künftige Königin? Logischerweise in Queens, New York! Allerdings hat er sich die Suche doch etwas einfacher vorgestellt...
Der-Prinz-aus-Zamunda-Reviewbild-02.jpg
Die Meinungen zu diesem Film sind recht eindeutig. So bewertet das Publikum bei Rotten Tomatoes diesen zu 82% positiv und ebenfalls die Auswertung an den Kinokassen erwies sich als erfolgreich. Bei einem Budget von 39 Millionen US-Dollar konnten fast 290 Millionen US-Dollar wieder eingespielt werden. Regisseur John Landis, der bereits 1983 mit Murphy bei Die Glücksritter zusammenarbeitete, hat mit Der Prinz aus Zamunda gewiss eine seiner erfolgreichsten und zugleich besten Arbeiten abgeliefert. Alleine die Tatsache, dass die beiden Hauptdarsteller Eddie Murphy und Arsenio Hall in jeweils drei weiteren Nebenrollen auftraten ist nicht nur beeindruckend, sondern sorgt darüber hinaus für so manchen Lacher. Generell ist die Gagdichte sehr hoch bei diesem Film und das liegt nicht nur am stetigen Kostümwechsel der beiden Protagonisten, sondern vielmehr am gut durchdachten Drehbuch, das kaum Gründe zur Langeweile bietet und vor allem mit besonderer Wortkomik punktet. Zwar geht dem Plot zum Schluss hin ein kleines bisschen die Puste aus, was aber den ansonsten durchweg positiven Eindruck keineswegs schmälert.
Der-Prinz-aus-Zamunda-Reviewbild-03.jpg
Neben den beiden Komikern Murphy und Hall ist der weitere Cast ausgezeichnet besetzt. Das gerade Eriq La Salle, der den schmierigen Darryl ausgezeichnet spielt, später als Dr. Peter Benton in der Serie Emergency Room weltweiten Ruhm erlangen sollte, hätte 1988 wohl kaum einer geglaubt. Ansonsten überzeugen Shari Headley, John Amos (Lock Up – Überleben ist alles), James Earl Jones (Conan – Der Barbar; hervorragend erhaben als König von Zamunda) und Frankie Faison (Hannibal Lecter Filmreihe) in weiteren Rollen und legen eine authentische schauspielerische Leistung hin. Etliche später bekannte Darsteller wie Samuel L. Jackson, Cuba Gooding Jr., Victoria Dillard und Garcelle Beauvais hatten darüber hinaus in diesem Film kleine, wenn auch nur kurze Nebenrollen. Übrigens: Ralph Bellamy und Don Ameche aus dem Film Die Glücksritter haben in diesem Film einen kleinen Cameoauftritt. (sah)

Bild 4k UHD

Der-Prinz-aus-Zamunda-Reviewbild-04.jpg
Die hier vorliegende Komödie wird zeitgleich mit Murphys großem Hit "Beverly Hills Cop" auf Ultra HD veröffentlicht. Und man könnte fast meinen, beide Filme wäre exakt durch den gleichen Aufbereitungsprozess geschickt worden. Auch bei der 4K-Varinate vom "Prinz aus Zamunda" tritt das Filmkorn, welches auf der Blu-ray noch sehr fein und kaum auffallend war, deutlich mehr in den Vordergrund und lässt auch hier das Bild unruhiger wirken. Allerdings ist es im Vergleich mit dem kalifornischen Cop-Einsatz nicht ganz so immens, sondern etwas zurückhaltender. Auch das eingesetzte Dolby Vision zur Verbesserung des Kontrast Verhältnisses und zur Erweiterung des Farbraums ist hier etwas besser gelungen, denn das neue Bild ist insgesamt diesmal nicht merkbar abgedunkelt worden. Dafür stechen allerdings die Rot-Töne wieder etwas mehr ins Auge, was vor allem bei Darryl Jenks Sportwagen, aber auch bei den Uniformen des McDowell Schnell-Imbisses und einigen Kostümen von Zamundas Bewohnern der Fall ist. Letztere profitieren aber auch oftmals von den kraftvollen Farben und können hier ihre liebvollen Designs hervorragend entfalten. Letztendlich kann aber auch dieser Back-Katalogtitel nicht den 4K-Effekt liefern, den man inzwischen eben von aktuellen Produktionen gewohnt ist. Am Inhalt der romantischen Komödie ändert dies freilich nichts, sie ist immer noch ein solider Kandidat für einen leichten Filmabend zu zweit. (jp)

Tonqualität

Beim Ton gibt es wieder nur die bekannte Kost der Blu-ray, welche sich wie folgt präsentiert: - Deutsch Dolby Digital 2.0 - Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 - Französisch Dolby Digital 2.0
Der-Prinz-aus-Zamunda-Reviewbild-05.jpg
Die Abmischung ist relativ klar mit einer passablen Dynamik, dennoch aber recht schwachbrüstig. Wenn gefordert, dann liefert der Subwoofer zwar solide Bässe, denen es aber dennoch an Durchzeichnung mangelt. Gut abgemischt ist hingegen die Front, welche über eine gute Stereoseparation verfügt und von der auch der gelungene Soundtrack aus der Feder von Nile Rodgers (Beverly Hills Cop III) profitiert. Ebenso sind auch Dialoge jederzeit ausgezeichnet zu verstehen, wenn auch die deutsche Synchronisation etwas zu leise geraten ist. Die englische Spur liegt zwar verlustfrei in DTS-HD Master Audio 5.1, erweist sich aber als wenig gelungen, auch wenn die Abmischung ein wenig dynamischer und räumlicher ausgefallen ist als bei dem deutschen Audiotrack. Die deutsche Synchronisation besitzt wenigstens eine solide Stereoseparation sowie jederzeit klar verständliche Dialoge und erfüllt somit ihren Zweck. (sah)

Ausstattung

Das Bonus-Material bietet nun die folgenden Beiträge: - Dreharbeiten: Das Entstehen von Coming to America (24:38 Min.) - Anprobe für Arkeem: Die Kostüme von Coming to America (18:04 Min.) - Entwicklung einer Figur: Die vielen Gesichter von Rick Baker (12:54 Min.) - America Komponieren: Das musikalische Talent von Nile Rodgers (11:07 Min.) - Ein klassisches Interview mit Eddie & Arsenio (6 Min.) - Original Kinotrailer (2:40 Min.) - Fotogalerie (1:48 Min.)
Der-Prinz-aus-Zamunda-Reviewbild-06.jpg
Nachdem man beim Wechsel von DVD auf Blu-ray sämtliches Bonus-Material entfernte, bekommt die Ultra HD Fassung wieder zahlreiche Beiträge spendiert, welche alle im 4:3 Format vorliegen und über deutsche Untertitel verfügen. Im ersten Extra erinnert sich Regisseur John Landis an die Entstehung des Films, welcher auf einer Idee von Eddie Murphy selbst basiert. Mit Kostümdesignerin Deborah Nadoolman und Produzent & Cutter George Folsey, Jr. steuern weitere Beteiligte der damaligen Crew Anekdoten zu den Dreharbeiten bei. Weiter geht es mit einem Special zu den Kostümen im Film, in denen die afrikanische Kultur im Vordergrund steht. Hier lag die Besonderheit darin, den fiktiven Staat Zamunda als freundliches Land darzustellen, in dem die schwarze Bevölkerung mit Respekt behandelt wird und jeder ein gewisses Maß an Bildung besitzt. Der Brighton Pavillon aus England stand dabei Pate für den Palast von Zamunda. Mit viel Liebe zum Detail erstellte man dann die verschiedenen Gewänder für die Königsfamilie, deren Untertanen und den Bewohnern des Landes. Im nächsten Beitrag widmet man sich Maskenbildner Rick Baker, der es Eddie Murphy ermöglichte, in viele verschiedene Rollen zu schlüpfen. Hier sieht man in verschiedenen Schritten, wie sich Eddie in einige der anderen Charaktere verwandelt. Weiter geht es mit einem Beitrag zum Film-Soundtrack, welcher unter der Ägide von Nile Rodgers entstand. Dieser entwickelte einen Mix aus Pop, Klassik und afrikanischen Klängen für die romantische Komödie. Als nächstes stehen die beiden Hauptdarsteller Eddie Murphy und Arsenio Hall in einem kurzen Interview Rede und Antwort. Die beiden blödeln über ihr Kennenlernen und die folgende Zeit am Set. Zum Abschluss gibt es dann noch den englischen Originaltrailer sowie eine Bildergalerie mit einigen Impressionen aus dem Film. Zum Steelbook kann leider keine weitere Aussage getroffen werden, da der Redaktion lediglich eine lose Disk zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurde. (jp)

Fazit

Leider weiß auch diese 4K-Umsetzung eines Eddie Murphy Klassikers nur bedingt zu überzeugen, denn gerade Gegner von Filmkorn werden hier erneut auf eine harte Probe gestellt, ist das Gewusel doch teilweise wieder recht stark vorhanden. Auch tonal ändert sich hier wieder nichts, setzt man doch weiterhin auf die schon bekannten Tonspuren, welche schon zu Blu-ray Zeiten nicht gerade vor Dynamik strotzen. Erfreulich hingegen, dass man nun wieder das zahlreiche Bonus-Material mit auf die Disk packt, sodass Fans des Films wieder etwas über dessen Entstehung in Erfahrung bringen können. Bleibt also noch abzuwarten, wie sich die Fortsetzung "Der König aus Zamunda" schlagen wird, welche für Dezember 2020 angekündigt wurde. Durch die Corona-Pandemie wird diese jedoch nicht im Kino laufen, sondern ist direkt zum Streaming-Anbieter Amazon Prime Video durchgereicht wurden. Hoffentlich wird es dann hier im kommende Jahr eine Disk-basierte Veröffentlichung geben (jp) (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 03.12.2020

Der Prinz aus Zamunda 4K (Limited Steelbook Edition) (4K UHD) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
4 Bewertung(en) mit ø 3,52 Punkten
 
STORY
4.5
 
BILDQUALITäT
3.8
 
TONQUALITäT
2.5
 
EXTRAS
3.3

Film suchen

Preisvergleich

30,45 EUR*
30,99 EUR*
31,45 EUR*
31,45 EUR*
31,45 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

41 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 38 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 7x vorgemerkt.