Der Sohn Von Ali Baba (Limited Mediabook Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Son of Ali Baba (1952)

der-sohn-von-ali-baba-limited-mediabook-edition---de.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US Unrated Fassung, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, Extras in HD (teilweise), Media Book,
FSK-Sticker!
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch PCM 1.0
Englisch PCM 1.0
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
75 Minuten
Veröffentlichung:
04.12.2020

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 15.01.2021 um 11:21
#2
DER SOHN VON ALI BABA ist eine Produktion der Universal International Pictures aus dem Jahr 1952 und wurde für das neue Kino Traumpaar Tony Curtis und Piper Laurie konzipiert. Der am 03.06.1925 in Manhattan geborene Tony Curtis wurde seit 1949 von der Universal langsam aufgebaut und hatte erste Achtungserfolge u.a. in den Audie Murphy-Western SIERRA und REITER OHNE GNADE, sowie dem James Stewart-Klassiker WINCHESTER 73 (alle 1950). Die sieben Jahre jüngere Piper Laurie wurde am 22.01.1932 in Detroit geboren und feierte ihr Filmdebut 1950 an der Seite von Ronald Reagan in ALTER SCHÜTZT VOR LIEBE NICHT. Für die Produktion DIE DIEBE VON MARSCHAN (Original Titel: The Prince who was a Thief), der 1951 unter der Regie von Rudolph Maté entstand, brachte Universal die beiden Nachwuchsschauspieler erstmals zusammen und die Magie dieses Films ließ nicht nur ein neues Kino-Traumpaar entstehen, sondern ließ auch die Kassen der Universal klingeln. Basierend auf dem Erfolg brachte Universal sein neues Traumpaar bereits im Folgejahr in der Douglas Sirk Komödie NO ROOM FOR THE GROOM erneut zusammen, der jedoch bis heute nicht in Deutschland veröffentlicht wurde und deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Doch die Strategen der Universal glaubten weiterhin an ihr neues Traumpaar Curtis/Laurie und beauftragten den Autor Gerald Drayson Adams, der bereits das Drehbuch für DIE DIEBE VON MARSCHAN erstellte eine romantische Geschichte für die beiden im Stil der zu dieser Zeit populären 1001 Nacht Geschichten zu schreiben. DER SOHN VON ALI BABA beruht somit auch nicht auf einer klassischen Vorlage der 1001 Nacht Erzählungen, sondern lehnt sich nur an deren klassischen Motive an.

Tony Curtis spielt hier Kashima Baba, den Sohn des Ali Baba, der sich in Kiki (Piper Laurie), eine vermeintlich geflüchtete Sklavin verliebt. Doch Kiki ist nicht von irgendwem geflohen, sondern ausgerechnet vom Kalifen, dem alten Erzfeind seines Vaters, der immer noch nach einer Möglichkeit sucht an die Schätze des Ali Baba zu gelangen. Aber auch dessen Sohn (Victor Jory) hat eine tiefsitzende Abneigung gegen Kashima, besonders da dieser von allen Frauen umschwärmt wird. Nun sehen die beiden ihre Chance gekommen mit den verhassten Babas abzurechnen.

Ursprünglich hatte Universal Budd Boetticher für die Inszenierung dieses Werks vorgesehen, doch da dieser vorzog den Rodeo-Western RIVALEN IM SATTEL zu inszenieren beauftragte die Universal den deutschen Regisseur Kurt Neumann mit der Inszenierung. Neumann, der am 05.April 1908 in Nürnberg geboren wurde arbeitete bereits seit 1931 als Regisseur in Hollywood und drehte zu Beginn seiner Karriere Kurzfilme, etablierte sich aber bald schon als Regisseur von B-Filmen und ist heute vor allem für seine Tarzan-Verfilmungen mit Johnny Weissmuller, oder den Audie Murphy-Western VERFEMT (1950) bekannt. Seinen größten Erfolg erlebte Hoffmann nicht mehr, denn Kurt Hoffmann verstarb bereits am 21. August 1958 in Hollywood, kurz bevor der heutige Genre-Klassiker DIE FLIEGE in die Kinos kam. Mit DER SOHN DES ALI BABA inszenierte Neumann ein „abenteuerliches, aber vergleichsweise phantasieloses Hollywoodmärchen im Stil von 1001 Nacht“, wie der Filmdienst urteilt. Tatsächlich ist dies zwar ein unterhaltsamer Film, der damals auch die Kinokassen wieder zum Klingeln brachte, der aber letztendlich nicht so recht zu zünden weiß und stark von der Chemie zwischen Curtis und Laurie lebt. Kameramann Maury Gertsman, der bereits mit Curtis (KOKAIN, 1949) und Laurie (Alter schützt vor Liebe nicht, 1950) gearbeitet hatte, hat das Paar gar vortrefflich in Szene gesetzt, was die Erwartungen eines romantischen Kinopublikums erfüllte und diese träumen ließ. Doch privat war nicht mehr als eine platonische Freundschaft zwischen den beiden, wie Nando Rohner, im Begleittext des Mediabook schreibt, da Curtis fürchtete, dass Laurie der populärere Teil des Traumpaares wäre. Schon bald darauf soll Curtis versucht haben weitere gemeinsame Auftritte zu meiden, weshalb der zwei Jahre später entstandene MÄNNER, MÄDCHEN UND MOTOREN (1954) den letzten gemeinsamen Auftritt des einst populären Traumpaares darstellt. Während der am 29.09.2010 verstorbene Curtis als Teil des Marilyn Monroe-Klassikers MANCHE MÖGEN’S HEISS (1959) seinen größten Erfolg feierte, wurde Laurie im Lauf ihrer Karriere dreimal für einen Oscar nominiert (Haie der Großstadt, 1961; Carrie, 1976; Gottes vergessene Kinder, 1986).

Hansesound Musik und Film GmbH hat DER SOHN VON ALI BABA nun als Mediabook veröffentlicht, wobei das Bild neu abgetastet wurde. Dies macht sich deutlich bei Farben und Schärfe des Bildes bemerkbar. Das Bild der Blu-Ray ist 2,35:1 (16:9) Side matted, während das Bild der DVD mit 1,33:1 (4:3) dem ursprünglichen Original Format entspricht. Mit einer Laufzeit von 75 Minuten ist der Film knackig kurz, entspricht damit aber der ungekürzten Originalversion. Das 24-seitige Booklet enthält neben Fotos auch den erwähnten Begleittext von Nando Rohner, sowie Biografische und Filmografische Auszüge über Tony Curtis und Piper Laurie. Insgesamt eine sehr schöne Veröffentlichung für Freunde des klassischen Hollywood-Kinos.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
 
gefällt mir
0
bewertet am 27.12.2020 um 13:18
#1
Tony Curtis und Piper Laurie in einer Geschichte aus 1001 Nacht als Mediabook-Ausgabe.

Nach "Die Diebe von Marschan" mimt der junge Tony Curtis wieder eine Figur aus 1001 Nacht.

MEDIABOOK MIT BLU-RAY UND DVD
Der neu in HD abgetastete Streifen im Bildseitenerhältnis von 1.33:1 erstrahlt in satten Technicolor-Farben.
Die Bildqualität wechselt von mittelmässig bis hervorragend. Gerade in Grossaufnahmen sind kleinste Details zu erkennen. Zeitweise macht die alte Technicolorvorlage allerdings Schwierigkeiten und zeigt Doppelkonturen und Unschärfen.

Insgesamt eine schöne Veröffentlichung mit einem informativen Booklet.

Unverständlicher Weise kam der Vorgänger "Die Diebe von Marschan" nur als DVD bei Hansesound heraus, obwohl auf deren Webseite schon mal mit Blu-ray geworben wurde. Schade...
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
PANASONIC DMP-UB314 UHD
Darstellung:
GT5000+ OPTOMA
 
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Der Sohn Von Ali Baba (Limited Mediabook Edition) Blu-ray Preisvergleich

14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,36 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
2 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.5
 
EXTRAS
2.5

Film suchen

Preisvergleich

14,98 EUR*
16,99 EUR*
16,99 EUR*
17,36 EUR*
21,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

4 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie 1 weiteres Mitglied

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.