African Kung Fu Nazis (Limited Collector's Edition) (Blu-ray + Bonus Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: African Kung Fu Nazis

African Kung Fu Nazis (Limited Collector's Edition) (Blu-ray + Bonus Blu-ray)
Trailer mit einer FSK-Einstufung ab 18 Jahren zeigen wir nur registrierten
FSK18 Mitgliedern von bluray-disc.de
.
Die FSK18 Anmeldung finden Sie im FSK18 Bereich.
african-kung-fu-nazis-limited-collectors-edition-blu-ray-und-bonus-blu-ray-de.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält Bonus-Disc, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Media Book,
Limitiert und nummeriert auf 2.000 Exemplare!
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
84 Minuten
Veröffentlichung:
06.11.2020
 
STORY
4
 
Bildqualität
6
 
Tonqualität
5
 
Ausstattung
7
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
In zahlreichen Filmen wurde Adolf Hitler und das Nazi-Regime bereits durch den Kakao gezogen. Zu den wohl bekanntesten Titeln gehören „Der große Diktator“, „Iron Sky“ oder aber auch „Er ist wieder da“. Nun legte die Busch Media Group mit „African Kung Fu Nazis“ einen weiteren Film dieser Art auf Blu-ray und DVD vor. Die Genremischung aus Komödie, Action- und Martial Arts-Film, die unter der Regie von Samuel K. Nkansah und Sebastian Stein entstanden ist, erscheint dabei als „2-Disc Limited Collector's Edition“ in einem Mediabook im Vertrieb der Alive AG. Was der Film zu bieten hat und wie sich die technische Seite der Blu-ray schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

African-Kung-Fu-Nazis-Reviewbild-01.jpg
Es ist allgemein bekannt, dass Adolf Hitler nach dem Ende des Krieges nach Westafrika, an die Küste von Ghana geflohen ist. Gemeinsam mit seiner Gefolgschaft will er nun von Afrika aus die Welt erobern. Dieses Mal wirkt alles erfolgsversprechend, schließlich steht ihm seine Ghan-Arier-Armee zur Seite und er selbst verfügt inzwischen über übermenschliche Karate-Kräfte. Doch ganz so einfach wird es für Hitler und seine Anhänger nicht, denn ihnen stellt sich die ehrenwerte Kung Fu-Schule des Schlangen-Schlauchs entgegen. Dort trainiert der junge Kämpfer Horst. Als Hitlers Armee die Schule überfällt und dabei sowohl Horsts Meister als auch dessen Freundin tötet, schwört Horst Rache. Seine Chance könnte ein von Hitler organisiertes Kampfsportturnier werden. Doch ist Horst schon bereit, um gegen den mächtigen Führer anzutreten? Tja, was soll man zu einem solchen Film sagen? Objektiv betrachtet ist der 10.000 Dollar teure Trashstreifen natürlich absoluter Müll – aber, und hier liegt der Hund begraben, der Film weiß das, und möchte auch genau so sein wie er ist. Ein total übertriebenes Stück Trash-Unterhaltung für all jene, welche die Original-Kung-Fu-Trashfilme der 1970er und 80-Jahre damals auf Video bis zum erbrechen konsumiert und gefeiert haben, und sich nach dieser „schönen“ Zeit zurücksehnen. Glücklicherweise nimmt sich der Film, im Gegensatz zu vielen Titeln die er hier ehrt, zu absolut gar keiner Zeit auch nur ansatzweise Ernst, sondern liefert einen WTF-Moment nach dem anderen. Es beginnt schon damit, dass Hitler (wie jeder weiß!), mit seinem Kumpel Horse-Man Goering (einem Farbigen, natürlich!) nach dem verlorenen Weltkrieg nach Ghana geflohen ist, und dort eine neue Armee, bestehend aus Ghan-Ariern, aufbaut. Im Mittelpunkt der Handlung steht indessen der Kampfsport, so dass es eigentlich kaum eine Rolle spielt, dass hier Adolf Hitler mit von der Partie ist. Dies ist nur ein weiterer, hirnverbrannter Einfall, der den Film zu dem macht was er ist: Eine total übertriebene, gewollt provokante und durchgeknallte Actionkomödie, welche die einzelnen Ideen vor eine durchgängige Handlung stellt, auf die man strenggenommen auch hätte verzichten können.
African-Kung-Fu-Nazis-Reviewbild-02.jpg
Abgesehen davon dass die Handlung quasi nicht vorhanden ist, stimmt hier auch sonst Nichts, jedenfalls nicht, wenn man den Film mit den Augen eines Kritikers ansieht. Die Darsteller sind mies, die Kulissen ebenfalls, die CGI-Blutspritz-Effekte (auf die man besser zugunsten von Handmade-Effekten, die sicherlich billiger und effektiver gewesen wären) sehen extrem billig aus, und die Synchronisation (siehe unten) geht einem rasch auf den Keks. Schaut man den Film allerdings in der Gruppe und mit reichlich Alkohol an, macht er gewiss Spaß, vorausgesetzt man kann etwas mit Trash anfangen. Als Film, den man sich irgendwo alleine im stillen Kämmerlein anschaut, taugt „African Kung-Fu Nazis“ hingegen absolut nicht.

Bildqualität

African-Kung-Fu-Nazis-Reviewbild-03.jpg
Dem digital aufgenommenen und daher kornfreien Bild sieht man das mangelnde Budget natürlich an. Die Schärfe bewegt sich zwar stellenweise auf einem sehr hohen Niveau, driftet allerdings noch häufiger auch erheblich ab und bildet einen unscharfen Mischmasch ab, wobei das hier schlimmer klingt als es letztendlich ist. „Amateurniveau“ trifft es wohl am Besten. Die Farben sind allgemein sehr zurückhaltend, wodurch der Film eine gewisse kinematografische Optik erhält, die ihn aussehen lässt, als wäre er in den 1970ern entstanden. Zumindest zeitweise, denn hin und wieder schaut er auch wiederum aus wie ein schnell runtergedrehtes Youtube-Video. Dabei bleibt die Natürlichkeit ebenfalls auf der Strecke. Der Kontrast geht okay, ist aber etwas zu flach, und der Schwarzwert... naja. Alles in allem passt diese billige Optik aber ganz gut zum Film, weshalb wir hier auch ein Auge zudrücken wollen.

Tonqualität

African-Kung-Fu-Nazis-Reviewbild-04.jpg
Der Ton liegt in deutscher Synchronfassung in dts-HD Master 5.1 und im englischen Original in dts-HD Master 2.0 vor. Optional lassen sich deutsche, englische und japanische Untertitel hinzuschalten. Obwohl wir in der deutschen Synchronfassung theoretisch Surroundton bekommen, bleiben die hinteren Kanäle sowie der Subwoofer weitestgehend stumm, und steuern lediglich die Musik bei. Dafür sind die Dialoge jederzeit gut verständlich, wenn auch deutlich zu dominant, um von einer gelungenen Abmischung zu sprechen. Die deutsche Synchronfassung entstand bei der „The Kitchen Germany GmbH“ unter der Leitung von Tobias Schneider und Markus Rebholz nach einem Dialogbuch von Hendrik Vogel. In der deutschen Version bekommen wir Robert Besta, Viola Müller, Dirk Emmert, Alexander Küsters, Colin Hausberg und David Meyer in den tragenden Rollen zu hören. Alles in allem ist die Synchronisation okay, allerdings wurde hier viel Wert darauf gelegt, den Film auch wie eine 70er-Jahre-Kung-Fu-Trashgranate klingen zu lassen. Soll heißen: Schnodderdeutsch ala Rainer Brandt an allen Ecken und Enden, und zwar so weit, dass es fast schon ein wenig nervt. Zum einen haben sämtliche Darsteller unerklärlicherweise einen Dialekt, sprechen also Bayrisch, Norddeutsch, Hesses und so weiter, oder aber klingen extrem drüber. Asiaten können klischeebedingt kein „R“ aussprechen, was genauso rassistisch wäre wie was Whitefacing, wenn es nicht als Gag gemeint wäre. Allgemein betrachtet erinnert die Synchronfassung an Fake-Synchros bekannter Kinofilme, wie man sie zuweilen auf Youtube findet. Kann man gut finden, muss man aber nicht.

Ausstattung

Hier geht es zum Unboxing des zur Rezension vorliegenden Mediabooks
Auf der Filmdisc befinden sich neben dem Trailer zum Film noch ein paar Outtakes, ein paar Grußworte der Filmemacher sowie weitere Trailer zu anderen Filmen des Labels. Die im Mediabook enthaltene Bonus-Disc hingegen wertet den Bonus-Sektor erheblich auf. Hier bekommen wir eine deutsch untertitelte Dokumentation in Spielfilmlänge zu sehen, die so ziemlich jeden Aspekt des Films beleuchtet und einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen erlaubt. Darüber hinaus bekommen wir noch ein paar Tanzvideos mit einer Gesamtlaufzeit von rund 9 Minuten. Wunderbar!

Fazit

Die technische Umsetzung kommt aufgrund des Ausgangsmaterials an seine Grenzen, und der Film kann weder optisch noch akustisch sein geringes Budget verschleiern – will er aber vermutlich auch gar nicht. Der Film schaut aus und klingt wie ein billig produzierter Youtube-Film mit Schnodder-Synchro, und genau darum passt auch alles, auch wenn es objektiv betrachtet natürlich alles andere als gut ist. Das Mediabook enthält darüber hinaus noch eine Bonus-Blu-ray mit einer Dokumentation in Spielfilmlänge. Was will man mehr? Der Film ist ebenfalls eine zwiespältige Angelegenheit. Objektiv betrachtet ist dieses Machwerk wirklich schlecht. Keine Story, schlechte Darsteller, miese Effekte. Aber der Film ist sich dessen bewusst und zelebriert den schlechten Geschmack in jeder einzelnen Filmminute. Alleine kann man sich das ganze nicht ansehen, aber mit ein paar Freunden und einer Kiste Bier könnte „African Kung Fu Nazis“ der nächste große Trash-Partyhit werden. Und ganz ehrlich: Dieser Film ist der abgefahrenste Scheiß, den ich seit langer Zeit gesehen habe – und er macht richtig viel Spaß! (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
5 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 30.10.2020

African Kung Fu Nazis (Limited Collector's Edition) (Blu-ray + Bonus Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

19,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 6 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,67 Punkten
 
STORY
5.0
 
BILDQUALITäT
3.0
 
TONQUALITäT
3.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

18,86 EUR*
19,42 EUR*
19,42 EUR*
19,98 EUR*
21,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

8 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 5 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.