The Pineapple Thief - Versions of the Truth Blu-ray

Original Filmtitel: The Pineapple Thief - Versions of the Truth

the-pineapple-thief---versions-of-the-truth.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch PCM 2.0
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Veröffentlichung:
04.09.2020
 
STORY
8
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
9
 
Ausstattung
6
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
The Pineapple Thief wurden ehemals im Fahrwasser von Art Rock Bands wie Radiohead und Porcupine Tree groß, mit denen die Kapelle von Bruce Soord dann auch oft verglichen wurde. Mittlerweile hat sich The Pineapple Thief selbst zu einer wichtigen Größe um Kosmos des anspruchsvollen Rocks gemausert. Das will man auch mit dem neuen Album „Versions of the Truth“ untermauern.

Story

The Pineapple Thief legen mit “Versions of the Truth” ihr nunmehr 13. Studioalbum vor. Eine beeindruckende Zahl für die britische Gruppe, die sich quasi von einem Ein-Mann-Projekt zu einer vollwertigen Band entwickelt hat. In der Masse schaffte es die Band leider nicht zu den ganz großen Erfolgen, wie sie beispielsweise Muse, Radiohead oder auch Porcupine Tree vergönnt gewesen sind, desen Mastermind Steven Wilson mittlerweile solo als Speerspitze der Art-Rock-Szene gilt. Das neue Album von Songwriter, Gitarrist und Frontman Soord und Kollgen mischt erneut teilweise eingängige Melodien mit komplexen Arrangements. Musikalisch sorgt insbesondere Drummer-Legende Gavin Harrison (ehemals Porcupine Tree) für Aufwind, dessen Spielfreude sich in jedem Song des Albums positiv niederschlägt. Dabei gibt schon das erste Lied des Albums, der Titeltrack, die Marschrichtung vor: “Versions of the Truth” ist melancholische Rockmusik mit einem Hang zu ausladenden Passagen der Tristesse, die sich zwischen die treibenden Riffs schleichen. So wirkt das Album wie ein Ausflug in eine graue Betonwüste, den bedrückendsten Teil einer Großstadt, in der de Stadtverwaltung aber verzweifelt ab und an die sozialen Brennpunkte durch grüne Oasen zu entschärfen versucht. Experimente liegen Soord und Co. niemals fern. So mengt man unter das Rock-Gerüst elektronische Versatzstücke, Piano und poppige Passagen, welche auch einige Indie-Fans abholen könnten. Als Beispiel sei das nachdenkliche “Too Many Voices” genannt. Wenn man etwas an “Versions of Truth” kritisieren kann, dann ist es die Kopflastigkeit des Albums. Die tieftraurige Leidenschaft eines “Little Man” fehlt der neuen Platte, die perfekt durchkomponiert, arrangiert und durchexerziert wirkt, aber etwas Spotanität und Spritzigkeit vermissen lässt. Mit 45 Minuten Spielzeit verplempert man die Zeit des Zuhörers jedoch nie und legt ein abwechslungsreiches, rundes Album vor, das Fans der Bands viel Spaß machen sollte.

Bildqualität

An der Bildqualität gibt es bei “Versions of the Truth” nicht viel zu beurteilen, da es sich im Wesentlichen um eine Audio-Erfahrung handelt. Während des Abspielens der Songs könnt ihr bei angeschaltetem TV lediglich die Songtexte ablesen. Einzig zur Single “Demons” steht ein beding spannendes Musikvideo zur Verfügung, das die Band beim Musizieren zeigt. Für Fans ein netter Bonus, da das Video aber nur in Stereo vorliegt und man sich den Clip wohl nur einmal ansieht und es dann damit gut sein lässt, ist das jetzt keine visuell ausufernde Erfahrung. Das steht bei dieser Disc aber eben auch nicht im Vordergrund.

Tonqualität

„Versions of Truth“ liegt auf Blu-ray sowohl als PCM-Stereo-Abmischung vor als auch als Surround-Mix im Format DTS-HD MA 5.1. Wer über eine Surround-Anlage verfügt, sollte definitiv die zuletzt genannte Variante antesten. So spielt man hier mit vielschichtigen Effekten in den Arrangements, die auf die Rears verteilt werden. Da erschallt schon einmal ein Percussion-Effekt besonders prägnant aus den hinteren Boxen oder eine Gitarre darf sich mit ihren Schallwellen quasi kreisförmig um den Zuschauer ausbreiten – sehr gelungen! Zusätzlich erhalten nicht nur einzelne Instrumente, sondern speziell die Vocals in der Surround-Abmischung mehr Luft zum Atmen. Es fällt leichter feine Details in den Arrangements auszumachen, was auch der Percussion von Harrison etwa zugute kommt. Wer wiederum Stereo-Purist ist, kommt mit dem verlustfreien PCM-Mix ebenfalls auf seine Kosten. Somit kann man festhalten: Wer noch nicht komplett auf Streaming umgestiegen ist, sollte die Blu-ray-Fassung von „Versions of the Truth“ definitiv der schnöden CD vorziehen.

Ausstattung

Die Blu-ray enthält als Boni neben dem Album an sich auch noch ein Bonus-Album – ebenfalls sowohl in Stereo- als auch Surround-Sound. Enthalten sind acht weitere Tracks. Zum einen ist das der exklusive Song „Swell“, zum anderen alternative Varianten zu sieben weiteren Liedern. Für Fans ist das eine schöne Abwechslung zum Haupt-Album, zumal sich die alternativen Versionen teilweise auf interessante Weise von den Tracks unterscheiden, die auf dem Album gelandet sind. Abgerundet wird das Paket durch ein Booklet mit den Lyrics.

Fazit

„Versions of Truth“ bietet visuell wenig Futter, sieht man von den eingeblendeten Texten und dem Musikvideo zu „Demons“ ab. Dafür passt die Audioqualität. Es ist sehr zu loben, dass sowohl Stereo-Puristen als auch Surround-Fans mit separaten, verlustfreien Abmischungen bedacht worden sind. Als Extras beinhaltet die Blu-ray zudem noch den Bonustrack „Swell“ und alternative Versionen zu sieben Songs des Albums. Das sorgt für ein schönes Gesamtpaket. The Pineapple Thief legen mit „Versions of Truth“ ein starkes Album vor, das nur etwas zu kopflastig daher kommt. So fehlt etwas die Leidenschaft früherer Tage wie bei „Little Man“. Für Art-Rock-, Prog-Rock- und sogar Indie-Fans hat man hier jedoch eine abwechslungsreiche Langrille vorgelegt. Anspruchsvolle, aber nie prätentiöse Rockmusik mit Stil steckt in „Versions of Truth“ und dürfte nicht nur von Fans der Briten einen Daumen nach oben erhalten. (Andrè Westphal)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

LG OLED E9 65 Zoll LG UBK90 UHD Blu-ray Player Samsung Soundbar-System HW-Q90R
geschrieben am 28.10.2020

The Pineapple Thief - Versions of the Truth Blu-ray Preisvergleich

15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

14,83 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

14,83 EUR*
15,99 EUR*
16,79 EUR*
17,98 EUR*
17,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

1 Mitglied hat diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.