Harpoon (2019) (Limited Mediabook Edition) (Cover B) Blu-ray

Original Filmtitel: Harpoon (2019)

harpoon-2019-limited-mediabook-edition-cover-b--de.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US Unrated Fassung, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Media Book
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
82 Minuten
Veröffentlichung:
24.09.2020
 
STORY
7
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
7
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Stress-Situationen und Bedrohungen fördern in den meisten Menschen die ältesten Ur-Instinkte zu Tage. Wenn alle Widrigkeiten geballt zusammenkommen, machen hier auch die längsten Freund- bzw. Partnerschaften keine Ausnahme und man lernt sein Gegenüber von einer ganz anderen Seite kennen. Genau diesem Thema widmet sich der Thriller "Harpoon", in dem drei Freunde mehr über sich lernen müssen, als ihnen eigentlich lieb ist. Der Film erschien im Vertrieb von Koch Media Home Entertainment, welche neben einer normalen Amaray auch zwei Mediabook-Varianten auf den Markt gebracht haben. Über die Motive der begehrten Sammler-Objekte ließ man in einer Social-Media Aktion die potenziellen Zuschauer sogar selbst abstimmen – ein Beispiel, dem sich auch andere Publisher annehmen sollten.

Story

Harpoon-Reviewbild-01.jpg
Jonah (M. Chambers) hat es nicht leicht im Leben gehabt, denn durch die strenge Erziehung seiner kürzlich verstorbenen Eltern, musste er sich alles immer hart erarbeiten. Ganz im Gegenteil zu seinem besten Freund Richard (C. Gray), dem sein wohlhabendes Elternhaus noch stets jeden Wunsch erfüllen konnte. Trotz der Unterschiede führte man bisher eine harmonische Freundschaft, in der die dritte im Bunde, Richards langjährige Freundin Sasha (E. Tyra), ebenfalls ständig mit von der Partie ist. Ein Missverständnis in einem Chatverlauf löst jedoch unter den Dreien Spannungen aus, welche bei einen gemeinsamen Boots-Ausflug geklärt werden sollen. Als jedoch auf hoher See der Motor ausfällt und nach Tagen ohne Rettung die Vorräte zu Neige gehen, werden aus den einstigen Freunden zunehmend Kontrahenten, von denen jeder seine dunkelsten Geheimnissen gegenüber dem anderen offenbart. Der Ausflug wird zum Kampf ums nackte Überleben, der die Beziehung des Trios auf eine harte Probe stellt. Ein Boot, ein Freundes-Trio als Besatzung und ein Notfall auf hoher See – der Plot erinnert doch frappierend an den recht spannungsarmen Thriller "Dead Water", welcher ebenfalls aus dem Hause Koch Media Home Entertainment kam. Doch schon allein die Altersfreigabe ab 18 Jahren lässt die Hoffnung aufkeimen, dass "Harpoon" hier genügend anders macht, um sich vom Genre-Konkurrenten abzusetzen. Der Thriller beginnt mit einem Erzähler aus dem Off, der einem die Geschichte von drei Freunden näherbringen möchte. Auch im Verlauf des Films kommt der Sprecher immer wieder zum Einsatz, und treibt die Geschichte voran. Zunächst lernt der Zuschauer den etwas schüchternen Jonah kennen, welcher von Munro Chambers verkörpert wird. Jonah ist gerade dabei, die Wohnung seiner verstorbenen Eltern zu entrümpeln, als es an der Tür klopft. Davor stehen sein Kumpel Richard und dessen Freundin Sasha, gespielt von Christopher Gray und Emily Tyra, welche jedoch nicht zum Helfen vorbeigekommen sind. Nein, Richard hat vielmehr herausgefunden, dass zwischen Sasha und Jonah etwas laufen könnte, weshalb er seinen bisherigen besten Buddy erstmal richtig vermöbelt. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass es nur ein Missverständnis war und es sich beim vermeintlichen Liebes-Chat nur um die Besorgung eines Geburtstagsgeschenks handelte. Um den Vorfall wieder gutzumachen lädt Richard seine beiden Freunde zu einem gemeinsamen Bootstrip ein, bei dem sich die Wogen wieder glätten sollen. Doch auch auf hoher See will sich die alte Vertrautheit untereinander nicht wieder so wirklich einstellen, weshalb man sich auch hier erneut in den Haaren liegt. Als dann der Motor der kleinen Yacht ausfällt und man auch nach Tagen noch nicht gerettet wird, kommen langsam aber sicher mehr und mehr Geheimnisse hervor. Jeder der drei scheint etwas vor dem jeweils anderen verborgen zu haben und nun, als man kurz vor dem vermutlich bevorstehenden Ende alles ins Reine bringen möchte, zeigt sich jedoch, welche schreckliche Verkettung der Ereignisse die Beichte auslösen soll.
Harpoon-Reviewbild-02.jpg
Ab hier soll nun der Spoiler-Gefahr nicht näher auf den Inhalt eingegangen werden, denn durch einige geschickte Twists geht es von nun an immer wieder hin und her. Zwar gelingt es dem Film dabei nicht, die Spannung ins Unermessliche zu treiben, doch stets hält man den Zuschauer gut bei Stange, sodass man definitiv wissen möchte, wie das Ganze nun ausgehen mag. An der Freigabe "ab 18 Jahren" kann man dann auch erkennen, dass der Verlauf des Ausflugs nicht ganz unblutig von Statten gehen wird. Teils durch Unfälle, teils durch Auseinandersetzungen muss der ein oder andere des Trios ordentlich einstecken - die titelgebende Harpune ist dabei nur der Anfang. Die Twists sind nicht immer ganz überraschend und logisch, teils merkt man ihnen an, dass sie einfach eingebaut wurden, um die Geschichte voranzutreiben. Dennoch gelingt es dem Film, trotz oder gerade durch, seine kurze Spielzeit niemals langweilig zu werden. Die drei Schauspieler verkörpern ihre Rollen dabei recht ordentlich, auch wenn ihre Charaktere hier natürlich oftmals etwas überreagieren, um die entsprechenden Schauwerte für den Thriller zu liefern. Dass das Boot dabei als einziger, sehr begrenzter Handlungsort dient, ist dabei gar nicht schlimm – vielmehr macht es den Film dadurch zu einem Kammerspiel. Das Ende bietet dann eine nette Überraschung, die man so vielleicht nicht direkt erwartet hätte. Alles in allem also ein Thriller mit solider Spannung, der zwischendurch auch immer wieder mit schwarzhumorigen Einlagen garniert wird, welche für den eine oder anderen Schmunzler sorgen können. Kann man sich definitiv einmal ansehen – eine Mehrfach-Sichtung wird aber wahrscheinlich auf Grund der dann bekannten Twists und Vorgänge eher weniger in Frage kommen.

Bildqualität

Harpoon-Reviewbild-03.jpg
Der Hochsee-Thriller präsentiert sich mit einer hochwertigen Bild-Qualität, welche nur in einigen Abschnitten ganz leichtes Rauschen aufkommen lässt. Dies fällt zumeist bei unifarbenen Hintergründen, wie dem strahlend blauen Himmel auf See oder den beigen Wänden in Jonahs Elternhaus auf. Die Farben sind kräftig, ohne zu übersättigen - besonders das Blau des Meeres lässt oftmals Urlaubsfeeling aufkommen. In Close-Ups zeigen sich dann kleinste Hautporen und feine Härchen, sowie die dünnen Rinnsale der blutigen Wunden. Zwischendurch gibt es immer mal wieder Einspieler, die in schwarz-weiß gehalten sind und ein anderes Bildformat aufweisen – hierdurch werden Rückblicke oder einige geschichtliche Infos geliefert. Diese Abschnitte sind dann bewusst mit Stilelementen angereichert und weichen dadurch natürlich vom Rest des Bildes ab. Stil-Elemente kommen aber auch zum Einsatz, wenn man den Benommenheitszustand der Protagonisten optisch stärker in Szene möchte. Insgesamt gibt es also an der bildlichen Umsetzung nichts zu meckern, diese präsentiert sich im modernen Gewand und kann voll und ganz überzeugen.

Tonqualität

Die Blu-ray bietet die folgenden beiden Tonspuren: - Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1 - Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Harpoon-Reviewbild-04.jpg
Tonal sollte man an dieser Stelle keine allzu großen Ansprüche stellen, denn letztendlich ist der Film relativ effektarm, da er durch die Kammerspielartige Inszenierung seinen Fokus auf die Dialoge der Protagonisten legt. Diese sind dann auch zu jeder Zeit klar zu verstehen und bieten keinen Anlass zur Kritik. Die Surround-Lautsprecher werden ab und an beim Soundtrack herangezogen, der dadurch an Volumen gewinnt. Auch das Plätschern der Wellen, oder ein Nebelhorn hört man hierüber schon mal erklingen. Dementsprechend sollte es auch niemanden wundern, wenn auch der Subwoofer im Tiefschlaf bleibt – für ihn bietet sich hier einfach leine Möglichkeit zur Entfaltung. Die beiden Sprach-Varianten unterscheiden sich dann auch nicht sonderlich voneinander – im englischen Original erklingen die Stimmen ein wenig natürlicher. Die deutsche Synchronisation macht ihre Sache aber auch sehr solide und bietet unter dem Strich keinen großen Anlass zur Kritik.

Ausstattung

Nachfolgend ein Unboxing des Mediabooks mit "Cover B" welches der Redaktion freundlicher Weise zur Verfügung gestellt wurde.
Folgende Extras sind im Bonus-Bereich vorhanden: - US-Trailer (1:06 Min.) - Behind-The-Scenes Making-Of Featurette (29:36 Min.) - B-Roll (4:46 Min.) - Deleted Scenes (4:44 Min.) - Bildergalerie (1:33 Min.) - Audiokommentar von Rob Grant, Michael Peterson & Kurtis Harder - Audiokommentar von Charles Hamilton& Brandon Rathbone - "Psychedelischer Audiokommentar" von Rob Grant - Trailershow: Outlaws - Die wahre Geschichte der Kelly-Gang, Brahms: The Boy II, Die Farbe aus dem All, Dead Water
Harpoon-Reviewbild-05.jpg
Neben dem Original-Trailer, einigen geschnittenen Szenen und den Eindrücken der Dreharbeiten ist das knapp 30-minütige Making-Of das Herzstück der Extras. Dieses bietet einige interessante Informationen zu den Dreharbeiten und ist zwischendurch immer wieder mit Interviews der Hauptdarsteller, Regisseur Rob Grant sowie den Produzenten Kurtis Harder und Michael Peterson versehen. Letztere sind übrigens im Film in den kurzen historischen schwarz-weißen Rückblicken zu sehen. Zudem hat man noch die Auswahl zwischen insgesamt drei Audiokommentaren, die aber leider nicht über Untertitel - weder deutsche noch englische - verfügen. Das Mediabook beinhaltet dann in der Mitte ein 26-seitiges Booklet, in dem es zunächst kurze Biografien zu den Haupt-Protagonisten Munro Chambers, Christopher Gray und Emily Tyra, sowie Regisseur Rob Grant und dem Erzähler Brett Gelman zu lesen gibt. Ebenfalls hierin enthalten ist ein ausführliches Interview des Deadline Film-Magazin, in dem Rouven Linnarz das Gespräch mit Regisseur Rob Grant führte.

Fazit

Zahlreiche Twist, schwarzer Humor und solide Spannung machen den Hochsee-Thriller zu einem unterhaltsamen Beitrag für den nächsten Film-Abend. Das Kammerspiel der drei Freunde lässt keine Langeweile aufkommen, auch wenn man unter dem Strich das Rad nicht neu erfindet. Die technische Seite überzeugt mit einer guten Bild-Qualität, welche sehr detaillierte Bilder auf den Schirm zaubert. Beim Ton konzentriert man sich vor allem auf die Dialoge – Effekte hört man hier recht wenig. Da man sich den größten Teil aber auch auf ruhiger See befindet, ist eben auch kein Effekt-Feuerwerk zu erwarten. Das schön gestaltet und wertige Mediabook bietet dann sicher für den ein oder anderen Sammler einen zusätzlichen Kaufanreiz, auch wenn es mit seinen Abmaßen und den schwer zugänglichen Seiten im Mediabook etwas aus der Norm fällt. Wer also einen baldigen Ausflug mit Freunden plant, der sollte sich hier einmal anschauen, was unter widrigen Umständen auf ihn zukommen könnte. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 27.10.2020

Harpoon (2019) (Limited Mediabook Edition) (Cover B) Blu-ray Preisvergleich

21,97 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
22,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 7 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

21,44 EUR*
21,45 EUR*
21,45 EUR*
25,80 CHF*
21,97 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgenden Versionen erhältlich:

Blu-ray Sammlung

6 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 3 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.