Freies Land (2019) Blu-ray

Original Filmtitel: Freies Land (2019)

freies-land-2019-final.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Deutsch (Hörfilmfassung) DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
129 Minuten
Veröffentlichung:
23.07.2020
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
7
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
9
 
Ausstattung
1
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Nach längerer Abstinenz was Filme aus Deutschland angeht, habe ich mich mal wieder daran gewagt und mit „Freies Land“ den neuen Langfilm von Regisseur und Vielfilmer Christian Alvart angeschaut. Ob der Krimi in der beliebten deutschen Krimi-Landschaft hervorstechen kann, möchte ich in meiner Review klären.

Story

Freies-Land-Reviewbild-01.jpg
1992 in Ostdeutschland: Über dem Land schwebt die vage Hoffnung auf eine rosige Zukunft, doch auf dem Boden der Tatsachen macht sich Enttäuschung breit. Dieser deutsche Winter der Unzufriedenheit entführt zwei sehr unterschiedliche Ermittler in ein entlegenes Dorf, aus dem zwei Schwestern spurlos verschwunden sind. Die beiden Kommissare Stein (Trystan Pütter) und Bach (Felix Kramer) wundern sich zunehmend darüber, dass sich am Verschwinden der Schwestern scheinbar niemand stört, es herrscht diffuses Schweigen. (Quelle: freiesland-film.de) Zunächst möchte ich mal ein paar Worte zum Regisseur selbst verlieren, Alvart ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Er hat bereits in Hollywood gearbeitet und Filme wie „Fall 39“ und „Pandorum“ zu verantworten, andererseits hat er die unsäglichen Til Schweiger Tatorte inszeniert, bei denen er versucht hat Hollywood nach Deutschland zu holen und auch die Rohrkrepierer-Netflix-Serie „Dogs of Berlin“ geht auf seine Kappe. Genauso aber auch wie die Fitzek-Thriller-Verfilmung „Abgeschnitten“, die neue ZDF-Pandemie-Serie „Sloborn“ und eben als neusten Langfilm „Freies Land“.
Freies-Land-Reviewbild-02.jpg
Man merkt auf jeden Fall, dass dieser Mann ein Macher ist, auch daran, dass er die Kameraarbeit oft neben der Regie selbst übernimmt, wie in Sloborn, als auch in Freies Land. Ja, er traut sich einiges zu und das er liebt was er macht, bezweifle ich zu keiner Sekunde, auch wenn es nicht immer von Erfolg oder positiven Zuschauerreaktionen gekrönt ist. Jeder Film oder jedes Werk sollte als eigenständiges Werk behandelt werden. Wobei, so ganz gilt das hier nicht. „Freies Land“ ist nämlich ein deutsches Remake des spanischen Films „La Isla Minima - Mörderland“ von 2014. So richtig kann ich mir darüber aber kein Urteil erlauben, da ich das Original nicht gesehen habe. Nichtsdestotrotz schafft es der Film, auch durch seine unverbrauchten Locations, eine tolle & gleichermaßen auch dreckige, Atmosphäre zu überzeugen. Die Verlagerung des Stoffes nach Ostdeutschland und dem Jahr 1992 macht also durchaus Sinn, auch aus erzählerische Sicht. Schauspielerisch überzeugt vor allem Felix Kramer als Markus Bach, das liegt aber auch daran, wie er seine Figur anlegt. Diese rohe, teilweise unnahbare Art fasziniert und trägt auch den Film. Trystan Pütter als Patrick Steins ist da schon durchaus geradliniger angelegt und führt uns mit seinen Ermittlungen durch die Geschichte. Ebenfalls zu erwähnen ist noch Nora Waldstätten als Katharina Kraft.
Freies-Land-Reviewbild-03.jpg
Ohne allzu viel über Wendungen und den Verlauf der Geschichte vorwegzunehmen, „Freies Land“ ist ein gelungener Krimi, dem die Handschrift des Tatorts-Regisseurs Christian Alvart anzumerken ist und vor allem durch die historische Komponente und die Schauwerte überzeugender daherkommt, als eben Fernseh-Tatort. „Freies Land“ ist ein Kinofilm und das merkt man auch. Für einen spannenden Heimkino-Abend spreche ich dem Film also durchaus eine Empfehlung aus, auch wenn mir persönlich am Ende der „ganz große Knall“ in der Auflösung fehlt und das Ende für mein Empfinden etwas enttäuschend daherkommt.

Bildqualität

Freies-Land-Reviewbild-04.jpg
Das Bild ist makellos, durch die Farbgebung von bräunlichen, gräulichen Tönen hat es einen sehr geerdeten Look. Die Schärfe, die Kontraste, die Lichtsetzung, hier wurde auf einem sehr hohen Niveau gearbeitet und das sieht man auch am Endresultat. Die Bilder sind tadellos und man hat sich aus Kamerasicht für schöne Einstellungen entschieden, die auch was das Licht angeht, der natürlich wirken. So muss High-Definition aussehen.

Tonqualität

Freies-Land-Reviewbild-05.jpg
Die deutsche Tonspur liegt in DTS-HD MA 5.1 vor und ist ebenfalls fehlerlos, außerdem wird auch eine Hörfilmfassung angeboten. Insgesamt spielt sich vieles auf der Dialogebene ab, wobei die hinteren Boxen und auch der Subwoofer nicht so viel zu tun haben. Dennoch wird ein angenehmes räumliches Klanggefühl erzeugt. Wenn der gelungene aber dennoch zurückhaltende Soundtrack einstimmt, tut es ihm der Subwoofer gleich und schwingt mit, die Mischung selbst ist passend, die Stimmen sind jederzeit klar und deutlich verständlich.

Ausstattung

Als Extra ist einzig und allein der Trailer an Bord, sehr schade.

Fazit

„Freies Land“ ist ein gelungenes deutsches Remake des spanischen Filmes „La Isla Minima - Mörderland“ von 2014 und punktet vor allem durch seine Schauwerte und Felix Kramer als Markus Bach, außerdem ist die Stimmung und Atmosphäre in tolle Bilder eingepackt und der Fall fesselnd genug, um über die volle Laufzeit bei der Stange zu halten, einzig und allein der Auflösung fehlte mir der letzte Kniff. (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Samsung 65“ – UE65RU7099UXZG – 4K Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) Playstation 4 Pro
geschrieben am 12.10.2020

Freies Land (2019) Blu-ray Preisvergleich

13,15 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
12,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,15 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,15 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
13,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 17,58 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

8,00 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
ab 8,84 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,75 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

12,97 EUR*
13,15 EUR*
13,15 EUR*
13,15 EUR*
13,95 EUR*

Gebraucht kaufen

8,00 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

7 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 4 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 3x vorgemerkt.