Cirque du Freak: Mitternachtszirkus (Limited FuturePak Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Cirque du Freak: The Vampire's Assistant

Cirque-du-Freak-Mitternachtszirkus-Limited-FuturePak-Edition-DE.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), FuturePak (ehemals Star Metal Pak)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
109 Minuten
Veröffentlichung:
23.10.2020
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
7
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
5
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Mit über 10 Jahren Verspätung erreicht uns nun endlich die deutsche High Definition Premiere des Vampir-Fantasyfilms "Cirque du Freak: Mitternachtszirkus" aus dem Jahr 2009. Der auf einer Romanreihe des irischen Autors Darren O’Shaughnessy basierende Film von Regisseur Paul Weitz (dem Bruder des Regisseurs Chris Weitz, welcher nahezu zeitgleich einen anderen, weitaus erfolgreicheren Vampirfilm in die Kinos brachte, in welchem die Vampire im Sonnenlicht nicht schmelzen sondern glitzern) floppte allerdings an den Kinokassen. Was der Film zu bieten hat und wie sich die lang erwartete Blu-ray Disc in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Mitternachtszirkus-Reviewbild-01.jpg
Der 16-jährige Darren (Chris Massoglia) führt das normale Vorstadt-Leben eines amerikanischen Teenagers. Lediglich sein Freund Steve (Josh Hutcherson) verleitet ihn zu der ein oder anderen Dummheit. Steve träumt schon länger davon Vampir zu sein und als eine Zirkusshow der besonderen Art im Ort gastiert, überzeugt er Darren zu einem Besuch. Auch dieser ist schnell von der skurrilen Welt der Freaks angezogen. Seine geweckte Neugier führt schließlich auch dazu, dass er nach kurzem Tod als Vampir wiedergeboren wird. Doch damit nicht genug: Bald findet er sich in einem Kampf der Vampire wieder. (Pressetext justbridge Entertainment)
Mitternachtszirkus-Reviewbild-02.jpg
Es ist schwer nachzuvollziehen, warum „Cirque du Freak“ seinerzeit an den Kinokassen floppte. Vielleicht waren die Zuschauer der blutsaugenden Kreaturen der Nacht überdrüssig, vielleicht fehlten die weiblichen Identifikationsfiguren, oder vielleicht glitzerten die Monster hier einfach nicht genug im Sonnenlicht. Hier sind Vampire nämlich noch echte Blutsauger, wie wir sie von früher her kennen, wenngleich sie auch (zumindest zumeist) auf das Töten ihrer Opfer verzichten. Und dieser Film entführt uns in ihre Welt, zeigt uns wie sie „leben“, und entfaltet vor unseren Augen eine phantastische Geschichte, die leider – zumindest in filmischer Form – aufhört, bevor sie überhaupt angefangen hat.
Mitternachtszirkus-Reviewbild-03.jpg
Dabei macht die Verfilmung der Romanreihe beinahe alles Richtig und hätte durchaus das Zeug zu einem Blockbuster gehabt. Nicht nur, dass die Effekte für ihre Zeit ganz ausgezeichnet waren, die Atmosphäre stimmig ist und die Inszenierung allgemein sehr hochwertig ausgefallen ist; mit Stars wie Ken Watanabe, Willem Dafoe, Orlando Jones, Ray Stevenson und Salma Hayek waren auch die zahlreichen Nebenrollen hochkarätig besetzt. Die Hauptrolle des jungen und eigentlich ganz normalen Teenagers Darren wurde hingegen mit dem verhältnismäßig unbekannten Chris Massoglia besetzt, der als Identifikationsfigur ganz hervorragend funktioniert und seine Rolle äußerst Glaubhaft auf die Leinwand bringt. Sein Meister und Mentor wird von dem charismatischen John C. Reilly gespielt, und auch wenn er zuweilen sehr barsch vorgeht, möchte man niemand anderen an seiner Seite haben, denn die Welt der Vampire ist gefährlich! Nicht nur, dass man vor den Menschen aufpassen muss – auch innerhalb des eigenen Kosmos gibt es gefährliche Feinde, von denen wir aber in diesem Film leider kaum etwas zu sehen bekommen.
Mitternachtszirkus-Reviewbild-04.jpg
Das ist auch schon der größte Fehler, denn die Romanreihe baut aufeinander auf, und entwickelt sich dabei stetig weiter. Der Film allerdings kratzt nur an der Oberfläche, rückt die absonderlichen aber liebenswerten Figuren des Mitternachtszirkus in den Fokus der Erzählung, aber kommt dabei nicht wirklich auf den Punkt. Hätte man hier ein kleines bisschen weiter erzählt, und den Cliffhanger an eine andere Stelle gesetzt, könnten wir jetzt möglicherweise eine durch und durch gelungene Filmreihe bewundern, die es ohne Mühe mit anderen bekannten Reihen hätte aufnehmen können. Es ist sehr schade, dass die folgenden Bücher der Reihe nicht mehr adaptiert wurden, aber wer weiß schon was die Zukunft bringt? Immerhin teilt der Film sich das Schicksal mit Filmen wie „Der goldene Kompass“ oder „Percy Jackson“, wobei ersterer nun ja auch als Serie neu aufgelegt wurde. Ob dies auch irgendwann mit dem „Mitternachtszirkus“ passiert steht wohl in den Sternen, wünschenswert wäre es allerdings. Bis dahin genießen wir einfach diesen tollen Film, und ärgern und nach jedem Ansehen darüber, dass wir nicht sehen dürfen, wie es mit Darren und dem Krieg der Vampire weitergeht.

Bildqualität

Mitternachtszirkus-Reviewbild-05.jpg
Wie bei so vielen Katalogtiteln hätte auch hier die HD-Auswertung gründlich in die Hose gehen können – ist sie aber nicht. Zum Glück! Die Schärfe bewegt sich auf einem angenehmen Niveau und bildet kleine Details sauber und gestochen scharf ab, übertreibt es aber glücklicherweise nicht so sehr, dass die Effekte gleich als solche ins Auge stechen. Die Farben sind kräftig und – sofern die Szene es zulässt – natürlich, wobei häufige Farbfilter zum Einsatz kommen. Der Kontrast ist gut eingestellt, der Schwarzwert sauber und tief, die Durchzeichnung ist in Ordnung und Fehler gibt es nahezu keine, jedenfalls nicht einem Ausmaß, dass sie das Sehvergnügen in einem nennenswerten Umfang stören.

Tonqualität

Mitternachtszirkus-Reviewbild-06.jpg
Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprachfassung in dts-HD Master 5.1 mit optional zuschaltbaren Untertiteln vor, und klingt alles in allem sehr solide. Dank zahlreicher kleiner und größerer Surroundeffekte fühlt man sich szenenweise mitten im Geschehen, auch wenn der Film über weite Strecken eher auf die Frontboxen beschränkt bleibt – mit Ausnahme der Musik. Hier darf auch der Subwoofer ordentlich mitarbeiten. Gleich in den ersten Szenen bekommen wir einen sauberen Bass zu spüren, allerdings unterstützt dieser ebenfalls primär die musikalische Untermalung. Die Dialoge bleiben dabei jederzeit klar verständlich. Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und unter der Regie von Norman Matt bei der RC Production Kunze & Wunder. Dank hervorragender Sprecher wie Detlef Bierstedt über John C. Reilly, Reiner Schöne über Willem Dafoe, Florian Halm über Orlando Jones, dem wunderbaren Leon Boden über Ken Watanabe, sowie Tilo Schmitz, Friedel Morgenstern, Bernd Vollbrecht und Ricardo Richter ist auch die deutsche Synchronfassung hervorragend und steht dem englischen Original in nichts nach.

Ausstattung

- Unveröffentlichte Szenen (11:30 Minuten) - Anleitung: Wie wird man zum Vampir? Kapitel 1: Lern deine Geschichte (9:01 Minuten) Kapitel 2: Ein neues Zuhause finden (4:28 Minuten) Kapitel 3: Sich mit Freunden umgeben (6:31 Minuten) - Tour du Freak (18:05 Minuten)
Mitternachtszirkus-Reviewbild-07.jpg
Das Bonusmaterial wurde komplett (und leider in der gleichen Qualität, also in SD im englischen Originalton mit optional zuschaltbaren deutschen Untertiteln) von der DVD-Veröffentlichung übernommen und enthält rund 50 Minuten an unterhaltsamen und informativen Inhalt. Das dreiteilige Special „Wie wird man zum Vampir“ ist quasi als eine Art Making-Of zu sehen, in welchem die Besetzung vorgestellt und die Entstehung der Welt und einzelner Szenen veranschaulicht wird. Natürlich wäre es schön gewesen etwas neues zu sehen, aber da manche Labels bei Blu-ray Premieren von Katalogtiteln auch gerne mal komplett auf das Bonusmaterial verzichten, sollten wir uns in diesem Fall wohl mit dem zufriedengeben was wir bekommen.

Fazit

Bild und Ton der blauen Scheibe erfüllen mühelos die hohen Ansprüche, die man an eine Blu-ray Disc stellt. Schärfe, Farbintensität, Surroundsound – hier passt alles. Natürlich ginge es besser, aber wir dürfen auch nicht vergessen, dass der Film inzwischen auch schon rund 10 Jahre auf dem Buckel hat – was in der heutigen Zeit schon recht viel ist. Das Bonusmaterial wurde 1:1 von der DVD übernommen, aber immerhin hat man es übernommen, was leider ebenfalls nicht selbstverständlich ist. Der Film ist ein wundervolles Abenteuer für Jung und Alt, aber leider ist es nur ein Prolog, denn die eigentliche Geschichte beginnt erst nach dem Abspann in der nie realisierten Fortsetzung. Leider konnte der Film unerklärlicher weise nicht an den Kinokassen überzeugen, und so blieb es bei diesem Auftakt. Sehr schade, denn die Bücher hatten noch so viel mehr zu bieten, als wir hier zu sehen bekommen. Ein weiterer Film ist wohl eher nicht mehr zu erwarten, aber die Vorlage schreit förmlich nach einer Serienadaption. Bis dahin schauen wir uns einfach diesen herrlichen Film an und schütteln den Kopf, warum man das Potential des Films nicht erkannte und die Reihe in der Bedeutungslosigkeit versacken ließ. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 28.12.2020

Cirque du Freak: Mitternachtszirkus (Limited FuturePak Edition) Blu-ray Preisvergleich

17,29 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,29 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
18,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
21,80 CHF *

ca. 20,24 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

16,98 EUR*
17,29 EUR*
17,29 EUR*
17,29 EUR*
21,80 CHF*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

9 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 6 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 2x vorgemerkt.