Robot Wars (Full Moon Classic Selection Nr.5) Blu-ray

Original Filmtitel: Robot Wars

robot-wars-full-moon-classic-selection-nr.5.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Englisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
72 Minuten
Veröffentlichung:
29.11.2019
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
6
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
4
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Dass Fortsetzungen zu erfolgreichen Filmen produziert werden, ist in der Filmindustrie seit jeher gängige Praxis. Es passiert aber auch immer wieder, dass mittelmäßige Filme erst durch den Verleih zu Fortsetzungen von Filmen gemacht werden, mit denen sie im Grunde nicht das Geringste zu tun haben. Um einen solchen Titel handelt es sich auch bei „Robot Wars“ aus Charles Bands Full Moon Entertainment-Reihe, welcher seinerzeit hierzulande als „Robot Jox 2“ vertrieben wurde, um den Anschein zu erwecken, es handle sich um eine Fortsetzung des vier Jahre zuvor erschienenen Endzeitactioners. Nun erscheint „Robot Wars“ im Rahmen der „Full Moon Classic Selection“ als auf 1000 Stück limitierte Sonderedition wieder unter seinem ursprünglichen Titel, und wir schauen nun, ob der Film etwas taugt, und wie sich die Disc in technischer Hinsicht schlägt.

Story

Robot-Wars-1993-Reviewbild-01.jpg
Nachdem im 21. Jahrhundert sämtliche Roboter-Giganten der Weltmächte verschrottet wurden, existiert lediglich noch der MRAS-2, der zu friedlichen Touristik-Touren eingesetzt wird. Der größenwahnsinnige General Wa-Lee kapert den Stahlgiganten, um mit ihm die Weltherrschaft zu erringen. Roboter-Jockey Drake findet die riesige Kampfmaschine MEGA-1 und jagt damit Wa-Lee… (Pressetext Wicked Vision) Machen wir uns nichts vor: Auch wenn Charles Band haufenweise cooler Low-Budget-Streifen produziert hat, sind viele davon doch nur mäßig gut gealtert und waren selbst zu ihrer Zeit keine echten Brüller. Eine Ausnahme bildete der damals unter seinen Fittichen entstandene Film „Robot Jox“, bei dem Stuart Gordon die Regie führte. Der hier vorliegenden „Fake-Fortsetzung“ „Robot Wars“ stand deutlich weniger Budget zur Verfügung, statt Stuart Gordon saß nun Charles Bands Vater Albert Band auf dem Regiestuhl, aber in einer der Hauptrollen bekommen wir immerhin Barbara Crampton zu sehen. Der Film selbst ist allerdings bei weitem nicht so gelungen wie das „Original“, und bis auf die Tatsache dass sich in der Zukunft große Roboter prügeln, hat er auch nicht viel mit „Robot Jox“ gemeinsam, außer dass der Film ebenfalls unheimlich trashig ist.
Robot-Wars-1993-Reviewbild-02.jpg
Was wir hier zu sehen bekommen spottet jeder Beschreibung. Angefangen bei derben, politisch völlig inkorrekten Beschimpfungen, sexistischen Bemerkungen bis hin zum derbsten Machogehabe ist hier alles vertreten, was wir an den 1980ern so vermissen – oder eben auch nicht. Was es hier allerdings kaum zu sehen gibt sind Roboterkämpfe, was ein wenig schade ist, denn schließlich sind wir primär deswegen hier, oder etwa nicht? Die große Konfrontation der Roboter findet leider erst ganz zum Schluss statt, schaut aber echt toll aus (Stop-Motion). Die restliche Handlung ist im Grunde genommen doof, langweilig und vorhersehbar, aber zumindest ist alles so schön billig gemacht, dass das Fanherz deutlich höher schlägt. Wenigstens ist der Fun-Factor recht hoch, und wenn man etwas mit derartigen Filmen anfangen kann, dann liegt man ganz klar richtig. Oh, und nur weil man sich die Frage spätestens dann stellt, wenn der Name „Barbara Crampton“ im Vorspann auftaucht: Nein! Wir sehen sie (diesmal) NICHT oben ohne. Soetwas wäre Stuart Gordon vermutlich nicht passiert!

Bildqualität

Robot-Wars-1993-Reviewbild-03.jpg
Das vom Originalnegativ abgetastete, feinkörnige Bild liegt im Bildschirmfüllenden Ansichtsverhältnis von 1,78:1 vor und schaut mehr als nur annehmbar aus. Unterm Strich bekommen wir deutlich mehr,, beziehungsweise „Besseres“ zu sehen als zu erwarten war, wenn man die Umstände bedenkt, unter denen der Film damals produziert wurde. Die Schärfe bewegt sich durchgängig auf einem sehr guten Niveau und bildet auch kleinere Details sauber ab. Die Farben sind sauber und überwiegend natürlich, hätten aber hie und da gerne etwas kräftiger sein dürfen. Der Kontrast geht ebenso in Ordnung wie der Schwarzwert, der zwar nicht immer so tief ist wie man es sich wünschen würde, aber immerhin keine großartigen Details verschluckt. Natürlich darf man hier keine Wunder erwarten, aber wer mit den richtigen Erwartungen an den Titel herangeht, wird absolut zufrieden sein, vor allem weil sich altersbedingte Mängel wie Beschädigungen oder Verschmutzungen in sehr engen Grenzen halten.

Tonqualität

Robot-Wars-1993-Reviewbild-04.jpg
Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprachfassung in dts-HD Master 2.0 mit optional zuschaltbaren Untertiteln in beiden Sprachen auf der Disc vor und klingt, alles in allem, sehr ordentlich. Die Dialoge sind (wie üblich) klar priorisiert, klingen aber verhältnismäßig frisch und sind jederzeit astrein verständlich. Der herrliche 1990er-Jahre Score von David Arkenstone klingt ebenfalls sehr sauber, und die Umgebungs- und Kampfgeräusche sind ebenfalls herrlich nostalgisch, allgemein allerdings ein wenig zu leise. Die deutsche Synchronfassung ist typisch für die 1990er-Jahre und klingt recht professionell, zumindest im Vergleich mit ähnlichen Titeln.

Ausstattung

- Original Videozone (28:44 Minuten) - Deutsche Videozone (9:46 Minuten) - The Wizard of Wars: Erinnerung an David Allen (11:21 Minuten) - Alter deutscher VHS-Vorspann (von Robot Jox 2) - Vintage Full Moon Promo von 1997 - Originaltrailer - Wendecover mit Original-Artwork
Robot-Wars-1993-Reviewbild-05.jpg
Im Bonussektor finden wir, wie bei den Titeln dieser Reihe üblich, den zum Film gehörenden „Videozone“-Beitrag von Charles Band. Diesmal bekommen wir sogar die deutsche Videozone zu sehen, allerdings verzichtet diese auf die Bewerbung von kommenden Titeln. Es ist wirklich schön noch mal in alten Erinnerungen zu schwelgen und solche Beiträge anzusehen. Ein Kuriosum ist hingegen der alte VHS-Vorspann, in welchem der Titel als „RobotJox 2“ verkauft wird, und der auf Rückblenden und Texttafeln zurückgreift um diese Behauptung zu untermauern. Dazu bekommen wir noch einen kurzen Beitrag über Charles Band, den Trailer zum Film und natürlich das obligatorische Wendecover mit dem Artwork ohne Hinweis auf die „Full Moon Classic Selection“. Auch diese Blu-ray Disc steckt wieder in einer Hülle in BD-Größe ohne den oberen blauen Rand.

Fazit

Wenn man mit den richtigen Erwartungen an den Film heran geht wird man, zumindest was die Qualität angeht, eher positiv als negativ überrascht. Eine annehmbare Schärfe, saubere Farben, keine nennenswerten Alterserscheinungen und vor allem ein sauberer Ton, der fast so klingt, als wäre er neu aufgenommen worden (was aber nicht der Fall ist!) - so lobt man sich das. Dazu kommt ein zwar übersichtliches aber informativ-unterhaltsames Bonusprogramm, das die Arbeit von Charles Band und seines Vaters in einem zeitgenössischen (und sehr subjektiven) Licht zeigt. Herrlich! Der Film verkörpert alles, was man an den 1980ern vermisst – dämliche Sprüche, politisch völlig inkorrekt, sexistische Helden, und (leider nur) ganz am Ende gibt es auch noch eine schöne Roboter-Klopperei in Stop-Motion. Sicherlich gehört „Robot Wars“ nicht zu den Besten Filmen seiner Zeit, aber für einen gemütlichen Trashabend ist er eventuell genau da Richtige. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 20.07.2020

Robot Wars (Full Moon Classic Selection Nr.5) Blu-ray Preisvergleich

13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,26 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.0
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

13,69 EUR*
13,98 EUR*
14,26 EUR*
14,26 EUR*
14,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

4 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie 1 weiteres Mitglied

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.