Universal Soldier (1992) (Remastered Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Universal Soldier (1992)

universal-soldier-1992-remastered-edition-de.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
104 Minuten
Veröffentlichung:
07.11.2019
 
STORY
7
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
7
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Der deutsche Regisseur Roland Emmerich galt lange Zeit als Erfolgsgarant in Hollywood. Mit Filmen wie 'Independence Day' oder 'Stargate' konnte er weltweite Erfolge feiern. Aber auch seine Anfänge in Hollywood sind nicht zu verachten, zu denen auch der hier vorliegende Actiontitel zählt. Die beiden Actionstars Jean-Claude van Damme und Dolph Lundgren treffen hier erstmals aufeinander. Im Zuge der 4K Backkatalog-Veröffentlichungen aus dem Hause Studiocanal erfolgte nun ein Remastering des Titels, auf dem auch eine neue Blu-ray Fassung basiert. Dieser nimmt sich das nachstehende Review an und ermittelt, ob die Mischung der europäischen Hauptbeteiligten auch anno 2019 noch überzeugen kann.

Story

Universal-Soldier-Reviewbild-01.jpg
In den Wirren des Vietnamkrieges verfällt der amerikanische Sergeant Andrew Scott (D. Lundgren) dem Wahnsinn und tötet neben einigen Zivilisten auch ihm unterstehende Soldaten. Dem jungen Soldaten Luc Deveraux (J-C. van Damme) gelingt es zwar, den außer Kontrolle geratenen Vorgesetzten aufzuhalten, jedoch bezahlen dies beide mit dem Tod. Zeitsprung in die 1990er Jahre: Ein von Terroristen besetzter Staudamm soll durch die neue Special-Einheit aus dem 'Universal Soldier Programm' befreit werden. Die perfekt zusammenarbeitenden Soldaten erledigen ihre Aufgabe in kürzester Zeit und mit höchster Präzision. Doch bei den Recherchen der CNN-Reporterin Veronica Roberts (A. Walker) stellt sich heraus, dass die Soldaten durch Gen-Manipulation von den Toten auferstanden sind. Unter ihnen auch die beiden Vietnam-Veteranen Scott und Deveraux. Kurz nach deren erstem Einsatz kommt es jedoch bei beiden zu Erinnerungen an ihr früheres Leben, sodass das 'Universal Soldier Programm' aus dem Ruder zu laufen droht. Als Deveraux die Flucht in ein normales Leben antritt, wird sein Erzfeind Scott auf ihn angesetzt. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt, den nur der stärkere der beiden überleben kann.
Universal-Soldier-Reviewbild-02.jpg
Nachdem Roland Emmerich bereits in Deutschland mit seinem ersten Film 'Das Arche Noah Prinzip' zuerst die Produzenten mit einem ungewöhnlich hohen Budget schockierte und dann beim Publikum punktete, zog er aus, um in Hollywood Fuß zu fassen. Hier konnte er mit Titeln wie 'Joey' und 'Moon 44' ebenfalls achtsame Erfolge verbuchen - der große Durchbruch sollte ihm jedoch mit dem Sci-Fi / Actionfilm 'Universal Soldier' gelingen. Hierfür konnte man mit Jean-Claude van Damme und Dolph Lundgren zwei der damaligen Actionstars gewinnen, die hier als Kontrahenten aufeinandertreffen. Teile des Films erinnern dann oftmals an den von James Cameron in Szene gesetzten 'Terminator' - denn auch die Universal Soldiers verfügen über übermenschlichen Kräfte und sind nahezu unzerstörbar. Mit der Rolle der Reporterin Veronica Roberts, welche hier von Ally Walker gespielt wird, setzt man dann den Gegenpol zu den roboterhaft agierenden Super-Soldaten: selbstbewusst und immens neugierig gelingt Walker die Darstellung ihrer Figur. Mit Ed O'Ross als Befehlshaber der Soldaten und Ralf Moeller als weiterer Super-Soldat gesellen sich ebenfalls zwei namhafte Darsteller zum Cast. Sicherlich, besonders innovativ ist die Geschichte nicht umgesetzt worden - zudem ist sie natürlich ziemlich vorhersehbar. Dennoch besitzt auch dieser Actionfilm dieses gewissen Kult-Potential, über das viele Titel seiner 1980er / 1990er Jahre Genre-Kollegen verfügen. Dies verdankt der Film natürlich auch seinen beiden Hauptdarstellern, die sich hier gegenseitig zu Höchstleitungen treiben. So sind es dann auch die intensiven Zweikämpfe, bei denen sich der kleine Belgier gegen den schwedischen Hünen durchsetzen muss. Während van Damm durch seine Martial-Arts Fähigkeiten punktet, scheint dies Lundgren durch den Einsatz purer Kraft und Gewalt zu gelingen. Der Film ist über die Jahre eigentlich recht gut gealtert: sieht man von einigen Darstellungen bei Computer-Bildschirmen und den 'historischen' Fahrzeugen ab, könnte das Ganze auch im hier und jetzt stattfinden. Auch aufgrund dessen, dass man hier zum großen Teil ohne digitale Effekte auskommt, ist förderlich für den guten Alterungsprozess. Der Film zog über die Jahre noch zwei TV-Umsetzungen, sowie drei weitere Kinofilme mit sich. In den Kino-Umsetzungen war ebenfalls wieder Jean-Claude van Damme zu sehen. Doch keiner der Titel konnte an die Erfolge des Erstlings anknüpfen. Dieser ist und bleibt in jedem Fall Kult und weiß auch heute noch seinen Fans zu gefallen.

Bildqualität

Universal-Soldier-Reviewbild-03.jpg
Die Uncut-Fassung wurde bereits 2013 auf Blu-ray veröffentlicht. Schon damals überzeugte das gute Bild, welches man nun noch mal einem Remastering unterzog. Die Farben werden dadurch noch etwas Kontrastreicher, zu dem konnte das herstellungsbedingte Filmkorn fast gänzlich eliminiert werden. Dabei gelang es, Hautfarben relativ natürlich darzustellen, sodass man hier keine wachsartigen Gesichter zu sehen bekommt. Die seinerzeit noch enthaltenen Verschmutzungen konnten ebenfalls beseitig werden, so dass der Titel wirklich in neuem Glanz erstrahlt. Wirklich sehr gut, was man hier aus dem alten Material noch herausgeholt hat.

Tonqualität

Folgende Tonspuren sind auf der Blu-ray enthalten: - Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1 - Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 - Französisch DTS-HD Master Audio 5.1
Universal-Soldier-Reviewbild-04.jpg
Die Tonspuren übernahm man 1:1 von der 2013-Fassung. Besonders die deutsche Synchronisation hätte dabei eine ordentliche Überarbeitung benötigt, klingt diese doch stellenweise richtig blechern und ist viel zu leise. In hektischen Momenten gehen zudem einige Dialoge unter. Für die Action-Sequenzen verwendete man scheinbar noch Sound-Samples aus den frühen 1980er Jahren, denn die Waffen-Sounds, aber auch zerberstende Objekte erinnern stark an diese Phase. Der Bass-Einsatz ist quasi kaum vorhanden, ebenso verteilen sich die Effekte nur sehr selten auf die hinteren Kanäle - der Großteil des Films spielt sich auf der Front ab. Zwar klingt die englische Originalspur ein Ticken natürlicher, bietet aber ansonsten keine nennenswerten Verbesserungen in Sachen Dynamik und Pegel. Schade, dies ist leider ein 'gutes Beispiel' dafür, dass man auch mit einer modernen DTS-HD Master Audio Spur ziemlich danebenliegen kann.

Ausstattung

Folgende, schon bekannte Extra-Beiträge haben es wieder auf die Disk geschafft: -Audiokommentar von Roland Emmerich, Jean Claude van Damme, Dolph Lundgren und Dean Devlin - Audiokommentar von Roland Emmerich und Drehbuchautor Dean Devlin - Making Of: A Tale of Two Titans (14:12 Min.) - Making Of: Guns, Genes and Fighting Machines (18:53 Min.) - Alternatives Ende (13:08 Min) - Hinter den Kulissen (15:28 Min.) - Original Trailer (2:19 Min.)
Universal-Soldier-Reviewbild-05.jpg
Van Damme und Lundgren erzählen davon, wie sie aufgewachsen sind und was sie in der Jugend inspiriert hat. Beide gehörten früher eigentlich eher zu den schmächtigen Jugendlichen in ihren Gegenden. Dies sollte sich jedoch ändern, als sie mit dem Kampfsport-Training begannen. Van Damme trat zudem noch dem Ballett bei, um zu lernen sich elegant zu bewegen - und natürlich, um die hübschen Mit-Tänzerinnen kennenzulernen. Lundgren hingegen zog es ins technische Studium. Schlussendlich sollten beide aber ihre Berufung beim Film finden. Mit 'Bloodsport' bzw. 'Rocky 4' gelang ihnen dann der Durchbruch in Hollywood. Ihr Werdegang verlief dabei also ziemlich ähnlich. Im nächsten Making Of blicken die Hauptdarsteller van Damme und Lundgren, sowie Regisseur Roland Emmerich und sein Drehbuchschreiber Dean Devlin auf die Entstehung des gemeinsamen Action-Films zurück. Hier bekommt man viele Einblicke in die Dreharbeiten, allerdings auch sehr viele Ausschnitte aus dem fertigen Film. Man belobigt sich zumeist gegenseitig und schwärmt von der guten Zusammenarbeit. Das alternative Ende bietet einige interessante Ideen, welche aber nicht ganz zum Rest des Films passen wollen und wirken, als wenn sie schnell mit der heißen Nadel zusammengestrickt wurden. Dann gibt es noch einmal ein paar unkommentierte Einblicke hinter die Kulisse. Hier scheint es so, als wären die Dreharbeiten sehr harmonisch abgelaufen. Cast & Crew agierten locker, dabei jedoch auch stets fokussiert und waren immer für ein paar Scherze zu haben. Insgesamt also ein paar nette Beiträge, die man sich gut einmal anschauen kann.

Fazit

Das Remastering der Blu-ray konnte nochmals ein paar Verbesserungen gegenüber der schon veröffentlichten Uncut-Version von 2013 hervorbringen. Leider konzentrierte man sich lediglich auf die bildliche Überarbeitung - dabei hätte dies auch dem Ton, allen voran der recht blechernen deutschen Synchronisation, gutgetan. Beim Bonus-Material war man ebenfalls sparsam und bietet wieder bekannte Kost. Den Action-Kultfilm schmälert dies jedoch nicht, so dass Fans, die den Titel noch nicht in ihrer Sammlung stehen haben, über eine Anschaffung nachdenken können - zumindest von bildlicher Seite her lohnt es sich in jedem Fall. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989
geschrieben am 05.11.2019

Universal Soldier (1992) (Remastered Edition) Blu-ray Preisvergleich

10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 16,37 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

9,69 EUR*
10,99 EUR*
10,99 EUR*
10,99 EUR*
11,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

5 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 2 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.