Dogville Blu-ray

Original Filmtitel: Dogville

dogville-1.jpg
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Deutsch DD 2.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
178 Minuten
Veröffentlichung:
07.11.2019
 
STORY
9
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
3
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Der Autor und Regisseur Lars von Trier gilt, aufgrund seiner Eigenwilligkeit, als polarisierend und so mancher dürfte seine Filme deswegen vielleicht gemieden haben. Der Film aus dem Jahr 2003 war bisher nur auf DVD und seit Juni 2019 in der „Lars von Trier Collection“, zusammen mit „Melancholia“, „Nymphomaniac Vol.1 & 2“, und „The House That Jack Built“ erhältlich. Nun bringt Rechteinhaber Concorde Home Entertainment den Titel auch als Einzelveröffentlichung auf den Markt

Story

Dogville-Reviewbild-01.jpg
Dogville ist ein ärmliches Dorf in den Rocky Mountains der 1930er Jahre. Hier leben lediglich 15 erwachsene Personen und ein paar Kinder, in äußerst bescheidenen Verhältnissen. Die Einwohner pflegen wenig Kontakt zur Außenwelt, was auch daran liegt, dass nur eine Straße in das Dorf führt, welche auch dort endet. Eines Tages wird die idyllische Ruhe des Dorfes gestört, als der junge, angehende Schriftsteller Tom (Paul Bettany) aus der Ferne Schüsse hört. Kurz darauf begegnet er der verzweifelten Grace (Nicole Kidman), welche ihm offenbart, dass sie sich auf der Flucht vor gefährlichen Gangstern befindet. Tom scheint Dogville ideal, um der hilfesuchenden, hübschen Frau ein Versteck zu bieten. Er ruft zu einer Versammlung der Dorfgemeinschaft in der Kapelle, wo über eine zwei Wochen lange Probezeit für Grace abgestimmt wird.
Dogville-Reviewbild-02.jpg
Dogville ist in seiner Machart fast einzigartig, denn der dänische Filmemacher lässt in diesem Werk kurzerhand den Großteil der Kulisse einfach weg. So gibt es statt Häusern nur gezeichnete Umrisse auf einem Boden und lediglich einzelne Wände und andere kleine Details sind tatsächlich real vorhanden. Zusätzlich gibt es auch im Hintergrund nichts zu sehen, denn die Ferne wird durch ein weißes, bzw. schwarzes Nichts dargestellt, was den Tag- und Nachtwechsel veranschaulichen soll. Gefilmt wurde ebenso in einem eigenen Stil, mit einer Handkamera, die meistens etwas wackelt und dabei noch recht häufig den Zoom ändert. Dabei soll man sich offenbar auf das Wesentliche, die Charaktere und ihre Geschichte, einlassen können.
Dogville-Reviewbild-03.jpg
Die experimentelle Machart des Autors und Regisseurs kann man als absolut geglückt bezeichnen. Es ist schon faszinierend, welche Emotionen man in dieser spärlichen Studiokulisse im Zuschauer hervorrufen kann. Für Zartbesaitete ist der Film nicht empfehlenswert, denn man leidet mit, wenn Grace sich damit quält, im Dorf angenommen zu werden, dabei aber ausgenutzt wird. Die schauspielerischen Leistungen sind durchweg als ausgezeichnet zu beschreiben. Hier kann jeder Einzelne zeigen was er kann und die Rollen wirken, als wären sie für den jeweiligen geschrieben worden. Allen voran Nicole Kidman, welche hier natürlich die tragende Rolle spielt. Sie verkörpert Grace auf eine glaubhafte Weise und zieht einen damit in den Bann. Auch die anderen Charaktere könnten nicht besser getroffen sein, ohne dabei zu sehr in Klischees abzudriften. Sei es der Obstbauer, der immer schmutzig ist, oder die überforderte Mutter, die ihre Emotionen gerne damit zeigt, dass sie heult. Die knapp drei Stunden vergehen, trotz der einfachen Machart in einem spärlichen Studio, wie im Flug, da man ständig wissen möchte, was als nächstes passiert. Dazu trägt übrigens bei, dass der Film von einer angenehmen Erzählstimme begleitet wird, die einen heutzutage eher an ein Märchen, als an ein Drama erinnert. Gewöhnungsbedürftig ist, dass die Kamera selten bis gar nicht still hält und häufig, aber langsam gezoomt wird. Daran kann man sich aber auch mit einer Leinwand recht schnell gewöhnen und dies als Stilmittel des Lars von Trier ansehen. In diese Kategorie fallen auch Schnitte, die teilweise auftreten, wo man sie nicht vermuten würde und auch zu kleinen, bewussten Kontinuitätsfehlern führen. Die Musik spielt eine untergeordnete Rolle, trägt aber in manchen Situationen zusätzlich zur Atmosphäre bei.

Bildqualität

Dogville-Reviewbild-04.jpg
Das Bild auf dieser Blu-ray liegt im 2,35:1 Format vor. Bereits der anfängliche Zoom aus der Vogelperspektive macht die Qualitätssteigerung gegenüber der bisherigen DVD deutlich. Besonders die gesteigerte Schärfe und der sattere Schwarzwert stechen sofort ins Auge und wissen zu gefallen. Das größte Manko hier ist die kreative Verwendung der Kamera, denn diese hält, wie bereits oben erwähnt, selten richtig still, was sich in Wackeln äußert. Auch vom Zoom wird reichlich Gebrauch gemacht und die Perspektive wird oft zwischen den Schauspielern gewechselt, was sich in starken Schwenks und Nahaufnahmen bemerkbar macht. Dies schlägt sich insbesondere in Bewegungsunschärfen nieder und man sieht nur in eher wenigen, ruhigeren Einstellungen das volle Potential des Bildes. Insgesamt ist dieses durchaus auf hohem Niveau. Kleinigkeiten wie Haare und Beschriftungen zeigen in regelmäßigen Einstellungen tolle Details. Der Kontrast ist gut, der schwarze Hintergrund bei Nacht ist auch wirklich Schwarz und auch die restlichen Farben sind sehr stimmig und ausreichend kräftig. Dass man es hier nicht übertreibt, ist dem Stil des Filmes geschuldet, der die Geschichte in eher tristen und unspektakulären Farben erzählt. Auch ist das Bild ansonsten frei von jeglichen Fehlern, wie Artefakten oder Doppelkonturen und für diesen Film sehr passend.

Tonqualität

Dogville-Reviewbild-05.jpg
Beim Ton hat man die Wahl zwischen Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1, sowie Dolby Digital 2.0) und Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1). Da der ganze Film sehr ruhig daherkommt, sind vor allem die Erzählstimme und Dialoge wichtig. Hier gibt es nichts zu beanstanden. Im Gegenteil, kommt das Geschehen jederzeit klar und verständlich über die Lautsprecher, zumindest in der für den Test verwendeten, deutschen 5.1 Tonspur über die gesamte Laufzeit des Filmes. Dass Die rückwärtigen Lautsprecher dabei kaum bemerkbar zum Einsatz kommen, ist verschmerzbar. Nur wenn man darauf achtet, werden über diese immer wieder mal leise Effekte ausgegeben, die zumindest für eine unbewusste Surround-Kulisse sorgen. Die testweise verglichenen anderen beiden Tonspuren klingen sehr ähnlich. Die Dolby Digital Stereospur, lässt bei einem 5.1 Set etwas weniger Druck verspüren und die Bühne wirkt etwas kleiner, auch wenn das bei diesem Film kaum der Rede wert ist. Die englische Tonspur klingt hingegen noch eine Spur klarer, was aber nur im direkten Vergleich auffällt. Insgesamt kann man sich nicht mehr wünschen, hier wurde bestimmt das Mögliche aus der Quelle herausgeholt (wie schon beim Bild).

Ausstattung

Dogville-Reviewbild-06.jpg
Die gute Nachricht zuerst. Autor und Regisseur Lars von Trier begleitet den interessierten Zuschauer mit einem Audiokommentar durch den Film und redet sich knapp drei Stunden den Mund fusselig. Auf Wunsch kann man dazu auch deutsche Untertitel einblenden. So lobenswert dieses Extra auch ist, so wenig gibt es leider ansonsten hier zu finden. Neben einem äußerst kreativen, deutschen Trailer (in leider recht schlechter Qualität) gibt es lediglich noch ein paar Filmvorschauen zu anderen Titeln von Concorde.

Fazit

Es ist für Filmliebhaber sowie Sammler gleichermaßen erfreulich, wenn ältere Filmperlen nach Jahren doch noch auf Blu-ray erscheinen. Alle, die bisher gezögert haben, da der Film ausschließlich in einer Box mit weiteren, nicht unumstrittenen (siehe oben), Titeln veröffentlicht wurde, können bei dieser Einzeldisc- Version bedenkenlos zuschlagen. Auch wenn das Material bewusst nicht die Vorlage für eine Hochglanz Auswertung bietet, so bekommt man hier diesen interessanten, aber harten Film in würdiger Qualität. Bild und Ton wissen zu gefallen und transportieren die Idee des Lars von Trier behutsam auf Blu-ray, ohne etwas zu verschlimmbessern. Im Gegenteil, wird das Geschehen durch die gewonnene Schärfe nun noch direkter und spürbarer. Auch die hochwertigen 5.1 DTS-HD Master Audio Spuren lassen sich gerne auch etwas lauter stellen, ohne nervig zu werden. Das einzige Manko sind die mageren Extras. (Bastian Guggenberger)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

Epson EH-TW9200W Oppo UDP-203 Multiregion Denon AVR-X4300H Denon PMA-1520AE 6x Teufel Theater 500 mk3 + Teufel Theater 500 Center mk3 + Teufel Theater 500S (Front Height) + Teufel Reflekt (Rear Heights) + 2x Teufel US 8112/1 SW Subwoofer
geschrieben am 26.11.2019

Dogville Blu-ray Preisvergleich

10,59 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 13,48 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 13,81 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

7,97 EUR*
9,45 EUR*
9,98 EUR*
9,99 EUR*
10,59 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Box-Sets/Bundles

Diese Blu-ray ist in folgendem Set enthalten:

Blu-ray Sammlung

4 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie 1 weiteres Mitglied

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.