The First King - Romulus & Remus (Limited Steelbook Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Il primo re

The First King - Romulus & Remus (Limited Steelbook Edition)
Trailer mit einer FSK-Einstufung ab 18 Jahren zeigen wir nur registrierten
FSK18 Mitgliedern von bluray-disc.de
.
Die FSK18 Anmeldung finden Sie im FSK18 Bereich.
the-first-king---romulus-.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Uncut, Extras in HD (komplett)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Latein DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
127 Minuten
Veröffentlichung:
15.11.2019
 
STORY
7
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
6
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Wer könnte die Vorgeschichte von Rom besser erzählen, als die Italiener selbst? Das dachte sich wohl auch das italienische Team, das, angeführt von Regisseur Matteo Rovere, die Erzählung von Romulus und Remus verfilmt hat. Das dabei entstandene Historiendrama wurde von Capelight Pictures auf Blu-ray veröffentlicht und ist, auch wegen seinem geprägten Hochglanz-Steelbook, einen Blick wert. Ob der Film überzeugen kann und wie sich die technische Umsetzung schlägt, soll an dieser Stelle geklärt werden.

Story

Die Brüder Romulus (A. Lapice) und Remus (A. Borghi) werden von einer gigantischen Flutwelle mitgerissen und an die Stadt Alba Longa gespült. Als Gladiatoren versklavt, gelingt es den beiden, sich zu befreien. Während sie von den Soldaten verfolgt werden, beschließen die Geschwister eine neue, bessere und vor allem gerechtere Stadt zu errichten: Rom!
The-First-King-2019-Reviewbild-01.jpg
In „The First King – Romulus & Remus“ geht es, der Zeit um 753 v. Chr. entsprechend, rau und brutal zur Sache. Die beiden Brüder müssen sich neben der anfänglichen Flut auch bald mit verschiedenen Stämmen auseinandersetzen, was aufgrund seiner äußerst realistischen und deutlichen Darstellung von Gewalt zu einer FSK 18 Freigabe geführt hat. Dass ein rohes Herz von einem Hirsch verspeist wird, erscheint neben abgetrennten Gliedmaßen und jeder Menge durchbohrter Körper fast schon normal.
The-First-King-2019-Reviewbild-02.jpg
Die Geschichte wird durchaus interessant erzählt und man erfährt, wie Romulus vom Sklaven zum „ersten König“ wurde. Auch die Action ist durch ihren Realismus auf hohem Niveau, während die Kulisse bzw. die Landschaftsaufnahmen teilweise atemberaubend sind. Die Schauspieler überzeugen dabei auf ganzer Linie. Alessio Lapice spielt Romulus besonders intensiv und glaubwürdig, während er nach ersten Erfolgen schnell größenwahnsinnig zu werden droht und sich gottesähnlich sehen möchte. Alessandro Borghi liefert ebenso eine tolle Leistung als sein Bruder Remus. Anfangs noch von einer Verletzung geplagt, macht er sich sehr bald gegen seinen Bruder stark, als dieser sich verändert. Auch der restliche Cast trägt ausnahmslos zu einem guten Gesamtbild bei. Die Stämme, welche in einfachsten Behausungen leben und dabei ständig der Gefahr ausgesetzt sind, werden eindrucksvoll dargestellt.
The-First-King-2019-Reviewbild-03.jpg
Der größte Kritikpunkt gilt der Geschichte, welche manchmal etwas langatmig werden kann. Hier hätte man bestimmt noch interessantere Dinge zeigen können, als teilweise etwas ausufernde Dialoge. Im Großen und Ganzen kann man aber Genre-Interessierten durchaus eine Empfehlung aussprechen. Die Umsetzung ist, trotz relativ kleinem Budget von 7,5 Mio. Euro, gut gelungen und die Geschichte wird dem Zuschauer intensiv vermittelt.

Bildqualität

The-First-King-2019-Reviewbild-04.jpg
Das Bild wird im 2,35:1 Format präsentiert und glänzt von der ersten Minute an mit einer enormen Schärfe. Nahaufnahmen und entferntere Einstellungen zeigen gleichermaßen atemberaubende Details, seien es winzige Erdkrümel im Gesicht, oder Landschaften bei denen man auch mal ins Staunen gerät. Diesbezüglich bekommt man hier fast Referenzniveau geboten, was nicht zuletzt an den digitalen Ari Alexa Kameras liegen dürfte, welche für ein sauberes Bild ohne Filmkorn sorgen. Der bewusst farbgefilterte Look bringt allerdings kleine Probleme mit sich. Zum Beispiel ist die Ausleuchtung oftmals alles andere als ideal, da offenbar bewusst auf künstliches Licht verzichtet wurde. Das führt szenenweise leider auch zu etwas überstrahlenden Flächen und fehlenden Details in manchen dunklen Szenen. Ein Problem, das Viele vielleicht aus „Solo: A Star Wars Story“ kennen, auch wenn es hier deutlich weniger stark ins Gewicht fällt. Helle und bunte Szenen sehen dafür umso besser aus und sind eine wahre Augenweide. Wenn man ganz genau hinsieht, kann man im Nebel, oder sonstigen hellen Flächen, schon mal einen „Banding Effekt“ beobachten, also Farbabstufungen werden sichtbar. Dies fällt allerdings wohl wirklich nur sehr empfindlichen Personen auf, wenn sie darauf achten. Trotz aller Kritikpunkte ist das Bild, nicht zuletzt wegen der hervorragenden Schärfe, doch sehr zufriedenstellend. Auch der eingesetzte Farbfilter passt hier gut zum Geschehen und lässt das digitale Bild nicht allzu modern wirken.

Tonqualität

The-First-King-2019-Reviewbild-05.jpg
Mit der deutschen 5.1. DTS-HD Master Audio Tonspur wird man bereits in der ersten Szene vom Sound umhüllt, wenn rundherum der Regen zu hören ist. Auch sonst werden die Surround Lautsprecher fast permanent miteingebunden. Sogar in Szenen, in denen eigentlich nichts passiert, hört man rundherum Naturgeräusche und auch der Soundtrack verteilt sich teilweise bis auf die hinteren Kanäle. Wenn es dann mal in den Kampfszenen richtig zur Sache geht, bekommt auch der Subwoofer regelmäßig was zu tun, während aus allen Richtungen eindrucksvolle Geräusche zu hören sind, die für eine intensive Atmosphäre sorgen. Die Stimmen sind dabei jederzeit gut verständlich, während übrigens auch die originale Sprache Latein glaubhaft ins Deutsche übersetzt wurde. Diese befindet sich auf einer zusätzlichen 5.1 DTS-HD Master Audio Tonspur und sorgt nochmal für einen besseren Sound. Besonders Kampfszenen sorgen, wie bei originalen Tonspuren so oft, für mehr Druck und Mittendrin-Gefühl. Die Sprache Latein verleiht dem Film zusätzlich einen besonderen Flair, was sie (mit deutschen Untertiteln) daher zu einer echten Empfehlung macht.

Ausstattung

The-First-King-2019-Reviewbild-06.jpg
An Extras gibt es zwei kleine Featurettes von je 3 Minuten, welche trotz ihrer Kürze sehenswert sind. Noch deutlich interessanter ist ein Making Of (mit einer Laufzeit von 35 Minuten) mit vielen Interviews, tollen Aufnahmen vom Dreh(ort) und guten Einblicken in die schwierigen Bedingungen. Man erfährt hier unter anderem, dass der Dreh fernab von jeglicher Zivilisation stattfand und für viele Beteiligten große Strapazen bedeutete. Die Featurettes und das Making Of sind übrigens auf Italienisch mit deutschen Untertiteln. Neben ein paar Trailern war es das leider auch schon wieder mit dem Bonusmaterial. Eine Besonderheit gibt es aber dennoch, denn die Blu-ray wird in einem bemerkenswerten Steelbook, veröffentlicht. Dieses verfügt, neben einem ansprechenden Design, sogar über einen geprägten Rahmen, sowie ein ebenso geprägtes Motiv auf der Vorderseite und lässt Sammlerherzen höher schlagen. Hier wurden übrigens auch ein Druck auf der Innenseite und ein Titel am Spine nicht vergessen, was den sehr guten Eindruck abrundet.

Fazit

Wer Historiendramen mag und darüber hinwegsehen kann, dass man es budgetbedingt mit keinem riesigen Epos zu tun hat, wird hier durchaus auf seine Kosten kommen. Etwas zähe Dialoge müssen stellenweise geduldet werden, dafür wird man mit einer insgesamt interessanten Geschichte belohnt, welche dazu noch audiovisuell sehr eindrucksvoll umgesetzt wurde. Kleine Ungereimtheiten beim Bild tun dem technischen Gesamteindruck keinen Abbruch, während der Sound einen zwei Stunden lang bestens umhüllt. Dass hier auf Deutsch noch mehr gehen könnte, merkt man erst beim Umschalten auf die originale Tonspur. Die Extras sind etwas dürftig, aber dafür bekommt man immerhin ein tolles Making Of, das viele schöne Einblicke in die Entstehung bietet und ein Steelbook, dessen Qualität und Liebe zum (geprägten) Detail keine Selbstverständlichkeit sind. (Bastian Guggenberger)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Epson EH-TW9200W Oppo UDP-203 Multiregion Denon AVR-X4300H + Denon PMA-1520AE Teufel: 6x Theater 500 mk3 + Theater 500 Center mk3 + Theater 500S (Front Height) +  Reflekt (Rear Heights) + 2x US 8112/1 SW Subwoofer
geschrieben am 23.12.2019

The First King - Romulus & Remus (Limited Steelbook Edition) Blu-ray Preisvergleich

19,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 7 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

10,67 EUR*
18,99 EUR*
19,98 EUR*
19,98 EUR*
19,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

16 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 13 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 7x vorgemerkt.