Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Der Pass - Staffel 1 Blu-ray

der-pass---staffel-1-1.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 2 Discs, BD (2x), 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett), Digipak
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Digipak im Schuber
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
480 Minuten
Veröffentlichung:
05.12.2019
Serie abgeschlossen:
Ja
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
plo
bewertet am 14.01.2022 um 14:04
#3
Nicht nur auf der deutsch-österreichischen Grenze, sondern sogar mitten auf einem Grenzstein liegend wird eine Leiche aufgefunden. Der bemitleidenswerte Mann wurde regelrecht hingerichtet und anschließend nicht nur publikumswirksam und kunstvoll auf dem Stein drapiert, sondern auch noch geschmückt: er hält eine Pferdeschwanzfrisur (ohne Kopf dran..) aus echtem Pferdehaar (vielleicht ein echter Pferdeschwanz) in den Händen. Da die Leiche zu gleichen Teilen in Österreich und Deutschland liegt, kommt es erstmal zum üblichen Kompetenzgerangel, obwohl gerade der österreichische Ermittler Gedeon Winter zum Ermitteln eigentlich gar keinen Bock hat. Im Gegensatz dazu geht die Deutsche Ellie Stöcker engagiert an ihren ersten großen Fall im Berchtesgadener Land heran. Was die beiden spätestens beim zweiten Leichenfund in der Gegend erkennen müssen: hier geht ein Serienmörder um…

„Der Pass“ ist eine deutsch-österreichische Koproduktion, die sich zumindest ansatzweise von der skandinavischen Erfolgsserie „Die Brücke“ inspirieren ließ. Die Serie war 2019 wohl ein großer TV-Erfolg (ist komplett an mir vorüber gegangen), und eine zweite Staffel erfährt ihren Start auf Sky am 21.01.2022.
Eine Ähnlichkeit bzw. paar Ähnlichkeiten weist „Der Pass“ tatsächlich mit „Die Brücke“ auf, aber diese sind marginal und schnell verschwunden: zu Beginn wird, wie geschildert, das Opfer eines Ritualmordes direkt auf der Landesgrenze gefunden, was die beiden unterschiedlichen Ermittler zusammenbringt. Wo Saga Noren mit ihrem Autismus im skandinavischen Vorbild Akzente setzte, so ist es in „Der Pass“ der österreichische Ausnahmeschauspieler Nicholas Ofczarek: dessen Charakter, für den das Wort Zyniker neu definiert werden muss, ist zwar nicht krank, aber dafür säuft er wie ein Loch, raucht Kette und träufelt gerne auch im Dienst (vermutlich) LSD auf einen Zuckerwürfel. Zudem hat er Verbindungen zur organisierten Kriminalität, die über Informationsgewinnung deutlich hinaus gehen.
„Der Pass“ ist sehr spannend, durch die vielen Aufnahmen von gleichzeitig rauen, trostlosen und wunderschönen Gebirgs- und Winterlandschaften gepaart mit einem eindrücklichen Soundtrack ungeheuer atmosphärisch und bis auf ein paar Kleinigkeiten schlüssig und mit wenig Logiklöchern behaftet. Dennoch sei die eine oder andere Frage gestattet:
- Wieso liegt die erste Leiche auf einem Grenzstein, wo doch dieser Sachverhalt mit dem weiteren Verlauf nichts mehr zu tun hat?
- Wieso haben nur Opfer 1 und 2 den Pferdeschwanz in der Hand und warum haben sie ihn in den Händen, wo doch dieser Sachverhalt mit dem weiteren Verlauf nichts mehr zu tun hat?
- Wieso ist der Krampus-Killer (so zu Beginn bezeichnet, warum müsst Ihr selbst herausfinden..) nach dem zweiten Mord als Krampus mit Maske regelrecht abgemeldet und bloß noch "normaler" Wahnsinniger?
Egal, trotz dieser zum Stirnrunzeln verleitenden Sachverhalte (wenn man überhaupt drüber nachdenkt) ist „Der Pass“ eine sehr sehenswerte Thrillerserie.
Wirklich unnötig und mindestens zu Beginn oftmals ablenkend: obwohl der Schmäh von Ofzcarek an sich gut verständlich ist, wurden seine Texte mit nicht ausblendbaren Untertiteln versehen.

Entgegen meiner üblichen Sehgewohnheiten wurde „Der Pass“ statt auf 65 Zoll auf einem Fernseher mit 37 Zoll Diagonale gesehen. Auf dieser kleineren Mattscheibe zeigte sich das Bild scharf, ausgewogen kontrastiert und mit sattem Schwarzwert versehen, dabei zudem noch schön plastisch. Ich denke nicht, dass sich die Parameter auf einer größeren Diagonale wesentlich verschlechtern, deshalb: Höchstwertung.

Der in DTS HD MA 5.1 vorliegende Sound wurde nur durch die TV-Lautsprecher übertragen und sollte auch auf der Surroundanlage recht ordentlich ausfallen. Ich vergebe zunächst mal 4 Balken, denn allzu viel Bass und Dynamik dürfte aufgrund der eher dialoglastigen Inszenierung nicht zu erwarten sein. Das Ergebnis wird nach einer Überprüfung auf der Heimkinoanlage eventuell angepasst.

Extras: nicht angesehen, ich vergebe wie üblich den Mittelwert.
Das DigiPak ist sehr schick aufgemacht; es verfügt über einen stabilen Pappschuber und über zwei Booklets (einmal zur Serie, einmal zu weiteren Sky-Angeboten)

Mein persönliches Fazit: eine sehr gute Serie, die man in einigen wenigen Happen aufsaugt. Ich freue mich schon auf die zweite Staffel.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
 
gefällt mir
0
bewertet am 22.08.2021 um 09:54
#2
Die Serie ist in allen Belangen perfekt. Die Story ist sehr gut durchdacht, mit vielen überraschenden Wendungen ausgestattet und schauspielerisch hervorragend umgesetzt. Das offenbar völlig unterschiedliche Ermittlerduo ist sehr sympathisch, vor allem der morbide Humor der männlichen Hauptrolle ist grandios und erinnert an bestes österreichisches Kabarett. Das Setting in der atemberaubenden Kulisse der Alpen ist atmosphärisch sehr wirkungsvoll.

Bild und Ton sind für mich absolut hervorragend. Ich habe - nach meinem Laiengeschmack - nichts daran auszusetzen.

Obwohl dies insgesamt neben GoT in der Tat eine der besten Serien ist, die ich kenne, habe ich trotzdem ein Haar in der Suppe gefunden: Die Untertitel sind fest in den Film integriert, d.h. man kann sie nicht abstellen. Wenn man den österreichischen Dialekt gut versteht, dann sind die Untertitel anfangs etwas nervig. Mit der Zeit gewöhnt man sich allerdings daran. Das wäre aber ein Verbesserungshinweis für die zweite Staffel.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Panasonic DMP-BD60
Darstellung:
Panasonic TX-P46S20E
 
gefällt mir
1
bewertet am 05.12.2020 um 02:02
#1
Im Grenzgebiet von Deutschland und Österreich treibt der sog. "Krampus"-Mörder sein Unwesen. Die junge und engagierte Kriminalbeamtin "Ellie Stocker" aus Berchtesgaden nimmt zusammen mit dem älteren, desillusioniert-zynischen "Gedeon Winter" von der Kripo Salzburg die Fahndung auf. Doch sie haben es mit einem hochgefährlichen Gegner zu tun...

"Der Pass" ist in erster Linie ein klassischer Kriminal-Thriller, der aber kunstvoll und hochwertig umgesetzt wurde. Die Erzählweise überrascht immer wieder mit zeitlichen Sprüngen und Wendungen. Originell sind die mehrfach verwendeten Vorausblenden am Anfang einer Folge, die der Spannung dennoch keinerlei Abbruch tun.
Trotz der winterlich-tristen Witterung sind die Schauplätze, insbesondere in den Bergen optisch sehr reizvoll in Szene gesetzt. Dazu gesellt sich eine passend bedrohlich-wabernde Tonkulisse, bei der niemand geringeres als Hans Zimmer auch seine Hände im Spiel hatte.
Nachdem die ersten beiden Folgen noch recht klassisch wie eine verlängerte "Tatort"-Version anmuten steigt die Spannungs- und Abwechslungskurve spätestens ab der Folge 3 stark an, und lässt den Zuschauer bis zum großartigen Finale in Folge 8 nicht mehr los.

Technisch kann die Umsetzung mit einem hochwertigen HD-Bild mit "lebensechten" 50Hz (1080p50) aufwarten: Schärfe und Bildruhe liegen die meist Zeit auf sehr hohem Niveau und muten nur hin und wieder in dunkleren Szenen etwas weicher an. Der Schwarzwert ist wirklich gut aber nicht immer ganz optimal. Dennoch reicht der Gesamteindruck gerade noch für sehr gute 9/10 Punkte.

Ähnlich verhält es sich mit dem Ton, der hier und da noch etwas dynamischer hätte ausfallen können. Da sich die Action eher in Grenzen hält kann man hier kein großartiges Effektegewitter erwarten. Aber gerade beim immer wieder in die Tiefe hinabsteigenden Soundtrack weiß die DTS5.1-Master-HD-Tonspur mit kräftigem Klang und guter Räumlichkeit zu überzeugen. 9/10

Die Extras umfassen u.a. mehrere Interviews mit den zwei! Regisseuren und einigen der Schauspielern. Interessanter Weise wurden hier zusätzliche Takes nicht etwa als "fehlerhaft" rausgeschnitten sondern als Wiederholung einfach drin gelassen. Das wirkt deutlich sympatischer/natürlicher/face ttenreicher und viel weniger Marketing-lastig als von Hollywood-Produktionen.
Die Blu-Rays sind in einem schönen, hochwertigen Schuber mit kleinem Booklet enthalten. Top!

Fazit: Insgesamt hat "Der Pass" zurecht viel gute Kritik und Auszeichnungen bekommen. Die Handlung ist spannend-abwechslungsreich geraten. Die Charaktere sind durchaus komplex und tiefgründig angelegt und zudem auch schauspielerisch sehr gut besetzt. Die VÖ ist technisch hochwertig umgesetzt - was will man mehr ?
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
LG 55UB950V
 
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Der Pass - Staffel 1 Blu-ray Preisvergleich

34,99 EUR *

versandkostenfrei

Gebraucht kaufen

ab 20,11 EUR *

versandkostenfrei

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 4,58 Punkten
 
STORY
5.0
 
BILDQUALITäT
5.0
 
TONQUALITäT
4.7
 
EXTRAS
3.7

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
22,99 EUR*
jpc
27,99 EUR*
media markt
23,50 EUR*
ofdb
24,98 EUR*
1advd
32,80 CHF*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 20,11 EUR*
medimops.de
18,47 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

16 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 13 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 3x vorgemerkt.