Didi - Der Schnüffler (Limited FuturePak Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Der Schnüffler (1983)

didi---der-schnueffler-limited-futurepak-edition.jpg
Disc-Informationen
deutsche Kinofassung, Uncut, PiP, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), FuturePak (ehemals Star Metal Pak),
Limitiert auf 1.000 Exemplare!
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono)
Deutsch (Hörfilmfassung) DTS-HD MA 2.0 (Mono)
Englisch DTS-HD MA 2.0 (Mono)

Deutsche Untertitel bei englischem Ton aus lizenzrechtlichen Gründen nicht ausblendbar
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.66:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
91 Minuten
Veröffentlichung:
21.02.2020
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
6
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
5
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Zu ihrem 15-jährigen Bestehen zeigt sich die Turbine Media Group alles andere als geizig. Täglich werden neue Veröffentlichungen auf ihrer offiziellen Facebook-Seite bekanntgegeben. Dabei handelt es sich auch immer wieder um HD-Premieren. Darunter befinden sich auch vier Komödienklassiker mit Dieter "Didi" Hallervorden, die nun erstmals auf Blu-ray Disc veröffentlicht werden. Die Erstauflagen erscheinen als limitierte Editionen in nummerierten FuturePaks als Teil der "Turbine Steel Collection"-Reihe. Heute beschäftigen wir uns mit dem Titel „Der Schnüffler“, der im Jahr 1983 unter der Regie von Ottokar Runze entstand.

Story

Der harmlose Berliner Taxifahrer Herbert Böckmann hat einen schlechten Tag erwischt: Zwei mysteriöse Herren setzen ihm die Leiche von Boris Stravinski, einem russischen Wirtschaftsfachmann, ins Auto. Nichts ahnend bringt Herbert den Fahrgast nach Ostberlin. Dort gerät Böckmann in die Fänge des sowjetischen Geheimdienstes KGB, der ihn für einen Top-Agenten des CIA hält. Als Herbert schließlich wieder im Westteil der Stadt ankommt, wartet bereits der CIA auf ihn, der den Taxifahrer wiederum verdächtigt, ein Top-Agent des KGB zu sein. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Herbert den wahren Mörder von Stravinski finden. Ein geheimnisvolles Fläschchen, an dem er in Extremsituationen schnüffelt, verhilft ihm dabei zu erstaunlichen Kräften und ungeahnten Fähigkeiten. Als Superagent Herbie Melbourne mischt Herbert die Agentenszene auf. Aber zwischen den Fronten gerät er in Schusslinie professioneller Killer... (Pressetext: Turbine Medien) Mit „Didi – Der Schnüffler“ legte der Komiker Dieter Hallervorden einen weiteren Grundstein seiner bis heute anhaltenden Filmkarriere. Nach seiner erfolgreichen Gag-Comedy-Show „Nonstop Nonsens“ stieg er 1981 mit „Ach du lieber Harry“ ins Filmgeschäft ein (er war zwar bereits zuvor in diversen Produktionen zu sehen, aber dabei handelte es sich primär um kleinere oder ernstere Rollen), und zwei Jahre später folgte der hier vorliegende Film „Der Schnüffler“ in dem er erneut (und wie später häufiger) den tollpatschigen Verlierer mimt, der aufgrund einer Verwechslung in allerhand witzige und alberne Situationen gerät. Diesmal gerät er zwischen die Fronten zweier Geheimdienste, und da der Film in den 1980ern gedreht wurde und auch in dieser Zeit spielt, war gerade der „kalte Krieg“ mitten im Gange. Im Grunde genommen hätte der Film also auch ernsthaft ausfallen können, aber Didi wäre natürlich nicht Didi (zumindest damals!), wenn er nicht mit aller Macht herumblödeln, stolpern und sein markantes Schreien zum Besten geben würde. Die besten Momente erlebt der Film in dieser Hinsicht, wenn sich der unbeholfene Taxifahrer mittels seines „Schnüffelmittels“ in den unbesiegbaren Superspion verwandelt. Hier werden zuweilen Erinnerungen an „Immer wenn er Pillen nahm“ wach, auch wenn Didi keine Superkräfte bekommt und das Mittel eigentlich ein Placebo ist. Aus heutiger Sicht vermag der Film allerdings nicht mehr zur Gänze zu überzeugen, erst Recht wenn man bedenkt, zu welchen schauspielerischen Fähigkeiten Dieter Hallervorden fähig ist, wenn er denn will. Auch der sarkastische, satirische und vor allem kabarettistische Unterton späterer Werke fehlt hier völlig. „Didi der Schnüffler“ ist „nur“ eine überdreht-alberne Agentenfilm-Parodie, aber sie macht Spaß und unterhält, wenn auch auf einem eher niederen Niveau. Wer allerdings mit „Nonstop Nonsense“ seine Freude hatte, der wird auch hier auf seine Kosten kommen. Für eingefleischte Fans des Komikers ist der Film daher eine echte Empfehlung, auch wenn der brachiale Humor mitunter ein wenig anstrengend ist.

Bildqualität

Das feinkörnige Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 1,66:1 vor und schaut verblüffend gut aus. Die Schärfe bewegt sich fast durchgängig auf einem unerwartet guten Niveau, auch wenn das Bild hin und wieder etwas weicher ausfällt. Im direkten Vergleich mit den bisher erhältlichen DVD-Versionen legt das Bild eine ganz ordentliche Schippe drauf. Die Farben sind ruhig und sauber, dabei weitestgehend sehr natürlich und angenehm. Auch der Kontrast ist gut eingestellt, während der Schwarzwert leider ein wenig zu dominant erscheint und einzelne Details verschluckt, was allerdings eher selten geschieht. Altersbedingte Mängel wie Beschädigungen oder Verschmutzungen sucht man indessen vergeblich. Kurz gesagt: Der neue HD-Transfer hat sich absolut bezahlt gemacht.

Tonqualität

Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprache in dts-HD Master Audio 2.0 vor. Anders als bei den bisherigen DVD-Veröffentlichungen lassen sich die deutschen Untertiteln auf der Disc auch bei der englischen Tonspur wegschalten, bzw. wenn man von der deutschen auf die englische Spur wechselt, schalten sich nicht automatisch die Untertitel mit ein. Obendrein bekommen wir auch noch eine Hörfilmfassung für Blinde und Sehbehinderte geboten.
Aufgrund der Abmischung, welche die hinteren Kanäle und den Subwoofer nicht ins Geschehen mit einbezieht (was objektiv gesehen auch nicht unbedingt nötig ist) bleibt der Film akustisch eher unauffällig. Wilhelm Dieter Sieberts Soundtrack klingt sauber und angenehm, die Dialoge sind stets gut verständlich und klingen erstaunlich frisch, und die Umgebungsgeräusche gliedern sich in einem anständigen Umfang ins Geschehen mit ein. Besser kann man diesen Film vermutlich nicht präsentieren.

Ausstattung

Hier geht es zum Unboxing des der Review zugrundeliegenden FuturePaks. - Grußwort von Dieter Hallervorden (0:13 Minuten) - Audiokommentar mit Dieter Hallervorden, Produzent Wolf Bauer, Drehbuchautor Hartmann Schmige und "Mädchen Nr. 1"-Regisseur Stefan Holtz - Hinter den Kulissen des Audiokommentars (43:06 Minuten) - Die Dreharbeiten (9:55 Minuten) - Entstehung der Special Effects (1:35 Minuten) - "Didi - Ein Schnüffler?" - Die Stasi-Akte des D.H. (3:56 Minuten) - "Welle Wahnsinn" - Folge 1 (28:11 Minuten) - Hallervorden Trailershow: Darf ich Sie zur Mutter machen? (2:42 Minuten), Mein Gott, Willi! (1:46 Minuten), Ach du lieber Harry (3:01 Minuten), Der Schnüffler (2:41 Minuten), Der Schnüffler (Englisch) (2:41 Minuten), Didi - Der Doppelgänger (1:42 Minuten), Didi und die Rache der Enterbten (2:36 Minuten), Didi auf vollen Touren (3:16 Minuten), Der Experte (1:32 Minuten), Bei mir liegen Sie richtig (2:03 Minuten) Das Bonusmaterial wartet mit einem interessanten Audiokommentar mit Dieter Hallervorden, Produzent Wolf Bauer, Drebuchautor Hartmann Schmige und Stefan Holtz, dem Regisseur von „Mädchen Nr. 1“ auf, welcher bereits das Highlight dieser Veröffentlichung darstellt. Desweiteren bekommen wir noch eine Art „Making Off“ des Audiokommentars zu sehen, und dürfen einen kleinen Blick hinter die Kulissen der Produktion werfen. Obendrein liest Dieter Hallervorden zu guter Letzt aus seiner eigenen Stasi-Akte vor, und wer noch nicht genug von den Blödeleien hat, darf sich über eine komplette Folge von „Welle Wahnsinn“ freuen. Abgerundet wird das Bonuspaket von einer Trailershow mit anderen Didi-Filmen. Leider ist das Bonusmaterial mitunter qualitativ sehr dürftig, und obendrein entspricht es der bereits seit langem erhältlichen DVD-Veröffentlichung, wobei man dort sogar noch einige (heute freilich nicht mehr zeitgemäßen) Biografien in Form von Texttafeln zu lesen bekam.

Fazit

Bild und Ton der Blu-ray Disc aus dem Hause Turbine sind astrein. Gerade das Bild erstrahlt in bisher ungekannter Qualität, während der Ton leider schon recht schnell an seine Grenzen kommt, sich aber andererseits absolut nicht zu schulden kommen lässt. Das Bonusmaterial wurde leider von der DVD übernommen und bietet nichts Neues, im Gegenteil. Trotzdem eine würdige Veröffentlichung an der es nur wenig auszusetzen gibt. Der Film bietet leichte Unterhaltung für Zwischendurch und ist vor allem für Fans des Komikers ein Must-See. Mancher Gag wirkt zwar etwas albern und überdreht, und so richtig in Fahrt kommt die Agentestory leider auch nicht, aber sie langweilt zumindest nicht und läd zum unbeschwerten schmunzeln ein. Kann man machen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 15.03.2020

Didi - Der Schnüffler (Limited FuturePak Edition) Blu-ray Preisvergleich

19,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
23,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
27,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
29,80 CHF *

ca. 28,16 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,25 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
3.0
 
TONQUALITäT
3.0
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

19,98 EUR*
19,98 EUR*
20,95 EUR*
21,95 EUR*
21,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

10 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 7 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 5x vorgemerkt.