Warrior: Die komplette erste Staffel Blu-ray

Original Filmtitel: Warrior: Season 1

warrior-die-komplette-erste-staffel-final.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 3 Discs, BD (3x), 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Lateinamerikanisches Spanisch DTS 2.0
Untertitel:
Deutsch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
485 Minuten
Veröffentlichung:
07.11.2019
 
STORY
9
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
4
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Die Cinemax-Serie Warrior mag nicht den Presserummel verursacht haben, den aktuell z. B. Watchmen oder His Dark Materials für sich beanspruchen, dennoch sei sie dringend empfohlen. So stammt das Konzept von dem legendären und zu jung verstorbenem Bruce Lee. Action und Drama mischen sich in den ersten zehn Episoden der Serie zu einem exklusivem Mix.

Story

Warrior-Staffel-1-Reviewbild-01.jpg
Es ist die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts und in San Francisco beherrschen die brutalen Tong-Kriege Chinatowns Alltag. Ah Sahm (A Koji), ein junger Martial-Arts-Kämpfer, kommt genau in dieser Zeit frisch aus China in die westamerikanische Küstenstadt. Hier verdingt er sich als Soldat der Tongs, einem reichen, einflussreichen Syndikat, und gerät mehr und mehr in die Auseinandersetzungen der boomenden Stadt ... Die Grundidee zur Serie Warrior stammt wie gesagt von keinem Geringeren als Bruce Lee. Umgesetzt wurde die Serie nun weit nach Lees Tod von Regisseur Justin Lin (Fast & Furious), dem Kopf von Banshee, Jonathan Tropper, Danielle Woodrow und Bruce Lees Tochter Shannon Lee. Regie geführt hat der erwähnte Action-Spezialist Lin leider (?) aber nicht. Wir begleiten hier also in den späten 1870er-Jahren dem Martial-Arts-Experten Ah Sahm durch San Francisco. Statt nun einem einfachen Arbeiter-Leben nachzugehen, wie die meisten anderen der chinesischen Neuankömmlinge, erhält der Krieger schnell die Aufmerksamkeit des organisierten Verbrechens. Eigentlich sucht Ah Sahm jedoch nach seiner Schwester und wühlt sich somit auch mit eigenem Interesse durch einen Sumpf aus Sünde und Verbrechen.
Warrior-Staffel-1-Reviewbild-02.jpg
Wer nun auf Martial-Arts-Filme steht, aber vielleicht nicht ganz mti dem oft überdrehten Charme asiatischer Produktionen warm wird, erhält mit Warrior quasi den perfekten Hybriden. Der größtenteils asiatische Cast ist ganz offenbar auch in der Realität Kampfsport-geschult und weiß vor der Kamera einige beeindruckende Kämpfe zu entfesseln. Da sieht so mancher Blockbuster mit aufgeplusterten CGI-Faustkämpfen ziemlich alt aus. Stattdessen dominieren hier handgemachte Effekte und zwar sehr stylisch aber doch eher realistisch inszenierte Martial-Arts-Actionszenen. Und Action gibt es hier wirklich reichlich. Kein Wunder, wenn man das sonstige Repertoire des produzierenden Senders Cinemax kennt, der schon mit Banshee und Strike Back Fans von rauer Action begeistern konnte. Da sich Warrior an Erwachsene richtet, sieht man hier aber nicht nur teilsweise sehr blutige Kämpfe, sondern auch viel Nacktheit. Erfrischend ist, dass die Serie dabei der aktuellen, politischen Korrektheit wenig Tribut zollt, sondern einfach ein cooles Action-Drama in historischem Setting abfeiert.
Warrior-Staffel-1-Reviewbild-03.jpg
Der Cast ist dabei zwar größtenteils unbekannt, agiert aber erstklassig. Speziell Hauptdarsteller Andrew Koji als Ah Sahm, der auch als Stuntman gearbeitet hat, beweist seine vielseitigen Fähigkeiten. Fans von Bruce Lee werden erkennen, dass Koji den legendären Martial-Arts-Schauspieler genau studiert hat, denn mit seinem Schauspiel greift er den Stil von Lee ein ums andere Mal überdeutlich auf. Eine zweite Staffel der Serie ist glücklicherweise bereits bestellt worden. Warrior hat sich dabei im TV eine schöne Nische ausgesucht, welche diese Martial-Arts-Serie wunderbar ausfüllt. Ja, manche Dialoge könnten etwas subtiler geschrieben sein, aber wir sprechen hier eben nicht von “Mad Men” oder “Breaking Bad”, sondern einer Mischung aus Drama und Action mit viel Fokus auf dem letzteren.

Bildqualität

- 1.78:1; 1080p Man sieht dem sehr durchgestylten Warrior die rein digitalen Ursprünge an, denn die Schärfe ist extrem hoch und liegt auf Referenzniveau. Das Bild wirkt zwar manchmal nicht ganz so plastisch, wie man das von analogen Filmproduktionen kennt, das macht man aber durch die erwähnte Schärfe und den hohen Detailgrad mehr als wett.
Warrior-Staffel-1-Reviewbild-04.jpg
Was die Farben betrifft, so nutzt Warrior häufig einen eher ensättigten Look, der zur rauen Crime-Atmosphäre passt. Als kunterbunt kann man die Serie also eher nicht beschreiben und auch die Kontraste hält man eher neutral. Unter dieser Ästhetik leiden in Nachtszenen etwas die Schwarzwerte, die manchmal eine leichte Tendenz ins Graue aufweisen und damit auch die Höchstnote verhindern. Wer allerdings auf knackscharfe HD-Umsetzungen steht und Bock auf ebenso harte Action hat, der ist bei Warrior auch visuell an der richtigen Adresse.

Tonqualität

- Deutsch, Spanisch, Französisch DTS 5.1; Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 - Untertitel: Deutsch, Spanisch, Französisch, Englisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch
Warrior-Staffel-1-Reviewbild-05.jpg
Warner Home Video hat die deutsche Tonspur als DTS 5.1 umgesetzt, während dem Originalton die etwas lautere und dynamischere DTS-HD-Master-Audio-Abmischung vorbehalten bleibt. Auch die deutsche Spur ist aber nicht zu verachten und kann in den vielen Kampfszenen, jede Episode kommt da in der Regel mehrfach zum Zuge, Dampf machen. Die Bässe sind also kräftig gehalten und auch die Umgebungsgeräusche aus den alten Straßen von San Francisco breiten sich über die Lautsprecher aus. Für eine TV-Serie bietet Warrior somit viel Power aber auch eine breite Bühne. Trotzdem sind die Dialoge stets perfekt verständlich, was sowohl für den englischsprachigen Originalton als auch die deutsche Synchronisation gilt.

Ausstattung

- Inside Warrior
Warrior-Staffel-1-Reviewbild-06.jpg
Zu jeder der zehn Folgen gibt es einen kurzen Beitrag (5-10 Minuten, HD) welcher die Handlungselemente der jeweiligen Episode oder aber die Hintergründe zu beispielsweise den Action-Szenen oder den Charakteren beschreibt. Dabei kommen Cast & Crew ebenfalls zu Wort. Zwar geht man dabei aufgrund der geringen Spielzeiten nicht sonderlich ins Detail, aufgrund der leichten Konsumierbarkeit der kleinen Bonus-Häppchen ist das aber ein Extra, das man gerne mitnimmt.

Fazit

Warrior zeigt sich visuell von seiner besten Seite: Das HD-Bild erreicht fast Referenzniveau und liefert Martial-Arts-Fans knackkscharfe Eindrücke. Die DTS-Tonspur ist ebenfalls gelungen und kann mit Power und Räumlichkeit der actiongeladenen Serie gerecht werden, Beim Bonusmaterial hätte man sich zwar mehr Umfang genutzt, immerhin gibt es aber zu jeder einzelnen Episode auch einen passenden Extra-Beitrag. Warrior ist sicherlich nicht das tiefgründigste neue Drama am TV-Himmel, zeigt aber getreu früherer Produktionen des US-Senders Cinemax Action vom Feinsten. Die zahlreichen Kämpfe sind exzellent choreografiert und hinterlassen beim Zuschauer bleibenden Eindruck. Gewalt und Nacktheit zeigen, dass sich Warrior dabei nur an volljährige Zuschauer richtet, zumal auch der „Held“ der Serie stets auf einer moralischen Grenze wandelt. Ohne besonders auf aktuelle, politische Korrektheit zu achten, zeigt die Serie das, was sie zeigen will: Ein cooles Action-Drama in historischem Setting mit tollen, größtenteils asiatischem Cast und sehr viel Flair. Dafür gibt es von uns eine Empfehlung! (André Westphal)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

Samsung UE55KS8090 Onkyo TX SR 606 Heco Victa 5.1 Komplett-Set Microsoft Xbox One X Panasonic DMP-BDT310EG
geschrieben am 07.11.2019

Warrior: Die komplette erste Staffel Blu-ray Preisvergleich

28,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
29,96 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
29,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 6 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

28,99 EUR*
28,99 EUR*
28,99 EUR*
29,96 EUR*
29,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

3 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.