Stan & Ollie (2018) (Limited Collector's Edition im Mediabook) Blu-ray

Original Filmtitel: Stan & Ollie

stan-und-ollie-2018-limited-collectors-edition-im-mediabook-final.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 3 Discs, BD (2x), DVD (1x), enthält Bonus-Disc, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Media Book
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
99 Minuten
Veröffentlichung:
20.09.2019
 
STORY
9
 
Bildqualität
10
 
Tonqualität
9
 
Ausstattung
8
 
Gesamt *
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Oliver Hardy und Stan Laurel, in Deutschland auch als "Dick & Doof" bekannt, sind zweifellos DAS Komiker-Duo schlechthin in der Filmgeschichte. Mit ihrem ganz eigenen Charme und aberwitzigen Slapstick-Einlagen begeisterten ihre Filme noch heute die Zuschauer. In "Stan & Ollie" von Regisseur Jon S. Baird schlüpfen Steve Coogan und John C. Reilly in die Rollen der beiden Legenden. Ob Jon S. Bairds Annäherung an zwei der größten Filmstars gelungen ist, und wie sich die Blu-ray Disc aus dem Hause Capelight Pictures in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Stan-und-Ollie-Reviewbild-01.jpg
1953: Die legendären Komiker Stan Laurel (S. Coogan) und Oliver Hardy (J. C. Reilly) befinden sich auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre großen Tage in Hollywood liegen bereits zurück und die Zuschauer bleiben den Auftritten fern. Doch nachdem es die beiden schaffen, sich an ihre früheren Zeiten zurückzuerinnern und sich wieder gegenseitig zum Lachen zu bringen, merkt auch das Publikum, dass Stan und Ollie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Plötzlich wird die Tour ein voller Erfolg. Doch je länger sie sich mit ihrer Vergangenheit beschäftigen, desto mehr kommen Ereignisse zum Vorschein, die ihre Freundschaft auf die Probe stellen…
Stan-und-Ollie-Reviewbild-02.jpg
Zunächst einmal sollte klargestellt werden, dass wir bei diesem Biopic-Drama nicht das Leben und die Erfolge von „Dick und Doof“, also Laurel und Hardy, zu sehen bekommen. Der Film fokussiert sich nämlich lediglich auf die letzten Jahre des legendären Duos, also jene Zeit, in der die beiden ihre großen Erfolge längst hinter sich gelassen haben, und – gezeichnet von privaten und geschäftlichen Problemen – längst jeder seine eigenen Wege ging. Dazu kommt das stark angeschlagene Gesundheitsbild von Ollie, das den beiden ebenfalls erheblich zusetzt. Der Film ist also nicht besonders lustig, sondern in erster Linie sehr melancholisch, dramatisch und tragisch, wobei es natürlich dennoch einiges zu Lachen gibt. Und vor allem ist der Film eines: Wunderschön! „Stan & Ollie“ versprüht über seine gesamte Laufzeit so viel positive Energie, dass man sich einfach nur wohl fühlt und sich, selbst wenn einem die Tränen in die Augen schießen, stets ein Lächeln auf dem Gesicht einstellt.
Stan-und-Ollie-Reviewbild-03.jpg
Besonders hervorgehoben werden sollte an dieser Stelle die Arbeit der Maskenbildner und der beiden Hauptdarsteller, denn Steve Coogan und John C. Reilly verschmelzen derart mit ihren Rollen und sehen den von ihnen dargestellten Komikern derart ähnlich, dass man häufig vergisst dass es nicht die echten sind. Für Fans des Duos ist der Film daher absolute Pflicht, aber auch alle, die bisher nichts mit „Dick und Doof“ anfangen konnten (falls es solche Menschen überhaupt geben sollte!) sollten sich diesen großartigen Film nicht entgehen lassen. Und dabei spielt es nicht die geringste Rolle, wie viel oder was man über das Leben der Beiden weiß, denn der Film ist so großartig inszeniert und erzählt seine Geschichte in einer Art, dass es jedem gelingt der Handlung zu folgen, auch wenn sie (selbst wenn man nichts über die beiden weiß) in großen Teilen sehr vorhersehbar verläuft. Aber so ist das Leben nun einmal von Zeit zu Zeit, und eines wird nach diesem Film wieder einmal gewiss: Das Leben schreibt die besten Geschichten!

Bildqualität

Stan-und-Ollie-Reviewbild-04.jpg
Das makellose Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,35 vor und ist schlichtweg atemberaubend gut ausgefallen. Die Schärfe bewegt sich fast durchgängig auf einem Top-Niveau und bildet zu jeder Zeit und in beinahe jeder Einstellung haufenweise Kleinstdetails ab, und dank der großartigen Kulissen und der authentischen Kostüme gibt es davon genügend zu sehen. Die warmen Farben sind intensiv und kräftig und dabei jederzeit natürlich, so dass ein sehr angenehmer Look der 1950er Jahre entsteht. Der Kontrast ist ebenfalls perfekt eingestellt und auch der satte Schwarzwert weiß zu überzeugen, ohne dabei irgendwelche Details zu verschlucken. Besser hätte man diesen Titel kaum aussehen lassen können, weshalb er auch verdientermaßen die Höchstwertung bekommt!

Tonqualität

Stan-und-Ollie-Reviewbild-05.jpg
Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprache in dts-HD Master 5.1 mit optional zuschaltbaren deutschen und englischen Untertiteln auf der Disc vor. Akustisch schlägt sich das Biopic ebenfalls sehr gut, wesentlich besser als man es aufgrund des Genres und der Thematik erwarten würde. Beinahe zu jeder Zeit bekommen wir zahlreiche Surroundeffekte zu hören, wobei hier natürlich Massenszenen extrem herausstechen. Dabei sorgt die mitreißende Musik von Rolfe Kent, die den Flair der 1950er perfekt einfängt, für genau die richtige Untermalung. Die Dialoge bleiben dabei zu jeder Zeit glasklar und sauber verständlich, und auch die leisen Töne, von denen es im Film genügend gibt, werden sauber und ordentlich wiedergegeben, wodurch eine enorm gelungene Dynamik entsteht. Selbst der Subwoofer – und das hätte ich nicht erwartet – kommt hier zum Einsatz, wenn auch in einem eher zu vernachlässigenden Umfang, aber das hier ist nun mal auch kein neuer Superhelden-Film, sondern eine Biographie über zwei Superstars. Die sehr gelungene deutsche Synchronfassung entstand nach einem Dialogbuch und unter der Regie von Ina Kämpfe bei der Think Global Media GmbH in Berlin und setzt neben den bekannten Stimmen von Lutz Mackensy und Detelf Bierstedt für die beiden Hauptfiguren noch auf weitere großartige Sprecher wie Frank Röth, Oliver Siebeck, Nina Herting, Melanie Hinze und Marion Musiol.

Ausstattung

Hier geht es zum Unboxing des dem Review zugrundeliegenden Mediabooks. - Im Gespräch mit Regisseur Jon S. Baird, Shirley Henderson, Steve Coogan und John C. Reilly - Featurette: „Die Prothesen“ - Featurette: „Die Beziehung“ - Laurel und Hardy: Der zermürbende Klaviertransport“ (1932) - Kinotrailer - „Laurel and Hardy: Die komische Liebesgeschichte von Dick & Doof“
Stan-und-Ollie-Reviewbild-06.jpg
Im Bonusmaterial erfahren wir allerhand über die geniale Verwandlung der beiden Darsteller in die legendären Komiker Stan Laurel und Oliver Hardy. Nebenbei bekommen wir noch ein paar Hintergründe kredenzt, dürfen uns über einen Originalfilm (sowohl in deutscher Synchronfassung als auch im Original) der beiden freuen und erhalten das obligatorische Werbematerial. Das absolute Highlight ist allerdings die auf der Bonus-Blu-ray befindliche, 105 minütige Dokumentation „Laurel and Hardy: Die komische Liebesgeschichte von Dick & Doof“, die mit deutscher Tonspur und in HD vorliegt.

Fazit

Bild und Ton spielen in der Oberliga und holen das Ultimo aus den Möglichkeiten heraus. Das messerscharfe und farbintensive Bild ist ein wahrer Augenschmaus und akustisch sprengt der Titel die genrebedingten Fesseln. Bravo! Das Bonusmaterial kann sich ebenfalls sehen lassen und bietet neben zahlreichen Hintergrundinformationen zum Film auch allerhand über die echten Stan & Ollie, bis hin zu einem Originalfilm – alles schön verpackt im Mediabook. Besser geht’s nicht! Der Film ist eine wundervolle Hommage an zwei grandiose Komiker, wobei man sich für den Film auf die letzten Jahre des Duos konzentriert hat. Wohlfühl-Kino in Reinkultur, auch wenn der Film allgemein sehr melancholisch ausgefallen ist und häufig neben dem Lächeln auch mal die eine oder andere Träne rollt. Unbedingt ansehen! (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
9 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 02.10.2019

Stan & Ollie (2018) (Limited Collector's Edition im Mediabook) Blu-ray Preisvergleich

22,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
25,80 CHF *

ca. 23,50 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
25,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
27,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
27,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
32,99 EUR *

Versand ab 5,95 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 4,75 Punkten
 
STORY
5.0
 
BILDQUALITäT
5.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
5.0

Film suchen

Preisvergleich

25,80 CHF*
22,98 EUR*
24,99 EUR*
24,99 EUR*
24,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

26 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 23 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 6x vorgemerkt.