Doc West - Nobody ist zurück (Collector's Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Doc West

doc-west-nobody-ist-zurueck-collectors-edition-final.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 7.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
97 Minuten
Veröffentlichung:
25.07.2019
 
STORY
6
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
5
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Der TV-Zweiteiler „Doc West“ mit Terence Hill in seiner Paraderolle als kartenspielender Revolverheld der stets für das Gute kämpft und dabei auch gerne mal die Fäuste fliegen lässt, wurde bereits vor Acht Jahren von Tiberius auf den deutschen Markt gebracht – damals allerdings nur in der gekürzten europäischen Schnittfassung. Das ändert sich nun, denn Ende Juli 2019 bringt NewKSM eine als „Collectors Edition“ ausgewiesenen Neuauflage des ersten Films auf den Markt, bei der man jetzt auch die Langfassung mit auf die Disc gepresst hat – allerdings „nur“ im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln. Der zweite Teil „Doc West – Nobody schlägt zurück“ erscheint einen Monat später. Was der Film an sich und die Blu-ray Disc in technischer Hinsicht zu bieten haben, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-01.jpg
Bei der Verfolgung von Bankräubern trifft der legendäre Revolverheld, Glücksspieler und Arzt „Doc West“ (Terence Hill) auf einen verletzten Jungen und begleitet ihn in dessen Heimatstadt Holysand. Doch nach einem missglückten Pokerspiel, das beinahe mit einer Schießerei endet, findet sich Doc West unschuldig im Gefängnis wieder. Als seine Vergangenheit ans Licht kommt und ein erbitterter Kampf in der Stadt ausbricht, muss er sich zwischen den Outlaws und den gesetzestreuen Bürgern, allen voran Sheriff Basehart (Paul Sorvino), entscheiden. (Pressetext NewKSM) Zunächst einmal sollte dringend darauf hingewiesen werden, dass der deutsche Nebentitel „Nobody kehrt zurück“ komplett irreführend ist, denn der TV-Zweiteiler von Regisseur Giulio Base ist keineswegs eine Fortsetzung des beiden Kultwestern „Mein Name ist Nobody“ und dessen Fortsetzung „Nobody ist der Größte“, sondern ein vollständig eigenständiger Film, der mit den genannten Titeln lediglich eines gemeinsam hat: Terence Hill.
Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-02.jpg
Zwar handelt es sich auch hier um einen Western, aber wären da nicht die Kulisse, die Pferde und die Kostüme, könnte der Film auch gut in unserer Gegenwart spielen. Vor allem der Umgang der Figuren miteinander steht im krassen Gegensatz zu den eher rauen Sitten des „wilden Westens“, denn auch wenn hier üble Schurken ihr Unwesen treiben ist der gutmütige Sheriff – gespielt von Paul Sorvino – sehr rücksichtsvoll und immer darauf bedacht, den Bösewichten einen Vortrag zu halten, da sie ja schließlich kein gutes Vorbild für die Kinder abgeben. Schüsse fallen nur selten, Prügeleien gibt es sogar noch weniger, und eigentlich ist hier – abgesehen von den typischen Familienstreitigkeiten und Clan-Zwists – fast alles „Friede, Freude, Eierkuchen“.
Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-03.jpg
Von der Inszenierung und dem Grundton her erinnert „Doc West“ daher viel mehr an die „Lucky Luke“-Realserie, in der Terence Hill ebenfalls in der Titelrolle zu sehen war. Statt Schlägereien bekommen wir überwiegend Wortgefechte zu sehen, wobei diese sich ebenfalls familienfreundlich gestalten und eben nicht im typischen „Schnodderdeutsch“ eines Rainer Brandt ausgetragen werden, wie wir es von den alten Bud Spencer und Terence Hill Filmen her gewohnt sind. Daher hält sich leider auch der Humor in sehr eng gesteckten Grenzen. Für Fans der klassischen Terence Hill Filme ist „Doc West“ wohl eher nicht geeignet, da so ziemlich alles fehlt, was die alten Filme ausgemacht hat. Andererseits macht es trotzdem Spaß, den gut aufgelegten Hauptdarsteller noch einmal im Sattel sitzen, die Karten zu halten und die Bösewichte verprügeln zu sehen, auch wenn die Kampfszenen heute – aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Kultschauspielers – nicht mehr ganz so rasant sind und auch nicht mehr ganz so häufig stattfinden.
Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-04.jpg
Da es sich hier um einen Zweiteiler handelt wird die Handlung nicht zu Ende erzählt sondern endet verhältnismäßig offen. Zwar kann man diesen ersten Teil auch so ansehen, aber es macht mehr Sinn, sich beide Teile zuzulegen und am Stück zu genießen. Der Spannungsbogen ist leider ebenfalls so ausgelegt, als würde es sich hier um einen langen Film handeln und nicht um zwei Einzeltitel, was bedeutet, dass das letzte Drittel etwas zäh ausfällt und sich ein wenig zieht, da man sich das furiose Finale eben für den zweiten Teil aufheben möchte.

Bildqualität

Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-05.jpg
Das Bild der TV-Produktion liegt im bildschirmfüllenden Ansichtsverhältnis von 1,85:1 vor und hinterlässt zwar einen anständigen, aber zugleich ein wenig billigen Eindruck. Die Schärfe ist stellenweise vorbildlich. Bereits die allererste Einstellung von Terence Hills Gesicht in Nahaufnahme bildet jede einzelne Falte und jeden grauen Bartstoppel messerscharf ab. Leider hält sich dieser hervorragende Eindruck nicht lange, denn Landschaftsaufnahmen wirken, sobald die Kamera sich bewegt, ein wenig verwaschen und schwammig. Gemessen an den Möglichkeiten und dem Budget schaut der Film jedoch sehr gut aus. Besonders die kräftigen, satten Farben verstehen hier zu gefallen, auch wenn sie zuweilen etwas übers Ziel hinausschießen und das Gras so grün und satt abbilden wie in einem Comic und die Hautpartien einen leichten Rotstich besitzen. Der Kontrast ist gut eingestellt und lässt das Bild bei hellen Außenaufnahmen sehr plastisch erscheinen. In dunkleren Bereichen werden leider hin und wieder ein paar Details verschluckt und das Bild wirkt ein wenig grisselig. Helle Flächen neigen hin und wieder ein wenig zu überstrahlen.

Tonqualität

Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-06.jpg
Der Ton befindet sich in deutscher und englischer Sprachfassung in dts-HD Master 7.1 auf der Disc. Optional lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten. Erfreulicherweise bekommen wir hier zahlreiche Surroundeffekte zu hören. Egal ob galoppierende Pferde, Schüsse oder leise Stimmen aus der Entfernung, zu jedem Zeitpunkt hat man das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. In der deutschen Fassung macht sich lediglich wieder das alte Problem bemerkbar, dass die Dialoge etwas zu dominant abgemischt sind. Abgesehen davon gibt es nicht viel zu bemängeln. Die deutsche Synchronfassung entstand bei der Hermes Synchron GmbH in Potsdam unter der Regie und nach einem Dialogbuch von Thomas Danneberg, der natürlich auch – wie immer – Hauptdarsteller Terence Hill seine Stimme lieh. Deutlich gealtert passt Danneberg nach wie vor zu dem ebenfalls stark gereiften Mimen und lässt beim Zuschauer sogleich wohlige Gefühle aufkommen. Neben Danneberg bekommen wir mit Klaus Sonnenschein, Robin Kahnmeyer, Tobias Kluckert, Matthias Klages, Sarah Riedel, Magdalena Turba und Robin Kahnmeyer weitere fähige und passende Sprecher zu hören.

Ausstattung

- Langfassung (102:24 Minuten) - Doc West – Il Backstage (7:22 Minuten) - Trailershow
Doc-West-Nobody-ist-zurueck-Reviewbild-07.jpg
Die neue Collectors Edition aus dem Hause NewKSM steckt in einem O-Ring-Schuber mit aufgeklebtem FSK-Siegel und auch der enthaltenen Keep-Case-Verpackung wurde ein Wendecover spendiert. In diesem finden sich außerdem zwei Fotokarten und ein 12 seitiges Booklet mit Hintergrundinformationen und einer Figuren-und Darstellerübersicht. Die größte Neuerung ist, dass wir diesmal auch die knapp fünf Minuten längere Originalfassung in englischer Sprache mit optional zuschaltbaren deutschen Untertiteln mit an Bord habe. Das ist zwar löblich, aber es wäre wünschenswert gewesen, wenn man diese Fassung auch in Deutsch hätte genießen können. Ansonsten bekommen wir lediglich das bereits bekannte Bonusmaterial der Erstveröffentlichung, bestehend aus einem kurzen Backstage-Bericht, der zahlreiche Interviewschnippsel von Cast und Crew enthält und den Eindruck eines Werbefilmchens vermittelt.

Fazit

Aus technischer Sicht bekommen wir eine hochwertige Scheibe zu sehen, die lediglich in der Feinabstimmung ein paar Federn lassen muss. Schärfe, Farben und Plastizität sind überwiegend und je nach Einstellung hervorragen, dafür strahlen helle Flächen etwas zu sehr und bei Bewegungen zieht das Bild ein wenig nach und wirkt leicht matschig. Akustisch bekommen wir eine permanente Rundumbeschallung mit zahlreichen Effekten, allerdings sind die deutschen Dialoge – wie so oft – zu dominant abgemischt. Neben der Langfassung bekommen wir leider nur das spärliche Bonusmaterial der Erstveröffentlichung geboten. Der Film – oder besser gesagt der erste Teil des Zweiteilers – ist ein nostalgisches, famliengerechtes Abenteuer das leider zu sehr durch den Weichspüler gedreht wurde, so dass es nahezu keinerlei Gewaltspitzen und auch keine archaischen Terence Hill-Sprüche mehr gibt, dafür aber ein paar pädagogisch wertvolle Ansätze, die vor der Kulisse zwar etwas fehlplatziert wirken, den Film aber irgendwie sympathisch machen. Ein echter Feel-Good-Movie eben. Vor allem Terence Hill in seiner Paraderolle zu sehen macht Spaß, auch wenn es leider ein wenig an Biss fehlt. Freunde des schlagkräftigen Duos Spencer/Hill werden wohl den (teilweise brachialen) Witz vermissen, aber alle, die Spaß an der „Lucky Luke“-Serie mit Hill in der Titelrolle hatten, werden hier vollends auf ihre Kosten kommen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 19.07.2019

Doc West - Nobody ist zurück (Collector's Edition) Blu-ray Preisvergleich

12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,09 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 16,21 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

12,98 EUR*
12,99 EUR*
12,99 EUR*
ab 12,99 EUR*
14,09 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

2 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.