Stuber - 5 Sterne Undercover Blu-ray

Original Filmtitel: Stuber (2019)

stuber---5-sterne-undercover.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Französisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Mandarin DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
93 Minuten
Veröffentlichung:
16.01.2020
 
STORY
6
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
4
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
In Zeiten von Umweltverschmutzungen, Abgas-Skandalen und schwindenden Ressourcen gibt es vor allem in den großen Städten immer mehr Menschen, die auf ein eigenes Auto verzichten und stattdessen auf alternative Fortbewegungsmittel setzen. Diesem Umstand hat sich auch das amerikanische Dienstleistungsunternehmen Uber angenommen und bietet seit 2009 Interessenten ein bis dato völlig neues Konzept der Mietwagen-Nutzung an: denn statt einen eigenen Fuhrpark vorzuhalten, setzt das Unternehmen auf private Leute, die sich selbst inklusive ihrem Fahrzeug zur Verfügung stellen. So kann ein potentieller Fahrgast per Handy-App ganz bequem eine Fahrt von A nach B bestellen und anschließend dafür bis zu fünf Sterne für die Fahrt verteilen, über die Fahrzeug und Fahrer dann bewertet werden. Genau dieses Thema macht sich die hier vorliegende Action-Komödie aus dem Hause Twentieth Century Fox zu nutzen, in dem ein sehbehinderter Cop die Uber-Dienstleistung in Anspruch nimmt, um mit seinem Fahrer auf Verbrecherjagd geht. Ob der Film dabei genauso erfolgreich ist, wie die smarte Idee der Firma Uber, soll das nachstehende Review ergründen.

Story

Stuber-5-Sterne-Undercover-Reviewbild-01.jpg
Bei einer Routine-Inspektion treffen der Cop Vic Manning (D. Bautista) und seine Kollegin Sara Morris (K. Gillan) auf den Drogenhändler Oka Tedjo (I. Uwais). Im Zweikampf mit dem Verbrecher verliert Manning jedoch seine Brille, woraufhin er nur noch verschwommen sehen kann. Diesem Umstand ist es dann auch zu verdanken, dass er nicht verhindern kann, dass Morris von Tedjo erschossen wird und dieser daraufhin flüchten kann. Damit sich so ein Fall nicht nochmal ereignet, entschließt sich Manning dazu, sich die Augen Lasern zu lassen. Doch schon kurz nach der Operation bekommt er Informationen zum Aufenthaltsort von Tedjo, den er daraufhin unbedingt dingfest machen will. Da er aber noch nicht richtig sehen kann, ist er auf einen Fahrer angewiesen. Hierzu bestellt er sich ein Fahrzeug über die App des Dienstleisters Uber und gerät dabei an den pakistanisch-stämmigen Stu (K. Nanjiani), dem nichts heiliger ist, als sein Auto und seine bisherige 5-Sterne Bewertung. Doch aus einer einmaligen Fahrt entwickelt sich für das ungleiche Duo ein völlig chaotischer Roadtrip durch die Gluthitze von Los Angeles - denn Tedjo ist gar nicht so einfach zu fassen, wie Manning geglaubt hat.
Stuber-5-Sterne-Undercover-Reviewbild-02.jpg
In klassischer Buddy-Manier steckt Regisseur Michael Dowse ein ungleiches Paar, bestehend aus Action-Star Dave Bautista und Komiker Kumail Nanjiani, zusammen. Während Bautista den mürrischen Cop Manning mit Sehbehinderung spielt, ist es an Nanjiani die Rolle des schüchternen Mietwagen-Fahrers Stu zu spielen, der völlig unbedarft in das Abenteuer seines Lebens gezogen wird. Dabei ist Stu eigentlich ein ganz ruhiger Bursche, der sich neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Verkäufer in einem Gemischtwarenladen noch etwas Geld mit dem Chauffieren von Fahrgästen im eigenen Wagen dazu verdient. Das dabei verdiente Geld ist für ihn nämlich aus einem besonderen Grund wichtig, denn damit möchte er seine Angebetete Becca, welche durch Betty Gilpin gespielt wird, bei der Eröffnung eines Fitness-Studios unterstützen und damit ihr Herz erobern. Somit ist er darauf angewiesen, dass er möglichst viele 5-Sterne Bewertungen von seinen Fahrgästen kassiert, um auf diese Weise noch öfters gebucht zu werden. Denn in der digitalen Welt zählen heute nur noch User-Bewertungen, auf die sich andere Interessenten verlassen. Mit dieser neuen Welt kann sich der alte Haudegen Manning jedoch nur schwerlich anfreunden, zumal er zusätzlich nicht gerne von anderen abhängig ist. Doch durch seine Sehbeschwerden kommt er schnell an seine Grenzen und ist fortan auf einen Begleiter angewiesen. Zu diesem wählt er den unfreiwilligen Stu aus, der ihn fortan auf der Jagd nach Tedjo begleiten soll. Der Verbrecher wird von Martial-Arts Kämpfer Iko Uwais gespielt, welcher sich vor allem mit den furiosen Actionfilmen der "The Raid"-Filmreihe einen Namen machen konnte. In weiteren Nebenrollen sind Mira Sorvino und Natalie Morales zu sehen, welche als Vorgesetzte bzw. als Tochter von Manning agieren.
Stuber-5-Sterne-Undercover-Reviewbild-03.jpg
Nach einer anfänglich actionreichen Verfolgungsjagd stellt der Film erst einmal seine Hauptdarsteller vor, wobei man sich jedoch bei einer Gesamtlaufzeit von knapp 90 Minuten nicht lange aufhält. Das Tempo im Film ist dann auch im weiteren Verlauf immer recht hoch, doch leider gelingt es der Mischung aus Action und Komödie nicht, auch nur einen der beiden genannten Bereiche ausreichend auszuloten. Denn die Action ist im Film zumeist rar gesät, auch wenn man bei der Beteiligung von Bautista und vor allem Uwais etwas anderes erwarten würde. Gerade letzterer hat lediglich je am Anfang und am Ende eine Fight-Szene, taucht zwischendurch aber quasi gar nicht mehr auf. Auch die komödiantischen Einlagen wollen nicht so recht zünden. Sicherlich gibt es hier und da einige Schmunzler, zum Beispiel, wenn Stu auf "Böser Cop" macht - das meiste kommt einem aber alles irgendwie schon bekannt vor, da man sich hier eben oftmals bei Gags bedient, die man schon häufiger gesehen hat. Immerhin gibt es gegen Ende eine nicht ganz offensichtliche Wendung, die man so nicht direkt vorhergesehen hat. Ansonsten arbeitet man einige Klischees klassischer Buddy-Filme ab, ohne aber auch nur annähernd an deren Qualität zu kommen. Die wenige Action ist hingegen recht gut inszeniert, auch wenn vor allem Kampf-Ass Uwais mit stark angezogener Handbremse agiert. Trotz Freigabe ab 12 Jahren gibt es hier aber dennoch diverse Kopf-Schüsse, die man allerdings kaschiert, in dem man sie in einen möglichst humorvollen Kontext setzt. Dies gelingt, wie einige der anderen Gangs auch, mal mehr - mal weniger überzeugend. Dave Bautista macht seine Sache insgesamt recht ordentlich, zumindest darf er hier wieder einmal eine Hauptrolle übernehmen. Ob er aber wirklich einmal in die Fußstapfen eines Schwarzeneggers oder Stallones treten kann, darf angezweifelt werden - dafür fehlt ihm irgendwie einfach die Ausstrahlung. Insgesamt macht die Action-Komödie aber dennoch einen soliden Eindruck - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Bildqualität

Stuber-5-Sterne-Undercover-Reviewbild-04.jpg
Bei der bildlichen Darstellung gibt es grundsätzlich nichts zu beanstanden. Hier bekommt der Zuschauer kontrastreiche Farben, eine gute Detaillierung so wie einen zufriedenstellenden Schwarzwert zu sehen. Es werden öfters einige Farbfilter eingesetzt, welche die Sommerhitze von Los Angeles besser zum Ausdruck bringen sollen. Diese wirken aber nie störend, das Bild wirkt dadurch nur ein kleinwenig dunkler. Das Bild liegt im Format von 2.39:1 vor, womit man wieder formatbedingte schwarze Balken am oberen und unteren Bildschirmrand hat. Durch die rein digitale Erstellung ergeben sich stets knackscharfe Konturen, nur in einigen wenigen Szenen kommt es zu leichten Unschärfen in Randbereichen. Ob es sich hierbei nun um eine schlechte Fokussierung der Kamera, einem bewusst eingesetzten Stilmittel, oder doch um einen Fehler im Transfer handelt, kann nicht genau ausgemacht werden. Glücklicherweise kommt dies nicht allzu oft vor, so dass der positive Gesamt-Eindruck dennoch überwiegt. Während hier in Deutschland der Film als Disk lediglich auf Blu-ray erhältlich sein wird, kommen in einigen europäischen Ländern und den USA auch 4K Ultra HD Varianten auf den Markt. Alternativ zur Disk kann man die 4K-Fassung jedoch auch über den deutschen iTunes-Store als digitalen Download beziehen. Schade, dass man nicht auch für hiesige Filmfans eine hochauflösende Disk-Version anbietet - ein Trend, der sich leider bei vielen Veröffentlichungen einschleicht.

Tonqualität

Die folgenden Tonspuren sind auf der Blu-ray enthalten: - Deutsch DTS 5.1 - Englisch DTS-HD Master Audio 7.1 - Französisch DTS 5.1 - Spanisch DTS 5.1 - Italienisch DTS 5.1 - Chinesisch Dolby Digital 5.1
Stuber-5-Sterne-Undercover-Reviewbild-05.jpg
Wie für Produktionen aus dem Hause Twentieth Century Fox üblich, bekommen deutsche Zuschauer wieder einmal nur eine klassische DTS-Tonspur geboten. Diese ist insgesamt ein wenig zu leise abgemischt und verfügt nur über eine grundsolide Dynamik. Allerdings ist dies auch in der englischen Originalspur der Fall, weshalb man wohl auch aus der Synchronisation nicht mehr herausholen konnte. Die heimische Sprachfassung wurde bei der RC Production Kunze & Wunder GmbH & Co. KG in Berlin unter der Dialogregie von Marius Clarén erstellt und verfügt über passende Sprecher wie Tilo Schmitz oder Rick Kavanian. Die Verteilung auf die Surround-Kanäle erfolgt insgesamt recht solide - gerade in den Action-Szene, aber auch beim Treiben auf den Straßen werden die umherliegenden Kanäle immer wieder mit einbezogen. Der Bass-Bereich bleibt ziemlich zahm, denn selbst wenn größere Kaliber zum Einsatz kommen, will es nicht so recht rumsen. Wie schon erwähnt gibt es keinen nennenswerten Unterschied zur englischen Originalspur, welche ähnlich drucklos daherkommt. Auch hier kommt man also nicht drumherum, den Lautstärkeregler des AV-Receivers zu betätigen, wenn man wenigstens ein kleinwenig mehr Kino-Atmosphäre schaffen will.

Ausstattung

Der Bonus-Bereich ist mit folgenden Extras recht spärlich besetzt: - Entfallene Szenen (4:35 Min.) - Spass am Set (3:01 Min.) - JoKE-o-RAMA (5:14 Min.) - Bildergalerie (1:45 Min.) - Original Kinotrailer (1:57 Min.) - Audiokommentar von Michael Dowse und Kumail Nanjiani
Stuber-5-Sterne-Undercover-Reviewbild-06.jpg
Neben insgesamt sechs entfallenen Szenen und einiger Patzer beim Dreh, gibt es hier noch einige Jokes zu sehen, in denen die Schauspieler in einigen Szenen während des Drehs improvisieren - was dann mal mehr, mal weniger lustig ist. Weiter geht es mit einer Bildergalerie, die einige Impressionen der Dreharbeiten enthält, sowie dem original Kinotrailer, der jedoch nur auf Englisch erhältlich ist. Beim Film selbst, sowie den entfallenen Szenen, hat man dann noch die Möglichkeit, einen Audiokommentar von Regisseur Michael Dowse und Hauptdarsteller Kumail Nanjiani einzuschalten. Insgesamt ist das Bonus-Material damit also recht schnell abgearbeitet. Hier wären sicherlich noch ein richtiges Making-Of, sowie einige Interviews drin gewesen. Schade, somit wirkt sich dies auch etwas negativer auf die Gesamtbewertung aus.

Fazit

Mit rar gesäter Action und grundsolidem Humor gelingt es der Action-Komödie leider nicht ganz, auf voller Ebene zu überzeugen. Dazu bedient man sich zu oft bei bekannten Elementen, die man schon in anderen Buddy-Filmen gesehen hat. Damit ist der Film zwar grundsätzlich nicht schlecht, sticht aber auch nicht über das Mittelmaß hinaus. Bei der technischen Umsetzung überzeugt vor allem das recht gute Bild, welches nur in einigen wenigen Szenen mit Unschärfen in Randbereichen zu kämpfen hat. Der Ton hingegen ist leider etwas zu leise und drucklos abgemischt worden - dieses gilt sowohl für die deutsche Synchronisation, sowie für deren englisches Pendant. Ganz so innovativ und modern wie bei der Dienstleistungs-App aus dem Hause Uber ist man hier also nicht, was aber nicht heißen soll, dass mein keinen Spaß mit dem Film haben kann. Für einen kurzweiligen Filmabend, oder den gediegenen Sonntagnachmittag recht es alle Male - nicht mehr, aber auch nicht weniger. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989
geschrieben am 14.01.2020

Stuber - 5 Sterne Undercover Blu-ray Preisvergleich

15,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
13,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
18,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
20,80 CHF *

ca. 19,42 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 15,81 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

12,98 EUR*
13,95 EUR*
15,97 EUR*
15,99 EUR*
15,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

14 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 11 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 11x vorgemerkt.