Doctor Who - Fünfter Doktor - Die Heimsuchung Blu-ray

Original Filmtitel: Doctor Who - The Visitation

doctor-who---fuenfter-doktor---die-heimsuchung.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, Extras in HD (teilweise)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch PCM 2.0
Englisch PCM 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.33:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
97 Minuten
Veröffentlichung:
28.06.2019
Doctor Who - Fünfter Doktor - Die Heimsuchung Blu-ray Review
Story
 
8
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
7
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 08.07.2019
Weiter geht es mit den Veröffentlichungen der Abenteuer der klassischen Serie über den zeitreisenden Doktor. Diesmal präsentiert uns Pandastorm Pictures den aus vier Episoden bestehenden 120. Handlungsstrang mit dem Titel „Die Heimsuchung“ aus dem Jahr 1982. Was den fünften Doktor, gespielt von Peter Davison, und seine Begleiter Adric, Tegan und Nyssa in dieser Story erwartet, und wie sich die Blu-ray Disc in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Doctor-Who-Fuenfter-Doktor-Die-Heimsuchung-Reviewbild-01.jpg
Eigentlich wollte der Doktor (P. Davison) seine Begleiterin Teagan (J. Fielding) zum Flughafen Heathrow bringen – allerdings landet die TARDIS in der falschen Zeit, und so sieht sich der Doktor einer Bedrohung ausgesetzt, welche die gesamte Menschheit vernichten könnte. Die Terileptil planen eine alles vernichtende Seuche auf die Menschheit loszulassen und haben bereits die Bevölkerung mittels Kontrollarmbändern in ihre Gewalt gebracht. Gemeinsam mit dem Schauspieler und Ganoven Richard Mace (M. Robbins) versucht der Doktor das Schlimmste zu verhindern... Der im Original namentlich doppeldeutige Handlungsbogen „The Visitation“ (was einerseits ein Synonym für die sich damals ausbreitende Pest war, als auch im wörtlichen Sinne für den „Besuch“ der Terileptil stehen konnte) führt den Doktor ins Jahr 1666 und konfrontiert ihn mit weiteren Gummianzugmonstern und einem Androiden im Sensenmann-Kostüm. Die von Eric Saward geschriebene Handlung wurde von Regisseur Peter Moffatt inszeniert und bietet all das, was man von einem guten Doktor Who Abenteuer erwartet. Rein inhaltlich hätte dieser Handlungsbogen auch gut in die aktuelle Serie hineingepasst.
Doctor-Who-Fuenfter-Doktor-Die-Heimsuchung-Reviewbild-02.jpg
In dieser Story bekommen wir eine massive Änderung zu sehen, welche die folgenden Staffeln erheblich beeinflussen sollte, denn hier verliert der Doktor seinen Schallschrauber, welchen er erst in seiner achten Inkarnation wieder zurückbekommen sollte. Dieser Schritt war einer von vielen, welcher die Serie von „alten Zöpfen“ befreien sollte, um sie für ein neues Publikum attraktiver zu machen – was jedoch nur bedingt funktionierte. Diese spezielle Änderung verlieh der Serie zwar mehr Spannung, denn ohne seine Allzweckwaffe musste der Doktor fortan umdenken, wie er sich aus brenzligen Situationen herauswinden konnte, beraubte sie allerdings auch eines wichtigen Wiedererkennungsmerkmals. Der Doktor selbst ist in dieser Story überraschend ernst und wird sogar handgreiflich – wenn auch aus gutem Grund. Erfreulicherweise kommt es innerhalb der vier Episoden zu keinerlei Längen, die Cliffhanger am Ende der jeweiligen Episoden sind gelungen und verleihen der Gesamtstory den richtigen Schwung, und auch die Nebencharaktere sind interessant und ihre Darsteller leisten gute Arbeit – was man beileibe nicht von jeder klassischen (oder aktuellen!) Episode behaupten kann. Alles in allem ist „Die Heimsuchung“ daher eine der besseren Handlungsbögen – inhaltlich wie inszenatorisch – und bietet sich als Einstieg in die klassische Serie durchaus an.
Doctor-Who-Fuenfter-Doktor-Die-Heimsuchung-Reviewbild-03.jpg
Da der Handlungsbogen, wie die meisten Handlungsbögen der klassischen Serie, weitestgehend für sich steht, ist ein Quereinstieg auch durchaus möglich, vor allem da die Veröffentlichungen der Abenteuer der klassischen Serie ohnehin mehr oder weniger kreuz und quer durch die verschiedenen Staffeln stattfinden, wodurch es schon per se quasi unmöglich ist, die Serie linear zu verfolgen. Um zu sehen was kurz vorher geschah, befindet sich im Bonusmaterial das „TARDIS Informations System“, welches grob anreißt was vor der Episode passiert ist. Wie es weitergeht erfahren wir übrigens bereits in der nächsten, bereits angekündigten Veröffentlichung aus dem Hause Pandastorm, denn der Handlungsbogen „Schwarze Orchidee“, der als nächstes auf den deutschen Markt gebracht wird, spielt unmittelbar nach den Ereignissen der hier vorliegenden Story. Wir dürfen uns also freuen dass es mit den Abenteuern des fünften Doktors schon in Bälde weitergeht.

Bildqualität

Doctor-Who-Fuenfter-Doktor-Die-Heimsuchung-Reviewbild-04.jpg
Das Bild liegt im klassischen TV-Ansichtsverhältnis von 1,33:1 (also 4:3 mit schwarzen Balken links und rechts) vor. Angesichts des Alters und des zugrundeliegenden Originalmaterials waren hier – wie schon bei den vorangegangenen Veröffentlichungen – keine qualitativen Wunder zu erwarten. Trotzdem schaut die vorliegende Blu-ray recht passabel aus – wenn auch mit gewissen Einschränkungen. Die Schärfe bewegt sich auf einem durchschnittlich guten Niveau, erreicht allerdings zu keiner Zeit Spitzenwerte und ist leider stellenweise etwas schwammig, was jedoch auf das Ausgangsmaterial zurückzuführen ist und kein Qualitätsmanko der Restauration darstellt. Die Farben sind angenehm und weitestgehend natürlich – Ausnahmen bilden hier die gewollt eingefärbten Szenen im Raumschiff und ähnlichen Locations. In dunklen Szenen macht sich wieder das bekannte Bildrauschen bemerkbar, welches bei helleren Szenen fast überhaupt nicht auffällt. Der Schwarzwert hätte hie und da etwas satter sein dürfen, aber ansonsten gibt es nicht viel zu bemängeln. Altersbedingte Fehler, Verschmutzungen oder Beschädigungen sind sehr selten. Hin und wieder ziehen Lichtquellen ein wenig nach, aber auch das ist auf das Ausgangsmaterial zurückzuführen und stellt keinen Transferfehler dar. Altersbedingte Mängel wie Verschmutzungen und Beschädigungen sind, wie wir das bereits gewohnt sind, in keinem störenden Umfang feststellbar.

Tonqualität

Doctor-Who-Fuenfter-Doktor-Die-Heimsuchung-Reviewbild-05.jpg
Der Ton befindet sich in deutscher und englischer Sprachfassung in LPCM 2.0 auf der Disc. Optional lassen sich deutsche und englische Untertitel hinzuschalten oder die Musiktonspur ohne Dialoge und Nebengeräusche abspielen. Während die Originaltonspur logischerweise aus den 1980er Jahren stammt wurde die deutsche Synchronfassung extra für die Veröffentlichung angefertigt, wobei man sorgfältig darauf achtete, dass die Tonspur so klingt, als stamme sie ebenfalls aus der Entstehungszeit der Episoden – allerdings ohne störende Altersmerkmale wie knarzen, rauschen und Ähnliches – wobei solcherlei Fehler auch bei der Originalfassung nicht vorhanden sind. Die Dialoge sind jederzeit glasklar verständlich, die Umgebungsgeräusche klingen sehr sauber und dynamisch (im Rahmen der Möglichkeiten) und auch die Musik klingt sehr angenehm. Hervorzuheben sind hier vor allem die „dezenten“ Nebengeräusche wie Schritte und Rascheln – das alles klingt verdammt gut und sehr authentisch. Alles in allem eine phantastische Leistung. Der Doktor wird erneut von Michael Schwarzmaier gesprochen, der dem Timelord in all seinen klassischen Inkarnationen vom ersten bis zum achten Doktor seine Stimme lieh, und trotz seines fortgeschrittenen Alters den damals verhältnismäßig jungen Peter Davison passend spricht. Ein weiteres Highlight ist die Synchronlegende Tommi Piper, der hier den viktorianischen Schauspieler und Halunken Richard Mace, gespielt von Michael Robbins, synchronisiert und dabei ebenfalls eine verdammt gute Figur macht. Es tut einfach gut diesen grandiosen Sprecher, der weitaus mehr zu bieten hat als ALF, wieder einmal in einer „aktuellen“ Produktion zu hören.

Ausstattung

- 16 seitiges Booklet - Faltblatt mit Episodenführer Blu-ray: - Audiokommentar - Isolierter Soundtrack - Hinter dem Sofa (28:20 Minuten) - Düstere Geschichten - Making Of (44:52 Minuten) - Filmschnitte & Studioaufnahmen (8:10 Minuten) - Continuities & Trailers (4:57 Minuten) - Im Gespräch mit Peter Davison (68:16 Minuten) - Demnächst "Black Orchid" (0:57 Minuten) - Bildergalerie (7:42 Minuten) - Easter Egg (0:37 Minuten) Bonus DVD: - Doctor Who Regie - Peter Moffatt (26:15 Minuten) - Drehbuch - Die Heimsuchung (12:52 Minuten) - Soundtrack - Die Heimsuchung (16:20 Minuten) - Düstere Geschichten - Making Of (44:52 Minuten) - Filmschnitte (5:33 Minuten) - Das Television Centre des Universums - Teil 1 (32:14 Minuten) - Die Weltuntergangs-Komponente (27:31 Minuten) - Tardis Informations System (2:57 Minuten) - Bildergalerie (5:13 Minuten) - DVD Rom: PDF Dateien - 2 Easter Eggs
Doctor-Who-Fuenfter-Doktor-Die-Heimsuchung-Reviewbild-06.jpg
Auch bei dieser Veröffentlichung hat Pandastorm Pictures wieder einmal einen ganzen Haufen an interessantem Bonusmaterial ausgegraben. Zum einen liegt dem 2-Disc-Set wie immer ein Begleitheftchen mit Hintergrundinformationen, sowie ein Faltblatt-Episodenguide der klassischen Serie bei, mit dem man feststellen kann, an welcher Stelle der Zeitlinie die aktuelle Episode einzuordnen ist. Neben einem informativen und unterhaltsamen Audiokommentar mit Peter Davison, Janet Fielding, Sarah Sutton, Matthew Waterhouse und Peter Moffatt, der leider ohne entsprechende Untertitel auskommen muss, bekommen wir noch den isolierten Soundtrack und englischsprachige Hintergrundinformationen in Textform angeboten. Da die Textinformationen nur auf englisch vorliegen und es für den Audiokommentar keine deutschen Untertitel gibt, werden leider ein paar Punkte abgezogen. An zusätzlichen Boni befinden sich eine weitere Episode von „Hinter dem Sofa“, ein zeitgenössisches Making Of und, Filmausschnitte von den Studioaufnahmen und ein rund 70 minütiges Interview mit Peter Davison auf der Blu-ray Disc. Obendrauf bekommen wir noch ein paar Trailer und eine Bildergalerie zu sehen. Der Blu-ray liegt auch noch eine Bonus-DVD bei, auf der sich weitere Features finden lassen, darunter ein kleines Special über Regisseur Peter Moffatt, das „Television Centre des Universums – Teil 1“, diverse Galerien, ein DVD-Rom Teil mit PDF Dateien und eine kurze Übersicht über das, was bisher geschah. Außerdem lassen sich sowohl auf der Blu-ray als auch auf der DVD versteckte Features finden.

Fazit

Wieder einmal präsentiert uns Pandastorm Pictures eine Storyline mit dem fünften Doktor und liefert dabei mehr als nur brauchbare Qualität ab. Das Bild erreicht zwar kein echtes Blu-ray Niveau, ist der DVD gegenüber aber ein wenig im Vorteil. Akustisch gibt es ebenfalls nichts auszusetzen, und die brandneue deutsche Synchronfassung ist wieder einmal sehr gelungen. Ein weiteres Highlight ist – wie immer – das umfangreiche Bonusmaterial. Dafür, dass es sich hier um eine Fernsehserie aus den 1980er Jahren handelt, wurde erstaunlich viel an Hintergrundmaterial hinzugefügt. Alle Achtung! Die vier Episoden umspannende Storyline „Die Heimsuchung“ bietet spannende Unterhaltung im viktorianischen England. Der Humor kommt hier etwas kurz, dafür bekommen wir interessante Nebencharaktere und einen – den Umständen entsprechend – beängstigenden Gegner. Und der Schlussgag ist ebenfalls wieder einmal typisch für den Doctor. Fans der Serie sollten hier daher unbedingt zugreifen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Doctor Who - Fünfter Doktor - Die Heimsuchung Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Doctor Who - Fünfter Doktor - Die Heimsuchung Blu-ray Preisvergleich

15,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
19,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
22,80 CHF *

ca. 20,59 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Doctor Who - Fünfter Doktor - Die Heimsuchung Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

15,98 EUR*
16,98 EUR*
16,99 EUR*
16,99 EUR*
17,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

3 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.