Newsticker

Richard III Blu-ray

Original Filmtitel: Richard III

richard-iii-2.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch PCM 2.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
104 Minuten
Veröffentlichung:
23.05.2019
Richard III Blu-ray Review
Story
 
9
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
6
Ausstattung
 
0
Gesamt *
 
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 09.06.2019
Die Werke William Shakespeares gehören fraglos zu den besten Stücken der Weltliteratur und auch die zahlreichen Verfilmungen der Stoffe des Dichters erfreuen sich immer wieder größter Beliebtheit. Dabei kommt es auch immer wieder zu Modernisierungen, wobei der Originaltext zumeist erhalten bleibt. Gelungene Beispiele sind hier etwa „Romeo und Julia“ mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes in den Hauptrollen und „Coriolanus“ von und mit Ralph Fiennes. Im Jahr 1995 schuf Regisseur Richard Loncraine eine modernisierte Version der Tragödie um König Richard III., für welche er mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie ausgezeichnet wurde. „Richard III.“ erscheint nun im Rahmen der Arthouse-Reihe von Studiocanal auf dem deutschen Blu-ray Markt. Was der Film zu bieten hat und wie sich die Blu-ray Disc in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Der deformierte Richard, Herzog von Gloucester, hat nur einen Traum: König von England zu werden. Stände da nur nicht die eigene Familie im Weg. Doch um sein Ziel zu erreichen, schreckt Richard vor keiner Untat zurück. Intrigant, charmant und skrupellos mordend steuert er unaufhaltsam auf den Thron zu… (Pressetext Studiocanal)
Richard-III-Reviewbild-01.jpg
Regisseur Richard Loncraine verlegt die Geschichte um Richard III., die auch Teil der Inspiration zu George R.R. Martins „Game of Thrones“ war, aus dem 15 Jahrhundert in die 1930er Jahre und zieht somit Parallelen zum damaligen Weltgeschehen, wobei Adolf Hitler im direkten Vergleich zur Bosheit von Richard sehr blass und harmlos dasteht – wobei in diesem Zusammenhang nur (und wirklich nur!) die Ereignisse gemeint sind, die Richard letztendlich auf den Thron brachten.
Richard-III-Reviewbild-02.jpg
Gespielt wird der vermutlich boshafteste und hinterhältigste Charakter den Shakespeare jemals geschrieben hat von Sir Ian McKellen, der gemeinsam mit dem Regisseur auch das Drehbuch verfasste. Einen besseren Richard kann man sich schwerlich vorstellen, auch wenn Benedict Cumberbatch in der, auf den Werken Shakespearse basierenden zweiten Staffel der Serie „The Hollow Crown“ in der Rolle eine mehr als gute Figur machte. McKellen hingegen, der seit frühester Kindheit auf Theatererfahrung zurückblicken kann, eine besondere Affinität zu den Werken Shakespeares besitzt, Mitglied der Royal Shakespeare Companie ist und sechs Mal mit dem Laurence Olivier Award ausgezeichnet wurde, ist eine ganz andere Klasse von Schauspieler, und verleiht dem fiesen Monarchen eine Zwielichtigkeit, vor der man im wahrsten Sinne des Wortes niederknien möchte.
Richard-III-Reviewbild-03.jpg
Neben Ian McKellen tummelt sich eine ganz Schar weiterer großer Namen, wie es sich für eine Filmadaption eines Werks des Meisters gehört: Annette Bening spielt Königin Elizabeth, Jim Broadbent den Herzog von Buckingham, der junge und bereits sehr charismatische Robert Downey Junior ist in der Rolle des Rivers zu sehen, Maggie Smith spielt die Herzogin von York, Dominic West schlüpft in die Rolle des Earls of Richmond, John Wood spielt Edward IV., Jim Carter ist als Lord Hastings zu sehen, Kristin Scott Thomas gibt die Lady Anne Neville, Nigel Hawthorne den Herzog von Clarence und Tim McInnerny, der ansonsten eher im komödiantischen Genre zu finden ist (und in der Ersten Staffel der Erfolgsserie „Blackadder“ bereits mit Richard III. zusammengestoßen ist) verkörpert den Sir William Catesby. Neben den genialen Darstellern müssen vor allem die tollen Kostüme und Kulissen hervorgehoben werden, die jeweils mit einer Oscarnominierung bedacht und mit einem BAFTA Award ausgezeichnet wurden.
Richard-III-Reviewbild-04.jpg
Auch aus heutiger Sicht ist der Film, nicht zuletzt dank seiner mitreißenden Geschichte, den grandiosen Darstellern, den geschliffenen Dialogen und dem tollen Setting, ein echter Hochgenuss für alle Sinne. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es sich hier immer noch um eine Shakespeare-Verfilmung handelt, auch wenn der Film rein optisch nicht danach ausschaut. Die Dialoge wirken daher mitunter ein wenig gestelzt und theatralisch, aber da es sich hier um filmgewordenes Theater handelt, kann und darf man das Ganze nicht wirklich als Manko bezeichnen. Man muss sich also schon ein wenig darauf einlassen, und wenn man das tut, wird man mit über zwei Stunden bester Unterhaltung auf Weltniveau belohnt. Dieser Film veranschaulicht ein weiteres Mal, warum die Werke Shakespeares im Wahrsten Sinne des Wortes Werke für die Ewigkeit sind.

Bildqualität

Richard-III-Reviewbild-05.jpg
Das feinkörnige Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,35:1 vor und ist alles in allem sehr ordentlich ausgefallen, lässt aber noch etwas Luft nach oben. Die Schärfe bewegt sich auf einem guten Durchschnittsniveau und bildet auch zahlreiche Kleinstdetails ab, wovon die wunderbaren Kostüme und Kulissen absolut profitieren. Alles in allem ist die Schärfe also sehr angenehm. Auch die Farben sind sauber und überwiegend sehr natürlich, hätten aber etwas kräftiger sein dürfen. Das Gleiche gilt für den Schwarzwert, der nicht immer ganz überzeugt und mitunter etwas zu schwach auf der Brust ist. Dafür gibt es keine nennenswerten altersbedingten Mängel wie Beschädigungen oder Verschmutzungen.

Tonqualität

Richard-III-Reviewbild-06.jpg
Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprachfassung vor und es lassen sich optional deutsche Untertitel zuschalten. Der deutsche Ton liegt dabei in LPCM 2.0 Stereo vor und klingt stellenweise etwas dumpf und am Anfang während der berühmten „Winter des Missvergnügens“-Rede sehr blechern – wobei letzteres vermutlich so gewollt sein dürfte. Im englischen Original, welches im dts-HD Master 5.1 vorliegt, klingt der Monolog allerdings deutlich frischer und sauberer, was insgesamt auf die komplette Tonspur zutrifft. Ohnehin empfiehlt es sich, die Werke von Shakespeare im Original zu genießen, da die deutsche Synchronfassung aufgrund der Lippensynchronität mitunter gezwungen ist Alternativen zum Text zu finden. Erst recht wenn die Originaltonspur so ausgezeichnet abgemischt und dynamisch ausfällt wie hier. Nichtsdestotrotz ist die deutsche Synchronfassung durchaus gelungen und setzt dabei auf fähige Sprecher, die allerdings nicht die bekannten Stammsprecher der bekannten Darsteller darstellen. Michael Mendl spricht für Ian McKellen den Bösewicht Richard, Dagmar Dempe lieh Annette Bening in der Rolle der Königin Elisabeth ihre Stimme, Lambert Hamel erklingt für Jim Broadbent als Herzog von Buckingham und Frank Röth erklingt wenn Robert Downey Jr. als Lord Rivers den Mund öffnet. Ferner hören wir noch Marina Köhler, Marcus Off, Fred Klaus und zahlreiche weitere begabte Sprecher.

Ausstattung

Im Bonusmaterial finden wir leider nur den Trailer zum Film sowie eine Trailershow mit weiteren Titeln des Labels.

Fazit

Technisch gesehen bietet die blaue Scheibe aus dem Hause York… Verzeihung… aus dem Hause Studiocanal solide Werte, ohne dabei auch nur in die Nähe einer Spitzenwertung zu gelangen. Angesichts des Alters mag man das natürlich verschmerzen, zumal die dargebotene Leistung mehr als zufriedenstellend ausfällt. In diesem speziellen Fall empfiehlt sich übrigens die deutsche Tonspur zu vernachlässigen und auf die deutlich besser abgemischte und vor allem werkgetreue Originaltonspur zurückzugreifen. Leider wurde auf Bonusmaterial verzichtet. Die Idee das klassische Stück von Shakespeare in die 1930er-Jahre zu verlegen geht vollends auf und bietet zugleich die Möglichkeit, die Parallelen zum Nazi-Deutschland zu ziehen. Nötig wäre dieser Zeitsprung allerdings nicht gewesen, aber er ist zumindest interessant anzusehen, und wird dem einen oder anderen, der ansonsten einen Bogen um den Film gemacht hätte, den Titel etwas schmackhafter machen. Darstellerisch, inhaltlich und inszenatorisch ist „Richard III.“ Kino auf Weltniveau, allerdings sollte man ein Faible für Shakespeare haben, denn die Dialoge dürften den einen oder anderen Zuschauer ein wenig Konfus zurücklassen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Richard III Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Richard III Blu-ray Preisvergleich

11,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
9,69 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
11,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
20,80 CHF *

ca. 18,72 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 18,94 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Richard III Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

9,69 EUR*
9,98 EUR*
9,99 EUR*
11,95 EUR*
11,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

1 Mitglied haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 2x vorgemerkt.